Grünflächen

2 Bilder

Spendenflaute: Christian Meyer braucht Hilfe bei der Pflege seiner Gartenkunst

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 29.11.2016 | 52 mal gelesen

Berlin: Olivaer Platz | Wilmersdorf. Es blüht so makellos, dass es Passanten selbstverständlich schön erscheint. Doch das kunstvoll bepflanzte Staudenbeet an der Bushaltestelle Olivaer Platz hat Spenden dringender nötig als je zuvor. Jetzt ging der Pate mit seinem Team in Vorleistung – und pflanzte 1500 Tulpen.Frühling, Sommer, Herbst und Winter – wollte Vivaldi das Werden und Vergehen der Natur in Noten nachahmen, so versucht es Landschaftsplaner...

2 Bilder

Steinplatz will studentisch werden: Umbau öffnet unbeliebte Freifläche zum Campusgelände

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 25.09.2016 | 435 mal gelesen

Berlin: "Steinplatz" | Charlottenburg. Absterbende Bäume, Schmutz im Gebüsch, pinkelnde Hunde – der Steinplatz schreckt Erholungssuchende auf ganzer Linie ab. Jetzt aber will ihn der Bezirk gründlich aufpolieren, investiert 450.000 Euro. Und nimmt Parkplätze weg.Der Steinplatz ist ein Ort mit zwei Gesichtern. Im Osten: Eine lebendige Ecke mit Kiosk, der Filmbühne und einem gediegenen Hotel. An allen anderen Enden: Ein Schatten des Schmuckplatzes,...

1 Bild

Oeynhausen-Vertrag fast fertig: Groth darf 900 Wohnungen und Achtgeschosser bauen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Schmargendorf | am 25.09.2016 | 233 mal gelesen

Berlin: Kleingartenkolonie Oeynhausen | Schmargendorf. Im Ostteil Gärten, im Westen Wohnungen – das ist der Kompromiss für die Zukunft der Laubenkolonie Oeynhausen. Jetzt sind offenbar auch die letzten Unklarheiten beseitigt. An der Grenze zum Gartenland entstehen tatsächlich die höchsten Bauten.Sie waren die letzten Idealisten. Doch inzwischen haben auch Sylvia und Klaus Meißner, die beiden verbliebenen Bewohner der baureifen Hälfte der Kleingartenkolonie...

5 Bilder

Sinnsuche am Lattenzaun: Ausstellung in der Kommunalen Galerie feiert die Lust am Garten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 19.09.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Kommunale Galerie | Wilmersdorf. Endorphine am Gemüsebeet: „Hütte, Zaun und Horizont“ heißt eine Schau, die das Gärtnertum fotografisch würdigt. Zwischenzeitlich galten Laubenpieper als Spießer – heute leben sie aus, was sich viele Großstädter insgeheim wünschen.Ein guter und Garten und ein gutes Foto haben etwas gemeinsam. Beide definieren sich von den Rändern her. Erst die Grenze stiftet Sinn – hier wie dort. Was dem Gärtner sein Lattenzaun...

1 Bild

Jüdisches Kunstwerk soll am Ku’damm stehen – aber nicht im Staudenbeet 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 17.09.2016 | 129 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Streit um Aufstellung eines drei Meter hohen Leuchters beigelegt: Irrtümlich hatten Politiker zuerst einen Standort erwogen, auf dem sich ein anderes Werk befindet. Das Dreieck am Olivaer Platz bleibt nun definitiv unberührt.Es war eine Sitzung im Lichte der Versöhnung. Und die Idee, ein Kunstwerk aus der Kollektion von Kantorin Avitall Gerstetter im Staudenbeet zwischen Ku’damm und Olivaer Platz...

1 Bild

Carsten Spallek (CDU): „Am 18. September geht es um eine Richtungsentscheidung“

Benno Kirsch
Benno Kirsch | Mitte | am 12.09.2016 | 72 mal gelesen

CDU-Bezirksstadtrat Carsten Spallek ist stolz, im Bezirk Mitte mehr Wohnungen, Spielplätze und Grünflächen geschaffen zu haben. Für die SPD-Vetternwirtschaft lässt er sich nicht vereinnahmen. Vor einer Woche hat Mecklenburg-Vorpommern gewählt, wo die AfD durch die Decke geschossen ist und alle anderen Parteien verloren haben. Woran lag das und wie bewerten Sie das? Ich vermute, dass das mit der allgemeinen bundespolitischen...

3 Bilder

Initiative Fasanenplatz, Stefanie Trzecinski und Christian Meyer erhalten Bürgerpreis

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 12.09.2016 | 173 mal gelesen

Wilmersdorf. Eine Lilie für herausragendes Engagement: Bei der Wahl zum Wilmersdorfer Bürgerpreis 2016 hatte die Jury um den Preisstifter Stefan Evers unter starken Bewerbern zu wählen – am Ende triumphierten gleich drei.Sie ist der Inbegriff des Bürgergeistes und wichtigster Teil im Wappen Wilmersdorfs. Aber eine einzelne Lilie, das war den Juroren des Bürgerpreises um den CDU-Abgeordneten Stefan Evers schnell klar, ist im...

2 Bilder

Noch viele Fragezeichen hinter Kunstwerk für jüdisches Leben

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 06.09.2016 | 91 mal gelesen

Berlin: Olivaer Platz | Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Leuchtzeichen für die Rückkehr des jüdischen Lebens nach Berlin – das ist es, was die Kantorin Avitall Gerstetter und ihr Partner Samuel Urbanik verwirklichen wollen. Sie planen ein Kunstwerk in Anlehnung an den Davidstern. Aber es schwelt ein Streit um den richtigen Ort. Sie ist die erste überhaupt. Eine Frau im Amt des Kantors einer Synagoge gibt es in Deutschland kein zweites Mal. Und schon...

Begleiter durch den grünen Bezirk

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 31.08.2016 | 5 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Marzahn-Hellersdorf gehört zu den grünsten Bezirken der Hauptstadt. Das Bezirksamt macht mit einer neuen Broschüre nachdrücklich darauf aufmerksam.Sie heißt „Marzahn-Hellersdorfs grüne Seiten“ und wurde Mitte August herausgegeben. Auf jeden der rund 260 000 Einwohner des Bezirks kommen rund 50 Quadratmeter öffentlich zugängliches Grün. In dem Büchlein werden die weiträumigen Landschaften des Wuhletals,...

Grünpflege am Schlösschen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 31.08.2016 | 9 mal gelesen

Wilmersdorf. Das Schoelerschlösschen an sich ist und bleibt ein Sorgenfall. Aber auch der Garten des brachliegenden Bürgerhauses in der Wilhelmsaue rückt nun in den Blickpunkt. So ermuntert Immobilienstadträtin Dagmar König (CDU) Bürger dazu, am Tag des offenen Denkmals, Sonnabend, 10. September, bei einer Pflegeaktion mit anzupacken. „Was aktuell eine trostlose Brache ist, wollen wir vom Unkraut befreien, umgraben und neu...

Runder Tisch soll zur Grünpflege tagen

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 29.07.2016 | 15 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Im Bezirks soll es wieder einen Runden Tisch für Grünflächen geben. Ein entsprechender Antrag der Grünen-Fraktion wurde jetzt einstimmig beschlossen. An dem Runden Tisch sollen interessierte Bürger, Vertreter des Grünflächenamtes, der Naturschutzverbände und der Parteien teilnehmen. Er soll zwei Mal im Jahr tagen. Durch den Runden Tisch sollen Konflikte mit Anwohnern und Naturschutzverbänden frühzeitig...

Schöne Höfe für einen Kalender

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Alt-Hohenschönhausen | am 23.07.2016 | 10 mal gelesen

Lichtenberg. Das Bezirksamt bittet um Mitarbeit: Für den Kalender 2018 werden noch schöne Innen- und Hinterhöfe gesucht. Wer eine grüne Oase kennt, die er gerne auf einem Monatsblatt wiederfinden würde, wende sich bitte bis zum 31. Juli an das Umweltbüro Lichtenberg. Es ist unter  92 90 18 66 oder per E-Mail an info@umweltbuero-lichtenberg.de zu erreichen. sus

1 Bild

Volkspark wird trittfest: Sanierung des Wegenetzes dank Fördergeld des Senats

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 20.07.2016 | 88 mal gelesen

Berlin: "Volkspark Wilmersdorf" | Wilmersdorf. Bei schlechtem Wetter sind sie zumindest schlammig. Und auch bei Sonnenschein sieht man den Wegen im Volkspark Wilmersdorf ihren beklagenswerten Zustand schnell an. Jetzt steht fest: Der Bezirk kann sie wohl ab Oktober sanieren – mit 1,2 Millionen Euro aus dem SIWA-Topf.Wie ein unsteter Balken zieht sich eine Grünfläche durchs dichte Häusermeer. Der Volkspark Wilmersdorf: Für Anwohner im dicht besiedelten...

1 Bild

Bürgerbegehren für den Erhalt von Grünflächen politisch bestätigt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 19.07.2016 | 121 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Schwarz-Grüne Mehrheit im Sinne des Bürgerbegehrens: Nachdem die CDU-Fraktion das Bürgervotum für die Bewahrung aller Biotope komplett übernommen hatte, stimmte auch ein Teil der Bündnisgrünen zu. Damit feiern die Kritiker der baufreundlichen Politik einen Erfolg.Es hätte für den 18. September eine zweite Wahl bedeuten können. Nun sind die Kleingärtnerbezirksverbände und verbündete...

1 Bild

Teufelsberg: Bei einer Konferenz sprachen Experten über die Zukunft des Areals 3

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 18.07.2016 | 174 mal gelesen

Berlin: "Teufelsberg" | Grunewald. Verkauft für 2,5 Millionen D-Mark, jetzt 50 Millionen Euro teuer: Der Eigentümer des Teufelsbergs will das Land Berlin fürstlich zahlen lassen für die Nutzung einer 120 Meter hohen Erhebung aus Schutt. Gelangt das Gelände je wieder zurück in öffentliche Hand?Seitdem es den Teufelsberg gibt, taugte er immer schon zur Inspiration für hochfliegende Ideen. Amerikanische Spione lauschten von hier aus in den Ostblock....

Zukunft des Teufelsbergs: Debatte mit Gästen aus der Politik

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 06.07.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Wie soll es weitergehen mit der bewaldeten Trümmerhalde, die man als Teufelsberg kennt? Dieser Frage widmet sich das örtliche Aktionsbündnis gemeinsam mit dem Naturschutzzentrum Ökowerk am Montag, 11. Juli. Dann empfängt das Zentrum in der Teufelsseechaussee 22 Besucher um 19 Uhr zu einer Versammlung. Wann kommt der Teufelsberg, derzeit noch in Privatbesitz, endlich wieder in kommunale Verantwortung? Wie ernst...

1 Bild

Bürger in absurder Bringschuld: Warum es am Bundesplatz keine Zebrastreifen gibt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 29.06.2016 | 168 mal gelesen

Berlin: Bundesplatz | Wilmersdorf. Tempo 30 und Fußgängerüberwege zu beiden Seiten des Bundesplatzes schienen schon sicher. Doch nun bezweifeln Bürokraten den Bedarf. Und die Anwohner kommen in eine paradoxe Situation: Sie müssten die Straßen ohne Sicherung queren und auf riskante Art beweisen: Der Bedarf ist da.Sie schrieben Konzepte, sie schmiedeten Bündnisse. Und sogar einen eigenen Zebrastreifen rollten die Bürger vom Bundesplatz kurzzeitig...

1 Bild

Westkreuz: Umsteigebahnhof erhält neuen Haupteingang – und einen Park

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 28.06.2016 | 345 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Westkreuz | Charlottenburg-Wilmersdorf. Oben fährt die Ringbahn, unten verläuft die zentrale Stadtbahntrasse. Das Umsteigen war bisher der Daseinszweck des Bahnhofs Westkreuz. Doch jetzt steht fest: Der Verkehrsknoten bekommt Anschluss zu den Kiezen. Und der führt durch einen grünen Korridor.Gäbe es eine simple Treppe – schon heute hätten Fahrgäste der S-Bahn die Möglichkeit, hinunter auf den unteren Bahnsteig am Westkreuz steigen. Von...

1 Bild

Kopfzerbrechen über den Bürgerentscheid: Fraktionen beraten Forderung nach Grünflächen-Erhalt 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 28.06.2016 | 179 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. 18 300 Unterschriften sammelten Bürger für ihr Anliegen, alle bestehenden Grünflächen zu sichern. Doch ob und wie die Bezirkspolitiker ihr Votum aufgreifen, entscheidet sich nicht sofort.Was grün ist, soll grün bleiben: Parks, Kleingärten, unbebaute Flächen in privater Hand – so lässt sich die Forderung eines neuen Bürgerentscheids zusammenfassen. Alle „durch die Öffentlichkeit nutzbaren...

1 Bild

Neue Pflege der BSR zeigt Wirkung

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 22.06.2016 | 100 mal gelesen

Britz/Gropiusstadt. Seit Juni reinigen Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung (BSR) zwölf Grünanlagen in Berlin, darunter auch einen Grünzug nahe der Gropius Passagen und den Park am Buschkrug. Das Pilotprojekt hat zwei Vorteile für den Bezirk: Sein Budget wird entlastet und die Grünanlagen sind picobello sauber.An den Sommerwochenenden sind die Parks gut besucht, auch in Neukölln. Entsprechend zeigt sich danach der Zustand...

Es grünt zu grün: Bezirk kommt mit Mähen nicht hinterher

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 18.06.2016 | 49 mal gelesen

Spandau. Spandau gilt als besonders grüner Bezirk – eigentlich zur Freude der Havelstädter. Bisweilen bringen die vielen Grünanlagen aber auch Probleme mit sich. So kommt das Gartenamt aktuell kaum mit dem Mähen der Wiesen und Rasenflächen hinterher.Erst war’s sehr warm, dann kam der Regen – perfektes Wetter für üppig sprießende Vegetation. Die Kehrseite der Medaille: Im Straßen- und Grünflächenamt häufen sich Hinweise von...

1 Bild

Neue Wählergemeinschaft „Aktive Bürger“ will das Bezirksparlament aufmischen 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 14.06.2016 | 672 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Aus Frust in die Politik – so könnte man die Motivation der „Aktiven Bürger“ beschreiben. Diese Gruppe von etwa 20 Damen und Herren möchte für Belange eintreten, die ihnen in der BVV zu kurz kommen. Als Kämpfer für Grünflächen ziehen sie am 18. September in die Wahl.Eine neue grüne Partei? Eine Alternative für Charlottenburg-Wilmersdorf? Die Stimme der Enttäuschten? Wie sich die frisch gegründete...

2 Bilder

Verfahren zur Bebauung der Kolonie Oeynhausen erntet Kritik

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Schmargendorf | am 13.06.2016 | 518 mal gelesen

Berlin: Kleingartenkolonie Oeynhausen | Schmargendorf. Auf einer Hälfte 900 Wohnungen, auf der anderen Gärten: Dieser Kompromiss für die Kolonie Oeynhausen stellte nicht alle zufrieden. Nun sprach der Bauherr bei einer Einwohnerversammlung persönlich vor. Und gab zu, dass noch weitere Lauben verschwinden werden.Ein grüner Acker zieht sich dort entlang, wo im vergangenem Sommer noch 150 Lauben standen. Es ist der Platzhalter für ein Wohnungsbauprojekt der...

1 Bild

Olivaer Platz: Neuer Bebauungsplan sieht Mischnutzung der Fläche vor 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 13.06.2016 | 205 mal gelesen

Berlin: Olivaer Platz | Wilmersdorf. „Multifunktional“ – das war das Schlüsselwort beim Festzurren eines Kompromisses für den Umbau des Olivaer Platzes. Der neue Plan sieht vor, einen Teil der Parkbuchten zu erhalten und die restliche Fläche nach einem Konzept des Architekturbüros Rehberg behutsam zu erneuern.Von einer Verwandlung in den Berliner Ableger des „Bryant Parks“ in New York ist der Olivaer Platz inzwischen weit entfernt. Eben diesen...

Mehr Bienen in die Stadt

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 30.05.2016 | 11 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Das Bezirksamt soll Grünflächen und andere geeignete Orte zur Aufstellung von Bienenstöcken ausfindig machen. Dabei soll es Experten zu Rate ziehen. Der Ausschuss für Umwelt- und Naturschutz berät auf seiner nächsten Sitzung den Antrag der Piraten. Bienen als wichtige Bestäuber im gesamten Pflanzenbereich seien durch industrielle Landwirtschaft und Monokulturen gefährdet, erklären die Piraten....