Kriminalität

Noch mehr Kameras: Volksbegehren für breite Videoüberwachung gestartet

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 19.09.2017 | 209 mal gelesen

Berlin. Die Stadt steckt voller Kameras. Was die einen als Eingriff in die Privatsphäre verschreien, schätzen die anderen als Sicherheit. Wie weit soll die Überwachung reichen? Seit dem Attentat vom Breitscheidplatz ist das Thema ein Dauerbrenner. Gerade treibt ein Bündnis aus Polizeigewerkschaft und Politikern unterschiedlicher Parteien ein Volksbegehren für mehr Videoüberwachung voran. Seit dem 13. September werden...

4 Bilder

Drogen in der Rollbergesiedlung: Innensenator Andreas Geisel will sich kümmern

Christian Schindler
Christian Schindler | Waidmannslust | am 03.09.2017 | 136 mal gelesen

Waidmannslust. Die Situation in der Rollbergesiedlung wird Politik und Polizei in nächster Zeit beschäftigen. Innensenator Andreas Geisel (SPD) machte sich jetzt auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten Thorsten Karge ein Bild vor Ort. Regina Thiele hat nach Ansicht ihrer Nachbarn einen Fehler gemacht. Denn kurz bevor sie den Innensenator Andreas Geisel durch das kleine Ortszentrum im Bereich Waldshuter Zeile und...

Schlechte Sicherheitslage

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 01.08.2017 | 66 mal gelesen

Moabit. Die am Förderprojekt „Aktives Zentrum Turmstraße“ beteiligten Büros und weitere Verantwortliche erstellen zurzeit ein „Handlungskonzept zur Sicherheit im öffentlichen Raum“. Das ist notwendig geworden, weil sich die Situation in dem polizeilich als „kriminalitätsbelasteter Ort“ eingestuften Kleinen Tiergarten verschlechtert hat. Kriminelle pöbeln, dealen und rauben jetzt nicht mehr am Tag sondern nachts. Das sind...

1 Bild

Ein buntes Haus als Rettung: Junger Staakener übernahm Verantwortung und ließ kriminelle Vergangenheit hinter sich

Marco Paetzel
Marco Paetzel | Staaken | am 30.07.2017 | 99 mal gelesen

Berlin: Jona's Haus | Staaken. Er wuchs in der Erna-Sack-Straße in West-Staaken auf. In der Gegend an der Heerstraße galt das Recht des Stärkeren. „Das war echt ein Ghetto. Ich habe viel Mist gebaut, damit ich Geschichten erzählen konnte“, sagt Alper beim Besuch in Jona’s Haus.Er stahl, zog Leute ab, schlug sich auf offener Straße. Zwei seiner Freunde starben bei Auseinandersetzungen mit anderen Gangs. Die Wende kam Anfang 2007. Ein Kumpel brachte...

2 Bilder

Mobile Polizeiwache kommt: Senat plant Einsatz an gleich drei Orten im Bezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 14.07.2017 | 186 mal gelesen

Berlin: Staaken-Center | Staaken. Spandau soll die erste mobile Polizeiwache für drei verschiedene Standorte bekommen. Das kündigte Innen-Staatssekretär Torsten Akmann bei einem Ortstermin am 10. Juli an.Kellereinbrüche, Sachbeschädigungen und offener Drogenhandel: Das Quartier Heerstraße Nord gilt als Problemkiez. Viele Anwohner fühlen sich nicht mehr sicher, von Politik und Polizei im Stich gelassen. Deshalb soll der Kiez eine mobile Polizeiwache...

Trinken erlaubt: Verbot an Kriminalitätsschwerpunkten nicht durchsetzbar 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 11.07.2017 | 306 mal gelesen

Berlin. In Cottbus gilt seit dem 1. Juni ein Alkoholverbot an Kriminalitätsschwerpunkten. Für Berlin wäre so etwas kaum denkbar. Mehr Polizeipräsenz, Platzverweise und ein Alkoholverbot sollen in der Innenstadt von Cottbus an Kriminalitätsschwerpunkten dafür sorgen, dass es weniger häufig zu Gewalttaten und anderen Straftaten kommt. Hier gab es in der Vergangenheit immer wieder Schlägereien und Überfälle. Der Alkoholpegel der...

Infoabend am 13. Juli: Schutz vor Einbrüchen

Manuela Frey
Manuela Frey | Konradshöhe | am 05.07.2017 | 45 mal gelesen

Berlin: „Café Conrad’s“ | Konradshöhe. Praktische Tipps zur Vorbeugung vor Einbrüchen vermitteln die Experten des Landeskriminalamts (LKA) bei einer Veranstaltung des CDU Ortsverbandes Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort unter dem Motto „Wie sichere ich mein Eigentum vor Einbrechern?“. Zuvor wird der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger (MdA), über das Thema der Inneren Sicherheit referieren. Der...

Unterschriften für Mobile Polizeiwache Heerstraße Nord

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 30.06.2017 | 36 mal gelesen

Spandau. Für die Mobile Polizeiwache an der Heerstraße Nord hat die SPD Spandau mittlerweile 1000 Unterschriften sammeln können. Dies sei ein starkes Zeichen der Bürger, die sich mehr Polizeipräsenz wünschten, sagten der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz und die Vorsitzende der SPD Staaken, Burgunde Grosse, als Initiatoren der Unterschriftensammlung. „Inzwischen gibt es Signale, dass der Senat sich die Sicherheitslage im Kiez...

1 Bild

CRIME IN THE CITY KRIMINALITÄT IN BERLIN

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 29.06.2017 | 121 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Ein Elite-Polizist erzählt von seinen Erfahrungen und Erkenntnissen Martin Textor, langjähriger SEK-Leiter und Leitender Polizeidirektor a.D. Thorsten Karge, SPD-Direktkandidat in Reinickendorf und Experte für innere Sicherheit, und Alexander Kulpok im Talk mit Martin Textor. Von einer Linienbus-Entführung über die Tunnelgangster von Zehlendorf bis zum Kaufhauserpresser Dagobert reichen die Einsätze und Erfahrungen des...

6 Bilder

Fühlen sie sich sicher im Kiez? - Podiumsveranstaltung in Alt-Hohenschönhausen fand nur mäßiges Interesse

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 25.06.2017 | 230 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Fühlen sich die Menschen sicher in ihrem Kiez? Sind sie besorgt, haben sie Ängste? Was sollten Polizei und Politik verbessern? Das wollten der Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold und Danny Freymark, Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus, (beide CDU) wissen – und luden am 13. Juni zur Sicherheitskonferenz in Alt-Hohenschönhausen ein.„Das verstehe ich nicht“, wunderte sich ein Besucher angesichts der...

Deutlich mehr Wohnungseinbrüche : Insgesamt aber weniger Straftaten im Bezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 17.06.2017 | 172 mal gelesen

Spandau. Im Bezirk wird immer öfter in Wohnungen und Geschäfte eingebrochen. Unterm Strich ist die Kriminalität aber leicht zurückgegangen. Der Abgeordnete Peter Trapp hat die Zahlen aus den Kiezen erfragt.Die häufigsten Delikte im Bezirk sind Diebstähle an oder aus Kraftfahrzeugen. Hier registrierte die Polizei im Vorjahr 1692 Fälle. Gleich danach kommen Taschendiebstähle mit 1182 Taten. An dritter Stelle stehen...

Kripo informiert in Alt-Buckow

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Buckow | am 29.05.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Evangelische Kirchengemeinde Alt-Buckow | Buckow. Wie schütze ich mich vor Dieben und Einbrechern? Wie durchschaue ich Telefonabzocke oder Trickbetrüger? Am Donnerstag, 8. Juni, gibt es wertvolle Tipps von der Polizei. Alle Interessierten sind um 18.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde, Alt-Buckow 36, eingeladen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der CDU-Bundestagsabgeordneten Christina Schwarzer. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung...

4 Bilder

Wie sicher ist der Kiez? Mäßiges Interesse beim Stadtteil-Gespräch zum Thema

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 09.05.2017 | 130 mal gelesen

Reinickendorf. Wie sicher fühlen sich die Reinickendorfer in ihrem Kiez? Darüber wollte der SPD-Abgeordnete Jörg Stroedter an seinem jüngsten Stadtteiltag diskutieren – und hatte neben Experten der Polizei auch Innensenator Andreas Geisel (SPD) zum Abendgespräch eingeladen. Das Interesse der Anwohner hielt sich aber in Grenzen.Lag’s an der Uhrzeit? Am Fußballpokal-Krimi im TV oder an der Tatsache, dass sich die Leute im...

Spurensicherung nach vier Tagen: Polizei betont intensive Ermittlung 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 27.04.2017 | 93 mal gelesen

Spandau. Eine ungewöhnlich lange Zeit zwischen einem Einbruch und der Spurensicherung hat eine Spandauer Familie verunsichert.Der Schreck war groß für die Familie: Am 23. März drangen Einbrecher in das Haus in der Altstadt ein. Obwohl die Bewohner zu Hause waren, nahmen die Täter kleinere wertvolle Dinge mit. Was sie dann überraschte: Die Spurensicherung kam erst am 27. März. „Die fragten uns dann auch noch, ob wir etwas in...

Die Doppelstreife ist zurück: Polizei und BVG-Mitarbeiter sind wieder gemeinsam unterwegs 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 25.04.2017 | 397 mal gelesen

Berlin. Im Berliner Nahverkehr gibt es wieder mehr Polizeipräsenz. Die Doppelstreife aus BVG-Mitarbeitern und Polizisten ist zurück.Im Koalitionsvertrag steht, dass die Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr wesentlich für seine Attraktivität sei und dass die Koalition das Sicherheitspersonal der BVG verstärken will. Genau das hat sie jetzt getan. So sind wieder uniformierte Polizisten und Sicherheitskräfte der BVG gemeinsam...

3 Bilder

Einbrüche nehmen zu: Die Zahl der Eigentumsdelikte steigt

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 22.04.2017 | 289 mal gelesen

Hohenschönhausen. Gerade die Mehrfamilienhäuser in Neu-Hohenschönhausen und im südlichen Alt-Hohenschönhausen sind bei Einbrechern beliebt. Die Zahl der Einbrüche und Diebstähle nimmt seit 2011 stetig zu.Einbrüche verunsichern viele Bewohner von Einfamilienhäusern, aber auch Mieter in Wohnungen der Großsiedlung Neu-Hohenschönhausen. "In den vergangenen Monaten haben sich mehrfach Bürger mit Fragen zur Sicherheit an mich...

Ein Leben als Polizist

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 17.04.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Peter-Weiss-Bibliothek | Hellersdorf. Hans Weise liest am Sonntag, 23. April, um 10.30 Uhr in der Peter-Weiss-Bibliothek, Hellersdorfer Promenade 24, aus seinem Buch „Illustre Kriminal- und andere Fälle“. Der Autor war in den Jahren von 1955 bis 1990 Streifenwachtmeister und Abschnittsbevollmächtiger (ABV), Arbeitsgruppenleiter und Kommissariatsleiter und stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei in Lichtenberg sowie später in Pankow. Seine ersten...

Mehr Geld für Prävention: Jugendgewalt in Mitte am zweithöchsten

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 06.04.2017 | 52 mal gelesen

Mitte. Für Projekte zur Gewalt- und Kriminalitätsprävention pumpt der Senat zukünftig 150 000 Euro jährlich in jeden Bezirk. Bisher vergab die Landeskommission Berlin gegen Gewalt (LAKO) der Senatsinnenverwaltung lediglich 1000 Euro pro Bezirk und Jahr für Präventionsprojekte.Innensenator Andreas Geisel (SPD) macht Millionen für Gewaltprävention locker. Die Landeskommission gegen Gewalt bekommt im Rahmen des Präventions- und...

Diskussion über Sicherheit

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 07.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt | Gropiusstadt. Eine Diskussion zum Thema „Sicher sein – sich sicher fühlen“ gibt es am Donnerstag, 16. März, um 16 Uhr im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1. Mit dabei sind die SPD-Bundestagsabgeordneten Eva Högl und Fritz Felgentreu. Außerdem steht Jens Splettstöhser, Leiter des Polizeiabschnitts 56, Rede und Antwort. Infos unter  56 82 11 11. sus

Kneipe schließt wegen mutmaßlich gestiegener Kriminalität

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 03.01.2017 | 116 mal gelesen

Schöneberg. Das Szenemagazin „Siegessäule“ hatte zuerst darüber berichtet: Die Kriminalität rund um den Nollendorfplatz habe so zugenommen, dass sich der Wirt der „Lieblingsbar“ in der Eisenacher Straße genötigt sah, zu schließen.Der Regenbogenkiez sei für seine Gäste zu gefährlich geworden, sagte Thorsten Baumert gegenüber einer Berliner Boulevardzeitung. Überfälle und Taschendiebstähle seien an der Tagesordnung. Auch andere...

2 Bilder

Rückgang und Anstieg: Kriminalitätszahlen können unterschiedlich gelesen werden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 08.12.2016 | 139 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Situation an den Kriminalitätsschwerpunkten im Bezirk hat sich insgesamt etwas verbessert. Das ist zumindest der erste Eindruck.Laut Polizeistatistik ist die Zahl der Verbrechen vor allem im Bereich der Warschauer Brücke und im Görlitzer Park zurückgegangen. An der Warschauer Brücke wurden beispielsweise bis Ende November für dieses Jahr 54 Raubtaten registriert. 2015 waren es noch 133. Auch die...

2 Bilder

Am Kurfürstendamm ereigneten sich 18 Überfälle in drei Jahren

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 14.11.2016 | 71 mal gelesen

Berlin: Kurfürstendamm | Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie nutzen Autos als Rammbock, bedrohen Personal mit Waffen, entkommen oft unerkannt: Räuber finden am Ku’damm ein lohnendes Revier. Wie sollten man sich im Fall der Fälle als Angestellter und Unbeteiligter verhalten?Er sah aus wie ein vermögender Kunde. Schwarzer Hut, feine Brille, Hemd und Krawatte – und dazu Interesse an Luxusuhren. Aber statt mit einem guten Geschäft endete das Verkaufsgespräch...

Beitrag von Gerhard Marten

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Konradshöhe | am 01.11.2016 | 46 mal gelesen

Beitrag von Gerhard Marten Post an die Redaktion Am 20. September 2015 schrieb ich an den Postvorsteher des Postamts in Berlin Tegel und zeigte an, dass ein Brief nach Borsigwalde dort nicht angekommen sei. Da hierauf keine Reaktion erfolgte, schrieb ich am 25. Oktober noch einmal, jedoch auch diesmal vergebens. Am 29. Oktober erhielt ich vom Kundenservice Bonn endlich eine Nachricht, dass man einen...

1 Bild

Bezirk will mit Platzmanagement die Kriminalität im Kleinen Tiergarten eindämmen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 27.09.2016 | 338 mal gelesen

Berlin: Kleiner Tiergarten | Moabit. Moabits Image eines trendigen Stadtteils leidet. Bürgermeister Christian Hanke (SPD) sorgt sich, dass Moabit als No-go-Area schlechtgeredet wird. Schuld ist die steigende Zahl von Drogen- und Gewalttaten im Kleinen Tiergarten.Zwischen Februar und August musste die Polizei 112-mal ausrücken. 726 Personen wurden überprüft. Es gab 216 Platzverweise und 387 Strafanzeigen, davon 152 wegen Verstoßes gegen das...

1 Bild

Keine Videoüberwachung des Straßenstrichs: CDU-Initiative scheitert an Rot-Grün

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 16.08.2016 | 159 mal gelesen

Schöneberg. Die Zustände im Kurfürstenkiez sind keineswegs amüsant. Der dortige Straßenstrich hat weitreichende Begleiterscheinungen. Die rot-grüne Mehrheit im Bezirk setzt auf Dialog statt auf „harte Maßnahmen“.Nach dem Scheitern ihres Antrags auf Einführung von Sperrzeiten hat die christdemokratische Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen weiteren Versuch gestartet, die Prostitution und ihre Folgen im...