Lesung

Geschichte der Siemensstadt

Christian Schindler
Christian Schindler | Siemensstadt | vor 2 Tagen | 12 mal gelesen

Berlin: evangelische Kirchengemeinde Siemensstadt | Siemensstadt. Der Autor Lutz Oberländer präsentiert sein neues Buch "Die Siemensstadt in Berlin" am Donnerstag, 30. März, von 19.30 bis 21 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Siemensstadt, Schuckertdamm 336-340. Denkmalschützer Lutz Oberländer zeigt in seinem Buch auf 160 großteils unveröffentlichten Bildern die Geschichte der Siemensstadt von ihrer Gründung bis in die ersten Nachkriegsjahre. Der Eintritt...

Eine Lesung mit Clemens Schittko

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | vor 3 Tagen | 13 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. „Ein ganz normales Buch“ ist der Titel einer Lesung, die am 30. März um 19.30 Uhr in der Brotfabrik am Caligariplatz 1 zu erleben ist. Der Literatur-Koordinator des Hauses, Alexander Graeff, hat Clemens Schittko zu Gast. Dieser liefert in seiner Neuerscheinung „Ein ganz normales Buch“ einen Gegenentwurf zur rosaroten Mainstream-Lyrik. Seine Texte sind ironisch, eindringlich und unmissverständlich. Moderiert wird...

Sprechen über Heimat Spandau

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | vor 5 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Spandau | Spandau. In seinem neuesten Buch „Heimaterde“ (Aufbau-Verlag) hat der Journalist und Autor Lucas Vogelsang sich auf Heimat-Suche in ganz Deutschland begeben und mit verschiedenen Menschen über Identität und Wurzeln gesprochen. Einer der Protagonisten seines Buches ist Raed Saleh, Vorsitzender der Spandauer SPD und der Fraktion im Abgeordnetenhaus. Genau wie Saleh ist Vogelsang in Spandau aufgewachsen. Gemeinsam stellen sie...

Schauspieler Gerald Koenig liest

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | vor 5 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Im Rahmen der Vor-Lesereihe „Ausgezeichnet !“ liest der Schauspieler Gerald Koenig am 30. März in der Helene-Nathan-Bibliothek aus der Road-Novelle „Widerfahrnis“ von Bodo Kirchhoff vor. Es geht um die Liebesgeschichte eines deutschen Paares, die mit dem Auftauchen eines Flüchtlingsmädchens eine unerhörte Wendung nimmt. Kirchhoff erhielt für seine Novelle 2016 den Deutschen Buchpreis. Die Lesung in der Bibliothek in...

1 Bild

Liebe ist...wie sagt man das?

Theater Adlershof
Theater Adlershof | Adlershof | vor 5 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Theater Adlershof | Schauspiel/Lesung/Gesang mit Saskia Kästner, Dirk Rave und Henry Nandzik Ein harmloses „Ich hab Dich lieb“ kommt den meisten recht leicht über die Lippen. Bei seinem großen Bruder „Ich liebe Dich“ dagegen muss man oft allen Mut zusammen nehmen, um die drei Worte auszusprechen. Und was, wenn die Reaktion auf die Liebeserklärung nicht die erwünschte ist? Wenn kein „Ich Dich auch“ zurück kommt oder ein sanftes Lächeln,...

1 Bild

Das Schaudern ist der Menschheit schönster Teil (Goethe)

Theater Adlershof
Theater Adlershof | Adlershof | am 24.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Theater Adlershof | Ohne Krimi geht die Jenny nie ins Bett - Lesung mit Jennipher Antoni Miss Marple oder die fürchterliche Jennipher Antoni liest mörderische Kriminalgeschichten, kommt Ihnen auf die Spur und verbreitet Gänsehaut mit Geschichten von Agatha Christi, Ralf Kramp, Edgar Allan Poe , Ferdinand von Schirach u.a. Gruselgestalten. Die Theater Lounge und Bar sind ab 16:00 Uhr geöffnet Eintritt: 15 €

1 Bild

Mattscheibe – Lachen und lachen lassen

Theater Adlershof
Theater Adlershof | Adlershof | am 24.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Theater Adlershof | Lesung mit Klaus Feldmann Mattscheibe? Was ist damit gemeint? Der Fernsehapparat oder der durch dessen Dauergebrauch erreichte Geisteszustand? Klaus Feldmann, bekannt aus dem DDR-Fernsehen als charmantester Nachrichtensprecher der Aktuellen Kamera, wird diese Fragen mit Geschichten und Gedichten aus dem Eulenspiegel-Verlagshaus beantworten. Aber vorher führt er seine Zuschauer an seinen alten Arbeitsplatz, dem Studio der...

1 Bild

Willkommen in der 30er Zone

Theater Adlershof
Theater Adlershof | Adlershof | am 24.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Theater Adlershof | Satire/Lesung mit Robert Niemann Witzige, absurde, komische Geschichten über das altersmäßige Niemandsland zwischen Anfang 30 und Ende 40. Es ist die Lebensphase, in der uns klar wird, dass das mit dem Erwachsensein ernst gemeint ist. Dreadlocks und Matte werden vom Fassonschnitt abgelöst, das Mountainbike vom Familien-Van, der Zelturlaub vom All-Inclusive-Aufenthalt, bei dessen Buchung wir darauf achten, dass auch...

Lesung mit Lucas Vogelsang

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 23.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Bibliothek am Luisenbad | Gesundbrunnen. Am 30. März um 19 Uhr liest der Journalist und Autor Lucas Vogelsang in der Bibliothek am Luisenbad in der Travemünder Straße 2 aus seinem soeben im Aufbau Verlag erschienenem Buch „Heimaterde - Eine Weltreise durch Deutschland“. Seine Reise beginnt im Wedding und führt ihn quer durch die Bundesrepublik. Dabei begegnet Vogelsang Türken, die auf die Mittagsruhe pochen, Vietnamesen, die Einwanderern Deutsch...

Erich Kästner für Erwachsene

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 22.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Evangelisches Gemeindehaus | Tempelhof. Am 3. April steht im evangelischen Gemeindehaus Alt-Tempelhof und Michael, Kaiserin-Augusta-Straße 23, von 14.30 bis 16.30 Uhr eine Lesung unter der Überschrift „Erich Kästner für Erwachsene“ auf dem Programm, vorgelesen von Brigitte Rüffer-Böhme. Information und Anmeldung:  704 00 80. HDK

Buchpremiere mit Brussig

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 21.03.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Kulturbrauerei | Prenzlauer Berg. Zu einer Lesung aus dem neuen Roman von Thomas Brussig lädt der Georg-Büchner-Buchladen am 27. März ein. Die Lesung findet um 20 Uhr im Palais der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36 statt. Der Titel des neuen Buches lautet „Beste Absichten“. Es geht um Ostberliner Musiker 1989. In einem Keller probt „Die Seuche“, eine Band, die Großes vorhat. Die Musiker spielen bei Familienfesten und...

Eine ganz andere Liebesgeschichte

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 20.03.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Kulturcafé Moos Garten | Lankwitz. Die Autorin Irina Felten stellt im Moosgarten Kultur-Café in der Lorenzstraße 63 am Dienstag, 28. März, 19 Uhr, ihr zweites Buch „Liebe Marina“ vor. Irina Felten erzählt darin von der Reise einer jungen russischen Frau, die in Berlin dem schönen und doch gefährlichen Gefühl der Liebe begegnet. Es ist eine Geschichte über die Liebe einer Frau, das Porträt eines Menschen und zugleich eines Gefühls: ein Porträt der...

Wie war das nach dem Mauerbau?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 20.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Böll-Bibliothek | Prenzlauer Berg. „Ein Cello im Berufsverkehr. Briefe an Onkel Karl 1961/62“ ist der Titel des neuen Buches von Gerd Schönfeld. Am 30. März um 20 Uhr liest er daraus in der Heinrich-Böll-Bibliothek in der Greifswalder Straße 87. In diesem zweiten Buch, das er über seine Kindheit schrieb, widmet sich der Autor nunmehr seiner Lebensgeschichte nach dem Mauerbau 1961. In den Briefen, die der damals 13-Jährige an seinen Onkel Karl...

Was tun in der „Restlaufzeit“?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 20.03.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Frei-Zeit-Haus Weißensee | Weißensee. Aus seinem Buch „Restlaufzeit“ liest der Berliner Autor Hajo Schumacher am 29. März um 18.30 Uhr im Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23. Hajo Schumacher, Jahrgang 1964, wollte das Thema Älterwerden am liebsten verdrängen. Doch das half nicht. Also probierte der Journalist unterschiedliche Lebensmodelle für das Alter aus: Rentner-WG, Mehrgenerationenhaus, dement unter Palmen und Luxus-Residenz. Wie könnte ein...

Geschichten nach der Wende

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 17.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Bibliothek Karow | Karow. „Isabell kommt nicht“ heißt das neue Buch von Jürgen Kögel. Aus diesem liest er am 28. März um 10 Uhr in der Stadtteilbibliothek Karow in der Achillesstraße 77. Der Autor erzählt aus Sicht eines „gelernten Ostdeutschen“ Begebenheiten aus den Nachwendejahren, aber auch kürzlich erst Erlebtes. Seine Geschichten sind heiter und kurios, manchmal aber auch fantastisch und tragisch. Auf jeden Fall regen die Geschichten zum...

Mit Lob und Humor helfen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Rosenthal | am 17.03.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsbibliothek Wilhelmsruh | Wilhelmsruh. Lese-Rechtschreib-Schwäche bei Kindern und Jugendlichen: Was tun? Um diese Frage geht es bei einer Lesung, zu der der Verein Leben in Wilhelmsruh am 24. März um 19 Uhr in die Nachbarschaftsbibliothek in der Hertzsstraße 61 einlädt. Zu Gast ist Dr. Irene Köhler, die ihr Buch zu diesem Thema vorstellt. Sie erklärt, wie man mit Geduld und Verständnis, mit Liebe, Lob und Humor Schülern, die unter LRS leiden,...

Vergnügte Texte im Museum

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 16.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Museum „Spandovia Sacra“ | Spandau. Die Autorengruppe des Freundeskreises der Spandauer Stadtbibliothek stellt am Freitag, 24. März ab 16 Uhr Texte unter dem Motto „Es schadet nichts, vergnügt zu sein“ im Museum Spandovia Sacra, Reformationsplatz 12, vor. Mitwirkende sind Ingeborg Jakszt-Dettke und Renée Walenda. Der Eintritt ist frei. CS

Das Leben eines Schriftstellers

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 15.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Bibliothek am Wasserturm | Prenzlauer Berg. Zu einer Lesung kann die Bibliothek am Wasserturm, Prenzlauer Allee 227/228, am 16. März Peter Wawerzinek begrüßen. Ab 20 Uhr liest der Prenzlauer Berger Schriftsteller aus seinem in diesem Frühjahr erscheinenden Buch „Bin ein Schreiberling“. Er nimmt seine Zuhörer mit auf eine pointiert geschriebene Reise durch ein Schriftstellerleben und durch die deutsche Literaturlandschaft – mit all ihren lieblichen und...

Lesung über Juden in Polen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Malchow | am 13.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Studio im Hochhaus | Neu-Hohenschönhausen. Am 19. März steht die Veranstaltungsreihe "Erzählsalon" ganz im Zeichen der "Woche der Brüderlichkeit", welche die christlich-jüdische Zusammenarbeit in Deutschland begeht. Der Autor Gabriel Berger liest ab 15 Uhr im Studio im Hochhaus in der Zingster Straße 25 aus seinem Buch „Umgeben von Hass und Mitgefühl“, das über die jüdische Autonomie in Polen nach der Schoah erzählt. Das Gespräch danach führt...

Lyrik-Lesung für Poesie-Welttag

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 11.03.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Tegel. Zum Welttag der Poesie am Dienstag, 21. März, lädt die Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, um 19.30 Uhr zu einer Lesung mit der Lyrikerin Ulrike Almut Sandig. Die Autorin stellt ihren aktuellen Gedichtband „Ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt“ vor. Im Gespräch mit dem Leiter der Reinickendorfer Bibliotheken, Dirk Wissen, geht es um die Modernität...

Lesung mit Adriana Altaras

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 11.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Theodor-Heuss-Bibliothek | Schöneberg. Die Schauspielerin und Theaterregisseurin Adriana Altaras liest am 20. März 20 Uhr in der Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstraße 40, aus ihrem neuen Buch „Das Meer und ich waren im besten Alter“. In den urkomischen und berührenden, überraschenden und scharfsinnigen Geschichten aus ihrem Alltag vermisst die 1960 in Zagreb geborene Autorin unsere Gegenwart. Altaras’ Bestseller „Titos Brille“ erschien 2012. Der...

Kurtisanen und Konkubinen: Lesung in der Helene-Nathan-Bibliothek

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.03.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Es geht um verwegene, wilde, wagemutige oder geniale Frauen: Am Donnerstag, 16. März, um 18.30 Uhr stellt Ingo Rose das Buch „Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen“ in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, vor.Das Cover spricht bereits für sich. Es zeigt die berühmte Fotografie von Christine Keeler, die, scheinbar nackt, verkehrt herum auf einem Stuhl sitzt. Das Londoner Model hatte in den frühen...

Vom Daten-Radar verschwunden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 11.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Janusz-Korczak-Bibliothek | Pankow. Eine Lesung mit Eugen Runge veranstaltet die Janusz-Korczak-Bibliothek, Berliner Straße 120, am 23. März. Um 19.30 Uhr liest er aus seinem Roman „Follower“. In diesem wirft er einen visionären Blick in der Welt des Big Data. Nio Schulz, der 39-jährige Held des Romans, ist 2055 geschäftlich in China unterwegs. Zwischen Essen und Hotelzimmer hat er immer seine Daten-Brille auf, um bei der Fülle der Informationen immer...

Politische Nomadin

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 10.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Tegel. Die Autorin Kerstin Leitner stellt am 22. März um 19.30 Uhr ihr Buch „Als moderne Nomadin um die Welt – Mein Leben bei den Vereinten Nationen“ in der Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, vor. Dreißig Jahre arbeitete Kerstin Leitner bei den Vereinten Nationen. Seit ihrer Pensionierung lehrt sie an der Freien Universität Berlin und an der Universität Potsdam zu internationaler Politik, der politischen Lage in China...

Die eigene Familie

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 10.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Dorotheenstädtische Buchhandlung | Moabit. Der große Reisende unter den deutschen Schriftstellern, Hans Christoph Buch, betritt mit seinem neuen Roman unbekanntes Terrain: die eigene Familie. Sie steht im Mittelpunkt von „Elf Arten, das Eis zu brechen“. Da ist der Vater, ein Diplomat, der Shakespeare und das Neue Testament im Original las, die malende Mutter Rut, die 1958 Picasso besuchte, der Großvater, der am Ende des 19. Jahrhunderts nach Haiti auswanderte,...