Gedenktafeln

Orte des Widerstands

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 27.05.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Rathaus Neukölln | Neukölln. Die Volkshochschule (VHS) Neukölln bietet am 5. Juni um 14 Uhr eine Führung über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus am Beispiel des Neuköllner Nordwestens an. Die Politologin Ursula Bach geht den Lebensgeschichten, Widerstandsformen und Motivationen einiger Neuköllner aus dem Widerstand anhand von Treffpunkten, Wohn- und Aktionsorten nach. Gedenktafeln und Stolpersteine werden mit einbezogen. Die Tour...

Gedenktafel erneut beschädit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 02.07.2015 | 31 mal gelesen

Berlin: Gedenkort Magnus-Hirschfeld-Ufer | Moabit. Am Magnus-Hirschfeld-Ufer gegenüber dem Bundeskanzleramt wurde erneut eine der beiden Gedenktafeln beschädigt. Die Tafel wurde stark verbogen. An der Stelle wird an die weltweit erste homosexuelle Emanzipationsbewegung erinnert. Laut Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) ist dies der dritte Fall von Vandalismus innerhalb eines Jahres. Eine Privatperson und der Verband haben Anzeige gegen Unbekannt...

Widerstand im Krankenhaus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 19.01.2015 | 22 mal gelesen

Berlin: Krankenhaus Moabit | Moabit. Die Dauerausstellung "nicht misshandeln" zur Geschichte des Krankenhauses Moabit und zum Widerstand während der Nazizeit im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, wird am 27. Januar wieder eröffnet. Die Ausstellungstafeln sind erneuert worden. Karen Noetzel / KEN

Gedenktafeln werden von November bis Januar angebracht

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 04.12.2014 | 15 mal gelesen

Pankow. Bis zum 27. Januar sind am Zaun des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses noch Gedenktafeln zu sehen. Auf den großformatigen Flächen sind die Namen von jüdischen Menschen aus Pankow verewigt, die in der Nazizeit Opfer von Gewalt und Terror wurden.Initiiert wurden diese Tafeln von der Pankower Kommission für Bürgerarbeit und dem VVN-BdA Pankow. Während der faschistischen Diktatur wurden nach derzeitigem Stand der Forschung...

1 Bild

Initiative will sich um Stolpersteine kümmern

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 03.04.2014 | 95 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Im Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz trifft sich regelmäßig die Stolperstein-Initiative des Ortsteils. "Wir haben bereits längere Zeit Stolperstein-Arbeit im Ortsteil gemacht", sagt Anne Lemberg vom Nachbarschaftshaus. "Unter anderem hatten wir Kontakt zu Stolperstein-Paten und Schulen, die Stolpersteinprojekte initiierten. In der neuen Initiative möchten wir uns nun noch mehr mit allen vernetzen, die...