Fotos

Trödeln am Totensonntag

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | vor 1 Tag | 2 mal gelesen

Berlin: Ostbahnhof | Friedrichshain. Im Ostbahnhof findet am Totensonntag, 26. November, die oldthing-Sammlerbörse statt. Angemeldet haben sich rund 85 Händler. Zu ihrem Sortiment gehören unter anderem Ansichtskarten, Briefmarken, Münzen, alte Fotos oder Landkarten. Geöffnet ist von 9 bis 17 Uhr. tf

Bildergalerie zum Thema Fotos
17
16
14
13

Fotos von "Augenblicken"

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 04.11.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder | Friedenau. Lutz Hänel, Hobbyfotograf aus Leidenschaft, zeigt seine Arbeiten in der Berliner Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder in der Fregestraße 38A. Die Ausstellung „Augenblicke“ wird am 10. November um 16 Uhr eröffnet. Es ist Hänels erste Exposition; www.abeh-berlin.de/aktuelles. KE

1 Bild

Kaos am Wall: Klanghappening zum Mauerfall

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.10.2017 | 35 mal gelesen

Berlin: Jugendwiderstandsmuseum | Friedrichshain. Anlässlich des 28. Jahrestages des Mauerfalls gibt es am Freitag, 10. November, im Jugendwiderstandsmuseum in der Galiläa-Kirche, Rigaer Straße 9, eine besondere Kunstaktion. Sie nennt sich "Kaos am Wall" und steht für ein Klangvisionshappening, zu dem auch die Besucher ihren Teil beitragen sollen. Die Gäste werden dazu aufgefordert, ihre Erinnerungen aus den Jahren 1985 bis 1995, also die Zeit vor und nach...

1 Bild

Fahndung nach jungen Räubern: Opfer getreten und geschlagen

Christian Schindler
Christian Schindler | Wilhelmstadt | am 25.10.2017 | 92 mal gelesen

Wilhelmstadt. Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei unbekannten Männern, die am 8. August 2017 einen 19-Jährigen an der Heidereuterstraße beraubt haben sollen. Die zwei Räuber sollen an dem Dienstag gegen 2 Uhr morgens an einer Bushaltestelle auf den am Boden liegenden 19-Jährigen eingeschlagen und -getreten haben. Anschließend entwendeten sie ihm zwei Handys und...

Mobilität dank Hilfen

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 24.10.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee | Hellersdorf. Das Stadtteilbüro des Quartiersmanagements Boulevard Kastanienallee, Stollberger Straße 33, zeigt bis Ende November die Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs in Marzahn-Hellersdorf“. Zu sehen sind Fotos vom Alltag der Mobilitätshilfsdienste im Bezirk wie sie gehbehinderte Bürger unterstützen. Das Stadtteilbüro ist Mo-Mi von 9 bis 17 Uhr, Do von 9 bis 18.30 Uhr, Fr von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Kontakt unter...

Neue Fotos zu Gärten und Landschaften

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 22.10.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Freizeitforum Marzahn | Marzahn. Die Gesellschaft für Fotografie zeigt im Foyer des Freizeitforums Marzahn, Marzahner Promenade 55, neue Bilder zu Landschaften und Gärten. Die Ausstellung setzt die seit September bereits im FFM gezeigte Ausstellung mit neuen Fotografien und Motiven fort. Darunter sind auch Fotos, die von Kindern auf der IGA gemacht wurden. Die neuen Bilder sind bis Sonnabend, 18. November, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind täglich...

Fotoschau über Hellersdorf

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 15.10.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Spree-Center | Hellersdorf. Eine Fotoausstellung von Hellersdorfern und Flüchtlingen ist noch bis Sonntag, 29. Oktober, im Spree Center, Hellersdorfer Straße 77-83, zu sehen. Die Ausstellung unter dem Titel „Blickwechsel“ eröffnet unterschiedliche, teils überraschende Perspektiven auf den Stadtteil. Sie kam auf Initiative des „Klub 74 Nachbarschaftszentrum Hellersdorf“ zustande. Die Teilnehmer wurden von der Fotografin Maria Dost begleitet....

1 Bild

Vortrag über verschwundene Orte: Historiker zeigt alte Ansichten

Christian Schindler
Christian Schindler | Waidmannslust | am 06.10.2017 | 38 mal gelesen

Berlin: Königin-Luise-Kirche Waidmannslust | Waidmannslust. Der Historiker Dr. Dieter Schütte spricht am Sonntag, 15. Oktober, um 17 Uhr in der Königin-Luise-Kirche, Bondickstraße 14, über "Verschwundene Orte in Berlin – der neue Westen". Der Vortrag wird mit Lichtbildern illustriert. Bauwerke, Plätze, Denkmäler sowie öffentliche und private Einrichtungen, die einst für die Stadt eine große Bedeutung hatten und heute nicht mehr existieren, werden durch den Vortrag...

Waldkunstzauber im Spandauer Forst: Familienerlebnistag in der Natur

Christian Schindler
Christian Schindler | Hakenfelde | am 22.09.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Spandauer Forst | Hakenfelde. Die Waldschule Spandau und die Freizeitstätte Aalemannufer veranstalten einen Wald-Kunst-Tag am Sonntag, 1. Oktober, von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Teilnehmer lassen sich vom Herbst mit seinen Farben und Formen anregen, mit Zeit und Muße Naturkunst zu gestalten. Dazu wird das Material genutzt, welches vor Ort gefunden wird. So entstehen vergängliche Werke in der Natur. Die Kunstwerke werden fotografisch...

1 Bild

Vortrag und Führung

Berlin: Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie, "Haus 22" | Auf Spurensuche Unidentifizierte Bilder im Fotobestand Das Stasi-Unterlagen-Archiv verwahrt über 1,7 Millionen Fotos. Dazu gehören Überwachungsaufnahmen, Fotos von Ermittlungen, konfisziertes Material und Impressionen aus dem Alltag und dem Dienstbetrieb des Staatssicherheitsdienstes. Zu vielen dieser Bilder sind die Zusammenhänge und näheren Umstände ihrer Entstehung bekannt. Es gibt aber auch Aufnahmen, denen der...

Selfies werden zum Kunstobjekt

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 31.08.2017 | 39 mal gelesen

Berlin: Spandau Arcaden | Spandau. Noch bis zum 13. Oktober können alle Interessierten an dem Kunstprojekt „Faces of Spandau“ in den Spandau Arcaden, Klosterstraße 3, teilnehmen. Die Teilnehmer laden Selfies oder Porträtbilder über die Seite www.spandau-arcaden.de hoch. Die Bilder, die dann auf Facebook die meisten „Likes“ bekommen, werden vom Künstler Michael Strogies als Leinwandbild bearbeitet. Die gelungensten Bilder sind bis zum 22. Oktober in...

Fotos aus Mekong-Ländern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.08.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Albert-Einstein-Volkshochschule Schöneberg | Schöneberg. Anlässlich des Mekong-Ländertages am 10. September von 11 bis 19 Uhr zeigt die Albert-Einstein-Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg in ihrem Haus am Barbarossaplatz 5 die Ausstellung „Glad to be here“. Bis zum 20. Oktober montags bis freitags 8 bis 21 Uhr sind Aufnahmen der beiden Fotografen Sebastian Heise und Philip Schunke zu sehen. Sie entstanden auf einer Reise zu den Projekten der Deutsch-Laotischen...

Hobbykünstler stellen aus

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 24.08.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost | Hellersdorf. Die Ausstellung „Bilder der Heimat“ wird am Dienstag, 5. September, im Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58, um 16 Uhr eröffnet. Die Bilder und Fotos sind Ergebnis eines Aufrufs an Hobbykünstler aus dem Bezirk. Eine Jury wird die besten Arbeiten noch am selben Abend auswählen und auszeichnen. Anschließend ist die Ausstellung bis 5. November Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag...

Anatoliens Bergwelt

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 21.08.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Seniorenbegegnungsstätte "Rusche 43" | Lichtenberg. „Kapadokien – Sagenhafte Bergwelt Anatoliens“ heißt ein Reisebericht von Charlotte Kittel am Mittwoch, 30. August, um 14.30 Uhr in der Begegnungsstätte Ruschestraße 43. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro. Anmeldungen und Informationen gibt es unter  559 23 81. bm

Fotos auf der Wäscheleine

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 10.08.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Evangelische Dorfkirche Kladow | Kladow. Die Arbeitsgemeinschaft Fotografie im Kladower Forum präsentiert am Sonnabend, 19. August, von 10 bis 13 Uhr in einer Open-Air-Galerie Fotos ihrer Mitglieder auf einer Wäscheleine vor der Dorfkirche Kladow. Die jährliche Ausstellung steht im Jahr des 750-jährigen offiziellen Bestehens des Dorfes unter dem Motto „Kladow Heute“. Die Fotografen sind vor Ort und stehen für Gespräche zur Verfügung. CS

1 Bild

Claude Monet und ein Rosentraum

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Reinickendorf | am 03.08.2017 | 53 mal gelesen

Giverny (Frankreich): Giverny | Schnappschuss

4 Bilder

Das Stumpenschwanz-Eichhörnchen

Sylvia Friedrichs
Sylvia Friedrichs | Zehlendorf | am 28.07.2017 | 149 mal gelesen

Na, was schaut denn da so keck aus dem Käfig. Es ist Eichhörnchen Fridolin ohne kräftigen, buschigen Schwanz von fast 20 cm Länge. Nur einen kleinen Stumpen und dabei ist der Schwanz so wichtig für ein Eichhörnchen. Viele Funktionen übernimmt er. Nicht nur zum Halten des Gleichgewichtes beim Klettern, sondern auch zum Wärmen im Winter und bei der Paarung ist er so bedeutsam. Sie haben an den Vorderpfoten vier lange, sehr...

Schnitzeljagd per App: Ferienangebot im Jüdischen Museum

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 18.07.2017 | 40 mal gelesen

Berlin: W. Michael Blumenthal Akademie | Kreuzberg. Während der Sommerferien lädt das Jüdische Museum jeden Donnerstag Kinder zwischen sieben und zehn Jahren zu einer interaktiven Schnitzeljagd ein. Sie beschäftigt sich mit Sternen, Planeten und Monden und damit, wie sie unsere Zeitrechnung beeinflussen. Los geht es jeweils um 10 Uhr mit einer spielerischen Einführung. Ausgestattet mit Tablets gehen die bis zu 15 Teilnehmer danach in kleinen Gruppen auf multimediale...

2 Bilder

Berlin, mein Rad und ich: Schreiben, fotografieren, Videos machen und gewinnen

Alexander Schultze
Alexander Schultze | Kreuzberg | am 27.06.2017 | 3263 mal gelesen

Berlin: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt | Berlin. Der Drahtesel wurde kürzlich 200 Jahre alt. Das allein reicht eigentlich schon, ihm große Aufmerksamkeit zu widmen. Damit nicht genug, plant die Politik in Berlin viel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten. Gute Gründe also, unsere 17.000 Leserreporter auf das Thema anzusetzen. Es geht fast alles!Sie grübeln, was Sie tun können? Na fast alles! Etwa so: Sie wollten schon immer mal von der malerischen Strecke...

Vorsicht Kamera! Fotografierverbot in Berliner Schwimmbädern unrealistisch

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 27.06.2017 | 175 mal gelesen

Berlin. Anders als in anderen Bundesländern gilt in Berliner Schwimmbädern kein Fotografierverbot. Und das bleibt auch so.Handys sind heute überall dabei und fast alle haben eine integrierte Fotokamera – immer mehr ermöglichen sogar Unterwasseraufnahmen. So wird geknipst und geknipst und viele Bilder landen im Internet. Das ärgert Menschen, die ungewollt mit abgelichtet werden – in Bikini und Badehose oder bei einer...

Junge Tamilen stellen aus

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | am 23.06.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Rathaus Charlottenburg | Charlottenburg. Noch bis 19. Juli 2017 ist in der Rathausgalerie in der Otto-Suhr-Allee 100 die Ausstellung „Alltagsrassismus, Diskriminierung und rechte Gewalt“ zu sehen. 36 deutsch-tamilische Jugendliche besuchten Workshops, in denen sie sich mit Filmen, Fotos und Texten mit den Themen Rassismus, Diskriminierung und rechter Gewalt beschäftigten. Dabei haben sie auch eigene Erfahrungen mit Alltagsrassismus verarbeitet. Die...

Mein Spielplatz ist der coolste! Wettbewerb läuft über die Sommerferien

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 06.06.2017 | 15 mal gelesen

Spandau. Aufgepasst! Das Projekt „Raum für Kinderträume“ ruft wieder zum Wettbewerb auf.Wer glaubt, den „coolsten Spielplatz“ in Spandau gefunden zu haben, der macht bei der Aktion einfach mit. Und so geht’s: Den persönlichen Favoriten malen, fotografieren oder basteln und erklären, warum genau dieser der tollste Spielplatz im Bezirk ist. Alles eintüten und per Post bis zum 30. Juli an das Bezirksamt Spandau, Abteilung Bauen,...

3 Bilder

Siemensstadt in Schwarz-Weiß: Bildband mit seltenen Fotos erschienen

Christian Schindler
Christian Schindler | Siemensstadt | am 04.06.2017 | 138 mal gelesen

Siemensstadt. Der Konzern ist weltbekannt, und die von ihm errichtete „Ringsiedlung“ ist sogar Weltkulturerbe. Gerade ist ein Bildband mit historischen Fotos der Siemensstadt erschienen.Eigentlich ist Lutz Oberländer Oberregierungsrat beim Landesrechnungshof Brandenburg, aber er ist auch Siemenststädter. Der gebürtige Berliner wohnt seit 2003 in Siemensstadt in einer denkmalgeschützten Siedlung. Er beschäftigt sich zudem...

Mobilität dank Hilfen

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 27.05.2017 | 6 mal gelesen

Hellersdorf. Die Ausstellung „Gemeinsam unterwegs in Marzahn-Hellersdorf“ ist ab Donnerstag, 1. Juni, im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde, Glauchauer Straße 7, zu sehen. Sie zeigt Fotos vom Alltag der Mobilitätshilfsdienste bei der Unterstützung gehbehinderter Menschen im Bezirk. Die Fotos sind in Zusammenarbeit der Mobilitätshilfedienste der Diakonie und der Volkssolidarität, der Kontaktstelle...

Fotos von Tommy Fischer

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 09.05.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Kittler/Schmidt | Marzahn. Eine Ausstellung mit Fotos von Tommy Fischer ist im Büro der Abgeordneten Regina Kittler und Manuela Schmidt (beide Die Linke) zu sehen. Unter dem Titel „Marzahn in Szene“ sind die schönen Seiten einer Stadt abseits der touristischen Magnete zu entdecken. Der Marzahner Fotograf und Künstler fotografierte die Großsiedlung zu jeder Tageszeit. Die Ausstellung im Abgeordnetenbüro, Helene-Weigel-Platz 7, ist bis Ende Juni...