Immobilien- und Standortgemeinschaften

1 Bild

Konzept für Business Improvement District (BID) vorgestellt 1

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 29.05.2017 | 120 mal gelesen

Charlottenburg. Im Minna-Cauer-Saal des Rathauses wurde kürzlich das Konzept für das Upgrade des Quartiers Ku’damm/Tauentzienstraße zu einem sogenannten Business Improvement District (BID) öffentlich vorgestellt. Für Diskussionsstoff sorgten vor allem die Befürchtungen von Andreas Abel vom Verein Gangway, die Aufwertung zu einem Hochglanz-Shopping-Boulevard könnte zur Verdrängung der Obdachlosen führen, die in unmittelbarer...

Mehr Qualität am Kurfürstendamm

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | am 07.05.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: Kurfürstendamm | Charlottenburg. Bis zum 24. Mai wird im Bezirksamt der Antrag auf Einrichtung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft „BID Ku’damm-Tauentzien“ ausgelegt. Der geplante Business Improvement District BID soll helfen, den Wert der Immobilien am Standort zu sichern und den öffentlichen Raum insgesamt aufzuwerten. Dazu gehören ein zusätzlicher Reinigungsservice und verbesserte Grünpflege, die Einrichtung von öffentlichem WLAN,...

Einzelhandelsinitiativen diskutierten neues Projekt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 11.05.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. An der Tauentzienstraße und am Kurfürstendamm bereitet die AG City die erste Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) vor. Beim diesjährigen Treffen der Tempelhof-Schöneberger Einzelhandelsinitiativen war dies das zentrale Thema im Rathaus Schöneberg.Im November 2014 hat das Berliner Abgeordnetenhaus ein ISG-Gesetz verabschiedet. Es ermöglicht Eigentümern und Unternehmern in Geschäftsstraßen, auf eigene...

Ansässige Unternehmer wollen die Einkaufsstraße aufpeppen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 10.11.2014 | 17 mal gelesen

Tempelhof. Der Senat hat das Gesetz zur Einführung von Immobilien- und Standortgemeinschaften in Berlin (BIG) verabschiedet.Damit haben Grundeigentümer und Unternehmer in Geschäftsstraßen die Möglichkeit, eigenverantwortlich und mit eigenem Geld Verbesserungen an ihrem Standort vorzunehmen. Im Bezirk geht als erstes der Tempelhofer Damm an den Start. Um sich Anregungen zu holen, wie das Gesetz im Bereich der Tempelhofer...