Howoge

4 Bilder

Im Mai geht es los: Howoge baut an der Paul-Zobel-Straße

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | vor 4 Tagen | 137 mal gelesen

Fennpfuhl. Monatelange Proteste laufen ins Nichts: Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge beginnt mit der Bebauung des Innenhofs in der Paul-Zobel-Straße 10.Eine Bürgerinitiative und auch Kritik seitens der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg haben nichts daran ändern können: Im Dezember vergangenen Jahres erhielt die Wohnungsbaugesellschaft Howoge die Baugenehmigung für das Vorhaben in der Paul-Zobel-Straße 10. Jetzt...

2 Bilder

Bauarbeiten begannen: Neue Wohnungen in Friedrichsfelde

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 17.03.2017 | 163 mal gelesen

Friedrichsfelde. Ende Februar begannen die Bauarbeiten für drei Stadthäuser an der Dolgenseestraße 32-33. Im Sommer soll der nächste Spatenstich in der Sewanstraße erfolgen.Vor wenigen Wochen begann die Wohnungsbaugesellschaft Howoge in der Dolgenseestraße mit dem Bau von drei achtgeschossigen Stadthäusern. Bis Ende Oktober 2018 entstehen an dieser Stelle insgesamt 117 Wohnungen. Die Zielgruppe für die neuen Wohnungen sind...

Entwicklungsgesellschaft für das Bauvorhaben Elisabethaue besteht weiter

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 08.03.2017 | 155 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Französisch Buchholz. Das Wohnungsbauvorhaben Elisabethaue ist zwar auf Eis gelegt, aber offenbar noch nicht endgültig vom Tisch. Ein Indiz dafür: Die Entwicklungsgesellschaft Elisabeth-Aue GmbH bleibt weiterhin bestehen.Darüber informiert Senatsbaudirektorin Regula Lüscher auf Anfrage im Abgeordnetenhaus. Sie stellt zwar ihre operative Tätigkeit ein, verwaltet aber weiterhin die Liegenschaften auf der landeseigenen Fläche....

Howoge sucht Talente

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 07.03.2017 | 53 mal gelesen

Lichtenberg. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge veranstaltet viele Feste, darunter ist das Osterfeuer am Fennpfuhl, das Tierparkfest am Ende des Sommers oder das Drachenfest im Oktober. Neben prominenten Künstlern gibt es auch Auftrittsmöglichkeiten für Laien. Ab sofort können sich Hobbykünstler, lokale Vereine und Freizeitgruppen für einen Auftritt bewerben. Gesucht werden Menschen, die tanzen, singen, musizieren, turnen,...

Bauboom in Altglienicke: Neue Quartiere für rund 2100 Bewohner

Steffi Bey
Steffi Bey | Altglienicke | am 03.03.2017 | 488 mal gelesen

Berlin: Anne-Frank-Straße | Altglienicke. Dass der Bezirk wächst, ist längst bekannt – das geht natürlich auch nicht spurlos an Altglienicke vorbei. Rund 2100 neue Bewohner werden dort in den kommenden Jahren erwartet. Wohnungen werden gebraucht und sind in Planung. Der Bezirk sieht den prognostizierten Zuwachs – laut Senat steigt die Einwohnerzahl im Großbezirk bis 2030 um 8,4 Prozent – vor allem auch als Chance, die Infrastruktur zu sichern und...

1 Bild

Senats-Position fraglich: Howoge-Neubauvorhaben an der Ilsestraße wird neu diskutiert 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 18.02.2017 | 789 mal gelesen

Karlshorst. Um eine zu starke Nachverdichtung zu verhindern, hatte das Bezirksamt für das Bauprojekt an der Ilsestraße ein Bebauungsplanverfahren angeschoben. Doch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung äußert Bedenken.Als Nachverdichtung wird das Nutzen freistehender Flächen innerhalb eines bereits bestehenden Baus bezeichnet.Einige Baumfällungen im Bereich der Ilsestraße haben Anwohner aufgeschreckt. Wird da der von der...

1 Bild

An der Seehausener Straße sollen eine Modulare Unterkunft für Flüchtlinge und zwei Wohnhäuser entstehen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 16.02.2017 | 448 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. Die Planungen für den Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) und zwei weitere Wohnhäuser an der Seehausener Straße schreiten voran. Noch gibt es aber keine Baugenehmigung.Nach nur neun Monaten Bauzeit wurde Ende Januar in Marzahn die erste Modulare Unterkunft für Flüchtlinge in der Wittenberger Straße 16-18 übergeben. Es ist eine von insgesamt zehn solcher Unterkünfte, die der Senat in...

1 Bild

Campus Ohlauer ausgebremst: Howoge muss Pläne verändern

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 16.02.2017 | 247 mal gelesen

Berlin: Campus Ohlauer | Kreuzberg. Das umstrittene Bauprojekt "Campus Ohlauer" auf dem Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule kann zumindest nicht so wie zuletzt vorgesehen errichtet werden.Es werde zunächst eine "Anhörung vor Versagung gegenüber dem Bauherrn", der Wohnungsbaugesellschaft Howoge geben, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) am 15. Februar im Stadtplanungsausschuss. Im Klartext: Die Howoge muss nachbessern,...

Keine Mieterhöhungen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 09.02.2017 | 53 mal gelesen

Mitte. Die sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften (degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge, Stadt und Land, WBM) haben in einer gemeinsamen Erklärung versichert, dass sie bis zum Abschluss einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Senat und den Wohnungsbaugesellschaften keine weiteren Mieterhöhungen verlangen werden. Bei den Gesprächen mit Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) und Finanzsenator Matthias...

3 Bilder

Richtfest für elf Geschosse: Die Howoge baut am Rosenfelder Ring ein Hochhaus

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 02.02.2017 | 191 mal gelesen

Friedrichsfelde. Kleine Wohnungen mit ein oder zwei Zimmern wird das neue Hochhaus der Wohnungsbaugesellschaft Howoge am Rosenfelder Ring bieten. Es ist der erste Hochhausbau der landeseigenen Gesellschaft.Die Bauoffensive der Howoge ist in voller Fahrt: "Derzeit sind elf Projekte in Bau, insgesamt sind das 2000 Wohneinheiten, die entstehen", sagte Howoge-Chefin Stefanie Frensch am 23. Januar anlässlich des Richtfestes für...

Ausgezeichnete Kiezhelfer: Howoge bekommt Inklusionspreis

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 14.12.2016 | 44 mal gelesen

Lichtenberg. „Kiezhelfer“ nennt die Wohnungsbaugesellschaft Howoge ein Projekt, das ihren älteren, mobil eingeschränkten und kranken Mietern zu Gute kommt. Das Bezirksamt findet die Initiative vorbildlich und hat sie mit dem Lichtenberger Inklusionspreis 2016 ausgezeichnet. „Wir haben das Kiezhelferprogramm 2010 gestartet, um unseren Mietern so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihren eigenen vier Wänden zu...

1 Bild

Inklusionspreis vergeben: Ein Bürgertreff und ein Mieter-Angebot sind die Preisträger

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 07.12.2016 | 137 mal gelesen

Lichtenberg. Mit dem Lichtenberger Inklusionspreis soll Engagement geehrt werden, das eine Teilhabe von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ermöglicht. Am 3. Dezember wurden die Preisträger 2016 geehrt.Der Bürgertreff "Gemeinsam im Kiez leben" des Vereins Spastikerhilfe Berlin sowie das Projekt "Kiezhelfer" der Kundenzentrale der Wohnungsbaugesellschaft Howoge sind die diesjährigen ausgezeichneten Projekte. Am 3....

Kooperationsvereinbarung zum barrierearmen Bad

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 23.11.2016 | 56 mal gelesen

In Berlin haben die sechs kommunalen Wohnungsunternehmen degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND und WBM mit Unterstützung des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. eine Vereinbarung mit der AOK Nordost unterschrieben, um gemeinsam ältere oder mobilitätseingeschränkte Mieter zu unterstützen, die ein barrierearmes Badezimmer benötigen (Quelle: https://bbu.de/nachricht/41143). Die...

1 Bild

Baugenehmigung für Howoge-Projekt an der Paul-Zobel-Straße steht auf der Kippe

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 09.11.2016 | 439 mal gelesen

Fennpfuhl. Die Akteneinsicht des Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) zeigt: Das Stadtplanungsamt äußert Einwände gegen das Bauprojekt der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge von zwei Hochhäuser an der Paul-Zobel-Straße."Der Antrag auf Baugenehmigung ist bearbeitet", informiert Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung und Umwelt. Die Howoge plant in der Paul-Zobel-Straße 10 zwei...

5 Bilder

Basteln und plaudern: Im Nachbarschaftstreff Mellenseestraße kommen Anwohner zusammen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 27.10.2016 | 127 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftstreff Mellenseestraße | Friedrichsfelde. Wer einmal die kreativen Basteltrends ausprobieren möchte oder nach Gesellschaft beim Kartenspielen aus ist, der ist im Howoge-Nachbarschaftstreff in der Mellenseestraße 40 richtig."Einen richtigen Bastelplan haben wir nicht. Jeder kann seine Ideen und Vorschläge mitbringen", sagt Doris Valerius. Jeden Mittwoch treffen sich von 13 bis 16 Uhr rund 15 Frauen aus der Nachbarschaft in dem Treff. Alles, was sie...

2 Bilder

Absage ans Theater-Museum erteilt

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 05.10.2016 | 290 mal gelesen

Berlin: Theater Karlshorst | Karlshorst. Das Theater Karlshorst ist der erste Theaterneubau der deutschen Nachkriegszeit. Eine Initiative sieht die Chance, das brachliegende Theater für ein Museum zu nutzen, Bezirk und Hauseigentümer Howoge jedoch nicht.Seit Jahren steht das Theater am Johannes-Fest-Platz leer und niemand hat eine Idee, wie es genutzt werden könnte: Nicht die Wohnungsbaugesellschaft Howoge, der das Haus mittlerweile gehört, auch nicht...

1 Bild

Das ehemalige Krankenhaus-Areal Lindenhof wird zum Wohngebiet

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 15.09.2016 | 1075 mal gelesen

Berlin: LIndenhof | Lichtenberg. Nur ein paar Schritte vom Landschaftspark Herzberge entsteht ein neues Wohngebiet. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge will das ehemalige Kinderkrankenhaus Lindenhof zu einem Quartier für Familien umwandeln.Schon jetzt ist das Quartier Lindenhof bei vielen Mietinteressenten der Howoge eines der begehrtesten Objekte. Es gibt bereits Hunderte Menschen, die sich bei der Howoge um einer der künftigen Wohnungen...

Innenhöfe im Visier: Der Bezirk will die Bebauung verbindlich regeln

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 01.09.2016 | 257 mal gelesen

Lichtenberg. Der Bauboom macht mittlerweile auch vor Innenhöfen nicht halt. Der Bezirk will diese Form der Bebauung besser steuern und sucht nach Lösungen.Für viele ist es eine unerwünschte Nebenwirkung des Baubooms. Denn mittlerweile sind auch Innenhöfe begehrter Baugrund. Vielen Anwohnern ist diese Entwicklung ein Dorn im Auge. Sie sehen ihre Innenhöfe verbaut. "Wir waren jüngst mit vielen Einzelfällen konfrontiert", sagt...

2 Bilder

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks besichtigt die Rummelsburger Bucht 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 31.08.2016 | 1365 mal gelesen

Rummelsburg. Senat und Investor haben sich über den Verkauf des Filetgrundstücks "An der Mole" geeinigt. Auch andernorts entwickelt sich die Rummelsburger Bucht zum attraktiven Gewerbe- und Wohngebiet. Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) nahm die Entwicklung jetzt in Augenschein.Die Rummelsburger Bucht gilt als die "Südküste Lichtenbergs". Heute ist das Gebiet rund um die Bucht "eine der begehrtesten Wohngebiete im...

2 Bilder

Erstes Energie-Plus-Projekt im Adlershofer Mehrfamilienhaus

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 24.08.2016 | 77 mal gelesen

Berlin: Energie-Plus-Haus | Adlershof. Dem Baukörper an der Newtonstraße ist nichts Besonderes anzusehen. Trotzdem ist das „Powerhaus“ der Wohnungsgesellschaft Howoge eine Premiere.Der mehrgeschossige Bau mit 128 Wohnungen ist der erste im Berliner Mietwohnungsbau, der vor Ort erzeugte Energie abgeben kann. Jetzt wurde Richtfest gefeiert, sogar Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) kam zu Besuch.Produziert wird die Energie durch thermische...

Erste Mieterratswahl der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften läuft

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 06.08.2016 | 97 mal gelesen

Mitte. Die Mieter aller rund 300 000 Wohnungen der sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften können derzeit ihre Vertreter wählen.Die Wahlbroschüren und Stimmzettel sind verschickt. Knapp 1000 Kandidaten für die neuen Mieterräte der degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge, Stadt und Land sowie WBM stellen sich darin vor. Pro Wohnung kann eine Stimme bei der Briefwahl abgegeben werden. Je nach Größe der Landesgesellschaften werden...

Nächtliche Bauarbeiten: Ausnahmegenehmigung für die Howoge

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Fennpfuhl | am 21.07.2016 | 78 mal gelesen

Berlin: Rathausstraße 12 | Lichtenberg. Es kann laut an der Rathausstraße 12 werden: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat der Howoge eine Ausnahmezulassung erteilt. Bis 26. August darf auch nachts auf der Baustelle gearbeitet werden.Die Wohnungsgesellschaft errichtet auf dem Gelände der alten Polizeiwache zwei Gebäude mit 136 Wohnungen. Nun stehen sogenannte Flügelglättarbeiten an. „Das Abbindeverhalten von Beton ist unter anderem von der...

3 Bilder

Beharren auf Alternativentwurf: erster Workshop zum Campus Ohlauer

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 21.07.2016 | 136 mal gelesen

Kreuzberg. Das Thema beim ersten Workshop zum Campus Ohlauer sollte vor allem die künftige Nutzung der Gemeinschaftsflächen sein. Ein starke Gruppe unter den rund 50 Besuchern forderte allerdings eine etwas andere Agenda.Ihr ging es am 15. Juli besonders um den bisherigen Entwurf des Gebäudes und eine mögliche architektonische Alternative. Sie konnte immerhin durchsetzen, dass darüber in einer der drei Tischrunden gesprochen...

1 Bild

Howoge überträgt Grundstücke: An bestehende Mietverträgen ändert sich nichts

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 19.07.2016 | 335 mal gelesen

Lichtenberg. Vor fast zwanzig Jahren fusionierte die Howoge mit der Wohnungsbaugesellschaft Lichtenberg (WBL). Jetzt plant die Howoge, alle Grundstücke auf die WBL zu übertragen.Viele Mieter der Wohnungsbaugesellschaft Howoge sind derzeit verunsichert: In einem Brief vom 9. Juni informiert die Howoge über die geplante Umstellung der Abrechnungszeiträume für die Betriebs- und Heizkostenabrechnungen. In diesem Zusammenhang...

Howoge feiert Sommerfest

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 12.07.2016 | 54 mal gelesen

Berlin: Flüchtlingsunterkunft Ruschestraße | Lichtenberg. In den vergangenen Wochen lud die Wohnungsbaugesellschaft Howoge Kinder und Erwachsene zu vielen kreativen Workshops: Am 22. Juli sind Kursteilnehmer und Anwohner zum Sommerfest rund um die Ruschestraße 103/104 eingeladen, welches das kreative Sommerprogramm nun abschließt. Hier präsentieren die Kurs-Teilnehmer ihre Werke, es gibt aber auch für Besucher noch mal die Gelegenheit, sich selbst kreativ...