Gedenktafel

Gedenken an Absturzopfer

Steffi Bey
Steffi Bey | Bohnsdorf | vor 5 Tagen | 8 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel | Bohnsdorf. Mit einer Gedenkveranstaltung wird am 12. Dezember an eines der schwersten Flugzeugunglücke der Zivilluftfahrt der DDR erinnert. Vor 30 Jahren stürzte beim Landeanflug auf den Flugplatz Berlin-Schönefeld ein Passagier-Flugzeug der Aeroflot ab. Unter den 72 Todesopfern waren fast alle Schüler einer Schweriner 10. Klasse, die sich auf dem Rückflug von einer Klassenfahrt befanden. Seit 2011 erinnert eine Gedenktafel...

1 Bild

Gedenktafel erinnert an die Frauenrechtlerin und Gewerkschafterin Emma Ihrer

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 22.11.2016 | 33 mal gelesen

Niederschönhausen. An die Gewerkschafterin und Politikerin Emma Ihrer erinnert jetzt eine Berliner Gedenktafel aus Porzellan. Angebracht wurde sie im Auftrage der Historischen Kommission zu Berlin sowie der Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten am Haus Marthastraße 10.Emma Ihrer (1857-1911) engagierte sich in der Frauenbewegung. Sie wuchs in Schlesien auf und absolvierte eine Lehre zur Putzmacherin. Nach der Heirat...

3 Bilder

Gedenken an Spandauer in Theresienstadt: Jugendgeschichtswerkstatt recherchierte 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 14.11.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Mahnmal Lindenufer | Spandau. Bei der diesjährigen Gedenkveranstaltung für die Opfer der Reichspogromnacht von 1938 am Mahnmal Lindenufer stand am 10. November eine Gedenktafel im Mittelpunkt, die Spandauer Schüler am 26. Mai in Theresienstadt angebracht haben.Nach den bisherigen Recherchen der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau sind 36 Spandauer Juden in der Zeit von 1942 bis 1945 von den Nationalsozialisten nach Theresienstadt deportiert worden....

2 Bilder

Bezirk ehrt den SPD-Theoretiker Eduard Bernstein mit Gedenktafel

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 29.09.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel Eduard Bernstein | Schöneberg. Für einen bedeutenden Wegbereiter der deutschen Sozialdemokratie ist eine Gedenktafel feierlich enthüllt worden.Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Heinrich-Wilhelm Wörmann, Historiker und Vorsitzender der Historischen Kommission der SPD-Berlin, hoben in der Bozener Straße 18 das Tuch über der Tafel für Eduard Bernstein (1850 bis 1932). Bedauerlicherweise hatte sich die Hausverwaltung geweigert, die...

Die dritte Gedenktafel: Erinnerung an Wolfgang Szepansky

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.09.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Methfesselstraße 42 | Kreuzberg. Am Sonntag, 9. Oktober, wird um 14 Uhr an der Mauer der ehemaligen Schultheiss-Brauerei in der Methfesselstraße 42 eine neue und besonders gesicherte Gedenktafel für den Widerstandskämpfer Wolfgang Szepansky enthüllt. Im vergangenen Jahr war das Erinnerungszeichen zweimal von Unbekannten zerstört worden. Zunächst passierte das im Februar 2015 mit der 2012 angebrachten Tafel. Sie wurde im Mai 2015 ersetzt, aber nur...

Wo die Gräfin einst wohnte

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 18.09.2016 | 11 mal gelesen

Charlottenburg. Aus Wilhelmine Enke (1753-1820) wurde Gräfin Lichtenau. Und die Lebensgefährtin und zeitweilige Geliebte des König Friedrich Wilhelms II. von Preußen schenkte dem Monarchen nicht nur Kinder, sondern verantwortete sogar kulturpolitische Entscheidungen in dessen Reich. Schließlich bezog Gräfin Lichtenau am Charlottenburger Ufer nahe der Schiffsanlegestelle Schlossbrücke sogar ein eigenes Palais. Genau hier...

Gedenktafel für Charlotte Wolff

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 16.09.2016 | 9 mal gelesen

Wilmersdorf. Zu Ehren der Ärztin und Sexualwissenschaftlerin Charlotte Wolff (1897-1986) prangt nun vor ihrem früheren Wohnhaus in der Laubenheimer Straße 10 eine Gedenktafel, die Anwohner und Passanten an sie erinnert. Damit würdigen die Senatskulturverwaltung das Aktive Museum Faschismus und Widerstand in Berlin eine unkonventionelle Frauenpersönlichkeit und betonten auch die Tatsache, dass sie dem Charlotte-Wolff-Kolleg in...

Neue Gedenktafel für SPD-Politiker

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 03.09.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel Eduard Bernstein | Schöneberg. Zwischen Herbst 2014 und Anfang 2015 muss es passiert sein. Die bronzene Gedenktafel für den Reichstagsabgeordneten und SPD-Theoretiker Eduard Bernstein (1850-1932) kam abhanden. Vermutlich haben Metalldiebe die Tafel am Haus Nummer 18 in der Bozener Straße abgeschraubt. Nun hat das Bezirksamt eine neue Gedenktafel anfertigen lassen. Sie wird bei einem feierlichen Akt am 14. September um 12 Uhr enthüllt. KEN

Tafel für die Gräfin Lichtenau

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 28.08.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Charlottenburger Ufer | Charlottenburg. Tausende Besucher schlossen 2015 bei einer Sonderausstellung im Bezirksmuseum Villa Oppenheim Bekanntschaft mit Wilhemine Gräfin Lichtenau. Jetzt soll es auch im Stadtbild einen Hinweis auf die frühere Residenz der kulturbegeisterten Gräfin geben. Dort, wo sich ihr Charlottenburger Palais befand, lässt das Museum am Mittwoch, 7. September, eine Gedenktafel enthüllen – also am Charlottenburger Ufer, nahe der...

3 Bilder

Berlin ehrt David Bowie mit einer Gedenktafel

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 25.08.2016 | 118 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel David Bowie | Schöneberg. Die Nachricht vom Tod David Bowies war gerade um die Welt gegangen, da versammelten sich Fans vor dem Haus Hauptstraße 155, um mit Blumen, Kerzen und Kärtchen von ihrem Idol Abschied zu nehmen. Das war im Januar. Sieben Monate später erinnert das Land Berlin mit einer Gedenktafel an den Ausnahmekünstler.In Richtung Kleistpark war eine Fahrspur der Hauptstraße gesperrt. Die Presse wurde in ein Geviert aus roter...

1 Bild

David Bowie hinterlässt eine unerwartete Überraschung - Ehrung in Berlin

Lutz Mey
Lutz Mey | Schöneberg | am 23.08.2016 | 228 mal gelesen

Schöneberg. Von 1976 bis 1978 hat der Ausnahmekünstler David Bowie in Berlin gelebt. Nun wurde er geehrt. Unerwartet wurde auch ein letztes Geheimnis von ihm enthüllt. Am Sonntag wurde zu Ehren von David Jones, besser bekannt als David Bowie, eine Gedenktafel an seinem früheren Wohnhaus in Schöneberg enthüllt. Von 1976 bis 1978 wohnte der charmante Musiker in einer Sieben-Zimmerwohnung im Haus Hauptstraße 155. In der...

Erinnern an Kurt Gudell: Hauseigentümer muss noch zustimmen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 13.08.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Potsdamer Straße 186 | Schöneberg. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg soll mit einer Gedenktafel am Haus Nummer 186 in der Potsdamer Straße an Kurt Gudell erinnern. So lautet der Auftrag der BVV.Der Wirtschaftsjurist war während der Nazizeit wegen seiner homosexuellen Neigungen zweimal inhaftiert. Gudell emigrierte 1938 zunächst nach Polen und dann über Italien in die Schweiz. Die Nazis entzogen ihm in Abwesenheit die deutsche Staatsangehörigkeit und...

Gedenktafel für David Bowie

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 12.08.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel David Bowie | Schöneberg. Ein wichtiges Datum für David-Bowie-Fans: Am 22. August um 11 Uhr wird eine Gedenktafel der Königlichen Porzellan Manufaktur für die am 10. Januar verstorbene Musiklegende in der Hauptstraße 155 enthüllt. David Bowie wohnte hier zwischen 1976 und 1978. Auf der Tafel ist zu lesen, dass in dieser Zeit die Alben „Low“, „Heroes“ und „Lodger“ entstanden sind. Sie gingen als Berliner Trilogie in die Popgeschichte ein....

Infos zum La-Belle-Anschlag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 08.08.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: La Belle | Friedenau. Der Beschluss der Bezirksverordneten liegt schon bald drei Jahre zurück. Die Gedenktafel für die Opfer des Anschlags auf die Diskothek „La Belle“ soll um eine weitere Tafel ergänzt werden. Sie informiert künftig über die genaue Opferzahl, die Anzahl der Verletzten und über den politisch motivierten Hintergrund. Am 5. April 1986 verübten libysche Agenten das Attentat auf die bevorzugt von amerikanischen Soldaten...

3 Bilder

Gedenktafel erinnert an illegale Einäscherungen durch die Stasi

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | am 04.08.2016 | 347 mal gelesen

Berlin: Friedhof Baumschulenweg | Baumschulenweg. Das 1913 errichtete Krematorium an der Kiefholzstraße – 1995 abgerissen – wurde zu DDR-Zeiten unter Federführung des Ministeriums für Staatssicherheit für illegale Einäscherungen missbraucht. Künftig wird eine Gedenktafel daran erinnern.Vor allem Maueropfer, die keine Verwandten hatten, wurden auf diese Weise „entsorgt“, wie die Stasi in ihren Unterlagen schreibt. Damit sollte verhindert werden, dass die DDR...

3 Bilder

Gedenktafel für Kinderarzt enthüllt: Ehrung für Heinrich Finkelstein

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 04.08.2016 | 29 mal gelesen

Berlin: Evangelisches Gerieatriezentrum Berlin | Wedding. Am ehemaligen Kinderkrankenhaus Wedding in der Reinickendorfer Straße 61, das heute das Evangelische Geriatriezentrum Berlin (EGZB) beherbergt, erinnert eine Gedenktafel an den deutschen Kinderarzt und Pionier der Säuglingsheilkunde, Heinrich Finkelstein (1865-1942).Die Tafel neben dem Eingang des Pflegewohnheims erinnert daran, dass Finkelstein in diesem Gebäude, das damals das Kaiser und Kaiserin...

7 Bilder

Er produzierte das erste "Handy": Bürgerschloss erinnert an den Tüftler und Unternehmer Paul Schmidt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Alt-Hohenschönhausen | am 23.07.2016 | 73 mal gelesen

Berlin: Schloss Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Ein kleines Museum ist ins Bürgerschloss Hohenschönhausen an der Hauptstraße 44 gezogen. Der Titel: „Daimon – Die Helle Freude“.Die Ausstellung im ersten Stock erinnert an das Schaffen von Paul Schmidt. Der Erfinder der Trockenbatterie und der „elektrischen Taschenlaterne“ lebte fast 20 Jahre lang im Schloss Hohenschönhausen – von 1910 bis 1929. Er war der letzte Privateigentümer des Gebäudes; danach...

4 Bilder

Schüler initiierten eine Gedenktafel an der Grundschule am Sandhaus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 14.07.2016 | 45 mal gelesen

Buch. Auf dem Grundstück der Grundschule am Sandhaus wurde eine Gedenktafel enthüllt. Auf ihr wird daran erinnert, dass in der Schulturnhalle in der Zeit des Zweiten Weltkriegs etwa 90 Zwangsarbeiter leben mussten.Die Idee, eine Gedenktafel aufzustellen, entstand Anfang 2014. Seinerzeit stellten die Grundschüler mit Schülern der nahe gelegenen Marianne-Buggenhagen-Schule für Körperbehinderte die Ergebnisse eines gemeinsamen...

Gedenktafel für Ernst Fraenkel

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 11.07.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Eschwegering | Tempelhof. Am Eschwegering 23 in der Gartenstadt Neu-Tempelhof erinnert jetzt eine Gedenktafel an Ernst Fraenkel (1898-1975). Der Jurist und Politikwissenschaftler jüdischer Abstammung lebte seit 1927 in Berlin und erwarb sich insbesondere mit seinen Arbeiten zum Arbeitsrecht hohes Ansehen. Ab 1963 war er erster Direktor des John-F.-Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin.HDK

Gedenktafel für Waisenhaus

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 05.07.2016 | 5 mal gelesen

Rummelsburg. Am 12. Juli wird um 19 Uhr in der Straße An den Knabenhäusern 10 eine Gedenktafel zur Erinnerung an das einstige Friedrichs-Waisenhaus enthüllt. Der Leiter des Museums Lichtenberg, Thomas Thiele, wird in einer Rede die wichtigsten Aspekte der Waisenhaus-Geschichte noch einmal aufzeigen: Heute existieren nur noch zwei Gebäude dieser Stätte, sie sind Wohnhäuser. Die 1859 ursprünglich als großzügige Anlage vom...

2 Bilder

Gedenken an Lemmy Kilmister hat (noch) keine Chance

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 01.07.2016 | 528 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Lemmy Kilmister, im vergangenen Dezember im Alter von 70 Jahren verstorbener Sänger der Band Motörhead, soll in Friedrichshain-Kreuzberg mit einer Gedenktafel geehrt werden.Dieses Anliegen verfolgt vor allem der Linke-Bezirksverordnete und Lemmy-Verehrer Oliver Nöll. In der Gedenktafelkommission fand sein Vorstoß allerdings keinen Widerhall. Das Gremium hatte eine Ehrung des Heavy-Metal-Stars...

Gedenktafel für Elisabeth Bergner

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 19.05.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Faradayweg 15 | Dahlem. Am 12. Mai, genau 30 Jahre nach ihrem Tod, wurde die Schauspielerin Elisabeth Bergner mit einer Gedenktafel an ihrem ehemaligen Wohnhaus im Faradayweg 15 geehrt.Bergner, geboren 1897 in Drohobycz in Galizien, Österreich-Ungarn, feierte 1917 ihren ersten großen Erfolg am Berliner Lessing-Theater im Shakespeare-Stück „Wie es euch gefällt“. Als Jüdin von den Nationalsozialisten angefeindet, wanderte sie 1933 zuerst nach...

2 Bilder

Eine Gedenktafel erinnert jetzt an den SPD-Politiker Fritz Erler

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 14.05.2016 | 67 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Mit einer Gedenktafel wird der Bezirk am Haus Chodowieckistraße 17 an ein Urgestein der Bonner Republik erinnern: an Fritz Erler.Was nur wenige wissen: Der Mann, der in den 60er-Jahren an der Spitze der SPD-Fraktion im Bonner Bundestag stand, war ein Arbeiterjunge aus Prenzlauer Berg. Ihn in seinem Geburtsort zu würdigen, hat sich Dr. Heiko Holste vorgenommen. „Als ich nach Prenzlauer Berg zog, freute ich...

1 Bild

Ort der Demütigung: Tafel erinnert an das ehemalige Durchgangsheim Alt-Stralau

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 04.05.2016 | 190 mal gelesen

Berlin: Thalia-Grundschule | Friedrichshain. Die heutige Thalia-Grundschule war während der Zeit der DDR ein Durchgangsheim für in den Augen des SED-Staates "auffällige Jugendliche". An diese Epoche erinnert jetzt eine Gedenk- und Informationstafel, die am 27. April an dem Schulgebäude auf der Stralauer Halbinsel eingeweiht wurde. Denn das Heim ist nur ein Beispiel für die repressiven Zustände, die es in solchen Einrichtungen bis zum Ende der DDR gegeben...

1 Bild

Gedenktafel instandsetzen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 29.04.2016 | 5 mal gelesen

Wannsee. Die Gedenktafel am Denkmal des ehemaligen alliierten Hubschrauberlandeplatz in Steinstücken soll so instand gesetzt werden, dass die Inschrift wieder lesbar wird. Dies beschlossen die Bezirksverordneten in ihrer jüngsten Sitzung. Das Denkmal mache deutsche Teilungsgeschichte unmittelbar vor Ort erfahrbar, heißt es in der Begründung des Antrags der CDU- und der Grünen-Fraktion. uma