Konzept

1 Bild

Frauensporthalle im Freizeitforum: Weiterbetrieb nur bis Jahresende sicher

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 16.10.2017 | 62 mal gelesen

Berlin: Freizeitforum Marzahn | Marzahn. Die Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn wird auch 2018 aus dem Bezirkshaushalt finanziell unterstützt. Doch die Bezirksverordnetenversammlung hat das Geld noch nicht freigegeben. Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) muss erst erklären, wie ein Weiterbetrieb ohne bezirkliche Hilfe möglich ist. In einem Monat muss der Stadtrat der Bezirksverordnetenversammlung ein entsprechendes Konzept vorlegen. Es geht um 80 000...

Grundschule stellt sich vor

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 11.10.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Schule an der Strauchwiese | Pankow. Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Grundschule an der Strauchwiese, Mendelstraße 54, am 12. Oktober von 8 bis 11.40 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr ein. Besucher haben die Möglichkeit, das Schulgebäude zu erkunden und die Pädagogen und das Schulkonzept kennenzulernen. Weitere Informationen zu dieser Kooperativen Grundschule gibt es unter  47 60 79 30 sowie auf www.schuleanderstrauchwiese.de. BW

Das Konzept ist fast fertig: Wie soll die Bürgerbeteiligung im Blankenburger Süden laufen?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenburg | am 18.09.2017 | 319 mal gelesen

Blankenburg. Auf 70 Hektar sollen südlich des Blankenburger Pflasterweges bis zu 6 000 neue Wohnungen entstehen. Das plant der Senat. Im Vorfeld soll eine umfangreiche Bürgerbeteiligung stattfinden. Doch wie soll diese Beteiligung aussehen? Wie soll der Informationsfluss zwischen beteiligten Verwaltungen, Planern, Bauherren und Bürgern funktionieren? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, wurden im ersten Halbjahr dieses...

Ein neues Konzept gefordert: Der Blankensteinpark ist seiner intensiven Nutzung nicht gewachsen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 18.09.2017 | 58 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Er ist von seiner Anlage her einer der schönsten Parks im Bezirk: Der Blankensteinpark. Seine Nutzer sind trotzdem unzufrieden. Immer wieder gibt es in diesem Park nämlich Ärger. Weil er der einzige größere Park weit und breit ist, wird er unter anderem als Spielfläche für Kinder, von Hundebesitzern, Sporttreibenden und Picknickern genutzt. Da sind Konflikte vorprogrammiert. Häufig ist der Park vermüllt....

Partnerschaft für Demokratie: Bezirksamt holt lokale Gruppen und Jugendliche ins Boot 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 20.08.2017 | 75 mal gelesen

Spandau. In der „Partnerschaft für Demokratie“ will Spandau zivilgesellschaftliche Projekte fördern. Das Geld dafür fließt vom Bund. Auch Jugendliche sind gefragt.In neun Bezirken gibt es sie bereits. Jetzt will auch Spandau eine „Partnerschaft für Demokratie“ ins Leben rufen. Bis Ende 2019 bekommt der Bezirk dafür Fördermittel vom Bund. Mit dem Geld sollen zivilgesellschaftliche Projekte finanziert werden. Das können einen...

Jahresbericht veröffentlicht

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 10.08.2017 | 7 mal gelesen

Schöneberg. Das Team des Quartiersmanagements (QM) im Schöneberger Norden hat seinen Zweijahresbericht „Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept 2017“, das sogenannte IHEK 2017, veröffentlicht. Es kann unter http://schoeneberger-norden.de/Integriertes-Handlungskonzept-2017.4850.0.html eingesehen werden. Das IHEK informiert über die aktuelle Entwicklung im Quartier, gibt einen Überblick über geförderte Projekte und...

1 Bild

Alle Wege führen nach Spandau: Erster Runder Tisch zum Thema Tourismus

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Haselhorst | am 27.07.2017 | 220 mal gelesen

Berlin: Spandauer Rathaus | Spandau. Zitadelle und Altstadt sind für viele die touristischen Attraktionen in Spandau. Aber der Bezirk hat viel mehr zu bieten. Mit dem Projekt „Spandau Tourismus" soll das deutlich gemacht werden. Zum Auftakt gab es dazu am 20. Juli einen ersten Runden Tisch unter dem Motto „Alle Wege führen nach … Spandau“.Eingeladen hatten der Leiter der Wirtschaftsförderung Patrick Sellerie und der Projektleiter Lothar Gröschel. Er...

Busverkehr besser regeln: Konzept soll Anwohner entlasten

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 23.07.2017 | 45 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Das Bezirksamt soll ein Konzept entwickeln, das den Reisebusverkehr zur Gedenkstätte Hohenschönhausen besser regelt. Darauf verständigten sich jetzt die Bezirksverordneten.Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der Genslerstraße 66 erfreut sich großer Beliebtheit – vor allem Schulklassen und Reisegruppen aus anderen Bundesländern besuchen die Räume auf dem Gelände der ehemaligen zentralen...

Der Norden im Fokus: Stadtentwicklungskonzept beschlossen

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg-Nord | am 11.06.2017 | 39 mal gelesen

Charlottenburg-Nord. Auf Vorlage von Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) hat das Bezirksamt am 6. Juni das Integrierte Stadtentwicklungskonzept „Charlottenburger Norden“ beschlossen. Dieses städtebauliche Entwicklungskonzept bildet die Grundlage für die Festsetzung des Stadtumbau-Fördergebietes durch den Senat. Reinhard Naumann: „Die steigende Zahl der Einwohnerschaft von Charlottenburg-Nord und der Mierendorff-Insel sowie...

Streit ums Hafenfest geht weiter: Anwohner sind gegen Verlängerung auf zehn Tage

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 15.05.2017 | 133 mal gelesen

Berlin: Greenwichpromenade Tegel | Tegel. Das achte Tegeler Hafenfest an der Greenwichpromenade wird in diesem Jahr erstmals an zehn Tagen vom 14. bis 23. Juli stattfinden, und erregt nach wie vor Anwohner und Politik.Ein Antrag von SPD, FDP, Linken und Grünen, das Hafenfest auf vier Tage zu begrenzen, wurde auf der Bezirksverordnetenversammlung vom 10. Mai mit den Stimmen von CDU und AfD abgelehnt. Wie berichtet, fürchten Anwohner nach den Erfahrungen...

1 Bild

Zehn Tage Tegeler Hafenfest: Neues Konzept ist umstritten

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 22.04.2017 | 227 mal gelesen

Tegel. Die geplante Ausweitung des Tegeler Hafenfestes im Juli auf zehn Tage sorgt für Streit in der Politik und für Protest bei den Bürgern.Als im vergangenen Jahr an der Greenwichpromenade gefeiert wurde, zog gutes Wetter nach Schätzungen der Veranstalter an vier Tagen rund 120.000 Besucher an. Und an einem Tag waren es so viele, dass die Verantwortlichen Henry Arzig und Olaf Schenk zusammen mit der Polizei überlegten, den...

1 Bild

Villa Oppenheim schlichtet Streit mit ehrenamtlicher Helferin

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 27.03.2017 | 156 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Zweimal pro Monat konnten sich Kinder bis Ende 2016 über einen Familiensonntag im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf freuen. Einen veranstalteten eigene Pädagogen, den anderen eine geschichtsbegeisterte Dame. Doch die hatte ein Konzept, das dem Museum nicht gefiel.Wie soll man Kindern bloß von einer Zeit erzählen, als Bilder schwarz-weiß waren, als die Frauen wallende Kleider trugen und statt der Kanzlerin ein...

1 Bild

Zur Zukunft des Heimatmuseums

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 19.01.2017 | 35 mal gelesen

Berlin: Heimatmuseum Zehlendorf | Zehlendorf. Nur noch bis Dienstag, 31. Januar, ist im Heimatmuseum an der Clayallee 355 die Ausstellung „Neue Ideen für ein altes Museum“ zu sehen. Studenten der Brandenburgischen TU Cottbus-Senftenberg haben ein Konzept erarbeitet, wie das Heimatmuseum moderner werden kann für noch mehr Besucher. Sie schlagen vor, Holzsäulen im Museum zu errichten, mit austauschbaren Tafeln, die Fotos und Lebensläufe Zehlendorfer...

Treptow-Köpenick will größte Fahrradregion Berlins werden

Steffi Bey
Steffi Bey | Köpenick | am 30.11.2016 | 104 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Bis 2020 soll Treptow-Köpenick die beliebteste und größte Radregion Berlins werden. Der Tourismusverein legte dazu jetzt ein Konzept vor, das auch von der Verwaltung unterstützt wird. Die Voraussetzungen, das hoch gesteckte Ziel zu erreichen, sind im flächenmäßig größten Berliner Bezirk gut: In Treptow-Köpenick gibt es viele Parks und Waldflächen, durchzogen von Flüssen und Seen. Zudem verläuft einer der...

Budenzauber mit Hindernissen: Weihnachtsmarkt hat eröffnet trotz hoher Auflagen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 23.11.2016 | 187 mal gelesen

Spandau. An 31 Tagen lockt die Altstadt zum 43. Weihnachtsmarkt. Musik, Kunst, Handwerk, Exotisches und Hausmannskost machen ihn wieder zu einem Erlebnis – trotz vieler bürokratischer Hürden.Die 15 Meter hohe Tanne aus dem Fichtelgebirge ist geschmückt und in den Gassen das Licht angeknipst. Der 43. Spandauer Weihnachtsmarkt hat zum 23. November eröffnet. Rund 400 Stände überraschen die nächsten vier Wochen mit Produkten aus...

1 Bild

Entwicklungskonzept für die Rummelsburger Bucht

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rummelsburg | am 29.07.2016 | 236 mal gelesen

Rummelsburg. Es ist vollbracht: Bei ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause haben die Lichtenberger Bezirksverordneten das „Entwicklungskonzept für Natur und Landschaft in der Rummelsburger Bucht“ beschlossen. Hintergrund: Vor knapp drei Jahren hatten die Bündnisgrünen die Diskussion in Gang gebracht. Ein „Runder Tisch Rummelsburger See“ wurde gegründet, an dem Anwohner, Interessenvertreter und Politiker saßen und ihre...

2 Bilder

Spandauer Geschäfte bevorzugt: Bezirk legt Zentren- und Einzelhandelskonzepts vor

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 22.05.2016 | 223 mal gelesen

Spandau. In fast allen Bezirken liegen seit geraumer Zeit Einzelhandelskonzepte vor – jetzt hat auch Spandau eines erstellen lassen. Das Gutachten informiert über die Versorgungslage und -lücken, analysiert das Kaufverhalten, weist Potenziale und Handlungsbedarf auf.Eine der wichtigsten Erkenntnisse des aktuellen Zentren- und Einzelhandelskonzepts: Die Spandauer kaufen überwiegend und gern in ihrem Bezirk ein. Etwas mehr als...

4 Bilder

Ideen für Arkenberge: Mülldeponie und Kiesseen sollen Naherholungsgebiet werden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenfelde | am 23.04.2016 | 704 mal gelesen

Berlin: Arkenberge | Blankenfelde. Die frühere Mülldeponie Arkenberge soll Naherholungsgebiet werden. Diese Pläne verfolgt der bisherige Betreiber, die Heim Deponie und Recycling GmbH.„Zu einer wachsenden Stadt gehören auch Erholungsgebiete“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90 Die Grünen). „Deshalb freuen wir uns, dass es jetzt endlich ein Konzept für ein Erholungsgebiet in Arkenberge gibt.“ Denn dieses Areal sei...

2 Bilder

Entwürfe für Neukladow: Architektur-Ausstellung im Gutshaus

Christian Schindler
Christian Schindler | Gatow | am 14.03.2016 | 183 mal gelesen

Berlin: Gutshaus Neukladow | Kladow. Das Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Gutspark Neukladow, Prof. Petra Kahlfeldt, macht sich als Architektin nicht nur selbst Gedanken über die Zukunft des „Kladower Arkadien“. Sie animierte auch ihre Studenten dazu.Noch ist das Casino im Gutspark Neukladow eine leere Hülle. Doch in den kommenden Jahren soll dort die Gastronomie einziehen, die bisher in kleinerer Form im Gutshaus angesiedelt ist. Die von der...

4 Bilder

Zu starke Konkurrenz durch Casino? 1

Berit Müller
Berit Müller | Gatow | am 18.01.2016 | 413 mal gelesen

Berlin: Gutspark Neukladow | Kladow. Ein Verkehrskonzept für den Gutspark Neukladow sollen Bezirksamt und gleichnamige Bürgerstiftung vorlegen. Das hat jetzt der Ausschuss für Natur-, Umweltschutz und Grünplanung beschlossen – gegen die Stimmen der CDU-Fraktion.Es ist ein umfangreiches Konzept, das die Spandauer Grünen – nunmehr mit Rückenwind der SPD – vom Bezirksamt und der Bürgerstiftung Gutspark Neukladow fordern. Sie sollen in einem Papier den...

Förderung für Künstler: Bezirksamt nimmt Anträge entgegen

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 12.09.2015 | 42 mal gelesen

Reinickendorf. Auch im Jahr 2016 kann das Bezirksamt Mittel der Dezentralen Kulturarbeit zur Verfügung stellen.Künstler können bis zum 30. September ihre Projektanträge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Literatur beim Bezirksamt Reinickendorf, Amt für Weiterbildung und Kultur, Interne Dienste/ Fachbereich Kunst und Geschichte, Buddestraße 21, 13507 Berlin, einreichen.Kriterien für eine Förderung...

1 Bild

Das Fest ist tot, es lebe das Fest

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 28.05.2015 | 939 mal gelesen

Weißensee. Das traditionelle Weißenseer Blumenfest geht in diesem Jahr mit einem neuen Konzept an den Start. Vorbereitet wird es seit einigen Monaten von Mitgliedern des Vereins für Weißensee und engagierten Bürgern."Wir organisieren vom 10. bis 12. Juli ein Fest im Park am Weißen See und vom 9. bis 12. Juli ein Festival auf der Freilichtbühne", kündigt Dirk Stettner an. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Beide...

Vorreiter beim Klimaschutz

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 27.05.2015 | 59 mal gelesen

Lichtenberg. Welche Ideen die Bürger für den Schutz des Klimas haben, das will die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) wissen. Sie lädt die Lichtenberger ein, bei der Gestaltung des ersten bezirklichen Klimaschutzkonzepts mitzuwirken. "Wir wollen die hier entstehenden Treibhausgase in den nächsten 15 Jahren deutlich senken. Dazu haben wir als erster Bezirk in Berlin ein eigenes Klimaschutzkonzept entwickelt", sagt die...

BVV will elektronische Prüfung von Personaldokumenten einführen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.05.2015 | 131 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Um das "Einschleichen in das deutsche Meldewesen" zu unterbinden, ist das Bezirksamt aufgefordert, für die Bürgerämter Dokumentenprüfgeräte zur Erkennung gefälschter Ausweise anzuschaffen. Außerdem soll für die Mitarbeiter der Bürgerämter ein Handlungsleitfaden für den Fall des Erkennens einer Fälschung erstellt werden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der CDU-Fraktion und mit...

Einzelhandel weiterentwickeln

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 21.05.2015 | 48 mal gelesen

Berlin: Rathaus Pankow | Pankow. Wie sollte sich der Einzelhandel in Wilhelmsruh, Pankow und Heinersdorf weiter entwickeln? Ein Bürgerforum zu dieser Frage findet am 2. Juni von 18 bis 20 Uhr im großen Saal des Rathauses Pankow in der Breiten Straße 24a-26 statt. Das Büro "Stadt und Handel" erarbeitet derzeit im Auftrage des Bezirksamtes ein neues Zentrenkonzept für den Bezirk. In diesem wird festgeschrieben, wo sich die Einzelhandels- und...