Heinz Murken

1 Bild

Noch mal 150 Wohnungen an der Seesener Straße geplant

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 25.01.2016 | 444 mal gelesen

Berlin: Seesener Straße | Halensee. Ein siebengeschossiger Wohnriegel naht der Fertigstellung. Und daneben? Wo Seesener Straße und Ku'damm sich treffen, wartet das nächste prominente Grundstück auf Bebauung. Nach einem Jahr Vorbereitung präsentierte der Investor seine Pläne erstmals den Anwohnern. Und hörte herbe Kritik. Einen Eishockeyschläger, sagt Stefan Nespethal, wolle er vermeiden. Nespethal ist Geschäftsführer der Immobilienfirma HNK. Und was...

1 Bild

Bauvorbereitung am Hochmeisterplatz und am Bahnhof Halensee läuft 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 11.01.2016 | 574 mal gelesen

Halensee. Planierte Gartenlauben an der Seesener Straße und ein zu Schutt gehauenes Postgebäude: Noch vor dem Jahreswechsel deuten Bauherren an, was 2016 in Sachen Wohnungsbau auf den westlichen Ku'damm-Kiez zukommt. Aber waren die Abrissarbeiten kurz vor Weihnachten wirklich nötig?Als Dieselmotoren röhrten und die Baumaschinen mit ihrem zerstörerischen Werk begannen, war auch den unwissenden Nachbarn klar: Halensee verändert...

1 Bild

Bauvorhaben in der Seesener Straße soll untersucht werden

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 04.05.2015 | 651 mal gelesen

Halensee. Dass Sanus nun Auskunft gab und der Bezirk eine Infoveranstaltung plant, bringt die Bürgerinitiative Henriettenplatz keineswegs zur Ruhe. Sie verlangt sogar einen Untersuchungsausschuss, um zu klären, warum der Bezirk eine so weitreichende Baugenehmigung im Eiltempo gab.Als der großflächige Wohnungsbau am S-Bahnhof Halensee alle rechtlichen Hürden im Schnellverfahren nahm, schien ein problemloses Vorankommen sicher....

2 Bilder

Alles andere als "Prora": Sanus feiert Grundsteinlegung an der Seesener Straße

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 27.04.2015 | 832 mal gelesen

Halensee. Wohnungsbau in Ku'damm-Lage: Rund 500 Menschen beziehen ab Mitte 2016 einen siebengeschossigen Riegel. Für den Ärger der Anwohner über die Großbaustelle zeigt die Sanus AG Verständnis. Doch die Diffamierung des Projekts als "Neu-Prora" empfindet man als "absurd".Einen Saum aus Orangenbäumen wird es nun doch nicht gegeben. Aber in jeder anderen Hinsicht möchte Marc Wiese mit seiner Sanus AG alle Ansprüche in die Tat...