Lesung

Horst Bosetzky liest bei Buchholz

Christian Schindler
Christian Schindler | Siemensstadt | vor 1 Tag | 2 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Daniel Buchholz | Siemensstadt. Der Krimi- und Berlin-Autor Horst Bosetzky kommt am Freitag, 23. Februar, um 16 Uhr zu einer Lesung ins Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz, Nonnendammallee 80. Viele Jahre war Bosetzky, der Anfang Februar 80 Jahre alt wurde, nur unter dem Pseudonym –ky bekannt und damit eines der großen Geheimnisse der deutschen Kriminalliteratur. Als junger Mann absolvierte der spätere Soziologieprofessor eine...

Finstere Tage im Paradies

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | vor 2 Tagen | 3 mal gelesen

Berlin: Galerie Nord | Moabit. Noch bis Anfang März ist dienstags bis sonnabends von 13 bis 19 Uhr die Ausstellung „dark days in paradise“ von Elisabeth Masé und Dietrich Walther in der Galerie Nord, Turmstraße 75, zu sehen. Finissage wird am 2. März ab 20 Uhr gefeiert. Dazu gibt es Technomusik mit Valentin Masé. Zuvor aber liest Elisabeth Masé am 22. Februar um 19 Uhr aus ihrem Buch „Amerika. Give Me a Reason to Love You“, und es werden „Alpsee“...

Beate Dölling liest aus Jugendbuch

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | vor 2 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“ | Marzahn. Beate Dölling liest am Montag, 26. Februar, um 10 Uhr in der Bezirkszentralbibliothek Mark Twain aus ihrem Jugendbuch „Totalabsturz“. In dem Kurzroman schildert sie die Erlebnisse von Lotte aus einer Provinzstadt und setzt sich mit dem Genuss von Alkohol durch Jugendliche auseinander. Das Buch ist in der Reihe “Carlsen Clips” des Carlsen Verlages erschienen. Das sind Romane in Kurzform, die relevante und brisante...

Leben als Hochsensibler

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | vor 2 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Bodo-Uhse-Bibliothek | Friedrichsfelde. Aus ihrem Buch „Ein hochsensibles Jahr mit Gustav“ liest Diplompädagogin Cordula Roemer am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr in der Bodo-Uhse-Bibliothek, Erich-Kurz-Straße 9. Die Autorin beschreibt anhand der Figur Gustav, wie sich Alltag, Arbeit und die Liebe für hochsensible Menschen anfühlen. Sie schildert nicht nur, welche Gaben die Hochsensibilität bereit hält, sondern auch, welche Hürden es zu meistern...

Über Annette von Droste-Hülshoff

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | vor 4 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Alte Dorfschule Rudow | Rudow. „Ich stand an deines Landes Grenzen“: Mit diesem Zitat aus dem Gedicht „Die tote Lerche“ ist die Sonntagsmatinee am 25. Februar in der Dorfschule, Alt-Rudow 60, überschrieben. Sie beginnt um 11 Uhr. Schauspielerin Blanche Kommerell stellt das Leben und Werk von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) vor, die erste Dichterin ihrer Zeit, die von ihrer Kunst leben konnte. Dirk Rave begleitet die Schauspielerin am...

Bulgarien steht im Mittelpunkt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 5 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Pro Kiez Bötzowviertel | Prenzlauer Berg. „Bulgarisches Rosenöl und andere Fettnäpfchen“ ist der Titel einer Lesung, die am 1. März um 20 Uhr beim Verein Pro Kiez Bötzowviertel in der Esmarchstraße 14 stattfindet. Vorgestellt wird der neue Roman „Bote aus Bulgarien“. Geschrieben wurde er vom Bulgarienkenner Thomas Frahm. Außerdem wird der Satire-Klassiker „Bai Ganju, der Rosenölhändler“ von Aleko Konstantinow aus dem Jahre 1895 präsentiert, der...

Gojko Mitic und die Indianer

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | vor 5 Tagen | 21 mal gelesen

Berlin: Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek | Lichtenberg. Schauspieler Gojko Mitic und Autor Alexander Lehmberg sind am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr zu Gast in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149. Mit dem Film „Die Söhne der großen Bärin“ wurde der Serbe Gojko Mitic 1966 zum Filmstar der DEFA. Bis 1983 drehte er noch elf weitere Indianerfilme. Inzwischen hat er auch die Theaterbühne erobert, glänzte bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg...

1 Bild

Improvisierte Lesung: Spaß mit Lausch & Jäkel

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 15.02.2018 | 28 mal gelesen

Berlin: Restaurant Ta Panta Ri | Zu einer außergewöhnliche Veranstaltung laden Dirk Lausch und Thomas Jäkel am Freitag, 22. Februar, ein. Im Restaurant Ta Panta Ri, Düsseldorfer Straße 75, kombinieren die beiden ab 19 Uhr unter Mitwirkung ihres Publikums eine Lesung mit Improvisationskunst. Das Publikum liefert die mitgebrachten Romane, Kurzgeschichten, Schlagertexten, Werbeanzeigen, Liebesgedichte, SMS, Einkaufszettel, Behördenbriefen oder Speisekarten...

Märchen über Liebe und Hass

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 15.02.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Galerie 100 | Alt-Hohenschönhausen. Ein Hörspiel zum Zugucken steht am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr auf dem Programm in der Galerie 100, Konrad-Wolf-Straße 99. Unter dem Titel „Blaubart“ präsentieren Christine Marx und Klaus Nothnagel drei Märchen über Liebe und Hass von Charles Perrault. Ortrun Dreyer begleitet die szenische Lesung am Klavier. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt drei Euro. Infos gibt es unter 971 11 03. bm

Solche Typen kennt wohl jeder

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 15.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Charlotte-Treff | Weißensee. „Trommer liest Trommer“ ist der Titel einer Autorenlesung im Charlotte-Treff am 3. März um 19 Uhr. Zu Gast ist der Weißenseer Schauspieler und Schriftsteller Rudolf Trommer. Dieser liest sieben tragikomische Kurzgeschichten. Die handelnden Personen meint jeder zu kennen, so real sind die die Bezüge, die der Autor zum „echten Leben“ herstellt. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Anmeldung unter 92 40 72 90 oder...

Geschichten über mutige Frauen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 15.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Martin-Luther-King Kirche | Gropiusstadt. „Die leuchtenden Länder“: So ist die Soiree überschrieben, die Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in der Martin-Luther-King-Kirche, Martin-Luther-King-Weg 6, stattfindet. Bei der musikalischen Lesung erzählt Autor Armin Strohmeyer Geschichten von mutigen und abenteuerlustigen Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts. Für die musikalische Untermalung sorgen Blockflötenspieler Peter Warlick und das Ensemble...

Elke Kaminsky trägt Gedichte vor

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 14.02.2018 | 15 mal gelesen

Berlin: Janusz-Korczak-Bibliothek | Pankow. Elke Kaminsky kennen einige Pankower als Lehrerin an der Janusz-Korczak-Oberschule. Doch am 22. Februar kann man eine ganz andere Seite von ihr in der Janusz-Korczak-Bibliothek kennenlernen. Sie präsentiert um 19.30 Uhr ihren neuen Gedichtband „Andere Orte“, erschienen im Treibgut Verlag. Die Gedichte führen allerdings nicht in verwunschene Welten, wie der Titel vermuten lässt. Vielmehr liefert die Dichterin eine...

Die Heimat im Gepäck

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 13.02.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Schwartzsche Villa | Steglitz. Die Literaturinitiative Berlin startet in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, die Reihe „Ankunft – Meine Heimat im Gepäck“. Sie gibt Einblicke in die Literatur von jungen geflüchteten Autoren. Zur Eröffnung liest Hanna Schygulla am Dienstag, 20. Februar, 19 Uhr, einen Text zum Thema Flucht und Exil. Anschließend lesen Jugendliche und junge Erwachsene mit oder ohne Fluchthintergrund ihre Gedichte und...

9 Bilder

Der Lietzensee machte Irene Fritsch zur Autorin

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 13.02.2018 | 191 mal gelesen

Berlin: Parkwächterhaus am Lietzensee | Unbekannte haben einen Mann auf einer Brücke der Neuen Kantstraße brutal zusammengeschlagen, ihn auf einem der stufenlosen Wege hinab geschleift und seinen leblosen Körper im See versenkt. Schrecklich – und die Polizei tappt im Dunklen. Ausgerechnet im Lietzenseepark, dort wo oft Idyll herrscht und Sauerstoffgehalt sowie Erholungswert deutlich größer sind als nur einen kräftigen Steinwurf weiter entfernt, musste das...

Schmidt liest im Kirchsaal

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Rosenthal | am 13.02.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Gemeindesaal Nordend | Rosenthal. In der Reihe „Autoren lesen“ hat die Evangelische Gemeinde Nordend am 18. Februar den Autor Jochen Schmidt zu Gast. Dieser wird um 17 Uhr im Gemeindesaal in der Schönhauser Straße 32, Ecke Kirchstraße, aus seinem Roman „Zuckersand“ lesen. Darin geht es um den Vater des zweijährigen Karl. Karls Expeditionen in die Gegenstandswelt von Wohnung und Straße, Spielplatz und Geschäften, die sein Vater liebevoll begleitet,...

Liebesbriefe: skurril bis romantisch

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 12.02.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Schreiben Sie mir, oder ich sterbe“ heißt es Donnerstag, 15. Februar, um 18 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Dann wird bei einer Lesung ein Kaleidoskop von Liebesbriefen berühmter Persönlichkeiten vorgestellt – von skurril bis romantisch. Der Eintritt ist frei. sus

3 Bilder

Das Abenteuer Malerei in einer Leseperformance im Zimmertheater Steglitz

Stephan Everling
Stephan Everling | Steglitz | am 11.02.2018 | 40 mal gelesen

Berlin: Zimmertheater Steglitz | Ein Pinsel, eine Leinwand und etwas Farbe – mehr braucht es nicht, um ein Universum entstehen zu lassen. Wohl noch nie ist die Entstehung eines Gemäldes so intensiv zu beschrieben worden, wie es der Künstlerin Maf Räderscheidt in ihrem Roman „Die Küsse der Farben“ gelungen ist. Wie ein Abenteuerroman liest sich die packende Erzählung aus dem Alltag der erfahrenen Malerin. In ihrem Atelier in der Eifel nimmt sie den Kampf...

Eine Jüdin überlebt untergetaucht in Berlin: Lesung im Johannesstift

Christian Schindler
Christian Schindler | Hakenfelde | am 11.02.2018 | 46 mal gelesen

Berlin: Evangelisches Johannesstift Berlin | Der langjährige Direktor der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, Hermann Simon, stellt am 19. Februar ab 19 Uhr die Erinnerungen seiner Mutter an das Überleben im Nationalsozialismus in der Buchhandlung Johannesstift, Schönwalder Allee 26 (Haus 2) vor. Im Jahr 1942 ist Marie Jalowicz 20 Jahre alt. Die Berlinerin stammt aus einer jüdischen Familie, die Verhaftung durch die Geheime Staatspolizei steht...

Gottlos glücklich

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 09.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Stadtbibliothek Spandau | Spandau. „Gottlos glücklich“ heißt eine Autorenlesung mit Philipp Möller am Donnerstag, 22. Februar, in der Stadtbibliothek. Der Bestsellerautor glaubt nicht an Gott und damit ist er nicht allein. Fast die Hälfte aller Deutschen ist nicht religiös. Umso erstaunlicher ist es, in welchem Umfang Religionen heute die moderne Gesellschaft beeinflussen – ob das Läuten der Kirchenglocken, das Tragen von Kopftüchern oder die...

1 Bild

Wann kennt man jemand wirklich? Jürgen Kögel zu Gast beim „Lesepodium“

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 09.02.2018 | 12 mal gelesen

Berlin: Bildungszentrum am Antonplatz | Jürgen Kögel ist der Autor beim nächsten „Lesepodium“ im Bildungszentrum am Antonplatz. Am 22. Februar um 19 Uhr geht er der Frage „Kennst du mich?“ nach. Ein gealterter Mann und eine junge Frau treffen in einer nichtalltäglichen Situation aufeinander und müssen sich diese Frage stellen. Er hat sie betreut, da war sie noch ein Kind. Doch was heißt nach so langer Zeit „kennen“? Den Namen noch wissen? Oder etwas aus der...

1 Bild

Marie J. Simon: "Untergetaucht" | Gespräch und Lesung mit Hermann Simon

Stephan Butzke
Stephan Butzke | Hakenfelde | am 08.02.2018 | 37 mal gelesen

Berlin: Buchhandlung im Evangelischen Johannesstift | Berlin 1942: Die Verhaftung durch die Gestapo steht unmittelbarbevor. Die junge Marie Jalowicz, geboren 1922 als Tochter einer jüdischen Familie, will leben und taucht unter. Das fast Unmögliche gelingt ihr: Sie überlebt im Untergrund. Nach 1945 bleibt sie in Berlin und wird Professorin für antike Literatur- und Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Erst über 50 Jahre später folgt sie der Bitte ihres...

Lesung mit Ralf Otterpohl

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 08.02.2018 | 2 mal gelesen

Berlin: Haus am Mierendorffplatz | Charlottenburg. Ralf Otterpohl, Leiter des Instituts für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TU Hamburg, liest am Mittwoch, 14. Februar, ab 16 Uhr im Haus am Mierendorffplatz, Mierendorffstraße 6, aus seinem Buch „Das neue Dorf“. maz

Gina Pietsch liest aus Autobiografie

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 07.02.2018 | 6 mal gelesen

Berlin: Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist" | Marzahn. Gina Pietsch ist am Mittwoch, 14. Februar, um 18 Uhr in der Reihe „Live bei Kleist“ zu Gast in der Heinrich-von-Kleist-Bibliothek, Havemannstraße 17B. Die Sängerin liest aus ihrer Autobiografie, die sie unter dem Titel „Mein Dörfchen Welt“ veröffentlicht hat. Darin schreibt sie über ihre Anfänge aus der Zeit des Berliner Oktoberklubs und über ihren Weg bis zur namhaften Brecht-Interpretin. Sie reflektiert ihr...

Geschichten aus einem Jahrhundertleben: Schauspieler Otto Stark erzählt

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 07.02.2018 | 20 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | „Geschichten eines Jahrhundertlebens“ weiß Schauspieler Otto Stark zu erzählen, der von 1968 bis 1990 Direktor des Kabarett-Theaters „Die Distel“ war. Am 16. Februar ist der 95-Jährige um 19 Uhr zu Gast in der Anna-Seghers-Bibliothek. Dort unterhält Otto Stark mit Anekdoten aus seinem Leben, aus der Zeit der Emigration, vom Wiener Burgtheater, von Kollegen und Freunden aus der Distel. Er gibt Wiener und jüdische Witze zum...

1 Bild

Hans Kämmerer liest aus seinem nächsten Roman

Café Tasso
Café Tasso | Friedrichshain | am 06.02.2018 | 11 mal gelesen

Berlin: Café Tasso | Hans Kämmerer ist Musiker und Autor. Zuletzt veröffentlichte er 2016/2017 zwei Bücher um den Berliner Komissar Tennat (Verlag Bild und Heimat), in denen er - sensibel und genau - Einblicke in das Leben von Menschen gewährt. Im Café Tasso liest er aktuelle Kapitel aus seinem nächsten Roman, bei der Welten in Form von zwei sehr unterschiedlichen Menschen aufeinanderstoßen. Begleiten wird die Lesung eine Soundcollage, die...