Kalter Krieg

1 Bild

Das Alliierten-Museum startet Werbeoffensive

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 13.09.2016 | 46 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Das Alliierten-Museum hat eine Kampagne zur besseren Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit gestartet. Dazu gehören neue Druckerzeugnisse, ein überarbeiteter Internetauftritt und eine klarere Besucherführung.Gemeinsam mit einer Berliner Werbeagentur hat das Museum seine Kommunikationsmittel grafisch und inhaltlich überarbeitet sowie eine Broschüre und eine Postkartenkampagne entworfen. Unter dem Motto „Wer Berlin...

Spionagefilm zur Ausstellung

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 12.09.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Am Donnerstag, 15. September, 19 Uhr, zeigt das Outpost Theater im Alliierten-Museum, Clayallee 135, „The Spy Who came in from the Cold – Der Spion, der aus der Kälte kam“ in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Der Klassiker gehört zu den spannendsten und wahrheitsgetreuesten Darstellungen der Spionagetätigkeit im Kalten Krieg und passt somit zur aktuellen Ausstellung „100 Objekte. Berlin im...

5 Bilder

Fotografien "Relikte des Kalten Krieges" von Martin Roemers im DHM

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 18.07.2016 | 264 mal gelesen

Mitte. Was blieb vom Kalten Krieg? Die Antwort des niederländischen Fotografen Martin Roemers fällt visuell eindeutig aus: Es sind die baulichen und topographischen Hinterlassenschaften des Ost‐West‐Konflikts in Europa, deren Spuren Martin Roemers im doppelten Sinne des Wortes aufgenommen hat.Die eindrückliche Serie „Relikte des Kalten Krieges“ mit über 70 großformatigen Farbfotografien ist noch bis zum 14. August im...

10 Bilder

100 Objekte erzählen über Berlin im Kalten Krieg

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 18.07.2016 | 123 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Ein Stein als toter Briefkasten, ein Stück Stacheldraht aus der Exklave Steinstücken, das Wrackteil eines abgeschossenen US-Jagdbombers: Im Alliierten-Museum sind kleine und große, unscheinbare und beeindruckende Exponate ausgestellt. Genau „100 Objekte“ gehören zu der neuen Sonderausstellung, die „Berlin im Kalten Krieg“ thematisiert.Aufgeteilt ist die Schau in fünf Leitbegriffe. Sie beschreiben die Bedeutung und...

10 Bilder

An der East Side Gallery eröffnete das Wall Museum

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 05.04.2016 | 185 mal gelesen

Berlin: The Wall Museum | Friedrichshain. Die Geschichte wird nicht nur auf Bildtafeln präsentiert, sondern auch in Form zahlreicher Hörbeispiele und Videoclips. Auf mehr als 100 Screens gibt es Sequenzen bekannter und weniger bekannter Momente.Sie behandeln die Zeit zwischen 1945 und 1990, also die mehr als vier Jahrzehnte der deutschen Teilung. Berlin-Blockade, der 17. Juni 1953, Kalter Krieg, Mauerbau und Mauertote, Leben in Ost und West, Flucht...

2 Bilder

asisi Panorama der Mauer erzählt vom Leben in Ost und West

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | am 08.12.2015 | 407 mal gelesen

Berlin: asisi Panorama am Checkpoint Charlie | Mitte. Im September 2012 ist die Berliner Mauer am Checkpoint Charlie wieder erstanden – als monumentales Panorama des Künstlers Yadegar Asisi.Das 60 Meter lange und 15 Meter hohe Rundbild über die 1961 gebaute und 1989 überwundene Berliner Mauer ist Yadegar Asisis bislang persönlichstes Panoramakunstwerk. Es zeigt seine Sicht auf die Zeit des geteilten Berlin mit Blick von Kreuzberg nach Mitte. Zu entdecken sind an einem...

Alliierte Zeitgeschichte

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 07.08.2015 | 39 mal gelesen

Berlin: Alliiertenmuseumsdepot | Tempelhof. Interessierte haben am 16. August sowie am 6. September die Möglichkeit, an Führungen durch das Depot des Alliiertenmuseums auf dem Flughafen Tempelhof teilzunehmen. Die zweistündige Tour thematisiert in Schwerpunkten den Kalten Krieg – es geht um Geheimdienste, Agentenaustausch wichtige Ereignisse der Blockkonfrontation in Berlin. Unter anderem ist ein Teil des berühmten Rudower Spionagetunnels zu besichtigen....

Hanns-Josef Ortheil stellt sein Buch vor

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 19.05.2014 | 3 mal gelesen

Steglitz. Hanns-Josef Ortheil liest am Mittwoch, 28. Mai, 19 Uhr, in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3 aus seinem Buch "Die Berlinreise".Im Sommer 1964 reist Hanns-Josef Ortheil zusammen mit seinem Vater in das geteilte Nachkriegsberlin. Tag für Tag notierend, sucht der zwölfjährige Junge sehnsüchtig nach einer Verbindung zu dieser Welt, in der seine Eltern als junges Paar während des Zweiten Weltkriegs...