Geschichte

Den Untergrund erkunden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 3 Stunden, 42 Minuten | 4 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Der Verein unter-berlin veranstaltet am 3. Juni wieder die Führung „Prenzlauer Berg von unten“. Treffpunkt ist 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Im Untergrund von Prenzlauer Berg ist ein Abbild der Geschichte Berlins seit 1850 zu entdecken. Während eines anderthalbstündigen Rundgangs wird den Teilnehmern ein besonderer Einblick in diese Geschichte ermöglicht. Der Unkostenbeitrag...

3 Bilder

VOR 50 JAHREN: DER SCHUSS AUF BENNO OHNESORG

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | vor 3 Tagen | 47 mal gelesen

Berlin: Maestral | Beim Schah-Besuch am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Kriminalbeamten Karl-Heinz Kurras hinterrücks erschossen. Wie sich nach der Wende herausstellte, war Kurras seit 1964 Stasi-Mitarbeiter und SED-Mitglied. Alexander Kulpok war am 2. Juni 1967 beim Schah-Besuch Live-Reporter des SFB und beim ersten Kurras-Prozess in Moabit Berichterstatter für das SFB-Fernsehen. Mit Zeitzeugen aus Medien,...

Autorelesung: „Afrika – Geschichte eines bunten Kontinents“

Ronja Sommerfeld
Ronja Sommerfeld | Mitte | am 22.05.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Alexanderplatz | Afrika ist bunt und vielfältig , uralt und modern. In Europas Erzählung vom „schwarzen Kontinent“ klingt diese Vielfalt selten an. Lutz van Dijks spannende Geschichte Afrikas will es anders und beleuchtet unzählige Facetten. Sie beginnt bei der Entstehung des Erdteils und den ersten Menschen, die von hier aus in alle Welt wanderten. Sie erzählt von den frühen Hochkulturen im islamischen Norden und den christlichen und...

Wissenswertes zur Reformation

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 21.05.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Gotisches Haus | Spandau. „Auf den Spuren der Reformation in Spandau“ lautet der Titel einer Stadtführung am Sonnabend, 10. Juni, um 12 Uhr. Anlass ist der 500. Jahrestag der ersten Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther. Im Jahr 1539 hielt die Reformation auch in der Mark Brandenburg Einzug – und zwar in der Nikolai-Kirche in Spandau. Der Stadtspaziergang führt zu einzelnen Stationen in Spandau, die einen Bezug zur protestantischen...

1 Bild

Erinnerung an Kennedy

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 19.05.2017 | 28 mal gelesen

Berlin: John-F.-Kennedy-Platz | Schöneberg. Am 29. Mai wäre John F. Kennedy 100 Jahre alt geworden. Der Bezirk feiert das Jubiläum mit einer Gedenkveranstaltung vor dem Rathaus Schöneberg, in Erinnerung an den 35. Präsidenten der USA, der so wichtig wurde für die Geschichte Berlins („Ich bin ein Berliner“). Beginn ist um 12.30 Uhr. Redner sind der Regierende Bürgermeister, Michael Müller (SPD), der US-Gesandte-Botschaftsrat Jeffrey Hovenier und ein...

1 Bild

Einladung zur Exkursion in das Schloss und den Schlosspark (Nieder-) Schönhausen

Carla Pitt
Carla Pitt | Niederschönhausen | am 15.05.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Schloss Schönhausen | Der Verein für Berliner Familien- und Stadtgeschichte e.V. lädt Vereinsmitglieder und geschichtsinteressierte Gäste herzlich ein zu einer Führung durch das Schloss und den Park Niederschönhausen am Dienstag, den 16. Mai 2017. Wir treffen uns ca. 16 Uhr am Eingang zum Schloss. Dort erwartet uns eine sachkundige Führung sowohl durch das Schloss als auch durch den Park - ein Kleinod preußischer und Berliner Geschichte....

2 Bilder

Bezirk gibt Gloria-Palast und Tennisplätze am Ku’damm auf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.05.2017 | 251 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kurswechsel in Sachen Denkmalschutz: Das Bezirksamt wollte den Gloria-Palast erst unbedingt schützen – aber wird nun einem Abriss zustimmen. Und die sicher geglaubten Tennisplätze im Woga-Komplex haben als Freifläche wohl ausgedient.Wer ein Denkmal renovieren will, muss gemeinhin beachten, welche Farbe zulässig ist und welche Veränderung tabu. Wer ein Denkmal abreißen oder überbauen möchte, muss...

1 Bild

„Freunde der Gärten der Welt“ stellen neue Broschüre vor

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 11.05.2017 | 49 mal gelesen

Berlin: IGA-Markthalle | Marzahn. Der Verein „Freunde der Gärten der Welt“ gab ein Buch zur Entstehung der Gärten der Welt heraus. Er stellt es mit einer Buchpräsentation der Öffentlichkeit vor. Ort und Zeit der Präsentation konnten kaum sinnvoller gewählt werden. Sie findet rund einen Monat nach der Eröffnung der Internationalen Gartenschau und 30 Jahre nach Eröffnung der Berliner Gartenschau an fast gleicher Stelle aus Anlass der 750-Jahr-Feier zur...

Altes Moabit lebendig erzählt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.05.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: BürSten-Haus | Moabit. Der Verein „Bürger für den Stephankiez“ (BürSte) lädt ein zu einer besonderen Kiezfahrt. Unter dem Motto „Altes Moabit lebendig erzählt“ steuert der Verein am 13. Mai Orte in Moabit an, an denen Zeitzeugen sich erinnern. Teilnehmer, die nicht gut zu Fuß sind, können mit dem BürSte-Bus fahren, ansonsten wird die Fahrt mit dem Fahrrad empfohlen. Treffpunkt ist um 12.45 Uhr in der Stephanstraße 42-43. Die Rückkehr ist...

3 Bilder

Olympia bis Currywurst: Neue Bücher über Charlottenburger Geschichte 1

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | am 02.05.2017 | 106 mal gelesen

Berlin: Kantstraße | Charlottenburg. Seit 1694 die Kurfürstin Sophie Charlotte das Dorf Lützow nebst dem Vorwerk Ruhleben als Sommersitz erkor, entwickelte sich Charlottenburg zu einem Wirtschaftsstandort. Auch Künstler und Wissenschaftler prägten den Bezirk. Nach 1945 entwickelte sich die Gegend um Bahnhof Zoo, Breitscheidplatz und Kurfürstendamm zur City West. Das ist jetzt nachzulesen in drei druckfrischen Büchern über Charlottenburg. Handel,...

Museumsspaß für Familien

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 25.04.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Kindgerechte Einblicke in die Geschichte der Fortbewegung erhalten Familien beim nächsten Museumsspaß in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55. Am Sonntag, 7. Mai, erklärt eine Pädagogin von 12 bis 14 Uhr den Werdegang der Vehikel von der Pferdekutsche bis zum Flugzeug und will Kindern im Alter von 4 bis 11 Jahren, ihren Eltern und Großeltern kostenlos Vergnügen bereiten. Teilnehmer können ohne Voranmeldung...

1 Bild

Bezirksmuseum zeigt Fundstücke von Ausgrabungen auf dem IGA-Gelände

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 21.04.2017 | 115 mal gelesen

Berlin: Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf Haus II | Marzahn. Im Bezirksmuseum ist eine neue Ausstellung zur Frühgeschichte des Bezirks zu sehen. Sie zeigt Fundsachen, die im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zur IGA entdeckt wurden. Auf Schautafeln zeigt das Museum, wie mit den gefundenen Gegenständen gearbeitet wurde. Es sind Abbildungen eines Rennofens und eines Grubenbrandofens, eines Teergrubenmeilers und eines Ofens zu sehen, der zum Trocknen von Getreide und dem Backen...

1 Bild

Ausbeutung mit Brief und Siegel: Gedenktafeln sollen an Lager erinnern 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 19.04.2017 | 112 mal gelesen

Wilmersdorf. Es gehört zu den dunkelsten Kapiteln der Bezirksamtsgeschichte: Während der Naziherrschaft sollen Gefangene in Zwangsarbeitslager geschuftet haben – und bald werden Gedenktafeln daran erinnern. Umstritten bleibt die Frage, was in der Wilhelmsaue 40 geschah.Arbeit als Strafe und Ausdruck von staatlicher Willkür und Ausbeutung – vor 75 Jahren völlig normal. Und heute? Da ist die Debatte über das Erinnern an...

Film zum Bauboom am Zoo

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.04.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. In der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, laufen in der Reihe „Schaufenster des Westens“ am Donnerstag, 13. April, ab 18 Uhr Bildaufnahmen aus dem Landesarchiv Berlin, die die Zeit von 1950 bis 58 beschreiben, als zum Beispiel das Hotel Kempinski oder das Café Kranzler neu entstanden. Einführende Worte geben Stadtentwicklungsexperten im Gespräch mit Museumsdirektorin Sabine Witt. Der Eintritt ist frei. tsc

Fahrradtour: Luftfahrtgeschichte im Berliner Westen

Olaf Löschke
Olaf Löschke | Gatow | am 30.03.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Militärhistorisches Museum Berlin-Gatow | Wir fahren mit Ihnen zu historischen Orten der Luftfahrtgeschichte in Gatow und Kladow. Der etwa zweistündige Radrundweg führt zu unbekannten Orten wie der „Rumpler-Villa“ und durch den wunderschönen Neukladower Gutspark entlang der Havel. Vorbei an den Gatower Feldern führt der Weg wieder zurück zum Militärhistorischen Museum. Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung bis zum 26. Mai...

Über Krieg und Wiederaufbau

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 28.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Kaulsdorf | Kaulsdorf. Über Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg und den Wiederaufbau danach spricht Christa Hübner vom Heimatverein am Dienstag, 4. April, um 17 Uhr im Stadtteilzentrum Kaulsdorf, Brodauer Straße 27-29. Am Ende des Krieges waren auch Kaulsdorf, Mahlsdorf, Biesdorf und Marzahn zerstört und entvölkert. Das ist der Schwerpunkt des Vortrags. Der Wiederaufbau verlief in den heutigen Ortsteilen des Bezirks allerdings sehr...

1 Bild

Villa Oppenheim schlichtet Streit mit ehrenamtlicher Helferin

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 27.03.2017 | 90 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Zweimal pro Monat konnten sich Kinder bis Ende 2016 über einen Familiensonntag im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf freuen. Einen veranstalteten eigene Pädagogen, den anderen eine geschichtsbegeisterte Dame. Doch die hatte ein Konzept, das dem Museum nicht gefiel.Wie soll man Kindern bloß von einer Zeit erzählen, als Bilder schwarz-weiß waren, als die Frauen wallende Kleider trugen und statt der Kanzlerin ein...

Tour durchs Wasserwerk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 27.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Unheimlich und faszinierend – Industriedenkmäler wie das 1872 erbaute Wasserwerk auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk ziehen Technikbegeisterte immer wieder an. Am Sonntag, 2. April, haben sie Gelegenheit, in der Teufelsseechaussee 22 an einer Führung teilzunehmen. Von 14 bis 15.30 Uhr begleitetet man Wolfgang Landsberg-Becher zur alten Dampfmaschine, zum Rieseler und in den unterirdischen...

Geschichte der Siemensstadt

Christian Schindler
Christian Schindler | Siemensstadt | am 27.03.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: evangelische Kirchengemeinde Siemensstadt | Siemensstadt. Der Autor Lutz Oberländer präsentiert sein neues Buch "Die Siemensstadt in Berlin" am Donnerstag, 30. März, von 19.30 bis 21 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Siemensstadt, Schuckertdamm 336-340. Denkmalschützer Lutz Oberländer zeigt in seinem Buch auf 160 großteils unveröffentlichten Bildern die Geschichte der Siemensstadt von ihrer Gründung bis in die ersten Nachkriegsjahre. Der Eintritt...

Gedenken an jüdische Familie

Benjamin Mombree
Benjamin Mombree | Spandau | am 24.03.2017 | 29 mal gelesen

Berlin: Paul-Schneider-Haus | Vor dem Haus in der Spandauer Roonstraße 16 findet am 6. April 2017 um eine 17:00 Uhr eine Gedenkfeier für die jüdische Familie Jonas statt. Anlass ist die Verlegung der Stolpersteine, die an das Schicksal der Familie erinnern sollen. Fortgesetzt wird die Gedenkveranstaltung im Paul-Schneider-Haus in der Schönwalder Straße 23. Der Besuch ist entgeltfrei. Zusammen mit einer Mitarbeiterin der Jugendgeschichtswerkstatt...

1 Bild

Besichtigung des Wasserturms Prenzlauer Berg - Kollwitzkiez

Carla Pitt
Carla Pitt | Prenzlauer Berg | am 22.03.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Wasserturm | Der Verein für Berliner Familien- und Stadtgeschichte lädt ein Besichtigung des Wasserturms Prenzlauer Berg - Kollwitzkiez am Mittwoch, den 08. April 2017 um 15 Uhr (bis ca. 17 Uhr) am Wasserturm im Kollwitzkiez zwischen Knaackstraße und Belforter Straße Unser Vereinsmitglied Wolfgang Krause wird die Geschichte des Turms lebendig werden lassen – die Führung steht unter dem Thema „Wasser und Wein“ mit einem besonderen...

Lesung mit Otto Rosenberg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 22.03.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Landeszentrale für politische Bildung | Charlottenburg. Verfolgung überstanden, Auschwitz überlebt – Otto Rosenberg hat der Nachwelt viel zu erzählen. Der deutsche Sinto fand die Kraft, eine Biografie zu schreiben und trägt am Dienstag, 28. März, 18.30 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung im Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22-24, daraus vor. Der Eintritt ist frei. tsc

Wie arbeitete die SMAD?

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 19.03.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst | Karlshorst. Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) nahm unmittelbar nach Kriegsende im Mai 1945 in Karlshorst ihre Arbeit auf und steuerte zehn Jahre lang von hier aus die politische und wirtschaftliche Entwicklung in der Besatzungszone. Ihre Arbeit und den Verwaltungsaufbau erläutert am 23. März um 19 in einem Vortrag Prof. Dr. Dierk Hoffmann vom Institut für Zeitgeschichte im Deutsch-Russischen Museum...

Zur Entstehung des Bezirks

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 15.03.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost | Marzahn. Wie entstanden die Großsiedlungen Marzahn und Hellersdorf? Darüber spricht am Mittwoch, 22. März, um 15 Uhr im Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost Renate Schilling vom Heimatverein. Die Teilnehmer erwartet ein spannender und aufschlussreicher Vortrag über die Geschichte des Bezirks. Der Eintritt ist frei. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung im Stadtteilzentrum, Albert-Kuntz-Straße 58, oder unter  99 49 86 91 möglich....

4 Bilder

Vom Altberliner Mietshaus zum Drei-Sterne-Hotel „Kastanienhof“

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 14.03.2017 | 81 mal gelesen

Berlin: Kastanienhof | Prenzlauer Berg. Das Jahr 2017 ist für das Hotel Kastanienhof ein Jubiläumsjahr. Zum einen kann Senior-Chef Otto Hauptmann auf 80 Lebensjahre zurückblicken. Zum anderen feiert das Hotel sein 25-jähriges Bestehen und die Hauptmanns selbst auch noch 95 Jahre Familiengeschichte an der Kastanienallee.Den Kastanienhof gründete der Senior gemeinsam mit seinem Sohn Uwe. Das Haus gehörte schon seinen Vorfahren. Es wurde 1865 gebaut....