helene-nathan-bibliothek

Lustiges und Gruseliges

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 24.11.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Zu einer Lesung mit Lea Streisand lädt die Helene-Nathan-Bibliothek am Donnerstag, 1. Dezember, um 18.30 Uhr ein. Die gebürtige Berlinerin trägt Geschichten aus der großen Stadt vor - oft lustig, manchmal wehmütig und immer wahrhaftig berlinernd. Der Eintritt zur Lesung in der Karl-Marx-Straße 66 ist frei. Für Kinder von fünf bis acht Jahren läuft am Sonnabend, 3. Dezember, ab 10.30 Uhr eine Taschenlampenlesung mit...

Über Mord und Totschlag

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Die Neuköllner Krimiautorin Connie Roters liest am Donnerstag, 17. November, aus ihrem neuen Roman „Grab im Schnee“. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Kommissar Breschnow und sein Team ermitteln dieses Mal in einem Mordfall, der sie in die Welt des eitlen TV- und Filmbetriebs führt. Der Eintritt ist frei. Infos unter  902 39 43 42. sus

Fotoausstellung in der Bibliothek: Ein Streifzug durch Paris

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 11.10.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Pariser Kaleidoskop“ präsentiert die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcarden vom 18. Oktober bis 17. Dezember Fotografien von Axel Greb. Es ist ein bunter Streifzug durch Paris bei Tag und Nacht. Die Ausstellung zeigt Einzelbilder und kleine Bildserien von Straßen in Paris, von Personen auf Straßen und Plätzen, aber auch von Bauwerken. Die Bibliothek in der Karl-Marx-Straße 66 ist montags...

3 Bilder

Ausstellung in Bibliothek zeigt mutige Menschen, die mit dem Leben bezahlen mussten

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 12.08.2016 | 356 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Zwischen 1940 und 1942 riefen Elise und Otto Hampel, ein Arbeiterehepaar aus Berlin, mit Postkarten und Flugschriften zum Sturz des Naziregimes und zur Beendigung des Krieges auf. In der Helene-Nathan-Bibliothek werden vom 22. August bis 15. Oktober Dokumente aus jener Zeit präsentiert.Otto und Elise Hampel hatten kein ideologisches Programm und keinen religiösen Hintergrund. Sie waren einfache Leute mit einer...

Den Alltag gelassen meistern

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 04.04.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Privat und am Arbeitsplatz fühlen wir uns häufig getrieben und überfordert. Die Mental- und Wellnesstrainerin für Persönlichkeitsentwicklung und Kreativität, Sigrid Engelbrecht, vermittelt in einer Lesung am 14. April um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek gut umsetzbare Strategien, wie man eigene Prioritäten setzt, um den Alltag mit mehr innerer Ruhe und Gelassenheit zu meistern. Sie hat bereits zahlreiche...

Lesung mit Schauspieler Gerald Koenig

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 22.03.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Im Rahmen der Vor-Lesereihe 16, die unter dem Titel „ hier und anderswo“ in der Helene-Nathan-Bibliothek läuft, liest der Schauspieler Gerald Koenig am 31. März um 18.30 Uhr aus dem Buch „Die Unterwerfung“ von Michel Houellebecq. Der neue Roman, vom Autor angesiedelt im Jahr 2022, handelt vom Zusammenprall der Kulturen und vom Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum. Der Eintritt zu...

Ruf der Drachen in der Bibliothek

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 27.02.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Nach dem viel beachteten paranormalen Kriminalroman-Debut „ Die dunkle Seite des Weiß“ liest die Neuköllnerin Yalda Lewin aus dem Prequel dazu, also der Vorgeschichte um den hochsensiblen Studenten Jakob Roth. Es trägt den Titel „Ruf der Drachen“. Los geht es am 3. März um 18.30 in der Helene-Nathan-Bibliothek, Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Der Einritt ist frei. Infos unter  902 39 43 43. sus

Lesung über Flucht aus Österreich

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 16.02.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Klaus Oppitz hat den Roman „Auswandertag“ geschrieben, und Gerald Koenig liest am Donnerstag, 25. Februar, um 18.30 Uhr daraus vor. Erzählt wird die Geschichte von Familie Putschek, die in nicht allzu weit entfernter Zukunft in einem Österreich lebt, das von einem rechtspopulistischen Bundeskanzler geführt wird. Das Land ist ausländerfrei, heruntergewirtschaftet, isoliert und gebeutelt von Arbeitslosigkeit. Also...

Die Farben Vietnams erleben

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 02.02.2016 | 35 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Die Farben Vietnams und Steine Angkors“ heißt ein Bildvortrag, zu dem Sabine Geschke am Donnerstag, 4. Februar, um 18 Uhr einlädt. Die passionierte Reisende erzählt von ihren Erlebnissen und zeigt faszinierende Aufnahmen von schwimmenden Märkten, Naturschauspielen und der kambodschanischen Tempelanlage Angkor Wat. Ort des Geschehens ist die Helene-Nathan-Bibliothek, Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Der...

Kabarett in der Bibliothek

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 30.01.2016 | 29 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Der Kabarettist und Autor Gunnar Schade kommt Donnerstag, 11. Februar, in die Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66 (Neukölln Arcaden). Dort präsentiert er um 18 Uhr sein Programm „Das ist der Mindest-Hohn“. Seine Themen sind aktuell oder zeitlos; es geht um Kinder, Bildung, Fernsehen, Steuerhinterziehung und einiges andere. Der Eintritt ist frei. Infos bekommen Interessierte unter  902 39 43 43. sus

Afrikaner in Kreuzberg

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 22.01.2016 | 45 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Hier und anderswo“ lautet in diesem Jahr das Motto der Vor-Lesebühne in der Helene-Nathan-Bibliothek. Den Auftakt macht der Schauspieler Gerald Koenig am Donnerstag, 28. Januar, um 18.30 Uhr. Dann trägt er Passagen aus dem Bestseller „Gehen, ging, gegangen“ von Jenny Erpenbeck vor. Der Protagonist der Erzählung, Richard, hat nach seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben viel Zeit. Da wird er auf die vielen...

Unterwegs als Fahrradnomadin

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 14.01.2016 | 49 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. In einem multimedialen Vortrag berichtet die Radfahrerin Hilde Klinkhardt in der Helene-Nathan-Bibliothek am 21. Januar ab 18 Uhr von ihrer 16 480 Kilometer langen Reise durch die grandiosen Landschaften Neuseelands und Australiens. Die Route führt Sie durch die Nord- und Südinsel Neuseelands, die Great Ocean Road und die Flinders Range. Von Port Augusta geht es nach West-Australien und die Kimberley Region. Seit...

Berlin der zwanziger Jahre

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 10.01.2016 | 57 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Die Helene-Nathan-Bibliothek lädt am 14. Januar um 18.30 Uhr zu einem literarisch-musikalischen Abend mit Wolf Butter ein. Er präsentiert Verse, Lieder und Episoden von Joachim Ringelnatz und nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise in das Berlin der zwanziger Jahre. Wolf Butter rezitiert, singt und begleitet sich am Klavier. Er ist als Dozent in Wien und Berlin tätig und spielt Theater, führt Regie, tourt mit dem...

Frühling im Winter

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 26.12.2015 | 29 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Frühling im Winter“ präsentieren die künstlerischen Werkstätten des Vereins „dritter frühling“ vom 4. Januar bis zum 6. Februar ihre Arbeitsergebnisse aus dem Jahr 2015 in der Helene-Nathan-Bibliothek. Weltanschauungsfragen, erlebte Geschichte und Alltagserfahrungen, Gegenstände aus Kunst, Kultur und Politik sind Themen der künstlerischen Seminare für Menschen ab 50 Jahren. Der Eintritt ist frei....

Für einen Trip um die Welt

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 14.12.2015 | 40 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Die Vor-Lesereihe „Bestseller“ in der Helene-Nathan-Bibliothek findet am 17. Dezember um 18.30 Uhr mit einer letzten Lesung von Gerald Koenig ihren Abschluss. Der Schauspieler liest aus „Das große Los“ von Meike Winnemuth. Die Journalistin hatte bei einer Fernsehsendung 500 000 Euro gewonnen und gönnte sich daraufhin ein Jahr Auszeit, in dem sie in der Welt herumfuhr. Dabei erlebte sie den Rausch der Freiheit,...

Lesung mit Gunnar Kunz

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 28.11.2015 | 27 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Besinnliches zur Weihnachtszeit, ganz ohne Weihnachtsmann und Tannenbaum, bietet eine Lesung, die am 10. Dezember um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek veranstaltet wird. Der Autor Gunnar Kunz liest „Erzählungen aus dem Zwischenraum“. Es sind Geschichten über einen Mann mit ungewöhnlichem Talent, über Liebestränke oder den Zauber eines Lächelns. Außerdem geht es um Märchen aus Irland, Turkmenistan und 1001...

Gedenken an Erich Mühsam

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 22.11.2015 | 32 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Sich fügen heißt lügen“ präsentiert die Helene-Nathan-Bibliothek am 3. Dezember um 18 Uhr einen literarisch-musikalischen Abend zum Gedenken an Erich Mühsam (1878–1934). Der Autor von Gedichten, Romanen, Satiren, der auch Kriegsgegner, Anarchist, Antifaschist und Buchillustrator war und von den Nazis 1934 in einem KZ ermordet wurde, hinterließ ein vielfältiges Gesamtwerk. Susanne Misere und Peter...

Neuköllnbilder in der Bibliothek

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 26.10.2015 | 22 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. 60 Neuköllner Bilder – von Eici Sonoda vor Ort gemalt – zeigt die Helene-Nathan-Bibliothek ab 2. November. Der 1958 in Tokio geborene, seit langem in Berlin lebende Maler ist oft mit seinem Ölkasten unterwegs und malt Bilder auf der Straße, in Cafés, an Bahnhöfen. Seine Motive zeichnen ein Bild des Stadtteils und beziehen auch die Menschen, die zufällig vorbeigehen, parkende Autos, Wind und Wetter ein. Der Eintritt...

Liebesgeschichte in Jerusalem

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 23.10.2015 | 32 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Die Helene-Nathan-Bibliothek präsentiert immer am letzten Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr eine Vor-Lesebühne mit aktuellen oder ehemaligen Beststellern. Der Schauspieler Gerald Koenig liest am 29. Oktober aus dem Roman „Judas“ von Amos Oz. Die zarte, wilde Liebesgeschichte im geteilten Jerusalem der fünfziger Jahre ist eingebettet in die politischen Ereignisse am Ende der Ära Ben Gurion. Der Autor erhielt 2015 für...

Lesung: Absurdes aus dem Hartz-IV-Alltag

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 18.10.2015 | 86 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Der Neuköllner Schriftsteller und Lektor Thomas Pregel liest am 22. Oktober um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden aus seinem Werk „Hartznovelle“ vor. Mit Tagebucheintragungen und scharfen Beobachtungen des ans Absurde grenzenden Amtsapparats dokumentiert er den als ungerecht und demütigend empfundenen Hartz-IV-Alltag seiner drei Helden. Heiko, Katharina und Sebastian haben soeben ihr...

Erinnerung an den Sommer 1989

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 15.09.2015 | 65 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Der Schauspieler Gerald Koenig liest am Donnerstag, 24. September, um 18.30 Uhr aus „Kruso“, dem Bestseller von Lutz Seiler. In dem Roman beschreibt der Autor die Situation auf der Insel Hiddensee im Sommer 1989. Hiddensee war das Capri des Nordens und galt zu DDR-Zeiten als ein Ort der Künstler, der Sehnsucht, der Andersdenkenden und Aussteiger. Ort des Geschehens ist die Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße...

Ein Polizist erzählt

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 23.08.2015 | 126 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Nachtstreife“ erzählt Karlheinz Gaertner Geschichten aus dem Leben eines Großstadtpolizisten. Es geht um kriminelle Großfamilien, raffinierte Einbrecher und Drogendealer. Es sind Geschichten, die der Zivilfahnder in der Gegend zwischen Hasenheide, Sonnenallee und Görlitzer Park in 40 Berufsjahren erlebt hat. Die Lesung findet statt in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66 (Arcaden), am...

Besondere Augenblicke

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 21.08.2015 | 111 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Augenblicke festgehalten“ stellen sieben Künstler aus Karow vom 27. August bis 17. Oktober ihre Malereien in der Helene-Nathan-Bibliothek aus. Inspiriert vom täglichen Leben sind unter Anleitung der Malerin Renée König Werke entstanden, die einen besonderen Augenblick festhalten. Die Künstler haben mit Acrylfarben gearbeitet, aber auch Öl, Kreide, Aquarell und Mischtechniken mit Strukturmitteln oder...

Karikaturen eines Autisten

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 18.06.2015 | 163 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Unter dem Titel „Berlin und anderswo“ präsentiert die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden bis zum 15. August eine Ausstellung mit Cartoons und Karikaturen von Robin Schicha. Der 1990 geborene Cartoonist und Geschichtenschreiber zeichnet seit seiner Kindheit Comics und Cartoons. Auch aufgrund seines Autismus verfügt er über differenzierte visuelle Wahrnehmungen, die er gekonnt auf dem Papier festhält....

Bosetzkys Erinnerungen

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 04.05.2015 | 61 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. In der Helene-Nathan-Biliothek liest am 12. Mai um 18 Uhr Horst Bosetzky aus seinem Werk "Berliner Jugend". Die Erinnerungen des Bestseller-Autors mit Fotografien der Berliner Künstlerin Rengha Rodewill führen in das Berlin der Nachkriegsjahre, auf Hinterhöfe, Fußballplätze und an viele andere Orte seiner Jugend. Horst Bosetzky arbeitete lange Jahre als Professor für Soziologie; er ist Mitbegründer des "Neuen...