Inklusion

Fünf Jahrzehnte Rollstuhl-Sport

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.05.2017 | 5 mal gelesen

Charlottenburg. Vor 50 Jahren gegründet – und noch immer eine Marke im inklusiven Sport: Der Rollstuhl-Sport-Club Berlin hat sich seit seinen Anfängen im Jahre 1967 zu einer etablierten Größe entwickelt. Nun wagte man zur Jubiläumsfeier in der Sporthalle der Peter-Ustinov-Schule einen Rückblick und konnte dabei nicht nur das ständige Zusammenspiel von behinderten und nichtbehinderten Spielern würdigen, sondern auch...

2 Bilder

Barrierearmes Abenteuer: Das "Fort Robinson" wird erster inklusiver Abenteuerspielplatz im Bezirk

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 20.05.2017 | 136 mal gelesen

Lichtenberg. Mit einem gepflasterten Rundweg ist das „Fort Robinson“ nun auch mit Kinderwagen, Rollstuhl und Rollator erreichbar. Er ist der erste von zwei inklusiven Abenteuerspielplätzen, die im Bezirk entstehen sollen.Mit seiner kleinen Holzburg und den beiden Pferden ist das „Fort Robinson“ bei Kindern in der Umgebung schon lange kein Geheimtipp mehr. „Neu sind die Senioren, die uns entdeckt haben“, sagt Anton Lindner....

3 Bilder

Inklusionsprojekt „Mosaik-Terrasse“ im Schulgarten Moabit kurz vor Vollendung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 19.05.2017 | 62 mal gelesen

Berlin: Schulgarten Moabit | Moabit. Da ein Salamander, dort Blätter und Blumen, ein Teich mit Fischen, Sterne, sogar ein Osterhase – von hinten – und ganz Abstraktes, was entfernt an Rankwerk erinnert: So bunt und fröhlich wird sich die neue Gemeinschaftsterrasse im Schulgarten Moabit präsentieren. Geschaffen haben sie Menschen mit und ohne Behinderung.Am Tag der Saisoneröffnung im Garten, am 18. März, ging das diesjährige Inklusionsprojekt „Wir bauen...

6 Bilder

An der Panke wurde ein inklusiver Naturlehrpfad eröffnet

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 18.05.2017 | 213 mal gelesen

Pankow. Unmittelbar am Pankower Bürgerpark gibt es eine neue Attraktion: einen inklusiven Naturlehrpfad. Er entstand aus einer reinen Privatinitiative.Bereits seit Längerem arbeiten der Stadtimker Max Grüber, der Kinderbauernhof Pinke Panke und die Delphin-Werkstätten des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) sporadisch zusammen. Außerdem engagieren sich alle auch in der Bürgerparkinitiative. Vor einiger Zeit wurden die...

3 Bilder

Gottesdienst mit Schlafmaske: Gropiusstädter Gemeinden laden zum ungewöhnlichen Kirchentag ein

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 16.05.2017 | 95 mal gelesen

Gropiusstadt. Die einen feiern ihn literarisch oder musikalisch, die anderen spirituell oder interkulturell: Zum evangelischen Kirchentag gibt es viele Angebote in Neukölln. Ganz besondere sind jedoch in der Gropiusstadt zu erleben – zum Beispiel ein Chor, der ohne Töne singt.Eigentlich sind jene Gemeinden, die außerhalb des S-Bahnrings liegen, nicht bei den Kirchentag-Veranstaltungen dabei. Doch das wollten die Pfarrerinnen...

3 Bilder

Wind spüren statt Barrieren: Angebote im Sport- und Bewegungsnetzwerk „movinBerlin“

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 13.05.2017 | 114 mal gelesen

Lichtenberg. Über sich hinauswachsen, die eigenen Grenzen ausloten: Dazu laden im Sport- und Bewegungsnetzwerk "movinBerlin" fast zwei Dutzend Anbieter von Sport- und Bewegung ein.„Auf dem Wasser gibt es keine Hindernisse“, sagt Susanne Böhm. Die erfahrene Seglerin leitet die Segel-Schule „Pura Vida“ an der Rummelsburger Bucht und weiß, dass man ganz eigene Fähigkeiten für diese Sportart mitbringen muss. „Viele Kinder, die...

Jazz-Legenden im Zeichen der Inklusion

Manuela Frey
Manuela Frey | Kreuzberg | am 30.04.2017 | 38 mal gelesen

Berlin: House of Life | Am 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und Selbsthilfe bundesweit zu Aktionen ein. Seit vielen Jahren ist auch der Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. mit mehreren Veranstaltungen rund um den 5. Mai vertreten. Hauptanliegen ist dafür zu sensibilisieren, dass Inklusion mehr als die praktische Umsetzung von...

3 Bilder

Ines Pavlou feiert zehnjähriges Bestehen des Kinderladens Amitola

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.04.2017 | 27 mal gelesen

Berlin: Amitola | Friedrichshain. Sie begann 2007 mit einem Laden an der Gärtnerstraße, zwei Jahre später folgte der Umzug in die Krossener Straße 35. Dort betreibt Ines Pavlou seither den Kinderladen und das Café Amitola.Das Geschäft ist eine Institution im Kiez. Am 6. Mai feiert das Amitola seinen zehnten Geburtstag. Anlass für eine Bestandsaufnahme im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporter Thomas Frey. Wie würden Sie Ihre persönliche...

1 Bild

Jeder ist ein Künstler: Brotfabrik baut ihre inklusiven Kreativangebote aus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 30.04.2017 | 65 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. Das Inklusive Kreativatelier liegt idyllisch auf dem Hof der Brotfabrik am Caligariplatz. Dort können sich alle malend und zeichnend betätigen. Aufgebaut wurde es vor einem Jahr.Das etwa fünf mal fünf Meter große Atelier wurde vom Architekten Jörg Wappler entworfen. Es ist ein ökologisches Bauwerk, das aus Lärchenholz, Lehmputz und begrüntem Dach besteht. Dieses Atelier, das sich gleich neben der Galerie der...

1 Bild

Karower Dachse organisieren den Aktionstag „Inklusion Aktiv Pankow“ auf der Piazza

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 19.04.2017 | 86 mal gelesen

Berlin: Karower Piazza | Karow. Unter dem Motto „Inklusion Aktiv Pankow“ veranstaltet der Sportverein Karower Dachse am 5. Mai einen Aktionstag auf der Karower Piazza.Dieser findet anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Auf dem Platz an der Ecke Achillesstraße und Bucher Chaussee erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm zum Thema Inklusion im Sport. Die Karower Dachse engagieren...

Inklusiver Tango-Kurs

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 15.04.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Villa Donnersmarck | Zehlendorf. Argentinischer Tango für alle ist das Motto am Sonnabend, 22. April, in der Villa Donnersmarck, Schädestraße 9-13. Der inklusive Tanzkurs läuft von 14 bis 16 Uhr. Es spielt das Orchester „Die Evergrieners“. Der Eintritt kostet einen Euro. Mehr Infos unter  847 18 70. uma

Info zum Bundes-Teilhabe-Gesetz

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 10.04.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Menschen mit Behinderung sollen ihr Leben selbst bestimmen können. Unterstützt werden sie durch das neue Bundes-Teilhabe-Gesetz. Welche Chancen dieses Gesetz in seiner Umsetzung bietet, darüber informiert eine Veranstaltung am Dienstag, 18. April, im Ratssaal des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Ab 17 Uhr wird auf verschiedene Aspekte eingegangen, etwa auf die persönliche Assistenz, auf die...

1 Bild

Schnupperkurse in den Osterferien in der Kinderreitschule

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 29.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Kinder- und Jugend-, Reit- und Fahrverein Zehlendorf KJRFV | Zehlendorf. Mädchen und Jungen können sich in den Osterferien auf die Rücken von Ponys schwingen. Der Kinder- und Jugend-, Reit- und Fahrverein Zehlendorf (KJRFV), Robert-von-Ostertag-Straße 1 lädt zu Schnupperkursen ein.Von Montag bis Freitag, 10. bis 14. April, können Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren erste Erfahrungen in der Welt der kleinen Pferde sammeln. Bevor es ans Reiten geht, werden die Pflege und das...

4 Bilder

Bücher und mehr: Das Café Tasso feiert zehnten Geburtstag

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 26.03.2017 | 124 mal gelesen

Berlin: Café Tasso | Friedrichshain. Wer sich für Literatur interessiert, kommt an dieser Einrichtung kaum vorbei. Dafür sorgen bereits die Bücherboxen, die, wann immer es das Wetter zulässt, im Freien stehen.Und das seit jetzt zehn Jahren. Deshalb feiert das Antiquariat und Lokal "Café Tasso" an der Frankfurter Allee 11 am 1. April seinen runden Geburtstag. Schon die Aufzählung zeigt: Dort gibt es noch einiges mehr, als nur preisgünstige...

2 Bilder

Hier sind Firmen nah am Zentrum: Der Bezirk verzeichnet in fast allen Branchen einen steten Zuwachs

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 26.03.2017 | 148 mal gelesen

Lichtenberg. Der Bezirk bleibt für viele Unternehmen ein attraktiver Standort. Seit 2003 steigt die Zahl der Gewerbebetriebe. Ein Aktionsplan hilft, Langzeitarbeitslose in Arbeit zu bringen.Duft von Tee aus aller Welt – mitten in der Plattenbaugroßsiedlung Frankfurter Allee Süd? Für die Chefin des Tee- und Kaffeehandels „Ökotopia“ ist das kein Widerspruch. „Als Bio-Betrieb verstanden wir uns schon immer als Pionier. Wir sind...

Seelische Gesundheit im Gespräch: „Lichtenberger Trialoge“ starten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 24.03.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Lichtenberg | Lichtenberg. Zum fünften Mal findet die Gesprächsreihe „Lichtenberger Trialoge“ statt, bei der es um Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit geht.Bei der Gesprächsreihe sollen Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer gleichermaßen zu Wort kommen. Diesem trialogischen Ansatz ist die Reihe verbunden, die Berührungsängste bezüglich psychischer Erkrankungen und anderer Themen zur seelischen Gesundheit...

1 Bild

Annedore-Leber-Preis 2017 geht nach Weißensee

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 23.03.2017 | 93 mal gelesen

Berlin: Annedore-Leber-Berufsbildungswerk | Britz. Im Rahmen der Preisverleihung im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk würdigte die Jury das Engagement des diesjährigen Gewinners bei der Eingliederung junger Menschen mit Behinderung.Insgesamt haben sich 14 Unternehmen, Organisationen und Projektträger um den Annedore-Leber-Preis 2017 beworben. Der vom Trägerverein Berufsbildungswerk Berlin und vom Förderverein Annedore ausgelobte Preis für beispielhafte Inklusion in...

3 Bilder

Ein Unternehmen zeigt, wie wertvoll Mitarbeiter mit Handicap sein können

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 15.03.2017 | 133 mal gelesen

Lichtenberg. Menschen mit Behinderungen leisten oft hochmotiviert Service am Kunden, auch wenn sie nicht alle Aufgaben übernehmen können. In den CAP-Lebensmittelmärkten wird dieses Wissen genutzt.„Ich bin die kleinste Chefin hier“, schmunzelt Christiane Schreier. Die 41-Jährige ist im CAP-Lebensmittelmarkt in der Rüdigerstraße 75 für die Obst- und Gemüseabteilung zuständig. Sie verantwortet eigenständig die Aussortierung von...

2 Bilder

Broschüre will Firmen Mut machen, Behinderte einzustellen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 09.03.2017 | 93 mal gelesen

Berlin: Life | Friedenau. Bei Karstadt in Tempelhof haben 16 von 100 Beschäftigten eine Behinderung. Damit erfüllt die Warenhausfiliale die gesetzliche Vorgabe um das Dreifache. Der Aufkleberhersteller „Heldenwerbung“ aus Mariendorf ist nicht verpflichtet, jemanden mit Handicap zu beschäftigen und tut es trotzdem. Das sind zwei Firmen im Bezirk, die bei der Inklusion Behinderter in die Arbeitswelt beispielhaft vorangehen. Jetzt gibt es dazu...

1 Bild

Ein Lift fürs Gotische Haus: Aktionsplan „spandau inklusiv 2017“ plant 100 Maßnahmen 3

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 07.03.2017 | 96 mal gelesen

Spandau. Der Aktionsplan „spandau inklusiv 2017“ listet 100 Maßnahmen für ein Spandau auf, das niemanden behindern soll: Vom Absenken der Bordsteine über Treppenlifts bis hin zum Leitsystem im Rathaus.Öffentliche Gebäude, Plätze oder Wohnungen: Jeder sollte alles barrierefrei nutzen können. Doch im Alltag gibt es immer noch zu viele Hindernisse, die Menschen mit einer Behinderung an einer selbstbestimmten Teilhabe hindern....

2 Bilder

Bilder malen und loslassen: In der Brotfabrik ist das Projekt „Bilderkreisel“ gestartet

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 21.02.2017 | 71 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. „Bilderkreisel“ heißt ein neues inklusives Kunstprojekt, das das Team der Brotfabrik am Caligariplatz gestartet hat.Am „Bilderkreisel“ können Malgruppen jeden Alters teilnehmen. Willkommen sind Menschen mit und ohne Handicap. In jeder Gruppe malen und zeichnen Kita-Kinder, Schüler oder erwachsene Hobbymaler Bilder. Unfertige oder vorläufig zu Ende gemalte, unvollkommene oder vielleicht auch nicht so gelungene...

Inklusiver Computerkurs

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 14.02.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Pankow | Pankow. Ein Computerkurs für Anfänger mit und ohne Behinderung startet am 22. Februar um 16 Uhr im Pankower Senioren-Internetcafé „Weltenbummler“. Das hat seinen Sitz in der zweiten Etage des Stadtteilzentrums in der Schönholzer Straße 10. Der Kurs läuft über acht Wochen dienstags von 16 bis 17.30 Uhr. Das „Weltenbummler“-Team möchte einen Einstieg in die Arbeit am Computer ermöglichen. Anmeldung unter  499 87 09 07 oder per...

Wie man im Notfall hilft

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 24.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Pankow | Pankow. Zu einem „Erste-Hilfe-Kurs inklusiv“ lädt die Freiwilligenagentur Pankow am 4. Februar von 10 bis 18 Uhr ein. Der Kurs findet im Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10 statt. Willkommen sind Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, die ihre Kenntnisse durch praktische Übungen vertiefen oder auffrischen möchten. Geleitet wird der Kurs von Juliane Erler. Die Koordinatorin der Pankower Freiwilligenagentur ist...

Neuer Beirat für Behinderte

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 15.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Rathaus Charlottenburg | Charlottenburg-Wilmersdorf. Zur ersten Sitzung des neu aufgestellten Beirats für Menschen mit Behinderungen sind Bürger am Montag, 23. Januar, willkommen. Von 17 bis 18.30 Uhr tagt der Beirat im BVV-Saal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100. Dabei benennen 15 Organisationen jeweils einen Vertreter, um die Anliegen von behinderten Menschen politisch voranzutreiben. In der Sitzung erfährt man alle wichtigen Termine...

Kiez-Atlas zum Mitmachen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 04.01.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Lichtenberg-Nord | Lichtenberg. Jeder Anwohner nimmt seinen Kiez mit anderen Augen wahr. Und gerade Menschen mit Behinderung haben eine andere Perspektive auf ihr Umfeld – ihre Lieblingsorte unterscheiden sich nicht selten von denen, die Menschen ohne Beeinträchtigungen haben. Bei dem Projekt "Ein Kiez-Atlas für alle – Lichtenberger Lieblingsorte" sollen beide Perspektiven zusammengebracht werden. Menschen mit und ohne Behinderung sind...