Lärmschutz

Berlin soll leiser werden : Bürgerbeteiligung zum Stadtlärm

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Borsigwalde | am 11.05.2018 | 44 mal gelesen

Noch bis zum 23. Mai können Berliner sich an der Befragung zum Stadtlärm beteiligen. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz will wissen: Wo ist es zu laut? Welche Gegenmaßnahmen wünschen sich die Bürger dort? Und was macht Ruheorte aus? Die vorausgegangene Befragung 2013 hat in Reinickendorf einiges verändert. Laut der 2002 erlassenen EU-Richtlinie zum Umgebungslärm müssen Städte mit über 100.000...

185 neue Wohnungen

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 08.05.2018 | 217 mal gelesen

Berlin: Wohnungsbau | Tegel. Auf der Fläche zwischen Biedenkopfer Straße und verlängerter Egellsstraße sowie Sterkrader und Beckumer Straße, werden in den kommenden Jahren insgesamt 185 neue Wohnungen entstehen. Darüber informierte der Leiter der Reinickendorfer Stadtplanung, Marius Helmuth-Paland, am 26. April im Stadtplanungsausschuss die Bezirksverordneten. Auf dem Gelände werde es zudem eine Kita mit 60 Plätzen geben. Bevor mit dem Wohnungsbau...

1 Bild

Änderungen beim Hafenfest: Country-Musik und Piratendorf

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 06.05.2018 | 361 mal gelesen

Berlin: Greenwichpromenade Tegel | Das Tegeler Hafenfest wird in diesem Jahr vom 19. bis 22. Juli auf der Greenwichpromenade stattfinden. Damit ist die im vergangenen Jahr erstmalig ausprobierte Organisation des Festes über zwei Wochenenden vom Tisch. Die Ausdehnung, die mit einem überfüllten Festwochenende im Jahr 2016 begründet worden war, wurde insbesondere von Anwohnern abgelehnt. Der für die Genehmigungen zuständige Stadrat Sebastian Maack (AfD)...

Bahn verzichtet aus Kostengründen auf Elektrifizierung des Güter-Innenrings

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 10.04.2018 | 852 mal gelesen

Bisher wurde davon ausgegangen, dass die Bahn den Güter-Innenring elektrifiziert. Die SPD-Fraktion in der BVV setzte sich für eine „integrierte Schallschutz-Gesamtlösung“ entlang der Trasse von Autobahnring, Ringbahn und Güter-Innenring in Schöneberg und Friedenau ein. Nun bleibt alles, wie es ist. Elektrifizierung gleich Schallschutzmaßnahmen – auch freiwillige des Bundes an der A 100 – lautet die SPD-Formel. Ihre...

1 Bild

Theater kann vorerst weitermachen: Bis Frühjahr wird der Lärmschutz verbessert

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 29.12.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Theater o.N. | Das Theater o. N. kann voraussichtlich ab Frühjahr an seinem angestammten Spielort weitermachen. Der im Sommer vergangenen Jahres ausgelaufene Mietvertrag für die Spielstätte in der Kollwitzstraße 53 war von der Eigentümergemeinschaft des Hauses nicht verlängert worden. Von Bewohnern gab es immer wieder Lärmbeschwerden. Das Theater war zwar bereit, in den Lärmschutz zu investieren, doch Anfang vergangenen Jahres entschied...

Neuer Streit um Lärmschutz: Ausnahmeregel des Flughafengesetzes gilt nur bis 2019

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 21.12.2017 | 250 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tegel | Die Ankündigung des Flughafen-Chefs Engelbert Lütke Daldrup, dass der Berliner Großflughafen BER im Herbst 2020 eröffnen soll, hat erneut die Debatte um Lärmschutz für die von Tegel Betroffenen Berliner befeuert. Bisher haben die vom Tegeler Fluglärm Betroffenen nur in großer Nähe zum Flughafen den optimalen passiven Schallschutz, sprich stark gedämmte Fenster. Nach dem Flughafengesetz von 2007 haben sehr viel mehr...

2 Bilder

Brandenburg will Tegel schließen: Erfolg für Flughafen-Gegner 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 13.11.2017 | 579 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tegel | Tegel. Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg haben am 6. November beschlossen, am gemeinsamen Landesentwicklungsplan festzuhalten, der für Berlin nur einen Großflughafen und damit die Schließung von Tegel vorsieht. Insbesondere das Bündnis „Tegel Schließen. Zukunft Öffnen“, in dem sich die Bürgerinitiativen gegen den Flugbetrieb in Tegel zusammen geschlossen haben, begrüßte die Entscheidung. Bündnis-Sprecher...

1 Bild

Tegel-Gegner bleiben am Ball: Forderung nach Lärmschutz und Prüfung von Klagen

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 06.11.2017 | 148 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tegel | Tegel. Das Bündnis „Tegel schließen – Zukunft öffnen“, in dem sich Befürworter der Schließung des Flughafens Tegel zusammen geschlossen haben, hat in einem offenen Brief an den Senat seine Haltung bekräftigt. Die Befürworter der Schließung berufen sich nach wie vor auf den Konsensbeschluss von 1996, nach dem spätestens ein halbes Jahr nach der Eröffnung des Großflughafens in Schönefeld Tegel vom Netz gehen soll. Dazu müsse...

Fahrbahn mit Schallschutz

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | am 30.10.2017 | 13 mal gelesen

Friedrichsfelde. Wenn die Fahrbahndecke in der Straße Alt-Friedrichsfelde zwischen Rosenfelder- und Rhinstraße ab 2020 erneuert wird, soll ein schallschluckender und zugleich schadstoffreduzierender Asphalt verwendet werden – zumindest, wenn es nach den Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) geht. Ein entsprechender Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fand im Verkehrsausschuss eine Mehrheit, im Oktober folgte...

Von der Umweltsenatorin enttäuscht: Lärmschutz am Südring: SPD fordert Engagement

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 10.08.2017 | 75 mal gelesen

Schöneberg. Berlin ist mit Kuriositäten reich gesegnet. Eine davon ist, dass Ringbahn und A100 ohne Lärmschutz durch dicht bebautes Stadtgebiet führen; so auch in Schöneberg. Die Sozialdemokraten in der BVV fordern deshalb Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) zum Handeln auf.Auf dem Südring hat die Deutsche Bahn die Gütergleise zwischen Halensee und Neukölln wieder in Betrieb genommen und plant deren...

3 Bilder

Zu viel Krach von Zügen? Öffentlichkeitsbeteiligung für Lärmaktionsplan läuft

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 07.08.2017 | 198 mal gelesen

Lichtenberg. Flugzeuge, Hauptverkehrsstraßen, Schienen: In Großstädten sind die Menschen unzähligen Lärmquellen ausgesetzt. Doch Krach macht krank. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) beteiligt daher die Öffentlichkeit an seinem Lärmaktionsplan – bis zum 25. August sind Hinweise betroffener Anwohner ausdrücklich erwünscht.Rund um den Bahnhof Lichtenberg, in Friedrichsfelde, Rummelsburg und in Richtung Norden zwischen Frankfurter...

1 Bild

Offensive gegen Lärm: Linke verlangen Durchgreifen in Feierkiezen 3

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 07.07.2017 | 827 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das nächtliche Treiben in vielen Quartieren ist schon lange ein Ärgernis für betroffene Anwohner. Aktuell unternimmt die Linkspartei einen weitgehenden Vorstoß gegen den Lärmstress. Sie fordert das Bezirksamt auf, im Rahmen eines Modellversuchs schnellstmöglich eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die den Betrieb der Außengastronomie in mehreren Gebieten einschränkt. Darüber beraten wird in der...

1 Bild

Dresdner Bahn: Urteilsverkündung erst am Monatsende

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 19.06.2017 | 698 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftshaus Lichtenrade | Lichtenrade. Am 14. und 15. Juni wurde vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVG) in Leipzig die Klage der Bürgerinitiative Dresdner Bahn gegen den Planfeststellungsbeschluss der Deutschen Bahn im Abschnitt Lichterade verhandelt. Aber auf das mit Spannung erwartete Urteil müssen die Lichtenrader noch wartenAm 29. Juni um 11 Uhr will das Gericht seine Entscheidung offiziell verkünden und begründen. Eine Entscheidung pro Tunnel,...

4 Bilder

Zum 50-jährigen Jubiläum sitzt beim Weinbrunnen am Rüdi Justizia mit am Tisch 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 29.05.2017 | 232 mal gelesen

Berlin: Rüdesheimer Platz | Wilmersdorf. Wein und Wortwechsel, Picknickatmosphäre im Schatten der Siegfried-Statue – seit fünf Jahrzehnten Tradition. Zum runden Geburtstag soll es beim Weinbrunnen am Rüdesheimer Platz nur eine Parole geben: alles wie immer. Dabei ergeht wohl im Sommer ein Urteil. Und macht 2017 zum Schicksalsjahr.Randvoll hat das Glas zu sein – alles andere bringt Pech. Beim Ausschank an der Bude auf dem Plateau duldet man keine...

SPD will Schallschutz

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.05.2017 | 18 mal gelesen

Wilmersdorf. Einer der lautesten Orte im Bezirk könnte durch die Elektrifizierung des Güterinnenrings noch lauter werden. Der Bundesplatz braucht deshalb aus Sicht der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung ein Schallschutzkonzept, das alle Lärmquellen, auch die Stadtautobahn, abschirmen hilft. Und ein solches Konzept soll das Bezirksamt möglichst bald anstoßen. Den entsprechenden Antrag hat die SPD nun...

1 Bild

Bezirk forderte keine Mikro-Appartements: Stadtrat Gothe widerspricht Investor

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 11.05.2017 | 388 mal gelesen

Berlin: The Fritz | Moabit. Stadtentwicklungsstadtrat Ephraim Gothe (SPD) hat die Behauptung zurückgewiesen, das Wohnen auf Zeit im Wohnhochhaus in der Neubausiedlung „Mittemang“ an der Lehrter Straße sei eine Forderung des Bezirks gewesen.In einer Pressekonferenz zum Vertriebsstart von Mikro-Apartments im geplanten Wohnturm hatte Bauherr Thomas Groth eben dies geäußert. Mikro-Apartment-Vermarkter Thomas Zabel hatte hinzugefügt, aufgrund der...

1 Bild

Lärm um neuen Spielplatz: Umbau des Olivaer Platzes verzögert sich schon wieder

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.04.2017 | 211 mal gelesen

Berlin: Olivaer Platz | Wilmersdorf. Verkehrsdebatten, Runde Tische, Kompromisse: Es kostete den Bezirk zehn Jahre, um die Neugestaltung des Olivaer Platzes zu regeln. Jetzt droht der Plan ausgerechnet am neuen Spielplatz zu scheitern. Denn der Verkehrslärm auf der leergeräumten Fläche dröhnt für Kinderohren zu laut.Auf Fortschritt folgt Rückschlag – so geht das beim Umbau des Olivaer Platzes seit einer Dekade. Und bei der Korrektur von Fehlern...

Lärmschutz an Bahn und A 100

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 16.02.2017 | 38 mal gelesen

Schöneberg. Die Deutsche Bahn vergibt erste Aufträge für die Elektrifizierung der Bahnlinie zwischen Westend und Neukölln. Damit müssten, so die SPD-Fraktion in der BVV Tempelhof-Schöneberg, entlang der Ringbahn und der A 100 Lärmschutzmaßnahmen ergriffen werden, um Anwohner dieser „völlig durchlärmten Verkehrsschneise“ merklich zu entlasten. Die Forderung der SPD formuliert ihr stellvertretender Fraktionschef Christoph Götz...

1 Bild

Güterverkehr auf dem Südring: Bezirks-SPD fordert Lärmschutz

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 10.02.2017 | 160 mal gelesen

Tempelhof. Die Signale stehen auf Grün: Die Bahn bereitet die Elektrifizierung der im vergangenen Jahr auf dem Südring wieder in Betrieb genommenen Gütergleise von Halensee über Tempelhof bis Neukölln vor. Die bislang nur von Dieselloks befahrbaren Gleise laufen unmittelbar parallel zur S-Ringbahn und der A100. Die Elektrifizierung der Strecke gilt als Neubau beziehungsweise als wesentliche Änderung der Bahnanlage und macht...

1 Bild

Ein positives Zeichen: Geänderte Lärmrichtwerte auf Sportplätzen

Michael Nittel
Michael Nittel | Reinickendorf | am 09.02.2017 | 47 mal gelesen

Reinickendorf. Der Bundestag hat Ende Januar in einer Gesetzesänderung die Lärmrichtwerte für Sportplätze angepasst. Damit soll insbesondere der Breitensport in Großstädten maßgeblich gefördert und gesichert werden.Für die abendlichen Ruhezeiten sowie die Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 15 Uhr wurden die zulässigen Richtwerte um fünf Dezibel erhöht. Darüber hinaus wurde der mögliche Mindestabstand von...

Sport ist kein Lärm: Bundestag ändert die Richtlinien für Freiluftanlagen

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 04.02.2017 | 62 mal gelesen

Reinickendorf. Der Bundestag hat die Lärmrichtwerte für Sportanlagen angehoben. Die „Mittagsruhe“ an Sonn- und Feiertagen fällt damit weg. Sportstadtrat Tobias Dollase (für CDU) geht das noch nicht weit genug.Der Tritt gegen den Fußball, der Torjubel, allein das Stimmengewirr, wenn eine Gruppe junger Menschen zusammenkommt: Auf Sportanlagen geht es geräuschvoll zu. Eine Tatsache, die immer wieder für Konflikte zwischen...

4 Bilder

Hohe Gebühren, viele Auflagen: Festveranstalter am Limit

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 04.01.2017 | 324 mal gelesen

Lichtenrade. Seit Jahren veranstalten Claudia Scholz und Stefan Piltz mit ihrem Verein „Family & Friends“ unter anderem die Feste rund um den Alt-Lichtenrader Dorfteich. Dazu gehören das traditionelle Wein- und Winzerfest oder der Tanz in den Mai. Doch wie lange noch?Aus den Festen zieht der Bezirk sowohl Imagegewinn als auch Gebühreneinnahmen. Letzteres inzwischen allerdings in einer derartigen Höhe und derart mit Auflagen...

Bahn soll informieren

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 22.12.2016 | 41 mal gelesen

Wilmersdorf. Bevor die Deutsche Bahn 2017 den südlichen S-Bahnring für den Güterverkehr wieder in Betrieb nimmt, sollen die Anwohner in Wilmersdorf vorher informiert werden. Diesen Antrag hat die Fraktionen der Grünen erfolgreich in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Sie will die Bahn dazu bringen, auch über die geplanten Lärmschutzmaßnahmen Auskunft zu geben. Und das Bezirksamt ist aufgefordert, bei der...

2 Bilder

Prignitz-Express wird komfortabler: Spandauer Bürgerinitiative mahnte besseren Service an

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 17.12.2016 | 163 mal gelesen

Spandau. Mehr Platz, weniger Lärm, ein Kundenbetreuer: Mit dem Winterfahrplan setzt die DB Regio auf der Linie RE 6 neue Dieseltriebwagen ein. Die Spandauer Bürgerinitiative BISV 73 hatte dies schon lange gefordert.Wer mit dem Regionalexpress (RE) 6 von Spandau über Falkensee nach Hennigsdorf will, kann sich künftig auf mehr Komfort einstellen. In jedem Zug soll ein Kundenbetreuer mitfahren, es gibt mehr Platz, ein...

1 Bild

Anwohner fordern Schutz vor S-Bahnverkehr

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 09.10.2016 | 236 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bahnverkehr zwischen Kaulsdorf und Mahlsdorf ist erheblich. Anwohner verlangen Lärmschutzmaßnahmen. Besonders Anwohner der Bausdorfstraße im Norden und des Wilhelmmühlenweges südlich der Bahnlinie fühlen sich vom Zuglärm belästigt. Sie wandten sich an den SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier. Er fragte bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt nach, wie hoch die Belastung durch den...