Geflügelpest

Pankow richtet wegen Geflügelpest Sperrbezirk ein: Katzen und Hunde nicht frei laufen lassen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | vor 5 Tagen | 457 mal gelesen

Weißensee. Nachdem eine verendete Stockente am Ufer des Weißen Sees gefunden wurde, ist jetzt ein Sperrbezirk eingerichtet worden.Das Pankower Ordnungsamt teilt mit, dass bei der Stockente der Verdacht besteht, dass sie an Geflügelpest starb. Aus diesem Grund wurde in einem Radius von drei Kilometern um den Fundort des infizierten Wildvogels ein Sperrbezirk eingerichtet. Dieser wird im Norden von Prenzlauer Promenade,...

Neue Fälle von Geflügelpest: Ganz Spandau ist jetzt Sperrbezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 20.02.2017 | 337 mal gelesen

Spandau. Gut vier Wochen nach dem Ausbruch der Geflügelpest ist jetzt ganz Spandau Sperrbezirk. Für Geflügel gilt weiterhin die Stallpflicht und das Transportverbot. Alle Hunde müssen an die Leine. Im wasserreichen Spandau wurde bei weiteren Wildvögeln die Geflügelpest nachgewiesen. Sieben tote Schwäne mit dem H5N8-Virus fand man im bisherigen Sperrgebiet drei Kilometer rund um die Schleuse Spandau, wo am 24. Januar das erste...

Sperrbezirk eingerichtet

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 16.02.2017 | 17 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Bei einer Möwe in Kleinmachnow wurde vor einer Woche amtlich die Geflügelpest festgestellt. Daraufhin wurde laut dem Bezirksamt erneut ein Sperrbezirk eingerichtet. Betroffen sind die Gebiete Düppel, Nikolassee, Schlachtensee, Zehlendorf-Mitte und Zehlendorf-Süd. Gehaltene Vögel dürfen aufgrund dieses Status' nicht aus diesem Gebiet verbracht oder freigelassen werden. Dort gilt das Verbot, Hunde und...

3 Bilder

Sperrbezirk eingerichtet: Strenge Auflagen nach Vogelgrippe-Fall

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 16.02.2017 | 97 mal gelesen

Reinickendorf. Die sogenannte Vogelgrippe, das H5N8-Virus, hat inzwischen auch Reinickendorf erreicht. Es wurde bei einem toten Wildvogel festgestellt, Fundort war die Greenwichpromenade. Das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt hat sofort reagiert und am 6. Februar einen Sperrbezirk eingerichtet, in dem nicht nur für Geflügelhalter strenge Auflagen gelten.Nach Angaben des Reinickendorfer Veterinär- und...

Jetzt wieder Sperrbezirk

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 08.02.2017 | 14 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Nahezu im Wochentakt ändert sich der Geflügelpest-Status für Friedrichshain-Kreuzberg. Seit 7. Februar ist der Bezirk wieder Sperrgebiet. Das bedeutet auch, dass Hunde und Katzen nicht frei herumlaufen dürfen. Der Grund: Bei zwei weiteren Schwänen wurde das H5N8-Virus nachgewiesen. tf

Vogelgrippe erreicht Spandau: Geflügel darf Stall nicht verlassen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 02.02.2017 | 422 mal gelesen

Spandau. Die Vogelgrippe hat jetzt auch Spandau erreicht. Bei zwei Schwänen wurde das H5N8-Virus entdeckt. Teile Spandaus sind Sperrbezirk.Bei zwei toten Schwänen wurde die Geflügelpest amtlich bestätigt. Fundort der Tiere war die Schleuse am Möllentordamm/Kolk. Laut Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Spandau wurde bei den Wildtieren das H5N8-Virus festgestellt, ein Subtyp der Geflügelpest. Als Konsequenz hat das Bezirksamt...

Geflügelpest noch nicht vorbei

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 31.01.2017 | 9 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Weil in den vergangenen Tagen in anderen Bezirken erneut Wildvögel mit dem H5N8-Virus entdeckt wurden, besteht auch in Friedrichshain-Kreuzberg weiter der Status eines Beobachtungsgebiets. Gehaltene Vögel dürfen aufgrund dieses Status' nicht aus dem Bezirk verbracht oder freigelassen werden. Diese Anordnung gilt zunächst für 15, beziehungsweise 30 Tage. tf

Kein Sperrbezirk mehr

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.01.2017 | 17 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 12. Januar wurde die Sperrbezirksverordnung für Friedrichshain-Kreuzberg im Zusammenhang mit der Geflügelpest aufgehoben. Es gilt jetzt der Status eines Beobachtungsgebiets. Geflügel muss aber weiter in geschlossenen Ställen oder einer Schutzvorrichtung gehalten werden. Beendet wurde dagegen der bisherige Leinenzwang für Hunde. Auch der Freigang für Katzen ist wieder zulässig. tf

Erneut Fall von Geflügelpest

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Grünau | am 12.01.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Schwanfund | Schmöckwitz. Bei einem am 10. Januar tot an der Seddinpromenade gefundenem Schwan wurde der Geflügelpestvirus festgestellt. Um den Fundort gilt jetzt mit einem Radius von drei Kilometern ein Sperrbezirk. Hier muss Geflügel weiter in Ställen gehalten werden. Vögel, Bruteier, frisches Fleisch der Tiere und Tierprodukte dürfen aus diesem Bereich nicht verbracht werden. Hunde und Katzen dürfen im Sperrbezirk nicht frei...

Sperrgebiet aufgehoben

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 04.01.2017 | 31 mal gelesen

Reinickendorf. Noch ist die Vogelgrippe-Gefahr nicht gebannt. Die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht hat dennoch den für ganz Reinickendorf geltenden Sperrgebiet-Erlass vom 1. Dezember 2016 aufgehoben und den Bezirk stattdessen zum so genannten Beobachtungsgebiet erklärt. Auch dafür gelten bestimmte Anordnungen, die aber nicht ganz so rigide sind. So dürfen Hunde und Katzen wieder frei herumlaufen. Für Geflügel gilt...

Sperrgebiet gilt weiter

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 03.01.2017 | 7 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Verordnungen zur Prävention von Vogelgrippe im Bezirk sind zu Beginn des neuen Jahres verlängert worden. Darauf hat die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht hingewiesen. Der Grund dafür seien neue Fälle von Geflügelpest. Damit gelten weiter die Vorgaben eines Sperrgebiets. Sie beinhalten zum Beispiel eine Stallpflicht für Geflügel oder das Anleinen von Hunden. Die gesamte Allgemeinverfügung kann...

Geflügelpest breitet sich aus: Teile von Zehlendorf sind Sperrbezirk

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 08.12.2016 | 45 mal gelesen

Zehlendorf. Bei einer toten Wildente, die an der Krummen Lanke gefunden wurden, konnten Geflügelpestviren festgestellt werden. Deshalb hat der Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht des Bezirks große Teile des Altbezirks Zehlendorf – mit Ausnahme der Teile östlich der Pacelliallee und der Thielallee – jetzt zum Sperrbezirk erklärt. In diesem Bereich dürfen sämtliche gehaltenen Vögel nicht aus dem Bestand gebracht...

1 Bild

Neues Landeslabor im Bau

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 26.11.2016 | 202 mal gelesen

Berlin: Landeslabor Berlin-Brandenburg | Adlershof. Das Immobilien- und Bauunternehmen Hochtief und das Land Berlin haben im November den Grundstein für den Neubau des Landeslabors Berlin-Brandenburg gelegt. An der Wegedornstraße soll die gemeinsame Einrichtung beider Bundesländer eine neue Heimat finden.Bis 2019 entsteht an der Rudower Chaussee, Ecke Wegedornstraße ein viergeschossiger Neubau mit einer Nutzfläche von rund 22 800 Quadratmetern. Im Innern ist Platz...

Schutz vor Vogelgrippe: Bezirksamt erlässt Stallpflicht

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 26.11.2016 | 102 mal gelesen

Reinickendorf. Die so genannte Vogelgrippe, das gefährliche H5N8-Virus, ist in Berlin angekommen – das Bezirksamt Reinickendorf hat bereits am 17. November Stallpflicht für Geflügel angeordnet, das in der Nähe von Gewässern gehalten wird.Mit der „Allgemeinverfügung“ stützt sich das Bezirksamt auf die Geflügelpest-Verordnung und das Tiergesundheitsgesetz. Der Erlass verpflichtet alle Reinickendorfer Tierhalter, deren Geflügel...

1 Bild

Vogelgrippe: Bezirksamt legt Sperrgebiet fest

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 25.11.2016 | 195 mal gelesen

Neukölln. Seit dem Fund eines an der Geflügelpest gestorbenen Schwans im Landwehrkanal in Kreuzberg wurde auch das angrenzende Neuköllner Gebiet nördlich des S-Bahnrings zum Sperrbezirk erklärt. Alle übrigen Teile des Bezirks sind Beobachtungsgebiet.Bei der Geflügelpest handelt es sich um eine hochansteckende und anzeigepflichtige Viruserkrankung bei Geflügel und anderen Vogelarten, die schnell epidemische Ausmaße annimmt und...

Das Pankower Ordnungsamt ordnet Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor der Geflügelpest an

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 24.11.2016 | 342 mal gelesen

Pankow. Nach den ersten Fällen im Bundesgebiet und auch in Berlin hat das Pankower Ordnungsamt jetzt zum Schutz vor der sogenannten Geflügelpest Sicherheitsmaßnahmen angeordnet, die ab sofort gelten. Alle bislang noch nicht registrierten Geflügelhalter sind aufgefordert, ihre Bestände unverzüglich beim Ordnungsamt Pankow, Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt zu melden. Das Amt ist telefonisch unter...

1 Bild

Hühner müssen in den Stall

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 23.11.2016 | 42 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Alle fünf Schwäne, die bisher tot im Landwehrkanal in Kreuzberg entdeckt wurden, waren an der Vogelgrippe – auch Geflügelpest genannt – erkrankt. Das Ordnungsamt hat deshalb eine Allgemeinverfügung erlassen.Die wurde mit ihrer Veröffentlichung am 15. November bereits rechtswirksam. Sämtliche Geflügelhalter müssen ihre Tiere ab sofort in geschlossenen Ställen oder unter einer gegen das Eindringen von Vogelkot...

Vogelgrippe: Kreuzberg ist Sperrgebiet

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 21.11.2016 | 127 mal gelesen

Berlin: Baerwaldbrücke | Kreuzberg. Die Geflügelpest oder Vogelgrippe hat den Bezirk erreicht.Am 18. November wurde zunächst ein toter Schwan auf Höhe der Baerwaldbrücke aus dem Landwehrkanal geborgen. Nach Angaben der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz sei bei dem Tier das sogenannte H5N8-Virus festgestellt worden, ein Subtyp der Geflügelpest.Weitere rund ein halbes Dutzend verendete Vögel fanden sich einen Tag später, ebenfalls vor...

Geflügel in den Stall

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.11.2016 | 19 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Wegen der in einem Bundesland sowie in mehreren EU-Staaten aufgetretenen Geflügelpest hat die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Friedrichshain-Kreuzberg eine sogenannte tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung für den Bezirk erlassen. Sie besagt unter anderem, dass alle Eigentümer von Geflügel die Tiere in einen Stall bringen müssen. Auch für die Unterkunft gelten mehrere Vorgaben. Sie muss zum...

Nach H5N8-Ausbruch: Kranke Wildvögel dem Veterinäramt melden

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 17.11.2016 | 22 mal gelesen

Lichtenberg. Das Bezirksamt bittet darum, kranke oder tote Wildvögel der Veterinärbehörde zu melden. Direkter Kontakt mit den Tierkadavern ist bei Menschen und bei Haustieren zu vermeiden. Seit dem 8. November ist bei einigen tot aufgefundenen Wildvögeln in Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg das Virus des hoch krankheitserregenden Virus’ H5N8 festgestellt worden. Der unter "Geflügelpest" bekannte Virus stellt eine...

Weiter Warnung vor Geflügelpest

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Köpenick | am 26.03.2015 | 36 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Im Bezirk bleibt die Stallpflicht für Geflügel weitere bestehen. Obwohl es in Berlin noch keinen Fall der Geflügelpest gegeben hat, sei diese Vorsichtsmaßnahme notwendig, so der zuständige Stadtrat Michael Grunst (Die Linke). "Jetzt kommen die Zugvögel aus ihren Winterquartieren zurück", sagt er. Damit bestehe wieder die Gefahr einer Ansteckung. So muss Geflügel in einem Umkreis von mindestens 500 Metern um...

Geflügel darf wieder fliegen

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 19.03.2015 | 16 mal gelesen

Reinickendorf. Nachdem die Geflügelpestausbrüche in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und den Niederlanden erloschen sind und auch bei Wildvögeln keine hochpathogenen aviären Influenzaviren mehr gefunden wurden, hat der Bezirk die Aufstallungsanordnung für Geflügel in Gewässernähe vom 28. November 2014 mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Diese hatte vorgesehen, die Tiere in geschlossenen Ställen zu halten. Christian...

Gesundheitstest für Geflügel

Michael Kahle
Michael Kahle | Lichtenberg | am 22.01.2015 | 24 mal gelesen

Lichtenberg. Die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht teilt mit, dass Halter von lebenden Enten und Gänsen diese nur noch transportieren dürfen, wenn sie negativ auf den Geflügelpesterreger Influenza-A-Virus der Subtypen H5 und H7 getestet wurden. Die Halter müssen die Tiere sieben Tage vor dem Transport mittels kombinierten Rachen- und Kloakentupfers testen. Werden weniger als 60 Tiere befördert, sind alle Tiere zu...

Amtstierärztin ordnet an: Hühner, Enten und Gänse müssen drin bleiben

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 04.12.2014 | 63 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Mitte November wurde auf der Insel Rügen eine mit Geflügelpest infizierte Wildente geschossen. Jetzt sind die Auswirkungen dieses Funds auch in Berlin zu spüren,.Seit dem 27. November gilt für Geflügel im Bezirk die Stallpflicht. So schreibt es eine Allgemeinverfügung der Amtstierärztin vom gleichen Tag vor. Damit gilt die Stallpflicht für einen 500 Meter breiten Streifen um Müggelsee, Zeuthener See,...