Geschichte

Dialog über die Mauer hinweg

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | vor 1 Tag | 3 mal gelesen

Berlin: Seniorenbegegnungsstätte Ribnitzer Straße 1B | Neu-Hohenschönhausen. „Als SPD und SED der politischen Vernunft eine Chance gaben“ lautet der Titel einer Info-Veranstaltung am Mittwoch, 23. August, um 18.30 Uhr im Nachbarschaftshaus in der Ribnitzer Straße 1b. Der Ortsverband der Linken in Neu-Hohenschönhausen-Süd will an das Dialogpapier „Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit“ erinnern, das am 28. August 1987 von der SPD-Grundwertekommission und der...

"Tempelhofer Abend“

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | vor 3 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Dorfkirche Alt-Tempelhof | Tempelhof. Die evangelische Kirchengemeinde Alt-Tempelhof und Michael lädt am 23. August von 19 bis 21 Uhr zum „17. Tempelhofer Abend“ in die historische Dorfkirche am Reinhardtplatz ein. Kunst- und Kulturgeschichtliches von den Tempelrittern bis heute steht auf dem Programm. Weitere Infos:  752 80 63. HDK

9 Bilder

111 Jahre Kolonie Habsburger Ufer: Kleingärtner feiern ihre lange Existenz

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 07.08.2017 | 142 mal gelesen

Berlin: Kolonie Habsburger Ufer | Charlottenburg. Auf der Mierendorff-Insel ist ein amtliches Stück Kleingartengeschichte verortet. Die Kolonie Habsburger Ufer freut sich in diesem Jahr über ihr 111-jähriges Bestehen. Nur der Blick in die Zukunft macht den Laubenpiepern Sorgen. „97 Jahre unserer Existenz sind urkundlich belegt“, sagt Harald Lübeck, seit 16 Jahren Vorsitzender des Vereins, stolz. „Die Zeit davor wurde nur mündlich überliefert.“ Deshalb ist...

Spaziergang durch Friedenau

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 31.07.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Friedrich Wilhelm Platz | Friedenau. Dilek Kolat (SPD), Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, lädt zu einem Spaziergang am 3. August ein. Die Friedenauexpertin und Stadtführerin Petra Fritsche zeigt architektonisch interessante Straßen und erinnert an berühmte Bewohner, Widerstandskämpfer der Roten Kapelle, Schriftsteller und bildende Künstler, an Juden, Christen jüdischer Herkunft und Widerstandskämpfer, die fliehen oder untertauchen...

Spaziergang auf dem Friedhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 30.07.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Alter St. Matthäus Kirchhof | Schöneberg. David Kalisch, Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Breslau, wurde mit seinen Berliner Possen zu einem der meistgespielten Theaterautoren seiner Zeit. Seine Karriere begann in den Sommertheatern Schönebergs. Sie spielten eine wichtige Rolle während der revolutionären Ereignisse von 1848. Kalisch war zudem Mitbegründer des „Kladderadatsch“. Zu den Vätern des Satireblattes gehörten außer Kalisch sein Cousin Ernst Dohm,...

Den Untergrund erkunden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 27.07.2017 | 4 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Die Führung „Prenzlauer Berg von unten“ findet das nächste Mal am 5. August statt. Treffpunkt ist 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Im Untergrund von Prenzlauer Berg findet sich ein Abbild der Geschichte Berlins seit 1850. Der Unkostenbeitrag für die Führung beträgt zehn, ermäßigt acht Euro. Weitere Informationen gibt es unter  55 57 07 51 sowie auf www.unter-berlin.de. BW

4 Bilder

Alliierten-Museum stellt zwei neue Angebote zur Geschichte der Amerikaner im Südwesten vor

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 18.07.2017 | 94 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Wo stand das erste AFN-Funkhaus? Was ist aus der Truman Plaza geworden? Wer sich für die Geschichte der amerikanischen Streitkräfte im Südwesten interessiert, kann jetzt selbständig, ohne Führung, auf Spurensuche gehen. Das Alliierten-Museum hat zwei neue Produkte erarbeitet: eine mobile Website fürs Smartphone und ein handliches Büchlein für die Hosentasche. Die beiden Angebote wurden jetzt vorgestellt.Die mobile...

Geschichte eines Flugplatzes

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 16.07.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Mit einem Vortrag über den Flugplatz Karlshorst öffnet der nächste Salon am Fenster am Mittwoch, 26. Juli, um 19 Uhr im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112 seine Türen. Der Vortrag setzt den Flugplatz in Bezug zu anderen Flugfeldern Berlins und zeigt den Bau und den Betrieb der historischen Anlage. Friedrichsfelde versuchte ab 1911 die Finanzen der Gemeinde langfristig zu konsolidieren. In der Ansiedlung...

Führungen durch die Stadtnatur: Die grüne Lunge erkunden

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 14.07.2017 | 21 mal gelesen

Berlin. Das Netzwerk „Berlins Grüne Orte“ bietet bis Mitte Oktober zwölf Führungen durch die Stadtnatur an. Unter anderem werden der Spreepark im Plänterwald, das Regierungsviertel und der Prenzlauer Berg durchstreift oder auf „den Spuren des Berliner Weins“ gewandelt. Dazu hat das Netzwerk einen Stadtführer „Berlins Grüne Orte“ herausgeben. Weitere Informationen gibt es auf Berlins Grüne Orte . JoM

Wissenswertes über den Kiez

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 13.07.2017 | 8 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Das größte zusammenhängende Gründerzeitquartier Europas kann man am 22. Juli näher kennenlernen. Es ist Teil der „Prenzlauer Berg-Tour“ des Veranstalters „Stattreisen Berlin“. Die Führung richtet sich sowohl an Touristen, als auch an nach Prenzlauer Berg Zugezogene und dort bereits länger Lebende. Die Teilnehmer erfahren unter anderem auch, wie unterschiedliche Interessen aufeinanderprallen. Bei der Tour wird...

5 Bilder

Eine Zusammenfassung der letzten 750 Jahre in Kladow

Georg Wolf
Georg Wolf | Kladow | am 10.07.2017 | 142 mal gelesen

Kladow. Spandaus südlicher Zipfel hat eine lange Geschichte. Viel passierte in den vergangenen Jahrhunderten. Schönes und Trauriges. Katastrophen und immer wieder Neubeginn. Es wurden Kriege überstanden und tödlichen Krankheiten getrotzt. Man sah Herrscher kommen und gehen. Doch eines war in Stein gemeißelt: Der Kladower hat alle Zeiten überstanden.Nonnen, Pest und 30-jähriger Krieg. Es ist das Jahr 1267. Erstmals wird ein...

2 Bilder

Schloss Brüningslinden und andere, verschwundene Dinge

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 10.07.2017 | 98 mal gelesen

Kladow. Über einen langen Zeitraum geht manches verloren. 750 Jahre Kladow sind auch ein guter Anlass, an Verschwundenes zu erinnern.Der Name klingt poetisch: Schloss Brüningslinden. Älteren Spandauern ist er noch ein Begriff. Der Rittmeister a.D. Ernst Rütger von Brüning ließ das Gebäude in den Jahren 1910 und 1911 an der Sakrower Landstraße 129-131 errichten. Der vermögende Offizier war Sohn von Dr. Adolf Brüning,...

Über Frauen in den 1990ern

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 10.07.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Frauentreff Alt-Lichtenberg | Lichtenberg. „Das Frauenbild in den 90ern“ heißt ein gesellschaftshistorischer Vortag von Brigitte Grahl am Mittwoch, 19. Juli, um 14.30 Uhr im Frauentreff Alt-Lichtenberg, Hagenstraße 57. Der Eintritt kostet einen Euro, Anmeldung und Infos unter  577 99 40. bm

Erinnerung an Otto Nagel

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 06.07.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Rummelsburg. Dem Berliner Maler Otto Nagel widmet das Museum Lichtenberg einen Vortrag am Mittwoch, 19. Juli, um 19 Uhr im alten Stadthaus in der Türrschmidtstraße 24. Anlass ist der 50. Todestag des Künstlers am 12. Juli. Otto Nagel wurde 1894 als Sohn eines Handwerkers in Wedding geboren. Von 1952 bis zu seinem Tode wohnte er in Biesdorf. Nagel war mit Käthe Kollwitz und Heinrich Zille befreundet, er begann 1919 unter dem...

Julius Kurth als Archäologe

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 04.07.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Rummelsburg. Ein Vortrag mit dem Thema „Julius Kurth als Archäologe“ steht am Mittwoch, 12. Juli, um 19 Uhr auf dem Programm des Museums Lichtenberg, Türrschmidtstraße 24. Es spricht Architek Henryk Löhr vom Archäologischen Museum der Universität Halle-Wittenberg. Unter den vielseitigen Interessengebieten von Julius Kurth nimmt die Beschäftigung mit der Archäologie unterschiedlicher antiker Kulturkreise eine besondere...

3 Bilder

Mittelhof-Jubiläum: Hilfe zur Selbsthilfe von Anfang an

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 04.07.2017 | 79 mal gelesen

Berlin: Villa Mittelhof | Steglitz-Zehlendorf. Der Verein Mittelhof besteht seit 70 Jahren. Die Gründung war am 26. Juni 1947.Hertha Kraus, eine deutsche Quäkerin, die seit 1933 im Exil in Amerika lebte, erarbeitete eine Denkschrift über die soziale Arbeit im Deutschland der Nachkriegszeit. Darin wurde den neu zu gründenden Nachbarschaftsheimen eine zentrale Rolle zugesprochen.Kraus und weitere Quäker konnten sich bei den Besatzungsbehörden mit ihren...

Dok-Film über Martin Luther

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 03.07.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Paul-Gerhardt-Gemeinde | Karlshorst. Zum vierten Filmabend über Leben und Werk von Martin Luther lädt Pfarrer Edgar Dusdal alle Interessierten am Freitag, 7. Juli, um 19 Uhr in die Räume der Paul-Gerhardt-Gemeinde, Lehndorfstraße 11-15, ein. Im Anschluss ist bei einem Glas Wein Gelegenheit zum Austausch über die Dokumentation. Anlass ist das 500-jährige Reformationsjubiläum, das die Gemeinde Herbst mit einer Vortragsreihe würdigen will. bm

15 Bilder

Geheime Kunstausstellung im Hinterhof am Potsdamer Platz....

Sandra Kirsten
Sandra Kirsten | Tiergarten | am 02.07.2017 | 75 mal gelesen

Berlin: Köthener Straße | Dort wo einst die Mauer Berlin trennte sind moderne Wohnungen und Bürogebäude entstanden. 28 Jahre nach dem Mauerfall kann man die Geschichte an Häuserwänden ablesen...so wie früher die Urmenschen Bilder und Schriftzeichen in Höhlen stanzten, malen heute Graffiti Sprüher das Leben an die Wand. Vielleicht für unsere Enkel und Urenkel. Ein Stück Geschichte ganz anders in Berlin erlebbar – nicht an der Eastside Galerie –...

1 Bild

Ausstellung zur Geschichte des Flugplatzes Karlshorst

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 28.06.2017 | 91 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Eine Fotoausstellung über die kurze Geschichte des Flughafens Karlshorst zeigt jetzt der Verein Kulturring in Berlin. Zu sehen ist sie bis Anfang September im Kulturhaus an der Treskowallee. Mitten im Ersten Weltkrieg, im Jahr 1916, begann in Karlshorst der Bau eines Flugplatzes. Wie so viele hatte auch dieses Unternehmen einen finanziellen Hintergrund. Zugunsten der Haushaltskasse hatte die Gemeinde...

Unterirdisches besichtigen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 24.06.2017 | 6 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Im Untergrund des Ortsteils findet man Strukturen und Bauwerke, die die Geschichte Berlins seit 1850 dokumentieren. Während eines anderthalbstündigen Rundgangs durch den Süden von Prenzlauer Berg werden Mitglieder des Vereins unter-berlin am 1. Juli einen besonderen Einblick in diese Geschichte ermöglicht. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Die Teilnahme kostet...

4 Bilder

Der Hochbunker in der Pallasstraße und seine Geschichte

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 23.06.2017 | 419 mal gelesen

Berlin: Hochbunker Schöneberg | Schöneberg. Selbst bei sommerlicher Hitze ist es kalt in dem massigen Bauwerk. Kein Wunder, seine Außenwände sind 3,30 Meter stark. Ein Besuch mit Bodo Förster im Hochbunker in der Pallasstraße.Förster war Geschichtslehrer an der benachbarten Sophie-Scholl-Schule, deren Historie eng mit dem Betonkoloss verbunden ist. Er hat viele Jahre intensiv zu Bunker und Schule geforscht. Er kennt hier jeden Stein und so gut wie alles,...

Zeitreise und Lichtblicke: Kinderkunst im Rathaus Lichtenberg

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 23.06.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Eine neue Ausstellung ist jetzt in den Fluren des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße zu sehen. Sie heißt „Zeitreise“ und präsentiert Ergebnisse eines Kulturprojektes mit Kindern aus elf Ländern.Mitgemacht haben rund 100 Mädchen und Jungen aus Afghanistan, Albanien und Deutschland, aus dem Irak und dem Libanon, aus der Türkei, der Mongolei, aus Moldawien, Palästina, Russland und Syrien. Zwei Jahre...

Historisch und doch modern: Museum Lichtenberg soll eine zeitgemäße Dauerausstellung bekommen

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 22.06.2017 | 44 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Lichtenberg. Es trägt den Bezirk im Namen – dennoch kennt längst nicht jedes Kind das Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24. Familien sind viel zu seltene Gäste. Das soll sich nach dem Willen der Bezirksverordneten ändern. Damit es schnell geht, haben die Fraktionen ihren Antrag per Dringlichkeit in die Juni-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Gemeinsam setzen sich Die Linke und die SPD für...

Besondere Orte zu Fuß erkunden

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 13.06.2017 | 6 mal gelesen

Lichtenberg. In der Wanderreihe „Besondere Orte in Lichtenberg“ des Naturschutzes Malchow und der Anna-Seghers-Bibliothek geht es im Juni auf Zeitzeugen-Tour. Unter anderem begegnen die Wandernden einigen imposanten Baumriesen im Süden des langgestreckten Bezirks. Die Route reicht von der Gartenarbeitsschule in Lichtenberg über das Deutsch-Russische Museum bis zum Tierpark Berlin. Unterwegs unterhält Sabine Engert die...

Biografien am Blücherplatz: Themenraum zu Sinti und Roma

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 08.06.2017 | 28 mal gelesen

Berlin: Amerika-Gedenkbibliothek | Kreuzberg. Die Lebenssituation von Sinti und Roma steht im Mittelpunkt des aktuellen Themenraums in der Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1. Vom 7. Juni bis 20. Juli informieren dort Medien über die Historie und Gegenwart dieser Volksgruppen. Dazu gehören auch Biografien, Musik oder Kunstkataloge. Ein Schwerpunkt ist die Verfolgung und Ermordung von Sinti und Roma während des Nationalsozialismus. Der Themenraum ist...