Kranzniederlegung

Kranz zum Volkstrauertag

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 10.11.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Heidefriedhof Mariendorf | Mariendorf. Am Volkstrauertag, 19. November, legen Bürgermeisterin Angelika Schöttler und der Bezirksverordnetenvorsteher Stefan Böltes (beide SPD) um 10.30 Uhr am großen Gedächtniskreuz auf dem Mariendorfer Heidefriedhof, Reißeckstraße 14, einen Kranz nieder. Alle Bürger sind herzlich eingeladen, an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Am Volkstrauertag wird bundesweit jedes Jahr der Kriegstoten und Opfer von...

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 02.11.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Hermann-Ehlers-Platz | Steglitz. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und das Bezirksamt gedenken den Opfern der nationalsozialistischen Gewalttaten am 9. November 1938. Am Donnerstag, 9. November, legen die Bezirkspolitiker um 15 Uhr einen Kranz an der Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz nieder. KaR

Gedenken an Mauerbau 1961

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 08.08.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Berlepschstraße | Zehlendorf. Zum Jahrestag des Mauerbaus am 13. August 1961 werden Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) und ihr Kollege aus Kleinmachnow Michael Grubert (SPD) am Sonntag, 13. August, 15 Uhr zwei Kränze niederlegen. Die erste Station ist am Gedenkkreuz für Karl-Heinz Kube in der Berlepsch-, Ecke Neuruppiner Straße. Danach geht es zum Adam-Kuckhoff-Platz in Kleinmachnow. Begleitet werden die Bürgermeister von...

Erinnerung an den Mauerbau

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 06.08.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: "Steinplatz" | Charlottenburg-Wilmersdorf. Der stellvertretende Bürgermeister Carsten Engelmann (CDU) wird am Sonntag, 13. August, um 9 Uhr am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus am Steinplatz einen Kranz niederlegen. Der Gedenkstein wurde 1951 an der nordwestlichen Platzecke an der Hardenbergstraße errichtet, die Zeremonie soll an den Mauerbau erinnern. maz

2 Bilder

Bezirk erinnert an Mauerbau: Vor 56 Jahren wurde Berlin geteilt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 04.08.2017 | 93 mal gelesen

Baumschulenweg. Am 13. August 1961 wurde die Mauer gebaut. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick wird mit mehreren Kranzniederlegungen daran erinnern.Rund 20 Kilometer lang war die Grenze, die 28 Jahre den damaligen Bezirk Treptow von den Bezirken Neukölln und Kreuzberg trennte. In den Jahren nach dem Mauerbau versuchten zahlreiche Berliner, auch dort die Flucht in den Westen, nicht wenige bezahlten das mit ihrem Leben. An mehreren...

Erinnerung an den Widerstand

Christian Schindler
Christian Schindler | Wittenau | am 20.07.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Denkmal am Rathauspark | Wittenau. Das Bezirksamt und Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung haben in Gedenken an die Opfer des gescheiterten Attentates vom 20. Juli 1944 durch Oberst Graf Schenk von Stauffenberg auf Adolf Hitler am 20. Juli Kränze am Denkmal am Rathaus Reinickendorf niedergelegt. Das Denkmal in der Straße Am Rathauspark erinnert an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft. CS

Schweigeminute im Rathaus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 20.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Rathaus Tiergarten | Moabit. Mit einer Schweigeminute und einer Kranzniederlegung gedenken Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung, des Bezirksamtes und ehemalige Widerstandskämpfer am 27. Januar um 15 Uhr im Foyer des Rathauses Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, der Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tage jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 72. Mal. KEN

Für die Opfer des Attentats

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | am 28.12.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Alte Dorfschule Rudow | Rudow. Einen Kranz für die Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche haben Detlef Blisse und Olaf Schenk am 23. Dezember vor der Alten Dorfschule, Alt-Rudow 60, niedergelegt. Detlef Blisse ist der Vorsitzende der Rudower Geschäftsleute, Olaf Schenk der Vorsitzende der Neuköllner Mittelstandsvereinigung. sus

Gedenken an die Mauertoten

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Stadtrandsiedlung Malchow | am 09.08.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Evangelischer Friedhof | Weißensee. Am Sonnabend, 13. August, wird auf dem evangelischen Friedhof, Indira-Gandhi-Straße 110, der Berliner Maueropfer gedacht. Der stellvertretende Bürgermeister Jens-Holger Kirchner (Grüne) und der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Ronald Rüdiger (SPD) legen am Grab von Peter Fechter einen Kranz nieder. Vor 54 Jahren wollte Fechter am Checkpoint Charlie über die Mauer klettern. Der Versuch endete tödlich, der...

Gedenken an den Mauerbau

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 05.08.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Peter-Fechter-Mahnmal | Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) laden am 13. August zu zwei Gedenkveranstaltungen zum 55. Jahrestages des Baus der Berliner Mauer ein. Die Vorsteherin der BVV Kristine Jaath und die Bürgermeisterin Monika Herrmann (beide Grüne) laden um 14 Uhr zu einem stillen Gedenken am Kreuz für die Opfer der Mauer am May-Ayim-Ufer ein. Bereits um 12 Uhr werden der Regierende...

1 Bild

Kranzniederlegung am 17. Juni

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Nikolassee | am 14.06.2016 | 29 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte 17. Juni 1953 | Nikolassee. Am Freitag, 17. Juni, 16.30 Uhr, werden das Bezirksamt und Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung am Freiheitskreuz auf der Potsdamer Chaussee, auf der Brücke zum Autobahnkreuz Zehlendorf, einen Kranz niederlegen. Die Gedenkstätte erinnert an den Aufstand vom 17. Juni 1953. Damals protestierten rund eine Million Menschen in Ost-Berlin und der gesamten DDR gegen die politischen und wirtschaftlichen...

Erinnern an den 17. Juni

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 13.06.2016 | 8 mal gelesen

Charlottenburg. In Gedenken an den niedergeschlagenen Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953 gedenken Bürgermeister Reinhard Naumann und BVV-Vorsteherin Judith Stückler gemeinsam der Opfer. Dazu treffen sie sich am Freitag, 17. Juni, am Steinplatz mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Stalinismus, Hugo Diederich, und legen mit ihm an der Gedenkstelle einen Kranz nieder. tsc

Gedenken an den Volksaufstand

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 10.06.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Hallen am Borsigturm | Tegel. In Gedenken an die Opfer des Volksaufstandes durch Arbeiter der ehemaligen DDR legen das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung am 17. Juni um 16 Uhr am Mahnmal in der Berliner Straße, Tegel, (gegenüber den Hallen am Borsigturm) Kränze nieder. Protokollarisch wird die Kranzniederlegung von der Patenkompanie des Bezirks, der 7. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung, unterstützt. CS

Erinnerung an die Opfer des Krieges: Demonstration und Kundgebung in Buch

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 29.04.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Buch | Buch. Das Netzwerk für Demokratie und Respekt Buch-Karow lädt zu einer Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung vom Faschismus ein.Dazu sind alle Bürger der Region am 8. Mai eingeladen. Los geht es um 13.30 Uhr mit einer Auftakt-Kundgebung am S-Bahnhof Buch. Danach findet ein Demonstrationszug zum sowjetischen Ehrenmal an der Wiltbergstraße statt. Hier gibt es eine weitere Kundgebung.„Ein breites Bündnis von Bürgern...

1 Bild

Gedenken an NS-Opfer

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.02.2016 | 39 mal gelesen

Berlin: Rathaus Tiergarten | Moabit. Wer in diesen Tagen das Rathaus Tiergarten betritt, wird die Kränze und Gebinde vor der Gedenktafel im Foyer nicht übersehen können. Am 27. Januar, seit 1995 Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, haben Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VNN-BdA) und des Bezirksamts mit einer Schweigeminute und Kranzniederlegung der...

Gedenken an die Pogromnacht

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 31.10.2015 | 38 mal gelesen

Berlin: ehemalige Synagoge Münchener Straße | Schöneberg. Am 9. November ab 17 Uhr wird Bürgermeisterin Angelika Schöttler am Mahnmal für die ehemalige Synagoge in der Münchener Straße einen Kranz niederlegen. Alle Bürger sind eingeladen, mt ihr der Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 zu gedenken. KEN

1 Bild

Bezirk gedenkt der Maueropfer: Kranzniederlegung am Grab Peter Fechters

Michael Kahle
Michael Kahle | Stadtrandsiedlung Malchow | am 08.08.2015 | 94 mal gelesen

Berlin: Friedhof | Weißensee. Pankows Bürgermeister Matthias Köhne und die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Sabine Röhrbein (beide SPD), gedenken am 13. August auf dem evangelischen Friedhof in Weißensee der Berliner Maueropfer.Stellvertretend werden sie an der Grabstätte Peter Fechters einen Kranz niederlegen. Vor 53 Jahren wagte der Weißenseer die Flucht über die Berliner Mauer. Sein Versuch endete tödlich. Am 17. August 1962...

Gedenken an die Maueropfer

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 03.08.2015 | 50 mal gelesen

Zehlendorf. Am Jahrestag des Mauerbaus gedenken Bürgermeister Norbert Kopp (CDU), weitere Mitglieder des Bezirksamtes und Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung gemeinsam mit dem Bürgermeister von Kleinmachnow, Michael Grubert, und weiteren Gemeindevertretern den Opfern der deutschen Teilung. Am Donnerstag, 13. August, legen sie um 15 Uhr einen Kranz auf Zehlendorfer Gebiet, am Gedenkkreuz für Karl-Heinz Kube in der...

BVV gedenkt der Kriegsopfer

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Marzahn | am 30.04.2015 | 51 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung gedenken mit zwei Kranzniederlegungen der Opfer des Zweiten Weltkrieges. Die erste Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 9. Mai, um 10 Uhr auf dem Parkfriedhof Marzahn, Wiesenburger Weg 10. Die zweite Veranstaltung findet am gleichen Tag um 11.30 Uhr an der Gedenkstätte in der Brodauer Straße statt. Zu beiden Veranstaltungen lädt die Vorsteherin der BVV...

Erinnerung an Märzgefallene

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Mitte | am 16.03.2015 | 47 mal gelesen

Berlin: Platz des 18. März | Tiergarten. Am 18. März jähren sich die Barrikadenkämpfe in Berlin zum 167. Mal. Bürgermeister Christian Hanke (SPD), Étienne François vom Frankreich-Zentrum, die Bundestagsabgeordneten Katrin Göring-Eckardt (Bündnisgrüne) und Gregor Gysi (Die Linke), Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und Andreas Köhler, Vorsitzender des Paul-Singer-Vereins, erinnern am 18. März um 15 Uhr in einer Feierstunde auf dem Platz des 18....

Erinnerung an den 18. März 1848

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 05.03.2015 | 26 mal gelesen

Friedrichshain. Am Mittwoch, 18. März, um 17 Uhr, findet auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain die traditionelle Gedenkfeier mit Kranzniederlegung statt. Sie erinnert an den Ausbruch der Revolution am 18. März 1848. Bei Barrikadenkämpfen in Berlin waren an diesem Tag mehr als 200 Menschen gestorben. Die meisten Toten wurden auf dem neu angelegten Friedhof beigesetzt. Thomas Frey / tf

Gedenken an die Opfer

Silvia Möller
Silvia Möller | Oberschöneweide | am 22.01.2015 | 21 mal gelesen

Oberschöneweide. Am 30. Januar gedenkt der Ortsverband Oberschöneweide der Linken an der Stele in der Griechischen Allee der Opfer des Faschismus. Ab 15.30 Uhr können dort Blumen und Kränze niedergelegt werden. Silvia Möller / sim

Gedenktag zur Befreiung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 19.01.2015 | 33 mal gelesen

Moabit. Seit 1995 ist der 27. Januar, der Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, Gedenktag. Er erinnert an das Ende des Zweiten Weltkrieges und an die Befreiung von nationalsozialistischer Gewaltherrschaft. Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung, des Bezirksamtes, der Berliner Vereinigung ehemaliger Teilnehmer am antifaschistischen Widerstand, Verfolgter des Naziregimes und Hinterbliebener (VVN-BdA) werden...

Kranzniederlegungen am 27. Januar

Michael Kahle
Michael Kahle | Lichtenberg | am 16.01.2015 | 46 mal gelesen

Lichtenberg. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus werden am 27. Januar an verschiedenen Orten Kränze und Gebinde niedergelegt. Lichtenberger Bürger sind zu allen Veranstaltungen willkommen.Baustadtrat Wilfried Nünthel (CDU) wird um 11 Uhr Opfer des Zwangsarbeiterlagers in der Wuhlheide an den Gedenkstelnen am Tierpark ehren. Zum selben Zeitpunkt legt Gesundheitsstadträtin Sandra Obermeier (parteilos, für Linke)...

1 Bild

Verein "Wuhlgarten" gedenkt der Toten der Nazi-Diktatur

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 07.11.2014 | 70 mal gelesen

Biesdorf. Der Verein "Wuhlgarten" erinnert mit Kranzniederlegungen und einem Konzert am Volkstrauertag, 16. November, der Toten während der Nazi-Herrschaft.Der Gedenktag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Krankenhauskirche, Brebacher Weg 15. Im Anschluss werden die drei Gedenkstätten auf dem Gelände der 1993 als "Anstalt für Epileptische" gegründeten Krankenhauses im Brebacher Weg besucht und Blumengebinde...