Islam

Vortrag über den Islam

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kaulsdorf | vor 2 Tagen | 2 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Kaulsdorf | Kaulsdorf. Der Islam steht im Mittelpunkt eines Vortrags im Stadtteilzentrum Kaulsdorf in der Brodauer Straße 27-29, am Dienstag, 4. Juli, ab 15 Uhr. Die Referenten sind Ahmed Shikh Ali und Maria Braun. Sie hatten kürzlich bereits im Stadtteilzentrum Hellersdorf einen Vortrag über Syrien gehalten. Um Anmeldung unter  56 58 87 62 wird gebeten. Der Eintritt ist frei. KT

8 Bilder

Von Abendmahl bis Zuckerfest: Ausstellung zeigt Reichtum an Religionen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 01.06.2017 | 73 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg-Wilmersdorf. Heiligtümer, wohin man schaut: Die neue Ausstellung „Zeig mir, was Du glaubst“ in der Villa Oppenheim hilft dabei, den Bezirk als Heimat von 73 Glaubensgemeinschaften zu begreifen. Die City West – eine Hochburg der Frommen.Nein, an diesem Tisch ist nichts Übersinnliches. Kein Heiliger Geist wohnt ihm inne. Er erzählt keine religiöse Geschichte. Aber an diesem Holzmöbel lässt es sich Platz nehmen...

Einführung in den Ramadan

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 22.05.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost | Hellersdorf. Das Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58, startet die neue Reihe „Die fünf Weltreligionen“. Zum Auftakt am Montag, 29. Mai, um 16 Uhr wird der islamische Fastenmonat Ramadan vorgestellt. Das Stadtteilzentrum organisiert die Reihe anlässlich des Reformationsjahres in Deutschland, um das Verständnis zwischen den Religionen zu fördern. Teilnahme nur nach Anmeldung unter  99 49 86 91. hari

Neue Moscheegemeinde in Moabit: Frauenrechtlerin und Kirchengemeinde unterzeichnen Vertrag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 18.05.2017 | 123 mal gelesen

Berlin: St. Johannis-Kirche | Moabit. Im März wurde bekannt, dass die engagierte Juristin und Frauenrechtlerin türkisch-kurdischer Herkunft, Seyran Ateş, eine neue, moderne und liberale Moscheegemeinde gegründet hat. Offen war bis jetzt, wo sie beheimatet sein wird. Die evangelische Kirchengemeinde Tiergarten wird Seyran Ateş ab 1. Juni derzeit nicht genutzte Räume der St. Johanniskirche in Moabit vermieten. Der Mietvertrag wurde am 12. Mai von...

Bestattungskultur im Mittelpunkt: Veranstaltungen zum Evangelischen Kirchentag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 15.05.2017 | 29 mal gelesen

Berlin: Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs | Schöneberg. Die Zwölf Apostel-Kirchhöfe beteiligen sich mit drei interessanten Veranstaltungen am Evangelischen Kirchentag.Über die Unterschiede von Bestattungsritualen in Christentum, Islam und Judentum und darüber, warum immer noch getrennt nach Religionszugehörigkeit bestattet wird, diskutieren am 25. Mai ab 16 Uhr in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25, Olaf Hansen, Pfarrer der...

Führung durch Ausstellung

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.03.2017 | 12 mal gelesen

Berlin: Jüdisches Museum | Kreuzberg. Am 30. März wird im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14, die Ausstellung "Cherchez la femme" eröffnet. Sie setzt sich mit Kleidungsvorschriften im Judentum, Christentum und Islam auseinander. Am 2. und 9. April gibt es Führungen durch die Schau. In deren Mittelpunkt steht von Absolventen des Oberstufenzentrums Bekleidung und Mode entworfene religiöse Fashion. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet drei...

Islam und Religionen in Deutschland

Dagmar Marquard
Dagmar Marquard | Niederschönhausen | am 28.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Wohnstätten Siloah | Herr Stefan Blauert wird uns dieses aktuelle Thema näher bringen.

1 Bild

Keine Ehe mit Kindern: AfD befragt das Bezirksamt zu Zwangsheiraten bei Flüchtlingen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 15.01.2017 | 133 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zwangsehen mit Mädchen – eine Zunahme dieses Phänomen befürchtet die AfD auch im City West-Bezirk. Und verweist auf eine Statistik, wonach es in Deutschland 900 „Kinderbräute“ geben soll. Doch der Bezirk kennt keinen einzigen Fall.Wenn Männer minderjährige Partnerinnen zur Gattin wählen, muss der Staat dann nicht einschreiten? Mit Sorgen um die unfreiwillige Trauung nach muslimischer Sitte trägt...

7 Bilder

Bauarbeiten an Berlins liberalster Moschee: Islamisches Gotteshaus braucht nach über 90 Jahren eine Kur

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 28.10.2016 | 83 mal gelesen

Berlin: Lahore-Ahmadiyya-Moschee | Wilmersdorf. Gebetsort für Muslime, Inspiration für Liebhaber der Architektur: Die Lahore-Ahmadiyya-Moschee in der Brienner Straße steht vor der ersten großen Sanierung ihrer Geschichte. Zu Besuch bei einem Imam, der niemanden ausgrenzt.Natürlich: Auch für Flüchtlinge gehen die Türen auf. Auch Schiiten und Sunniten knien sich auf den Teppich der fremden Moschee. Frauen und Männer gehen nicht getrennte Wege. Sie beten in einem...

Versöhnung in heiligen Schriften

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 18.09.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Kapelle der Versöhnung | Mitte. Am 28. September um 18 Uhr lädt die Versöhnungsgemeinde zu einer Lesung mit dem Titel „Versöhnung in heiligen Schriften“ in die Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße 4. Aus den heiligen Schriften des Judentums, des Christentums und des Islam werden Texte in hebräischer, arabischer, türkischer und deutscher Sprache vorgelesen, die beispielhaft das Thema Versöhnung aus der Tora, der Bibel und dem Koran...

3 Bilder

Bestattet in Richtung Mekka: Auf dem Friedhof Ruhleben entsteht ein muslimisches Gräberfeld

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Haselhorst | am 08.08.2016 | 101 mal gelesen

Berlin: "Friedhof Ruhleben" | Charlottenburg-Wilmersdorf. Wo sie gelebt haben, sollen sie auch ihre letzte Ruhe finden: Für die besonderen Beerdigungsbräuche von Muslimen schuf das Bezirksamt nun eine dringend benötigte Fläche. Die ersten 1300 Quadratmetern stehen ab sofort für Bestattungen bereit – und ein zweiter Abschnitt soll folgen.Friedhofsfläche an sich gibt es in Berlin nicht zu knapp. Aber Grabfelder für Bürger muslimischen Glaubens? Sie sind...

Reden über die Frau im Islam

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | am 07.03.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Flotte Lotte Frauenzentrum | Märkisches Viertel. „Die Frau im Islam – wie der Koran die Position der Frau stärkte“ lautet der Titel einer Diskussionsrunde am Dienstag, 15. März, von 17 bis 19 Uhr im Flotte Lotte Zentrum für Frauen am Senftenberger Ring 25. Auf dem Podium: Emine Erol, Religionsbeauftragte der Sehitlik Moschee in Neukölln und Rebecca de Vries, Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit im Reinickendorfer Kirchenkreis. Die beiden Frauen lesen und...

Friedliches Zusammenleben

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 22.08.2015 | 24 mal gelesen

Berlin: Ottopark | Moabit. Zehn Jahre Moabiter Erklärung für ein friedliches Zusammenleben feiert das Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit und die beteiligten evangelischen und katholischen Gemeinden und islamischen sowie neu-buddhistischen Vereine am 5. September von 11 bis 15 Uhr mit einer Festveranstaltung im Ottopark westlich der Heilandskirche in der Thusnelda-Allee 1. Zum Programm des Nachmittags gehören unter anderem ein...

Pankower Muslime treffen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Heinersdorf | am 11.06.2015 | 73 mal gelesen

Berlin: Khadija-Moschee | Pankow. Die Hoffnungskirchengemeinde hat eine neue Veranstaltungsreihe „Der Islam – Grundlagen und Begegnung“ gestartet. In dieser erhalten alle Interessierten Gelegenheiten, mehr über den Islam zu erfahren und mit Muslimen ins Gespräch zu kommen. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe ist am 22. Juni geplant. An diesem Tag wird die Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in der Tiniusstraße 7 besucht. Diese kann besichtigt werden,...

Tüdesb bestreitet Einfluss von konservativen Prediger

Christian Schindler
Christian Schindler | Wilhelmstadt | am 19.05.2014 | 275 mal gelesen

Wilhelmstadt. Die Mehrheit der Spandauer Kommunalpolitiker steht zum Tüdesb-Bildungsinstitut, das auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Wilhelmstraße 25-30 seit 2004 ein Gymnasium mit zurzeit 200 Schülern betreibt und den Standort zu einem Bildungscampus weiter ausbauen will.Ursprünglich steht die Abkürzung Tüdesb für "Türkisch-Deutsches Sozialbildungsinstitut Berlin-Brandenburg". Zuerst wurde Nachhilfe für...