Geschichte

4 Bilder

Fotografische Zeitreise : Retrospektive mit Fotos von Micha Winkler

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 15.09.2017 | 48 mal gelesen

Weißensee. „Zeitblicke“ heißt die neue Ausstellung im Kulturzentrum Brotfabrik. In der Galerie im Hof am Caligariplatz zeigt der Fotograf Micha Winkler eine Retrospektive seiner Schwarzweiß- und Farbfotografien aus den Jahren 1984 bis heute. Unter den Fotografien befinden sich viele, die in Weißensee entstanden. Dazu gehört zum Beispiel eine Reihe von Bildern aus dem Volkseigenen Betrieb (VEB) Gummiwerk. Daneben finden...

3 Bilder

Erinnerung an Freiheitskämpfer: Internationales Workcamp auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | am 10.09.2017 | 55 mal gelesen

Berlin: Zentralfriedhof Friedrichsfelde | Friedrichsfelde. Friedhofspflege statt Faulenzen, keine Partynächte, sondern tägliche Geschichtsexkurse: Für neun junge Berlinbesucher sahen zwei perfekte Ferienwochen so aus. Die internationale Gruppe hat sich im Rahmen eines Sommercamps um Gräber von Antifaschisten auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde gekümmert. Nein, sagt die 18-jährige Ipek aus Istanbul, das Berliner Nachtleben sei überhaupt nicht ihr Ding. „Wir...

2 Bilder

Gedenkstele erinnert an das engagierte Leben von Harald und Dorothee Poelchau

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 08.09.2017 | 173 mal gelesen

Marzahn. Eine Gedenkstele wird künftig an Harald und Dorothee Poelchau erinnern. Das Ökumenische Forum will damit einen Beitrag zur Gedenkkultur im Bezirk leisten. Die Poelchaustraße in Marzahn dürften die meisten Menschen in Marzahn-Hellersdorf kennen. Sie verbindet zwei Hauptverkehrsadern in dem Ortsteil, die Märkische Allee und die Allee der Kosmonauten. Außerdem gibt es die S-Bahn-Station gleichen Namens. Warum...

2 Bilder

Gewinnen Sie Freikarten für das asisi Panorama "Die Mauer"

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | am 05.09.2017 | 809 mal gelesen

Berlin: asisi Panorama am Checkpoint Charlie | Mitte. Mehr als 750 000 Besucher haben bereits das Panorama "Die Mauer" besucht. Das etwa 15 Meter hohe und 60 Meter lange Riesenrundbild von Yadegar Asisi hat sich zu einem festen Ort der Erinnerungskultur für Berliner Geschichte entwickelt. Der Berliner Künstler mit persischen Wurzeln, Yadegar Asisi, hat das Werk im September 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er verarbeitet darin seine Erfahrungen als Zeitzeuge des...

Führungen durchs Rathaus Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 31.08.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Rathaus Tiergarten | Moabit. Zum Tag des offenen Denkmals gibt es Führungen durchs Rathaus Tiergarten. Das Rathaus, Mathilde-Jacob-Platz 1, war der erste Neubau eines bezirklichen Rathausgebäudes in Berlin während der NS-Zeit. Der Entwurf für den fünfgeschossigen Bau mit Ehrenhof, Natursteinverblendung, Satteldach, vorgezogenem Portikus und „Führerbalkon“ am damaligen Arminiusplatz stammt vom Architekten und Stadtbaudirektor Richard Ermisch...

1 Bild

Eine Berliner Zeitzeugin liest aus ihren Erinnerungen

Jenny Oeser
Jenny Oeser | Friedrichsfelde | am 29.08.2017 | 20 mal gelesen

Berlin: Buchhandlung am Tierpark | Buchvorstellung und Lesung mit Eva Schmidt, Jahrgang 1932, ein Berliner Original. Ihr Buch aus dem sie liest, ist ein biografischer Erfahrungsbericht durch mehrere Generationen, mit einem persönlichen Blick auf die gesellschaftlichen Umstände unter den historischen Ereignissen in Berlin. Die Lesung beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

5 Bilder

Tag der offenen Tür im Mittelhof in Berlin-Nikolassee

Leibniz-Zentrum Moderner Orient
Leibniz-Zentrum Moderner Orient | Nikolassee | am 24.08.2017 | 43 mal gelesen

Berlin: Leibniz-Zentrum Moderner Orient | Der Mittelhof in Berlin-Nikolassee öffnet seine Tore Auch in diesem Jahr öffnen das Leibniz-Zentrum Moderner Orient und die Historische Kommission zu Berlin die Tore des Mittelhofes in Berlin-Nikolassee im Rahmen ihres gemeinsamen Tages der offenen Tür! Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick in die wissenschaftliche Forschung der beiden Institutionen. In diesem Jahr drehen sich die Vorträge um das Oberthema...

Überleben im Untergrund

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 24.08.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. Wie jeden ersten Montag im Monat liest Zeitzeugin Rahel R. Mann wieder am 4. September 17.30 Uhr aus dem Buch „Uns kriegt ihr nicht“ von Tina Hüttl. Darin erzählen 15 Jüdinnen und Juden, wie sie als Kinder oder Jugendliche die Nazizeit im Untergrund überlebt haben. Die Veranstaltung findet in der Dauerausstellung „Wir waren Nachbarn“ im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, statt. Der Eintritt ist frei. KEN

Schönholzer Heide im Fokus

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Niederschönhausen | am 22.08.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Brosehaus | Niederschönhausen. Eine Ausstellung über die Geschichte der Schönholzer Heide ist zur Zeit im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 zu sehen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow präsentiert die Forschungsergebnisse auf 30 Tafeln, in zwei Begleitordnern und in einem neuen Mitteilungsheft. Auf 80 Seiten spannt sich der Bogen von den Plantagen der Königin Elisabeth Christine bis zu künstlerischen Darbietungen im damaligen...

2 Bilder

Begegnungen auf der IGA: Performance „Anspiel“ gibt Anwohnern eine Stimme

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 18.08.2017 | 183 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die IGA-Besucher können immer wieder mit Überraschungen rechnen. Überraschende Begegnungen bietet in jedem Fall die Aufführungen „Anspiel“ auf dem IGA-Gelände. „Anspiel“ ist eine Serie von Performances, die eine Gruppe von Bewohnern des Bezirks auf unterschiedlichen Plätzen des IGA-Geländes noch bis September vorstellt. Sie setzen sich darin mit ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen im Bezirk...

Dialog über die Mauer hinweg

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 16.08.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Seniorenbegegnungsstätte Ribnitzer Straße 1B | Neu-Hohenschönhausen. „Als SPD und SED der politischen Vernunft eine Chance gaben“ lautet der Titel einer Info-Veranstaltung am Mittwoch, 23. August, um 18.30 Uhr im Nachbarschaftshaus in der Ribnitzer Straße 1b. Der Ortsverband der Linken in Neu-Hohenschönhausen-Süd will an das Dialogpapier „Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit“ erinnern, das am 28. August 1987 von der SPD-Grundwertekommission und der...

"Tempelhofer Abend“

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 14.08.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Dorfkirche Alt-Tempelhof | Tempelhof. Die evangelische Kirchengemeinde Alt-Tempelhof und Michael lädt am 23. August von 19 bis 21 Uhr zum „17. Tempelhofer Abend“ in die historische Dorfkirche am Reinhardtplatz ein. Kunst- und Kulturgeschichtliches von den Tempelrittern bis heute steht auf dem Programm. Weitere Infos:  752 80 63. HDK

9 Bilder

111 Jahre Kolonie Habsburger Ufer: Kleingärtner feiern ihre lange Existenz

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 07.08.2017 | 164 mal gelesen

Berlin: Kolonie Habsburger Ufer | Charlottenburg. Auf der Mierendorff-Insel ist ein amtliches Stück Kleingartengeschichte verortet. Die Kolonie Habsburger Ufer freut sich in diesem Jahr über ihr 111-jähriges Bestehen. Nur der Blick in die Zukunft macht den Laubenpiepern Sorgen. „97 Jahre unserer Existenz sind urkundlich belegt“, sagt Harald Lübeck, seit 16 Jahren Vorsitzender des Vereins, stolz. „Die Zeit davor wurde nur mündlich überliefert.“ Deshalb ist...

Spaziergang durch Friedenau

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 31.07.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Friedrich Wilhelm Platz | Friedenau. Dilek Kolat (SPD), Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, lädt zu einem Spaziergang am 3. August ein. Die Friedenauexpertin und Stadtführerin Petra Fritsche zeigt architektonisch interessante Straßen und erinnert an berühmte Bewohner, Widerstandskämpfer der Roten Kapelle, Schriftsteller und bildende Künstler, an Juden, Christen jüdischer Herkunft und Widerstandskämpfer, die fliehen oder untertauchen...

Spaziergang auf dem Friedhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 30.07.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: Alter St. Matthäus Kirchhof | Schöneberg. David Kalisch, Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Breslau, wurde mit seinen Berliner Possen zu einem der meistgespielten Theaterautoren seiner Zeit. Seine Karriere begann in den Sommertheatern Schönebergs. Sie spielten eine wichtige Rolle während der revolutionären Ereignisse von 1848. Kalisch war zudem Mitbegründer des „Kladderadatsch“. Zu den Vätern des Satireblattes gehörten außer Kalisch sein Cousin Ernst Dohm,...

Den Untergrund erkunden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 27.07.2017 | 4 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Die Führung „Prenzlauer Berg von unten“ findet das nächste Mal am 5. August statt. Treffpunkt ist 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Im Untergrund von Prenzlauer Berg findet sich ein Abbild der Geschichte Berlins seit 1850. Der Unkostenbeitrag für die Führung beträgt zehn, ermäßigt acht Euro. Weitere Informationen gibt es unter  55 57 07 51 sowie auf www.unter-berlin.de. BW

4 Bilder

Alliierten-Museum stellt zwei neue Angebote zur Geschichte der Amerikaner im Südwesten vor

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 18.07.2017 | 107 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Wo stand das erste AFN-Funkhaus? Was ist aus der Truman Plaza geworden? Wer sich für die Geschichte der amerikanischen Streitkräfte im Südwesten interessiert, kann jetzt selbständig, ohne Führung, auf Spurensuche gehen. Das Alliierten-Museum hat zwei neue Produkte erarbeitet: eine mobile Website fürs Smartphone und ein handliches Büchlein für die Hosentasche. Die beiden Angebote wurden jetzt vorgestellt.Die mobile...

Geschichte eines Flugplatzes

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 16.07.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Mit einem Vortrag über den Flugplatz Karlshorst öffnet der nächste Salon am Fenster am Mittwoch, 26. Juli, um 19 Uhr im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112 seine Türen. Der Vortrag setzt den Flugplatz in Bezug zu anderen Flugfeldern Berlins und zeigt den Bau und den Betrieb der historischen Anlage. Friedrichsfelde versuchte ab 1911 die Finanzen der Gemeinde langfristig zu konsolidieren. In der Ansiedlung...

Führungen durch die Stadtnatur: Die grüne Lunge erkunden

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 14.07.2017 | 23 mal gelesen

Berlin. Das Netzwerk „Berlins Grüne Orte“ bietet bis Mitte Oktober zwölf Führungen durch die Stadtnatur an. Unter anderem werden der Spreepark im Plänterwald, das Regierungsviertel und der Prenzlauer Berg durchstreift oder auf „den Spuren des Berliner Weins“ gewandelt. Dazu hat das Netzwerk einen Stadtführer „Berlins Grüne Orte“ herausgeben. Weitere Informationen gibt es auf Berlins Grüne Orte . JoM

Wissenswertes über den Kiez

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 13.07.2017 | 8 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Das größte zusammenhängende Gründerzeitquartier Europas kann man am 22. Juli näher kennenlernen. Es ist Teil der „Prenzlauer Berg-Tour“ des Veranstalters „Stattreisen Berlin“. Die Führung richtet sich sowohl an Touristen, als auch an nach Prenzlauer Berg Zugezogene und dort bereits länger Lebende. Die Teilnehmer erfahren unter anderem auch, wie unterschiedliche Interessen aufeinanderprallen. Bei der Tour wird...

5 Bilder

Eine Zusammenfassung der letzten 750 Jahre in Kladow

Georg Wolf
Georg Wolf | Kladow | am 10.07.2017 | 148 mal gelesen

Kladow. Spandaus südlicher Zipfel hat eine lange Geschichte. Viel passierte in den vergangenen Jahrhunderten. Schönes und Trauriges. Katastrophen und immer wieder Neubeginn. Es wurden Kriege überstanden und tödlichen Krankheiten getrotzt. Man sah Herrscher kommen und gehen. Doch eines war in Stein gemeißelt: Der Kladower hat alle Zeiten überstanden.Nonnen, Pest und 30-jähriger Krieg. Es ist das Jahr 1267. Erstmals wird ein...

2 Bilder

Schloss Brüningslinden und andere, verschwundene Dinge

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 10.07.2017 | 138 mal gelesen

Kladow. Über einen langen Zeitraum geht manches verloren. 750 Jahre Kladow sind auch ein guter Anlass, an Verschwundenes zu erinnern.Der Name klingt poetisch: Schloss Brüningslinden. Älteren Spandauern ist er noch ein Begriff. Der Rittmeister a.D. Ernst Rütger von Brüning ließ das Gebäude in den Jahren 1910 und 1911 an der Sakrower Landstraße 129-131 errichten. Der vermögende Offizier war Sohn von Dr. Adolf Brüning,...

Über Frauen in den 1990ern

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 10.07.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Frauentreff Alt-Lichtenberg | Lichtenberg. „Das Frauenbild in den 90ern“ heißt ein gesellschaftshistorischer Vortag von Brigitte Grahl am Mittwoch, 19. Juli, um 14.30 Uhr im Frauentreff Alt-Lichtenberg, Hagenstraße 57. Der Eintritt kostet einen Euro, Anmeldung und Infos unter  577 99 40. bm

Erinnerung an Otto Nagel

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 06.07.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Rummelsburg. Dem Berliner Maler Otto Nagel widmet das Museum Lichtenberg einen Vortrag am Mittwoch, 19. Juli, um 19 Uhr im alten Stadthaus in der Türrschmidtstraße 24. Anlass ist der 50. Todestag des Künstlers am 12. Juli. Otto Nagel wurde 1894 als Sohn eines Handwerkers in Wedding geboren. Von 1952 bis zu seinem Tode wohnte er in Biesdorf. Nagel war mit Käthe Kollwitz und Heinrich Zille befreundet, er begann 1919 unter dem...

Julius Kurth als Archäologe

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 04.07.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Rummelsburg. Ein Vortrag mit dem Thema „Julius Kurth als Archäologe“ steht am Mittwoch, 12. Juli, um 19 Uhr auf dem Programm des Museums Lichtenberg, Türrschmidtstraße 24. Es spricht Architek Henryk Löhr vom Archäologischen Museum der Universität Halle-Wittenberg. Unter den vielseitigen Interessengebieten von Julius Kurth nimmt die Beschäftigung mit der Archäologie unterschiedlicher antiker Kulturkreise eine besondere...