KulturLeben Berlin

Tipps für den Kulturgenuss

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 20.06.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde veranstaltet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, am 28. Juni. Dabei können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben....

Einfach mal Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 19.06.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Wer monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung hat, kann sich am 3. Juli über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek informieren und dafür anmelden. In der Greifswalder Straße 87 sind Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr vor Ort. Weitere...

Günstig Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 03.06.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben in der Stadt teilzunehmen. Wem monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung stehen, kann sich am 12. Juni über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek, Greifswalder Straße 87, von 15 bis 18 Uhr informieren. Weitere Informationen auf www.kulturleben-berlin.de. BW

Kostenlos Kultur erleben

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 30.05.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Eva-Maria-Buch-Haus | Tempelhof. Am 7. Juni ist von 16 bis 18 Uhr wieder der Verein „Kulturleben Berlin“ in der Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstraße 8-12, zu Gast. Unter dem Stichwort „Ihr Schlüssel zur Kultur“ ermöglicht der Verein Menschen mit geringem Einkommen kostenfrei den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Stadt. Weitere Informationen und Anmeldung (erforderlich) unter  902 77 25 16. HDK

3 Bilder

VOR 50 JAHREN: DER SCHUSS AUF BENNO OHNESORG

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 25.05.2017 | 89 mal gelesen

Berlin: Maestral | Beim Schah-Besuch am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Kriminalbeamten Karl-Heinz Kurras hinterrücks erschossen. Wie sich nach der Wende herausstellte, war Kurras seit 1964 Stasi-Mitarbeiter und SED-Mitglied. Alexander Kulpok war am 2. Juni 1967 beim Schah-Besuch Live-Reporter des SFB und beim ersten Kurras-Prozess in Moabit Berichterstatter für das SFB-Fernsehen. Mit Zeitzeugen aus Medien,...

Mal wieder ins Konzert gehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 11.05.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde veranstaltet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, am 24. Mai von 15 bis 18 Uhr. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben. Weitere Informationen auf www.kulturleben-berlin.de. BW

7 Bilder

Beginner – Aktenlage Weißensee | Foyer-Archiv: ein Multiple aus Portraits von 4000 Studentinnen der KHB

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Französisch Buchholz | am 08.05.2017 | 128 mal gelesen

Das Selfie war noch nicht erfunden. Auch die Bewerbung an einer Kunsthochschule musste ein „Paßfoto“ enthalten – wie jede andere Bewerbung auch. Rund 4.000 Studentinnen und Studenten studierten zwischen 1946 und 2001 an der KHB* – heute: „weißensee kunsthochschule berlin“. Seit 21. April 2017 wurde das Foyer der Kunsthochschule Weißensee zum öffentlichen Portrait-Archiv. Portrait-Fotos von 4000 StudentInnen von 1946 – die...

Kostenlos ins Museum oder Konzert

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 05.05.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist" | Marzahn. Der Verein „KulturLeben Berlin“ informiert am Mittwoch, 17. Mai, von 10 bis 12 Uhr in der Heinrich-von-Kleist-Bibliothek, Havemannstraße 17 B, über Möglichkeiten kostenloser Besuche von Veranstaltungen, Konzerten und Museen in der Hauptstadt. Er vermittelt Freikarten an Berliner mit geringem Einkommen. Wer lediglich ein monatliches Einkommen von maximal 900 Euro netto hat, kann sich als „Kultur-Gast“ registrieren...

Günstig Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 15.04.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde veranstaltet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek,Bizetstraße 41, am 26. April. Dort können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben....

Einfach mal Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 26.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Wer monatlich weniger als 900 Euro als Einkommen zur Verfügung hat, kann sich am 3. April über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek informieren und anmelden. In der Greifswalder Straße 87 stehen Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr für...

Kostenlos Kultur erleben

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 21.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Eva-Maria-Buch-Haus | Tempelhof. Am 5. April ist von 16 bis 18 Uhr wieder der Verein „Kulturleben Berlin“ in der TBezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstraße 8-12, zu Gast. Unter dem Stichwort „Ihr Schlüssel zur Kultur“ ermöglicht er Menschen mit geringem Einkommen kostenfrei den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Stadt. Weitere Informationen und Anmeldung (erforderlich) unter  902 77 25 16. HDK

Schlüssel zur Kultur

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 18.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Theodor-Heuss-Bibliothek | Schöneberg. Der Verein „Kulturleben Berlin“ ist am 27. März von 16 bis 18 Uhr zu Gast in der Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstraße 40. Er ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen, kostenlos am kulturellen Leben der Hauptstadt teilzunehmen. Der Verein vergibt gespendete Eintrittskarten von Kultur- und Freizeiteinrichtungen; Infos unter  902 77 45 74. KEN

3 Bilder

TRUMP – TÜRKEI – EU –ERDOGAN TALK ZU AKTUELLEN KRISEN UND KONFLIKTEN

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 16.03.2017 | 72 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Selten wurde in der Weltpolitik so deutlich wie heute, dass alles mit allem zusammenhängt. Die Weltmacht USA mit ihren hohen moralischen Werten und einem neuen exzentrischen Präsidenten Trump, der zunächst mit umstrittenen Dekreten regiert. Die Türkei als traditioneller NATO-Schützling der USA mit einem Staatsoberhaupt Erdogan, der seine Macht und seine Herrschaft am 16.April mit einem Referendum jenseits der...

Kostenfrei zu Kulturveranstaltungen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 10.03.2017 | 73 mal gelesen

Berlin: Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf | Marzahn. Die Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf feiert das zweijährige Bestehen der KulturLeben-Zweigstelle. Der gleichnamige Verein ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen, den kostenlosen Besuch von Kulturveranstaltungen in ganz Berlin. Seit März 2015 befindet sich die Zweigstelle am Helene-Weigel-Platz 6. Drei Ehrenamtliche stehen jeden Freitag von 10 bis 14 Uhr den Besuchern als Ansprechpartner zur Verfügung. Am...

Mal wieder ins Konzert gehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 10.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde veranstaltet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, am 22. März. Dort können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben....

Günstig Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 01.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben in der Stadt teilzunehmen. Wer monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung hat, kann sich am 3. März über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek informieren. In der Greifswalder Straße 87 stehen Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr für Gespräche zur...

Kostenlos Kultur erleben

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 21.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Eva-Maria-Buch-Haus | Tempelhof. Am 1. März ist von 16 bis 18 Uhr wieder der Verein „Kulturleben Berlin“ in der Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstraße 8-12, zu Gast. Unter dem Stichwort „Ihr Schlüssel zur Kultur“ ermöglicht der Verein Menschen mit geringem Einkommen kostenfrei den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Stadt. Weitere Informationen und Anmeldung (erforderlich) unter  902 77 25 16. HDK

2 Bilder

ALEXANDER KULPOK (Culture & Politics) präsentiert: POSTFAKTISCH: KARL MAY ZUM 175.GEBURTSTAG

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 13.02.2017 | 67 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | ALEXANDER KULPOK (Culture & Politics) präsentiert: POSTFAKTISCH: KARL MAY ZUM 175.GEBURTSTAG Karl May war der wohl größte Phantast der deutschen Literaturgeschichte. In seinen Vorträgen und Werken behauptete er: „Ich bin wirklich Old Shatterhand!“. Postfaktisch würde das heutzutage heißen, obwohl es Erfindungen und Lügenmärchen schon immer gab. Mit dem Vorsitzenden der deutschen Karl- May-Gesellschaft, Dr....

Sehr günstiger Kulturgenuss

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 10.02.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde veranstaltet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, am 22. Februar. Dort können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben....

Mal wieder ins Theater gehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 29.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen eine Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben in der Stadt teilzunehmen. Wer monatlich weniger als 900 Euro zur Verfügung hat, kann sich am 6. Februar über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek informieren und anmelden. In der Greifswalder Straße 87 stehen Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr für Informationen...

Teilhabe an der Kultur

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 17.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Eva-Maria-Buch-Haus | Tempelhof. Am 1. Februar ist von 16 bis 18 Uhr wieder der Verein „Kulturleben Berlin“ in der Tempelhof-Schöneberger Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstraße 8-12, zu Gast. Unter dem Stichwort „Ihr Schlüssel zur Kultur“ ermöglicht der Verein Menschen mit geringem Einkommen kostenfrei den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Stadt. Weitere Informationen und Anmeldung (erforderlich) unter...

Tag der offenen Tür bei Rohnstock Biografien (mit Vortrag und Erzählsalon)

Bertram
Bertram | Prenzlauer Berg | am 17.01.2017

Berlin: Schönhauser Allee | Der Berliner Erinnerungs-Spezialist Rohnstock Biografien öffnet am 28. Januar, von 11 bis 18 Uhr seine Räume an der Schönhauser Allee 12 (Eingang Saarbrücker Str.). Alle, die sich für "Geschichte in Geschichten" interessieren, sind herzlich eingeladen. "Erzählen und Identität" Die Höhepunkte des Tages sind um 11 Uhr der Vortrag "Erzählen und Identität" von Prof. Otto Kruse, Psychologe und Schreibforscher, sowie um 16...

Mal wieder ins Theater gehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 06.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Der Verein KulturLeben Berlin hält eine Sprechstunde am 25. Januar in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 ab. Dort können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit an, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben....

Günstig Kultur genießen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 23.12.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Wem monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung stehen, kann sich am 2. Januar über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek informieren und dafür anmelden. In der Greifswalder Straße 87 informieren Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr....

Günstiger Kulturgenuss

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 16.12.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Weißensee. Eine Sprechstunde bietet der Verein KulturLeben Berlin in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, am 28. Dezember an. Dort können sich Weißenseer von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein eröffnet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Weitere Informationen unter www.kulturleben-berlin.de. BW