Geschichte

1 Bild

Das Finanzamt Moabit-West „verwertete“ das Hab und Gut jüdischer Opfer des Nationalsozialismus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | vor 3 Stunden, 20 Minuten | 6 mal gelesen

Berlin: Vermögensverwertungsstelle | Moabit. Nach jahrelangen, oft zähen Verhandlungen wird 2017 endlich ein würdiger Gedenkort am ehemaligen Güterbahnhof Moabit entstehen. Von dort transportierten Deportationszüge jüdische Mitbürger zumeist in den Tod. Was aber geschah mit ihrer Habe und ihrem übrigen Vermögen? Eine schlimme Rolle spielte dabei die Oberfinanzdirektion Berlin-Brandenburg.Straße Alt-Moabit 143-145: Heute ist dort die Polizei- und Feuerwache des...

Tag der offenen Tür bei Rohnstock Biografien (mit Vortrag und Erzählsalon)

Bertram
Bertram | Prenzlauer Berg | vor 17 Stunden, 2 Minuten

Berlin: Schönhauser Allee | Der Berliner Erinnerungs-Spezialist Rohnstock Biografien öffnet am 28. Januar, von 11 bis 18 Uhr seine Räume an der Schönhauser Allee 12 (Eingang Saarbrücker Str.). Alle, die sich für "Geschichte in Geschichten" interessieren, sind herzlich eingeladen. "Erzählen und Identität" Die Höhepunkte des Tages sind um 11 Uhr der Vortrag "Erzählen und Identität" von Prof. Otto Kruse, Psychologe und Schreibforscher, sowie um 16...

1 Bild

„Die Lebensbedingungen waren recht einfach“

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 13.01.2017 | 74 mal gelesen

Berlin: Landarbeiterkate | Hellersdorf. Das Gut Hellersdorf steht gegenwärtig im Fokus. Unter anderen zeigt das Bezirksmuseum eine Ausstellung zur Bauhistorie. Über das Leben und die Menschen auf dem alten Gut hat hingegen kaum jemand bessere Kenntnis als der frühere Schornsteinfegermeister Bernd Müller.Müller war von Mitte der 1960er-Jahre bis 1997, als er in Rente ging, für das Gut Hellersdorf zuständig. Dabei lernte er Menschen kennen, die seit...

Vortrag über das Gut Hellersdorf

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 03.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf | Marzahn. Das Bezirksmuseum, Alt-Marzahn 51, lädt am Mittwoch, 11. Januar, um 18 Uhr zu einem Vortrag über das Gut Hellersdorf ein. Es werden Bauzeichnungen, Lagepläne und Fotos von Häusern im Bereich der Zufahrt und auf dem Gutsgelände vorgestellt. Zudem erfahren die Teilnehmer des Vortrags mehr über die Geschichte einzelner Häuser und dem Leben der Bewohner. Der Vortrag findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung zum Gut...

1 Bild

Legendärer Straßenfeger: MedienPoint erinnert an den Krimi, der die Nation bewegte 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 28.12.2016 | 66 mal gelesen

Berlin: Medienpoint Tempelhof | Tempelhof. Vor 55 Jahren, im Januar 1962, befand sich die Bundesrepublik Deutschland quasi im Ausnahmezustand. Die Straßen waren an sechs Abenden wie leergefegt, die Leute hockten vor den Fernsehapparaten und fieberten der Ergreifung des „Halstuchmörders“ entgegen.Der Francis Durbridge-Krimi-Sechsteiler „Das Halstuch“ flimmerte noch in schwarz-weiß über die Bildschirme und prägte den Begriff „Straßenfeger“ für besonders...

3 Bilder

Tiere und Tyrannen: Der Zoo erzählt seine Geschichte in einer Ausstellung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Tiergarten | am 09.12.2016 | 38 mal gelesen

Berlin: Zoologischer Garten Berlin | Tiergarten. Von der Gründung bis zum Abgrund: Im Antilopenhaus finden Besucher des Zoos eine neue Ausstellung zur Geschichte der Berliner Traditionseinrichtung. Ihr Mittelpunkt: Arisierung und Judenhetze im Dritten Reich.1843, als Charlottenburg und Berlin noch nicht aneinandergewachsen waren, da lag das Tor des Zoos im Wald. Kaum mehr als 100 Geschöpfe in ebensowenig Arten konnte das bildungsbürgerliche Publikum bestaunen....

Buchpaket der Heimatkundler

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 05.12.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Spandau-Information | Spandau. Für historisch Interessierte bietet die Heimatkundliche Vereinigung Spandau ein spezielles Geschenkpaket mit vier Büchern zur Geschichte Spandaus an. Mit dabei ist ein Buch zur Geschichte des Fahrzeugbaus in Spandau. Das Buchpaket ist erhältlich für 27,95 Euro in der Spandau-Information im Gotischen Haus, Breite Straße 32. Einzeln erworben würden die Bücher 49,50 Euro kosten. Das Angebot gilt nur bis Ende des Jahres....

Reporter erzählt Historisches

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 05.12.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. In der Reihe „Berliner Tagebuch“ präsentiert der langjährigen Reporter Peter Krönig in der Villa-Oppenheim, Schloßstraße 55, wieder Geschichten aus der Vergangenheit Berlins. Fünf „Miniaturen“ stehen auf dem Programm, am Sonntag, 11. Dezember, ab 11 Uhr. tsc

Weihnachten, wie es früher war

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 02.12.2016 | 19 mal gelesen

Berlin: Seniorenbegegnungsstätte St. Paulus | Moabit. Peter-Jörg Preuschoff, Vorstandsmitglied im Heimatverein und in der Geschichtswerkstatt Tiergarten, entführt seine Zuhörer am 10. Dezember ab 15 Uhr in die Vergangenheit. Thema ist, wie könnte es anders sein, das Weihnachtsfest. In einem über 200 Jahre gespannten Erinnerungsbogen trägt Preuschoff Erlebnisberichte meist einfacher Leute bis hin zu Erzählungen, Geschichten und Gedichte bekannter und weniger bekannter...

3 Bilder

Kinder aus der Schinkel-Schule entwerfen Museumskoffer

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 30.11.2016 | 40 mal gelesen

Berlin: Bröhan-Museum | Charlottenburg. Feine Handschuhe, Zylinder, ein Globus – und ganz wichtig: die Lupe. Alles, was Kinder zum Erforschen alter Schätze brauchen könnten, hält das Bröhan-Museum jetzt in einem Koffer bereit. Und den zimmerte ein Team von kleinen Tüftlern selbst.Ein Glück, dass ihn niemand tragen muss. Denn der Koffer gleicht in Wahrheit einer voll bepackten Schatzkiste. Und diese Truhe – himmelblau, geräumig, proppevoll mit...

Familie Siemens in Biesdorf

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 30.11.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Schloss Biesdorf | Biesdorf. Der Architekturhistoriker Oleg Peters spricht am Donnerstag, 8. Dezember, um 17.30 Uhr über die Familie Siemens im Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55. Werner von Siemens übernahm 1887 Schloss und Rittergut Biesdorf. Bereits 1889 übergab er das Anwesen an seinen Sohn Wilhelm. Die Familie ließ das Schloss reparieren und Wilhelm von Siemens investierte in das Rittergut. Außerdem ließ er 1909 in Biesdorf-Süd die erste...

3 Bilder

"QR-Cobble" verlegt: Ein gravierter Pflasterstein offenbart die Rathaus-Geschichte

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 23.11.2016 | 40 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Die 100-jährige Geschichte des Rathauses Lichtenberg offenbart sich nun für Smartphone-Besitzer mit einem sogenannten "QR-Cobble" – zu Deutsch "QR-Pflasterstein". Ein solcher gravierter Stein befindet sich jetzt auf dem Bürgersteig direkt vor dem Rathaus an der Möllendorffstraße. Im digitalen Zeitalter sieht so eine Gravur in Stein schon merkwürdig aus: Kleine Quader ergeben ein spezifisches, geometrisches...

2 Bilder

Drei Stolpersteine vor dem Oberverwaltungsgericht verlegt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.11.2016 | 46 mal gelesen

Berlin: Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Ber­lin-Branden­burg | Charlottenburg. Gedenken an ein Unrecht vor den Augen von Justitia: Neue Stolpersteine erinnern an das Schicksal der verfolgten Richter Fritz Citron, Ernst Isay und Wilhelm Kroner. Wer zur Verhandlung will, kommt an ihnen nicht vorbei.Drei Beweisstücke stecken im Boden, mahnen an eine Zeit, da sich selbst Richter Unrecht fügen mussten. Als sie nicht mehr dagegen ankamen, dass die Mächtigen des Dritten Reiches ihren Platz in...

1 Bild

Wenn Häuser reden könnten: Geschichtsprojekt für Jugendliche startet

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 17.11.2016 | 17 mal gelesen

Berlin: Haus der Jugend Zehlendorf | Zehlendorf. „Wenn Häuser reden könnten“ heißt ein neues Projekt im Haus der Jugend Zehlendorf. Mädchen und Jungen ab 15 Jahren sind aufgerufen, die Geschichte des Treffpunktes in der Argentinischen Allee 28 zu erforschen und sich damit auseinanderzusetzen.Das Haus der Jugend (HdJ) hat eine bewegte Vergangenheit. In dem 1910 errichteten Gebäude lebte von 1938 bis 1944 Wolff-Heinrich Graf von Helldorff. Er war...

2 Bilder

Theater am Kurfürstendamm zeigt Bühnenfassung von „Er ist wieder da“

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 08.11.2016 | 82 mal gelesen

Berlin: Theater am Kurfürstendamm | Charlottenburg. Was wäre, wenn Adolf Hitler unter die Deutschen der 2010er-Jahre geriete? Der Bestseller „Er ist wieder da“ von Timur Vermes gibt eine schreiend komische Antwort. Jetzt sieht man erstmals in Berlin auf einer Bühne, wie der Führer an seinen „Voksgenossen“ verzweifelt.Hitler brüllt. Hitler staunt. Hitler wird ein Fernsehheld. Kristian Bader verkörpert detailverliebt den Führer, lässt ihn straucheln, schreien,...

Die Zeitumstellung und ihre Tücken

Georg Wolf
Georg Wolf | Wilhelmstadt | am 05.11.2016 | 46 mal gelesen

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir bisher noch nie so richtig Gedanken über die Zeitumstellung und deren mögliche Folgen für mich, meine Umwelt und den Rest des Universums gemacht. Warum auch? Weder gibt es ausschließlich positive Punkte zu berichten, noch Negative. Die Zeitumstellung ist einfach da. Sicher, immer wenn mal wieder die Uhr manipuliert wird, verfallen die Menschen in panikartige Zustände. Meine Familie ruft...

Kalender zeigt Klausenerkiez

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.10.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Büro Kiezbündnis Klausenerplatz | Charlottenburg. Wer sich an monatlich wechselnden Impressionen aus dem Klausenerplatz-Kiez erfreuen kann, für den kommt der neue Wandkalender für das Jahr 2017 gerade recht. Das Werk mit zwölf historischen Fotomotiven verantwortet das Kiezbündnis Klausenerplatz. Der Vertrieb ist seit Anfang Oktober im Gange. Zum Preis von 5 Euro erhält man den Kalender in den Geschäften Vinifera, Tee-o-d’or, Falken-Apotheke, Buchhandlung...

500 Jahre Stadtgeschichte

Berit Müller
Berit Müller | Wittenau | am 20.10.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Landesarchiv | Wittenau. Eine Führung durch das Landesarchiv steht im November auf dem Programm des Stadtteilzentrums Siemensstadt. Das zentrale Archiv der Hauptstadt am Eichborndamm 115-127 beherbergt 500 Jahre Berliner Geschichte, dokumentiert in Akten, Karten, Plänen, Stadtansichten und anderen Medien. Der Rundgang stellt Aufgaben und Zuständige vor, beinhaltet Einblicke in die öffentlichen und internen Räume. Termin ist der 30. November...

Die 50er-Jahre in Waidmannslust

Berit Müller
Berit Müller | Lübars | am 18.10.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Eangelisches Gemeindehaus Waidmannslust | Waidmannslust. Aus ihren Erinnerungen an die Zeit des Wiederaufbaus und Wirtschaftswunders liest Hannelore Klemp am Dienstag, 1. November, um 19 Uhr im Gemeindehaus Waidmannslust in der Bondickstraße 76. Wer sich für Anekdoten aus den 1950er-Jahren interessiert, ist herzlich willkommen, der Eintritt zur Lesung ist frei. Über Spenden für die Sanierung der Königin-Luise-Kirche freuen sich die Veranstalter vom Förderverein des...

Monika Grütters in Plötzensee

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg-Nord | am 17.10.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Evangelischen Gedenkkirche Plötzensee | Charlottenburg-Nord. Im Rahmen des nächsten Plötzenseer Abends am Donnerstag, 27. Oktober, wird Kulturstaatsministerin Monika Grütters einen Expertenvortrag halten. Um 19.30 Uhr referiert sie in der Evangelischen Gedenkkirche Plötzensee, Heckerdamm 226, zum Thema „Erinnerungskultur - Verantwortung für die Zukunft“ und steht anschließend zum Gespräch bereit. Bereits um 18.30 Uhr versammeln sich die Gäste in der benachbarten...

Der königliche Cellist

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 16.10.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Schloss Friedrichsfelde | Friedrichsfelde. Ludwig van Beethoven gehört zu den berühmten Künstlern, die Zeit ihres Lebens das Residenzstädtchen Potsdam besuchten. Da König Friedrich Wilhelm II. zudem hervorragend Cello spielte, widmete ihm van Beethoven eine Cellosonate. Mit welchen berühmten Persönlichkeiten der König noch Kontakt pflegte, das wird am 23. Oktober ab 15 Uhr das Havelland Ensemble bei seinem Konzert im Schloss Friedrichsfelde zu Gehör...

Ausstellung zu Gut Hellersdorf

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 16.10.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf | Marzahn. Das Bezirksmuseum, Alt-Marzahn 51, eröffnet am Sonntag, 23. Oktober, um 14 Uhr die Sonderausstellung „Gut Hellersdorf“. In der Ausstellung wird auf die lange Geschichte des Gutes seit dem Mittelalter zurückgeblickt. Im Zentrum stehen Originalbaupläne aus der Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts bis Ende des Zweiten Weltkrieges. Sie werden erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt. Das ehemalige Berliner Stadtgut war zu...

Treber, Stricher, Diebe – Die Kriminalisierung des Sozialen im NS

Berlin: Alte Zollgarage im Flughafen Tempelhof | In der ersten Jahreshälfte 1934 wurde durch Heinrich Himmler aus dem SS-Gefängnis Columbiahaus das KZ Columbia. Bis November 1934 war das KZ Columbia vor allem ein Ort des frühen Terrors, eine Haft- und Folterstelle für politische Gegner überwiegend aus der organisierten Arbeiterbewegung und ihrem Umfeld. Ab diesem Monat begannen sich die Haftgründe zu verändern. Nun wurden zusätzlich auch Pfadfinder, Stricher, Diebe...

Auf den Spuren des Perlons

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 15.10.2016 | 17 mal gelesen

Berlin: Heizkraftwerk Klingenberg | Rummelsburg. Legendär ist in Rummelsburg die historische Flußbadeanstalt am Kraftwerk Klingenberg. Am Sonnabend, 22. Oktober, erinnert Günter Toepfer bei einer Führung ab 10 Uhr an die geschichtsträchtigen Orte der Industriekultur: neben der Flußbadeanstalt ist es die Fabrik, in der das für Strumpfhosen geeignete Perlon erfunden wurde, sowie die Waisenhäuser. Die Führung ist kostenlos. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung...

1 Bild

Ausstellung zu Neuerungen und Kontinuitäten in der Geschichte

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 10.10.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Medienpoint Tempelhof | Tempelhof. Unter der Überschrift „Tradition und Bruch“ präsentiert Historikerin Ulrike Stutzky als Kuratorin die aktuelle MedienPoint-Ausstellung.Es geht um „Umwälzungen, Neuerungen und Kontinuitäten in der Geschichte“. Die Bandbreite der von Stutzky, promovierte Historikerin aus Marienfelde, in Form von zahlreichen Texten, Bildern und Büchern aufbereiteten Themen reicht vom Aufstieg des Christentums zur Staatsreligion in der...