Kriminalität

Seniorin überfallen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 11.01.2018 | 5 mal gelesen

Mitte. Ein skrupelloser Räuber hat am 8. Januar gegen 20 Uhr eine 82-jährige Frau überfallen und dadurch schwer verletzt. Der Mann riss der Seniorin an einem Hauseingang in der Swinemünder Straße die Einkaufstasche aus der Hand und flüchtete mit der Tasche in Richtung Rheinsberger Straße. Durch die Wucht wurde die alte Dame zu Boden gerissen und brach sich bei dem Sturz das Bein. Sie kam ins Krankenhaus. DJ

Mobile Wache kommt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 08.01.2018 | 37 mal gelesen

Spandau. Die mobile Polizeiwache für Spandau soll bis zum Sommer kommen. Das teilt der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) mit. Der Politiker hatte sich bei der Senatsinnenverwaltung erkundigt und vom Staatssekretär Torsten Akmann die Neuigkeit erfahren. Demnach soll die Wache voraussichtlich schon bis Ende des ersten Halbjahres 2018 abwechselnd an drei neuralgischen Punkten im Bezirk präsent sein: Heerstraße...

Geflüchtete ziehen in den Birkenhof: Arbeiterwohlfahrt betreibt das Heim 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Staaken | am 13.12.2017 | 257 mal gelesen

Berlin: Birkenhof | Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Mitte betreibt noch ab diesem Jahr das ehemalige Seniorenwohnheim Birkenhof an der Spandauer Straße 22 als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge.Noch bis Jahresende werden rund 200 Geflüchtete, davon rund 50 Kinder und Jugendliche, aus der Notunterkunft Paulsternstraße nach Staaken ziehen. Dies teilten Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Mitte, Manfred...

Mehr Dealer und Süchtige in den U-Bahnhöfen Kleistpark und Eisenacher Straße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 10.12.2017 | 144 mal gelesen

Anwohnerin Nancy B. ist entsetzt über die steigende Zahl von Dealern und Drogensüchtigen in den U-Bahnhöfen Kleistpark und Eisenacher Straße. „Am Tage werden dort ganz offen Drogen verkauft und konsumiert“, sagt die junge Frau. Die Security unternehme meist nichts. Mehrfach habe man die Polizei gerufen. Auch im U-Bahnhof Eisenacher Straße bemerke sie zunehmend Drogenkonsumenten, erzählt Nancy B. Eisenacher Straße und...

Schutz vor Betrug und Diebstahl

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 13.11.2017 | 20 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Vorweihnachtszeit hat begonnen - aus Sicht der Polzei bedeutet das auch Hochkonjunktur für Kriminelle: Geschützt von der früh einsetzenden Dunkelheit würden sie darauf spekulieren, dass die Menschen wegen anstehender Weihnachtseinkäufe mehr Geld als gewöhnlich mit sich herumtragen. Gerade Senioren seien beliebte Opfer. Am „Bankentag“, 30. November, und in der Woche um ihn herum, informiert die...

Neues Jugendprojekt am Alex

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 07.11.2017 | 19 mal gelesen

Mitte. Auf dem Alexanderplatz ist eine neue Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene eröffnet worden. Der Verein Moabiter Ratschlag bietet im sogenannten „JugendAktionsRaum am Alexanderplatz“ (JARA) vor allem für junge Geflüchtete an vier Tagen pro Woche Freizeit-, Begegnungs- und Beratungsmöglichkeiten an. Damit soll ein Abrutschen in die Kriminalität verhindert und die Integration gefördert werden. „Das...

Schluss mit Dauercampen: Politiker wollen Obdachlose aus Grünanlagen verbannen 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 31.10.2017 | 322 mal gelesen

Berlin. Die Zahl der Obdachlosen in Berlin ist stark gestiegen. Immer mehr nutzen Parks, um dort zu übernachten und dauerhaft zu campen. Jetzt will die Politik dagegen vorgehen. Anstoß der Debatte gab die aktuelle Situation im Tiergarten. Der Bürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, hat beklagt, dass der Tiergarten mehr und mehr zum rechtsfreien Raum werde. „Wir stellen eine stete Verschlechterung der öffentlichen...

Überfall auf Videothek

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 30.10.2017 | 27 mal gelesen

Mitte. Am 29. Oktober haben vier maskierte Täter kurz vor Mitternacht eine Videothek in der Invalidenstraße überfallen. Zwei der Räuber forderten von den beiden Angestellten mit gezückten Messern die Herausgabe der Geschäftseinnahmen, während die beiden anderen an der Eingangstür Schmiere standen. Das Quartett flüchtete anschließend mit der Beute Richtung Torstraße. Zivilpolizisten konnten zwei der Tatverdächtigen, 19 und 20...

Räuber mit Messer

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 18.10.2017 | 15 mal gelesen

Friedrichshain. Opfer eines Raubversuches wurde am 14. Oktober ein 18-Jähriger am U-Bahnhof Warschauer Straße. Nach seinen Angaben hätten ihn gegen 3 Uhr früh drei Männer zunächst angesprochen und zwei von ihnen danach mit Messern bedroht. Sie forderten Geld. Als er sich geweigert habe, hätte ihm einer der Räuber in den Oberarm gestochen. Dem Verletzten gelang es danach, auf die Straße zu flüchten. tf

Berliner Staatsanwaltschaft erhöht Druck auf Araber-Clans

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 13.10.2017 | 148 mal gelesen

Berlin: Amtsgericht Neukölln | Neukölln. Die Berliner Staatsanwaltschaft will neue Wege beschreiten. In Neukölln wurde am 6. Oktober das Pilotprojekt „Staatsanwalt vor Ort“ vorgestellt. In einem eigenen Büro im Amtsgericht Neukölln teilen sich jetzt an zwei Einsatztagen pro Woche drei Staatsanwälte die Aufgabe. Die Staatsanwälte sollen direkt mit anderen Behörden wie Schulamt, Jugendamt, Jobcenter und Sozialamt zusammenarbeiten. Sie wollen näher ran an...

Autoknacker geschnappt

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 27.09.2017 | 9 mal gelesen

Friedrichshain. Alarmierte Polizisten konnten am 21. Sptember einen mutmaßlichen Autoeinbrecher in der Singerstraße festnehmen. Ein Passant hatte gegen 21.30 Uhr laute Geräusche auf einem Parkplatz sowie einen Mann entdeckt, der sich anscheinend an einem Fahrzeug zu schaffen machte. Als die Beamten eintrafen, versuchte der Verdächtige vergeblich zu flüchten. An dem Auto wurden eine zerstörte Seitenscheibe sowie Hebelspuren...

Videokameras an 50 Orten? CDU sammelt Unterschriften für Volksbegehren

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 25.09.2017 | 69 mal gelesen

Spandau. Die CDU Spandau sammelt Unterschriften für das Volksbegehren „Videoaufklärung & Datenschutz“. Dafür will die CDU bis Dezember mit Infoständen in den Kiezen vor Ort sein. Unterschriften können aber auch jederzeit in der Geschäftsstelle am Hoher Steinweg 4 abgegeben werden. Hinter dem Volksbegehren steht eine berlinweite Initiative, die von der Deutschen Polizeigewerkschaft und der Berliner CDU unterstützt wird. Das...

Noch mehr Kameras: Volksbegehren für breite Videoüberwachung gestartet

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 19.09.2017 | 329 mal gelesen

Berlin. Die Stadt steckt voller Kameras. Was die einen als Eingriff in die Privatsphäre verschreien, schätzen die anderen als Sicherheit. Wie weit soll die Überwachung reichen? Seit dem Attentat vom Breitscheidplatz ist das Thema ein Dauerbrenner. Gerade treibt ein Bündnis aus Polizeigewerkschaft und Politikern unterschiedlicher Parteien ein Volksbegehren für mehr Videoüberwachung voran. Seit dem 13. September werden...

4 Bilder

Drogen in der Rollbergesiedlung: Innensenator Andreas Geisel will sich kümmern

Christian Schindler
Christian Schindler | Waidmannslust | am 03.09.2017 | 158 mal gelesen

Waidmannslust. Die Situation in der Rollbergesiedlung wird Politik und Polizei in nächster Zeit beschäftigen. Innensenator Andreas Geisel (SPD) machte sich jetzt auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten Thorsten Karge ein Bild vor Ort. Regina Thiele hat nach Ansicht ihrer Nachbarn einen Fehler gemacht. Denn kurz bevor sie den Innensenator Andreas Geisel durch das kleine Ortszentrum im Bereich Waldshuter Zeile und...

Schlechte Sicherheitslage

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 01.08.2017 | 97 mal gelesen

Moabit. Die am Förderprojekt „Aktives Zentrum Turmstraße“ beteiligten Büros und weitere Verantwortliche erstellen zurzeit ein „Handlungskonzept zur Sicherheit im öffentlichen Raum“. Das ist notwendig geworden, weil sich die Situation in dem polizeilich als „kriminalitätsbelasteter Ort“ eingestuften Kleinen Tiergarten verschlechtert hat. Kriminelle pöbeln, dealen und rauben jetzt nicht mehr am Tag sondern nachts. Das sind...

1 Bild

Ein buntes Haus als Rettung: Junger Staakener übernahm Verantwortung und ließ kriminelle Vergangenheit hinter sich

Marco Paetzel
Marco Paetzel | Staaken | am 30.07.2017 | 141 mal gelesen

Berlin: Jona's Haus | Staaken. Er wuchs in der Erna-Sack-Straße in West-Staaken auf. In der Gegend an der Heerstraße galt das Recht des Stärkeren. „Das war echt ein Ghetto. Ich habe viel Mist gebaut, damit ich Geschichten erzählen konnte“, sagt Alper beim Besuch in Jona’s Haus.Er stahl, zog Leute ab, schlug sich auf offener Straße. Zwei seiner Freunde starben bei Auseinandersetzungen mit anderen Gangs. Die Wende kam Anfang 2007. Ein Kumpel brachte...

2 Bilder

Mobile Polizeiwache kommt: Senat plant Einsatz an gleich drei Orten im Bezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 14.07.2017 | 215 mal gelesen

Berlin: Staaken-Center | Staaken. Spandau soll die erste mobile Polizeiwache für drei verschiedene Standorte bekommen. Das kündigte Innen-Staatssekretär Torsten Akmann bei einem Ortstermin am 10. Juli an.Kellereinbrüche, Sachbeschädigungen und offener Drogenhandel: Das Quartier Heerstraße Nord gilt als Problemkiez. Viele Anwohner fühlen sich nicht mehr sicher, von Politik und Polizei im Stich gelassen. Deshalb soll der Kiez eine mobile Polizeiwache...

Trinken erlaubt: Verbot an Kriminalitätsschwerpunkten nicht durchsetzbar 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 11.07.2017 | 337 mal gelesen

Berlin. In Cottbus gilt seit dem 1. Juni ein Alkoholverbot an Kriminalitätsschwerpunkten. Für Berlin wäre so etwas kaum denkbar. Mehr Polizeipräsenz, Platzverweise und ein Alkoholverbot sollen in der Innenstadt von Cottbus an Kriminalitätsschwerpunkten dafür sorgen, dass es weniger häufig zu Gewalttaten und anderen Straftaten kommt. Hier gab es in der Vergangenheit immer wieder Schlägereien und Überfälle. Der Alkoholpegel der...

Infoabend am 13. Juli: Schutz vor Einbrüchen

Manuela Frey
Manuela Frey | Konradshöhe | am 05.07.2017 | 55 mal gelesen

Berlin: „Café Conrad’s“ | Konradshöhe. Praktische Tipps zur Vorbeugung vor Einbrüchen vermitteln die Experten des Landeskriminalamts (LKA) bei einer Veranstaltung des CDU Ortsverbandes Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort unter dem Motto „Wie sichere ich mein Eigentum vor Einbrechern?“. Zuvor wird der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger (MdA), über das Thema der Inneren Sicherheit referieren. Der...

Unterschriften für Mobile Polizeiwache Heerstraße Nord

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 30.06.2017 | 41 mal gelesen

Spandau. Für die Mobile Polizeiwache an der Heerstraße Nord hat die SPD Spandau mittlerweile 1000 Unterschriften sammeln können. Dies sei ein starkes Zeichen der Bürger, die sich mehr Polizeipräsenz wünschten, sagten der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz und die Vorsitzende der SPD Staaken, Burgunde Grosse, als Initiatoren der Unterschriftensammlung. „Inzwischen gibt es Signale, dass der Senat sich die Sicherheitslage im Kiez...

1 Bild

CRIME IN THE CITY KRIMINALITÄT IN BERLIN

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 29.06.2017 | 130 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Ein Elite-Polizist erzählt von seinen Erfahrungen und Erkenntnissen Martin Textor, langjähriger SEK-Leiter und Leitender Polizeidirektor a.D. Thorsten Karge, SPD-Direktkandidat in Reinickendorf und Experte für innere Sicherheit, und Alexander Kulpok im Talk mit Martin Textor. Von einer Linienbus-Entführung über die Tunnelgangster von Zehlendorf bis zum Kaufhauserpresser Dagobert reichen die Einsätze und Erfahrungen des...

6 Bilder

Fühlen sie sich sicher im Kiez? - Podiumsveranstaltung in Alt-Hohenschönhausen fand nur mäßiges Interesse

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 25.06.2017 | 231 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Fühlen sich die Menschen sicher in ihrem Kiez? Sind sie besorgt, haben sie Ängste? Was sollten Polizei und Politik verbessern? Das wollten der Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold und Danny Freymark, Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus, (beide CDU) wissen – und luden am 13. Juni zur Sicherheitskonferenz in Alt-Hohenschönhausen ein.„Das verstehe ich nicht“, wunderte sich ein Besucher angesichts der...

Deutlich mehr Wohnungseinbrüche : Insgesamt aber weniger Straftaten im Bezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 17.06.2017 | 228 mal gelesen

Spandau. Im Bezirk wird immer öfter in Wohnungen und Geschäfte eingebrochen. Unterm Strich ist die Kriminalität aber leicht zurückgegangen. Der Abgeordnete Peter Trapp hat die Zahlen aus den Kiezen erfragt.Die häufigsten Delikte im Bezirk sind Diebstähle an oder aus Kraftfahrzeugen. Hier registrierte die Polizei im Vorjahr 1692 Fälle. Gleich danach kommen Taschendiebstähle mit 1182 Taten. An dritter Stelle stehen...

Kripo informiert in Alt-Buckow

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Buckow | am 29.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Evangelische Kirchengemeinde Alt-Buckow | Buckow. Wie schütze ich mich vor Dieben und Einbrechern? Wie durchschaue ich Telefonabzocke oder Trickbetrüger? Am Donnerstag, 8. Juni, gibt es wertvolle Tipps von der Polizei. Alle Interessierten sind um 18.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde, Alt-Buckow 36, eingeladen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der CDU-Bundestagsabgeordneten Christina Schwarzer. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung...

4 Bilder

Wie sicher ist der Kiez? Mäßiges Interesse beim Stadtteil-Gespräch zum Thema

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 09.05.2017 | 139 mal gelesen

Reinickendorf. Wie sicher fühlen sich die Reinickendorfer in ihrem Kiez? Darüber wollte der SPD-Abgeordnete Jörg Stroedter an seinem jüngsten Stadtteiltag diskutieren – und hatte neben Experten der Polizei auch Innensenator Andreas Geisel (SPD) zum Abendgespräch eingeladen. Das Interesse der Anwohner hielt sich aber in Grenzen.Lag’s an der Uhrzeit? Am Fußballpokal-Krimi im TV oder an der Tatsache, dass sich die Leute im...