Güterbahnhof Wilmersdorf

2 Bilder

Spatenstich für das neue Quartier „Friedenauer Höhe“

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 27.09.2016 | 297 mal gelesen

Berlin: Güterbahnhof Wilmersdorf | Friedenau. Es werden Jahre vergehen, bis das letzte Gebäude steht. Aber ein Anfang ist gemacht. Am 16. September war Spatenstich für die „Friedenauer Höhe“ auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf.Der Startschuss ist gegeben für eine neue Stadt in der Stadt. Ein „qualitätsvolles, grünes, nahezu autofreies Wohnquartier mit der für ein modernes Leben notwendigen Urbanität“, wie Investor Lars Böge, Vorstand der...

1 Bild

Bald kann es losgehen: BVV stellt wichtige Weichen für 1200 neue Wohnungen 3

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 24.07.2016 | 221 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. In ihrer letzten Sitzung vor der Berlin-Wahl hat die Bezirksverordnetenversammlung zwei wichtige Beschlüsse gefasst. Sie votierte für die Planreife des Vorhabens in der Bautzener Straße und setzte den Bebauungsplan für den ehemaligen Güterbahnhof Wilmersdorf fest.Mit diesen Beschlüssen – nur der Pirat Michael Ickes und die beiden Verordneten der Linken, Harald Gindra und Elisabeth Wissel, stimmten dagegen – wurden...

2 Bilder

Vorwürfe zum früheren Güterbahnhof Wilmersdorf

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 29.03.2016 | 471 mal gelesen

Friedenau. Unlängst haben Architekten und Fachplaner im Rathaus Schöneberg die Pläne zur Konversion des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf in ein Wohngebiet mit Einzelhandel, einem großen Supermarkt und Büros vorgestellt. Derweil bombardieren im Hintergrund Gegner und Befürworter einander und die zuständige Stadträtin mit „offenen Briefen“ und E-Mails.Für emotionale Reaktionen sorgt ein „offener Brief“ des Friedenauer...

Bebauungspläne liegen aus: Bürger können Stellung nehmen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 16.03.2016 | 115 mal gelesen

Schöneberg. Bis Mitte April liegen im Stadtplanungsamt die Bebauungspläne für zwei viel diskutierte Vorhaben aus.Da ist zunächst das schwierige Grundstück über einem unterirdisch angelegten BVG-Gleichrichterwerk am Zusammentreffen von Hauptstraße und Willmanndamm nahe dem Kleistpark. Hier sollen überwiegend Studentenwohnungen entstehen. Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind Räume für Dienstleistungs-, Gastronomie-...

1 Bild

Ein neues Quartier für Friedenau: Portal für 2000 Bewohner

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 12.07.2015 | 450 mal gelesen

Berlin: Güterbahnhof Wilmersdorf | Friedenau. Wie geht es mit dem ehemaligen Güterbahnhof Wilmersdorf weiter? Bürger informierten sich über den aktuellen Stand der Planungen. Ein markantes hohes Gebäude an der Hauptstraße wird künftig das Portal zu Friedenau und zu dem rund neun Fußballfelder großen, neuen Wohnquartier bilden. Dahinter entstehen bis zur Handjery- und Lauterstraße auf vier Baufeldern fünf- bis sechsgeschossige Wohnhäuser. Im Norden riegelt...

Planung zum Güterbahnhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 25.06.2015 | 93 mal gelesen

Berlin: Güterbahnhof Wilmersdorf | Schöneberg. Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) informiert am 1. Juli über den aktuellen Stand der Planung für eine Bebauung des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf. Beginn der Veranstaltung in der Mensa der Friedrich-Bergius-Schule, Perelsplatz 6-9, ist um 18 Uhr. KEN

Planänderung für Bahngelände?

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 18.06.2015 | 237 mal gelesen

Berlin: Güterbahnhof Wilmersdorf | Schöneberg. Die BÖAG aus Hamburg will auf dem ehemaligen Areal der Bahn nahe dem Innsbrucker Platz unter anderem rund 900 Wohnungen errichten. Nun hat die Deutsche Bahn bekanntgegeben, dass sie den inneren Ring zwischen Tempelhof und Halensee wieder für den Güterverkehr in Betrieb nehmen will. Interessierte Bürger können sich am 1. Juli 18 Uhr in der Friedrich-Bergius-Schule am Perelsplatz über die neue Situation...

Warmlufthalle muss umziehen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.04.2015 | 46 mal gelesen

Schöneberg. Wenn das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf nahe dem Innsbrucker Platz bebaut wird, ist kein Platz mehr für die Warmlufthalle für Obdachlose, die die Stadtmission dort in den Wintermonaten betreibt. Das Bezirksamt soll sich nach alternativen Standorten für die temporäre Einrichtung mit 100 Schlafplätzen umsehen, damit Wohnungslose auch im Winter 2015/2016 ein warmes, trockenes Plätzchen finden. Einen...

Freie Flächen und Bahngelände werden genutzt

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Tempelhof | am 29.12.2014 | 416 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Berlin braucht neue Wohnungen, weil immer mehr Menschen aus dem Bundesgebiet in die Hauptstadt ziehen. Diese Entwicklung macht auch um den Bezirk keinen Bogen.Nachdem das Tempelhofer Feld für den Wohnungsbau nicht mehr zur Verfügung steht, müssen andere Baufelder gefunden werden. "Der Bezirk gehört nicht zu den Bereichen mit starkem Wohnungsbau", erklärte der Leiter der Stadtentwicklung, Siegmund Kroll....

Bürger können einen Monat lang zu den Plänen Stellung nehmen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 30.06.2014 | 13 mal gelesen

Friedenau. Der Bezirk plant auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofs Wilmersdorf ein Wohngebiet, Einzelhandel und Büros. Wie das aussehen könnte, war jetzt in einer Informationsveranstaltung zu erfahren.Am Ende eines längeren Prozesses stehen zwei Varianten für das Gelände zwischen Innsbrucker Platz und Handjerystraße. Entworfen haben sie das Architekturbüro nps tchoban und das Büro Czerner und Göttsch Architekten. Die...

Uneinigkeit über Größe des Supermarkts auf dem alten Güterbahnhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 14.04.2014 | 147 mal gelesen

Schöneberg. Auf dem alten Güterbahnhof Wilmersdorf soll ein neuer Kiez mit gut 700 Wohnungen entstehen. Im Fokus der Debatte steht derzeit die Größe des vorgesehenen Supermarkts.Vom Hamburger Investor Böag Beteiligungs-Aktiengesellschaft hieß es bislang, man wolle eine Verkaufsfläche von 3500 Quadratmetern. Der Bezirk hat das Dortmunder Stadtforschungsbüro Junker und Kruse beauftragt zu prüfen, wie sich eine solche Ansiedlung...