Frauengefängnis

Kunst im Knast

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 01.09.2016 | 238 mal gelesen

Berlin: ehemaliges Frauengefängnis der JVA Düppel | Lichterfelde. Zu einem besonderen Kunstprojekt lädt der Verein Kunst.Raum.Steglitz vom 9. bis 11. September ein. Zum Tag des offenen Denkmals bespielt der einen Teil des Denkmals Soeht.7 – das ehemalige Frauengefängnis in der Söhtstraße 7. Auf Einladung von Jochen Hahn, Inhaber des ehemaligen Frauengefängnisses, präsentieren sich die Künstler mit einem Programm aus Musik, Performance, Tanz und Lesung. Am Freitag, 9....

Dauerbeleuchtung im Frauengefängnis: Das Licht wird jetzt ausgeschaltet

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 14.01.2016 | 74 mal gelesen

Pankow. Seit vergangenem Sommer ist das Frauengefängnis Pankow an der Arkonastraße 56 nicht mehr belegt.Wegen Personalmangels im Justizvollzug wurde es geschlossen. Die einstigen Insassinnen sind auf drei andere Gefängnisstandorte in der Stadt verteilt worden. Auch die hier tätigen Justizvollzugsbeamtinnen sind an anderen Orten eingesetzt.Die Schließung des Pankower Gefängnisses und die Verteilung von Insassinnen und Personal...

Frauengefängnis Hoheneck

Christian Schindler
Christian Schindler | Borsigwalde | am 24.09.2015 | 72 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Burkard Dregger | Reinickendorf. Der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger lädt alle Interessierten zur Vorführung des Dokumentarfilms „Ein Tag zählt wie ein Jahr“ am 1. Oktober um 18 Uhr in sein Bürgerbüro, Emmentaler Straße 92, ein. Der Film dokumentiert anhand von sieben Zeitzeugen-Porträts den Alltag der aus politischen Gründen inhaftierten Frauen im DDR-Gefängnis Hoheneck. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion mit den Zeitzeugen....

1 Bild

Kein Personal – keine Häftlinge: Frauengefängnis ist vorübergehend geschlossen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 01.09.2015 | 235 mal gelesen

Berlin: Frauengefängnis Pankow | Pankow. Wegen Personalmangels im Justizvollzug ist das Frauengefängnis Pankow in der Arkonastraße 56 nicht mehr belegt. Die bisherigen 51 Insassinnen sind auf drei andere Gefängnisse in Lichtenberg, Neukölln und Reinickendorf verteilt worden, heißt es aus der Senatsjustizverwaltung.Ebenfalls in anderen Einrichtungen sind die 29 Justizvollzugsbeamtinnen eingesetzt worden. Das Gefängnis musste schließen, weil zu wenig Personal...

2 Bilder

Auf dem Gelände des Frauengefängnisses wird der Hörweg eröffnet

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.05.2015 | 148 mal gelesen

Friedrichshain. Eine Freifläche mitten im Wohngebiet. Ein Großteil von ihr wird von der Jugendverkehrsschule genutzt. An die Vergangenheit des Ortes erinnerte bisher nur wenig. Ab 30. Mai wird sich das ändern.An diesem Tag wird der Hörweg auf dem Gelände des ehemaligen Frauengefängnisses Barnimstraße eröffnet. Die Haftanstalt befand sich zwischen 1864 und 1974 entlang des Karrees zwischen Barnim- und Weinstraße. Frauen in...