Hausburg-Grundschule

Zwei Grundschulen können im Sommer nicht alle Kinder aufnehmen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 13.06.2017 | 215 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Manche künftigen Erstklässler im Bezirk werden in diesem Jahr nicht in die Grundschule kommen, die eigentlich für sie zuständig ist.Denn bei zwei Schulen im Bezirk gibt es das Problem, dass in ihrem Einzugsbereich mehr neue Schüler wohnen, als sie aufnehmen können.Das betrifft noch eher moderat die Hausburg-Grundschule. Dort sind es nach Angaben des Schulamtes drei Kinder mehr als Plätze zur...

2 Bilder

Wo ist Platz für weitere Schüler?: Schulentwicklungsplan sieht im Bezirk Handlungsbedarf

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 07.10.2016 | 123 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Dass viele Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg inzwischen mehr als voll sind, ist keine Neuigkeit mehr. Mittlerweile scheint das auch beim Senat angekommen zu sein.Die Landesregierung hat jetzt einen sogenannten Schulentwicklungsplan für ganz Berlin vorgelegt. Dort wurden, heruntergebrochen auf die einzelnen Bezirke und Kieze, die wahrscheinlichen Bedarfe für die kommenden Jahre prognostiziert und,...

In Schulen könnte es einen Engpass bei den Sachausgaben geben

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 04.07.2015 | 157 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. „Das ist ein unhaltbarer Zustand“, sagt Ronny Adler. Und er fragt: „Müssen die Kinder demnächst Seife, Handtücher oder Toilettenpapier selbst mitbringen?“ Ronny Adler ist Elternsprecher an der Hausburg-Europaschule in der Hausburgstraße. Dort informierte die Leitung vor Kurzem darüber, dass sie ab dem kommenden Schuljahr kaum noch Geld für Sachausgaben zur Verfügung hat und deshalb der Einkauf von...

Sieben Millionen extra: Vor allem Schulen profitieren vom Sonderprogramm des Senats

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 13.04.2015 | 169 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Dass in Berlin viele öffentliche Gebäude, Straßen oder Sportanlagen marode sind, hat sich mittlerweile bis zur Landesebene herumgesprochen. Etwas Besserung soll jetzt "Siwa" bringen.Die Abkürzung steht für "Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt" und hat insgesamt einen Umfang von 108 Millionen Euro. 70 Prozent des Geldes werden direkt an die Bezirke vergeben, bei den restlichen 30 Prozent...