Gedenkort

Ein Gedenkort für Burak: Initiative will an Mordopfer erinnern

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 17.11.2016 | 54 mal gelesen

Neukölln. Vor viereinhalb Jahren wurde Burak Bektas auf offener Straße erschossen. Bis heute hat die Polizei den Täter nicht gefunden. Die Mutter des Ermordeten wünscht sich einen Gedenkort für ihren Sohn. Dafür sammelt eine Initiative nun Geld.Donnerstag, 5. April 2012, am frühen Abend: Der 22-jährige Burak trifft sich mit Freunden an der Rudower Straße, gegenüber vom Neuköllner Krankenhaus, nur wenige hundert Meter von...

Schmierereien und kein Ende

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 16.11.2016 | 11 mal gelesen

Moabit. Im Frühsommer war das mahnende Schild „Von hier fuhren Züge ins Gas“ am Ort des früheren Moabiter Deportationsbahnhofs zerstört worden. Die Initiative „Sie waren Nachbarn“ hat das Schild an der Ellen-Epstein-Straße zwar schnell wieder aufgestellt, sieht sich aber seither regelmäßig mit Schmierereien konfrontiert. Immer wird das Wort „Gas“ durchgestrichen oder übermalt und mit „Nein“ kommentiert. Die Initiative bringt...

1 Bild

24 Waldkiefern: Jury kürt Siegerentwurf für den Gedenkort Güterbahnhof Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.09.2016 | 40 mal gelesen

Berlin: Gedenkort Güterbahnhof Moabit | Moabit. Ein Hain soll es sein, bestehend aus 24 Waldkiefern, die in den nächsten drei Jahrzehnten erst heranwachsen müssen.So sieht es der Siegerentwurf des Kunstwettbewerbs für einen Gedenkort Güterbahnhof Moabit vor. Von den Gleisen 69, 81 und 82 wurden mit „Sondertransporten“ über 30.000 Berliner Juden deportiert. Die von der Jury unter Vorsitz der freien Publizistin und Honorarprofessorin für Kunst, Stefanie Endlich,...

Denkmal für Drogentote? Runder Tisch Leopoldplatz diskutiert über einen Gedenkort

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 22.08.2016 | 54 mal gelesen

Berlin: Leopoldplatz | Wedding. Auf der kommenden Sitzung des Runden Tisches Leopoldplatz (RTL) am 6. September wird wieder über die Idee diskutiert, einen Gedenkort für die auf dem Leopoldplatz verstorbenen Trinker und Junkies zu errichten.Die Idee ist schon zwei Jahre alt, doch jetzt kommt sie wieder auf die Agenda. Am 6. September wollen Anwohner, Behördenvertreter und Gewerbetreibende, die sich beim Runden Tisch Leopoldplatz engagieren, erneut...

Anonymes Engagement

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 11.08.2016 | 6 mal gelesen

Moabit. Wie berichtet, wurde in der Nacht zum 30. Juli auf die Erinnerungstafel der Initiative „Sie waren Nachbarn“ in der Ellen-Epstein-Straße ein Farbanschlag verübt. Darüber hinaus strichen die unbekannten Täter das Wort „Gas“ durch und schrieben daneben „Sachlich falsch“. Nun hat ein der Initiative Unbekannter noch am selben Tag bei der Polizei Strafanzeige gestellt. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen...

Gedenkort für Mordopfer

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Buckow | am 20.06.2016 | 10 mal gelesen

Buckow. Das Bezirksamt wird eine Nutzung der Grünfläche an der Rudower Straße Ecke Laubsängerweg durch die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaș prüfen. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf seiner Sitzung am 15. Juni mit den Stimmen von SPD, Grüne, Piraten und Linken. Mit dem Gedenkort möchte die Initiative den immer noch nicht aufgeklärten Mord von 2012 an dem damals 21-Jährigen ins...

Gedenktafel für Mordopfer Burak Bektaș

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Buckow | am 13.05.2016 | 22 mal gelesen

Neukölln. Mit den Stimmen von SPD, Grünen, Piraten und Linken beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 11. Mai die Errichtung eines Gedenkortes für Burak Bektaș durch die „Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaș“. Geplant ist ein öffentlicher Ort des Gedenkens in der Nähe des Tatorts, wo der 21-Jährige 2012 von einem immer noch nicht ermittelten Täter erschossen wurde. Das Konzept des Gedenkortes,...

Sieben Stolpersteine in der Dortmunder Straße verlegt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.05.2016 | 32 mal gelesen

Moabit. Vor dem Haus in der Dortmunder Straße 3 sind die ersten sieben Stolpersteine für die Angehörigen von Benjamin Gidron verlegt worden. Weitere werden folgen.Sie sind dem Holocaust entronnen. Nachdem sein Großvater Sally Gottfeld im Mai 1933 fast fünf Wochen lang im SA-Folterkeller in der Tempelhofer Papestraße gequält worden war, bemühte sich Benjamin Gidron umgehend um eine Einreiseerlaubnis für Palästina für sich,...

Schüler weihten Mahnmal ein: Zur Erinnerung an jüdische Mitschüler

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Charlottenburg | am 16.11.2015 | 73 mal gelesen

Berlin: Schiller-Gymnasium | Charlottenburg. Im Schiller-Gymnasiums, Schillerstraße 125-127, wurde am 11. November eine Gedenkstätte für verfolgte und ermordete ehemalige jüdische und nicht-jüdischen Schüler eingeweiht. Eine alte Schulbank, in der die Namen der Schüler eingraviert wurde, steht jetzt als Mahnmal vor der Schulaula. Der Gedenkort wurde von der AG „Erinnern“ geschaffen. In der AG arbeiten Schüler verschiedener Klassenstufen zusammen. Die...

Einweihung eines Gedenkorts für Nazi-Opfer verschiebt sich

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 09.09.2015 | 67 mal gelesen

Biesdorf. Die Eröffnung des Friedhofs der ehemaligen "Anstalt für Epileptische Wuhlgarten" als Gedenkort muss verschoben werden. Das Bezirksamt konnte den Termin nicht halten.Auf dem ehemaligen Anstaltsfriedhof wurden bis 1945 Patienten beerdigt, darunter solche, die in der ehemaligen Anstalt für Epileptische im Wuhlgarten im Rahmen des Euthanasie-Programms der Nazis ermordet wurden. Die aus 159 Einzelgräbern und mehreren...

Lotto-Stiftung bewilligt Geld für geplanten Gedenkort

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 12.06.2015 | 543 mal gelesen

Berlin: Güterbahnhof Moabit | Güterbahnhof Moabit: Kunstwettbewerb noch in diesem Jahr

Gedenkort für Hannah Höch eröffnet

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Heiligensee | am 03.06.2015 | 49 mal gelesen

Heiligensee. Der Gedenkort "Schau(ins)fenster Hannah Höch" wird am 25. Juni An der Wildbahn 33 eröffnet. Die Künstlerin hatte lange in Heiligensee gewohnt.Zur Eröffnungsfeier des Gedenkortes "Schau(ins)fenster Hannah Höch" liest Claudia Bauer aus dem Kalender und den Notizen von Hannah Höch. Bardo Henning und Barbara Huber begleiten die Veranstaltung ab 18 Uhr musikalisch. Die international bekannte Künstlerin Hannah Höch...

1 Bild

Per App lässt sich der Gedenkort Rummelsburg entdecken

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 13.05.2015 | 174 mal gelesen

Rummelsburg. Der Gedenkort Rummelsburg erinnert an Unterdrückung und Leid. Eine neue Smartphone-App erzählt in Bild und Ton die Historie des Ortes seit Ende des 19. Jahrhunderts.Rund 40 Minuten dauert der geführte Rundgang durch die wechselhafte und gut 100-jährige Geschichte des heutigen Gedenkortes Rummelsburg. Ein großer Teil der roten Backsteinbauten, in die Ende des 19. Jahrhunderts in der Kaiserzeit Obdachlose oder...

1 Bild

Mit einem Gedenkort soll an Sammellager Blankenfelde Nord erinnert werden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenfelde | am 11.03.2015 | 124 mal gelesen

Blankenfelde. Auf dem Gelände des früheren Krankensammellagers Blankenfelde Nord soll es schon bald einen Gedenkort geben. Einen entsprechenden Auftrag erteilte das Bezirksparlament einstimmig dem Bezirksamt.Das am Rande des Dorfes gelegene Lager wurde seit 1940 als Durchgangslager für arbeitsunfähige und kranke Zwangsarbeiter aus der damaligen Sowjetunion genutzt. Seit Ende 1942 war es nur noch Krankensammellager, da die...

1 Bild

Unwürdiger Zustand: Kritik am Gedenkort auf dem Güterbahnhof Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.02.2015 | 572 mal gelesen

Moabit. Am 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee hat der Historiker und Jurist Alfred Gottwaldt sein Buch über den Mahnort Güterbahnhof Moabit vorgestellt.Vom ehemaligen Güterbahnhof gingen die meisten Transporte ab. Von dort aus wurde die größte Zahl jüdischer Menschen deportiert. Der "Zufuhrweg" von der Quitzowstraße zum Gleis, wo die Züge in den Tod warteten, existiert noch weitgehend im...

Grünanlage soll umgestaltet werden

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 05.02.2015 | 105 mal gelesen

Biesdorf. Der ehemalige Friedhof der Pflegeanstalt Wuhlgarten ist unter Bäumen und wucherndem Gestrüpp kaum noch zu erkennen. Das Grünflächenamt soll ihn zu einem Gedenkort umgestalten.Angelegt wurde der Friedhof ursprünglich für die verstorbenen Patienten der "Heil- und Pflegeanstalt Wuhlgarten". Insgesamt wurden hier 159 Menschen in Einzelgräbern bestattet. Die Nazis leerten die Anstalt im Zuge ihres Euthanasieprogramms und...

2 Bilder

Schüler fanden Worte für die Auschwitz-Befreiung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 02.02.2015 | 111 mal gelesen

Westend. Man ist nie zu jung, sich zu erinnern: Das Jugendamt, die evangelische Kirchengemeinde Eichenallee, die Waldoberschule und der Verein "Erinnern und Verantwortung" riefen zur Gedenkveranstaltung am Blauen Obelisken am Theodor-Heuss-Platz. Auch 70 Jahre nach Auschwitz rangen Schüler um Fassung.Geschichte und Gegenwart, das Damals und die wieder laut werdenden Parolen von heute. Es gibt einen Zusammenhang. Und Xisa und...

1 Bild

Wegweiser zu Gedenkkreuz für Horst Kullack beschlossen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 29.01.2015 | 58 mal gelesen

Lichtenrade. Am 1. Januar 1972 wurde der 23-Jährige Horst Kullack beim Versuch, in Lichtenrade die Mauer zu überwinden, von DDR-Grenzsoldaten beschossen und tödlich verletzt.Am Ende der Wittelsbacher Straße, dort wo Horst Kullack sein Leben verlor, erinnert seitdem ein großes Holzkreuz an das tragische Geschehen. Allerdings steht das es heute etwas abseits. Vom Ende der Wittelsbacher Straße führt zwar ein zirka 80 Meter...

Neuer Ort für den Gedenkstein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 28.01.2015 | 34 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Der Gedenkstein zur Erinnerung an die Befreiung Berlins an der Ostseestraße soll einen neuen Platz finden. Einen entsprechenden Auftrag erteilte die BVV dem Bezirksamt. Der Gedenkstein steht zurzeit zwischen zwei Wohnhäusern, die einer Wohnungsbaugesellschaft gehören, berichtet der kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion, Matthias Zarbock. An diesem Stein werden jedes Jahr zum Tag der Befreiung am 8. Mai...

1 Bild

In Rummelsburg wird jetzt an das Gefängnis erinnert

Michael Kahle
Michael Kahle | Rummelsburg | am 15.01.2015 | 196 mal gelesen

Rummelsburg. Erzählt wird die Geschichte des größten deutschen Arbeitshauses und des Ost-Berliner Gefängnisses: Am 12. Januar wurde der Gedenkort Rummelsburg eröffnet.Gestaltet wurde er von Helga Lieser und er ist jenen Menschen gewidmet, die dort in der Zeit von 1879 bis 1990 unter verschiedenen staatlichen Systemen untergebracht waren. Vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Haftanstalt an der Hauptstraße 8 wurden drei...

1 Bild

Grüne möchten den ehemaligen Friedhof sichern

Christian Schindler
Christian Schindler | Wittenau | am 01.10.2014 | 114 mal gelesen

Wittenau. Die Reinickendorfer Grünen möchten auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik einen Gedenkort für die von den Nationalsozialisten ermordeten Kranken einrichten.Der Gedenkort soll auf dem Gelände des ehemaligen Friedhofes entstehen. Einen entsprechenden Antrag bringt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in die Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) am 8. Oktober ein. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im...