Lesung

Ein Krimi mit Martin Luther

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 3 Stunden, 54 Minuten | 3 mal gelesen

Berlin: Frauenzentrum Ewa | Prenzlauer Berg. „Freies Geleit für Martin Luther“ heiß der erste Kriminalroman der Regisseurin und Dramaturgin Tatjana Rese, den sie zusammen mit Matthias Eckoldt geschrieben hat. Im Rahmen des 8. Krimimarathons Berlin-Brandenburg stellt sie ihr Buch am 9. November um 20 Uhr im Ewa-Frauenzentrum, Prenzlauer Allee 6, vor. In diesem Krimi verschmelzen Fakten und Fiktion zu einer spannenden Geschichte um den Reformator Martin...

Herbstliche Lesung

Christian Schindler
Christian Schindler | Staaken | vor 4 Stunden, 4 Minuten | 2 mal gelesen

Berlin: Arbeitskreis Spandauer Künstler | Staaken. Die Literaturgruppe „Dichtung und Wahrheit“ des Arbeitskreises Spandauer Künstler veranstaltet am Sonntag, 29. Oktober, um 15 Uhr eine „Herbstzeit-Lesung“ mit musikalischer Begleitung im Bunten Haus, Heerstraße 529. Der Eintritt ist frei. CS

1 Bild

Vage Sehnsucht - Lesung mit Musik

Kai Sichtermann
Kai Sichtermann | Kreuzberg | vor 2 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Regenbogenkino | Buchvorstellung von Kai Sichtermann und Jens Johler- unter Mitarbeit von Angie Olbrich.  Kai Sichtermann ist Bassist und Gründungsmitglied der legendären Agitrock-Band TON STEINE SCHERBEN. Er hat ihn von Anfang an miterlebt, den ganz normalen SCHERBEN-Wahnsinn, von der ersten Schallplatte „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ bis zum Tod von Rio Reiser.

Zabels Biografie vorgestellt

Alexander Schultze
Alexander Schultze | Märkisches Viertel | vor 2 Tagen | 7 mal gelesen

Berlin: Viertel Box | Märkisches Viertel. Am Mittwoch, 1. November, um 15 Uhr wird die Biografie von Ulrika Zabel in der Viertel Box am Wilhelmsruher Damm vorgestellt, die der Verein Lebenserinnerungen herausgibt. Sie trägt den Titel „Wer wenn nicht wir? Die Lebensgeschichte von Ulrika Zabel. Brückenbauerin zwischen den Kulturen“. Massoud Jamshidpour von der Seniorenvertretung Reinickendorf und Katrin Rohnstock, die die Lebensgeschichte Zabels...

3 Bilder

Preis für Buchhändler Ostermann: Leporello ist "ausgezeichneter Ort der Kultur"

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | vor 3 Tagen | 29 mal gelesen

Berlin: Buchhandlung Leporello | Rudow. Heinz Ostermann hat einen doppelten Grund zur Freude: Sein Buchladen „Leporello“ an der Krokusstraße 91 feierte das 10-jährige Bestehen und wurde mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Leporello darf sich nun mit der Bezeichnung „ausgezeichneter Ort der Kultur“ schmücken. Dass der Laden mehr als eine x-beliebige Buchhandlung ist, wissen die Stammkunden längst. Heinz Ostermann ist bekannt dafür, dass er...

Kinderbuchautor Boris Pfeiffer liest

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | vor 4 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: SOS-Kinderdorf | Moabit. Der Kinderbuchautor Boris Pfeiffer („Die drei ??? Kids“) liest am 29. November um 16.30 Uhr im SOS-Kinderdorf Berlin, Waldstraße 23/24. Welche Geschichte der bekannte und beliebte Autor für die Veranstaltungswoche „Moabit liest“ mitbringen wird, ist noch ein Geheimnis. KEN

1 Bild

ZEITZEUGENGESPRÄCH MIT LEON ›HENRY‹ SCHWARZBAUM UND ANNE WILL

Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum
Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum | Mitte | vor 4 Tagen | 19 mal gelesen

Berlin: Centrum Judaicum | Leon ›Henry‹ Schwarzbaum (*1921) stammt aus Hamburg und zog im Alter von zwei Jahren mit seiner polnisch-jüdischen Familie in das oberschlesische Bendzin. Nach dem Einmarsch der Wehrmacht im September 1939 mussten die Schwarzbaums in das Ghetto ziehen und Zwangsarbeit leisten. Leon floh 1943, wurde jedoch festgenommen und nach Auschwitz deportiert. Dort war er Zeuge, wie SS-Angehörige in der Nacht auf den 3. August 1944 die...

1 Bild

Autoren lesen für den guten Zweck: Bibliothek in der Flüchtlingsunterkunft soll entstehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | vor 5 Tagen | 51 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. Unter dem Motto „So geht Prosa! Alternativen zum Romanstandard“ organisiert der Schriftsteller Alexander Graeff eine besondere Benefizveranstaltung in der Brotfabrik. 17 Autoren lesen auf der Brotfabrikbühne am 28. Oktober ab 19.30 Uhr ihre Texte. Diese sind experimentell, unkonventionell, lebendig, mutig und vor allem poetisch. Alle Autoren und Moderatoren beteiligen sich ehrenamtlich. Der komplette Erlös wird...

1 Bild

Fotoausstellung und Lesung zum Thema Bienen

Saskia Schneider
Saskia Schneider | Schöneberg | vor 5 Tagen | 20 mal gelesen

Berlin: Galerie Vierraumladen | In einer Fotoausstellung zeigt die Redaktion des Deutschen Bienen-Journals die schönsten Einsendungen eines Leserwettbewerbs. Das Magazin ist eines der führenden Fachzeitschrift für Imkerei in Deutschland und veranstaltet die Ausstellung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Redaktion. Die Eröffnung findet am Wochenende, dem 18. und 19. November, in der Berliner Galerie Vierraumladen statt. Alle Interessierten,...

1 Bild

Tim-Thilo Fellmer liest: Fuffi der Wusel

DAA Berlin
DAA Berlin | Friedenau | vor 5 Tagen

Berlin: Kita Freege | Wer oder was sind die Wusel? „Die Wusel haben immer gute Laune, außer sie haben keine gute Laune.“ Vor allem haben sie aber eines gemeinsam: eine rote Locke am Bauchnabel. Und gerade die ist Fauzie abhanden gekommen. Auf der Suche nach ihr erleben Fuffi und Fauzie ein un- gewöhnliches Abenteuer. Sie begegnen dem Zauberer Hasselrassel und einem echten Schwarzhalsallesfresser. Kommt vorbei und hört selbst, was Fuffi und...

Von der Lust des Büchermachens

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 18.10.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Kunststätte Dorothea | Moabit. Der Moabiter Verlag AvivA ist 20 Jahre alt geworden. Zum Jubiläum geht Verlagsgründerin Britta Jürgs auf Tour. Am 20. Oktober um 20 Uhr stellt sie in der Kunststätte Dorothea der Dorotheenstädtischen Buchhandlung, Turmstraße 5, Höhepunkte des Verlagsprogramms vor, liest aus ihren Lieblingsbüchern und erzählt von der Leidenschaft des Büchermachens. Der Eintritt ist frei. AvivA in der Emdener Straße 33 ist ein kleiner...

Ein Abend mit Dirk Lausch

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 18.10.2017 | 18 mal gelesen

Berlin: Kirchliches Begegnungszentrum Karow | Karow. „Ganz schön hinterhältig“ ist das Motto des ersten Karower Literatur-Cafés in diesem Herbst. Organisiert wird es vom Verein „Phoenix – Förderkreis für Kultur im Kiez“. Dieser hat sich den Vorleser Dirk Lausch eingeladen. Er wird den Zuhörern schwarz-humorige Geschichten von Roald Dahl & Co. vortragen. Für seine Lesung in Karow hat der „Stimmspieler und Schausprecher“, wie er sich selbst bezeichnet, eine Auswahl von...

„Von Menschen und Orten“

Georg Wolf
Georg Wolf | Märkisches Viertel | am 15.10.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Flotte Lotte | Märkisches Viertel. Zur Lesung am 22. Oktober lädt die Biografische Schreibwerkstatt "SchreibLotten" ein. Beginn im Haus der Flotten Lotte im Senftenberger Ring 25 ist um 16 Uhr. Das Motto der Lesung lautet "Geschichten von Menschen und Orten". Aufgeschrieben und vorgetragen von Monika Hein, Hannelore Klemp, Barbara Pannewitz, Dorothea Steffens und Elisabeth Völcker. Der Eintritt ist frei.gw

Lesung für die Bürgerstiftung

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 14.10.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Steglitz Museum | Lichterfelde. Am Sonnabend, 21. Oktober, 19.30 Uhr, lädt die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf zu einer Lesung in das Heimatmuseum Steglitz, Drakestraße 64a, ein. Bernd Philipp liest aus „Wenn's Ärger regnet, Charme aufspannen!“. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Bürgerstiftung werden erbeten. KaR

1 Bild

Eine Lesung mit Rengha Rodewill - "Angelika Schrobsdorff: Leben ohne Heimat" - Die Biographie

Rudi Buchholz
Rudi Buchholz | Friedenau | am 13.10.2017 | 51 mal gelesen

Berlin: Nicolaische Buchhandlung | Lesung und Vorstellung der Biographie mit Rengha Rodewill Als kluge, lebenshungrige Frau kam Angelika Schrobsdorff (1927–2016) aus dem bulgarischen Exil zurück nach Deutschland – und verursachte dort mit ihrem Roman »Die Herren« einen handfesten Skandal. Zwischen Israel, Frankreich und Deutschland pendelnd führte sie in der Folge ein rastloses und produktives Leben. Ihre Bücher erreichten weltweit ein...

Vom Beginn des Rundfunks in Berlin

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 13.10.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: Steglitz Museum | Lichterfelde. Der Beginn des Rundfunks im Nachkriegsberlin hat auch etwas mit Steglitz zu tun. Hans Mahle, Intendant des Berliner Rundfunks der ersten Stunde, lebte nach seiner Rückkehr aus russischem Exil in Steglitz. Um Hintergründe, Verlauf und jähes Ende seiner Intendanz geht es in der Lesung im Steglitz Museum. Mahle übernahm im Mai 1945 die Intendanz des Berliner Rundfunks. Der Berliner Stadtkommandant Bersarin...

Kiezgeschichte des Bezirks

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 13.10.2017 | 18 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Friedrichshain-Kreuzberg. Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Ortsteile Friedrichshain und Kreuzberg sind unter anderem Thema des Buchs von Dr. Hanno Hochmuth vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Sein Werk mit dem Titel "Kiezgeschichte" stellt er am Donnerstag, 19. Oktober, bei einer Lesung und Diskussion im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, vor. Beginn ist um 19 Uhr bei freiem...

Poesie und Gewalt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 12.10.2017 | 20 mal gelesen

Berlin: Kunststätte Dorothea | Moabit. Sie gehörte zur Führungsspitze der Roten Armee Fraktion (RAF) und war gleichzeitig eine literarisch hochgebildete Person: Gudrun Ensslin. Ingeborg Gleichauf hat über die Pfarrerstochter von der Ostalb und Terroristin eine Biographie geschrieben. Darin räumt die Autorin mit den gängigen Klischees und Vorurteilen über Ensslin auf, beschreibt ihre geistige und politische Entwicklung, zeichnet alle Lebensstationen nach...

Thomas Quasthoff im Grips-Theater

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 12.10.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Grips-Theater | Hansaviertel. Der Sänger und Unterhalter Thomas Quasthoff, der alle großen Bühnen der Welt erobert hat, macht Station auf der Bühne des kleinen Grips-Theaters am Hansaplatz. Am 17. Oktober beginnt dort die lose Reihe „Quasthoff im Grips“. Ab 19.30 Uhr liest und singt der bekennende Grips-Fan Texte von Michael Quasthoff und Hanns Dieter Hüsch. Der verstorbene Bruder des Sängers schrieb als Journalist unter anderem für die...

Von Berliner Besonderheiten

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 12.10.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Stadtgut Buch | Buch. Aus seinem Buch „Nadennschön-Tachnoch“ liest der Autor Klaus Nothnagel am 20. Oktober im Stadtgut Buch. Organisiert wird die Veranstaltung vom Bucher Verein „Kultur im Quartier“. In seinem Buch setzt sich Nothnagel mit wundersamen deutschen Sitten, wie dem Gassigehen, Autowaschen und dem Kaffeetrinken sowie mit dem Charme der Berliner Dienstleister, dem Irrsinn der Berliner Autofahrer und Radfahrer auseinander. Die...

Kurzgeschichten vom Krimiautor

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 10.10.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Stadtteilbliothek Buch | Buch. Eine Lesung unter dem Motto „Ja, ich will. Bis dass der Tod uns scheidet“ findet am 12. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Buch in der Wiltbergstraße 19-23 statt. Der Krimiautor Stephan Hähnel stellt Kurzgeschichten vor, in denen die Protagonisten aus Liebe heirateten. Doch dieser Zustand ist nicht von Dauer. Scheidung wäre eine Option. Doch die Protagonisten sind kreativer. Sie entledigen sich ihrer...

Deborah Feldman liest

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 09.10.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftshaus Friedenau | Friedenau. Die jüdische Autorin Deborah Feldman stellt am 21. Oktober 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30, ihr neues Buch „Überbitten“ vor. Nach dem Erfolg ihres ersten, autobiographisch gefärbten Buches „Unorthodox“, das vom Überwinden religiöser Zwänge handelt, beschreibt Feldman nun ihren weiteren emanzipatorischen Weg, der sie nach Berlin geführt hat; Eintritt sechs Euro. KEN

Krimi in der Bibliothek

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 08.10.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Der Kriminalroman „Zerbrochene Puppen“ steht im Mittelpunkt einer Lesung am Donnerstag, 12. Oktober, um 18 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in der Karl-Marx-Straße 66. Dabei geht es um das Schicksal eines verschwundenen Kindes und um mehrere Morde in einer Berliner Villa. Doris Bewernitz und Gerald Stitz, die sich hinter dem Pseudonym Sascha Behringer verbergen, lesen aus ihrem Roman „Zerbrochene Puppen“. Der...

Autorin liest ein Feenmärchen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 08.10.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Stadtteilbibliothek Karow | Karow. Eine herbstliche Lesung veranstaltet das Stadtteilzentrum im Turm am 17. Oktober, 10 Uhr. Zu Gast in der Stadtteilbibliothek Karow, Achillesstraße 77, ist die Autorin Annemarie Klose. Sie liest aus ihrem Feenmärchen „Cilicica“, erschienen in der Edition Freiberg. Der Eintritt ist frei. BW

Autor Kay Fischer liest aus Zootopolis

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 07.10.2017 | 53 mal gelesen

Berlin: Primobuch | Steglitz. Am Sonnabend, 14. Oktober, 19 Uhr, liest der Steglitzer Autor Kay Fischer in der Buchhandlung Primobuch, Herderstraße 24, aus seinem Buch „Zootopolis“. Der Jugend-Roman ist das vierte von fünf Büchern des Autors. Erzählt wird vom Plan eines Zoodirektors, auf einer Insel den „Zoo der Zukunft“ zu gründen: Zootopolis. Im Buch nehmen die Tiere einen großen Stellenwert ein und auch der tierische Humor findet seinen...