Literatur

Tucholsky-Abend mit Dirk Lausch

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 18.03.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Wahlkreisbüro Franziska Becker | Wilmersdorf. Kurt Tucholskys zeitlose Literatur und dazu die Vortragskunst eines professionellen Schausprechers – das sind die Zutaten für einen Kulturabend am Dienstag, 28. März. Er findet ab 19 Uhr im Wahlkreisbüro der SPD-Abgeordneten Franziska Becker in der Fechnerstraße 6a statt und lässt das Publikum Bekanntschaft mit Dirk Lausch schließen. Er wirkte schon oft als Schausprecher und leiht bei dieser Gelegenheit Tucholsky...

1 Bild

SICH FÜGEN HEISST LÜGEN – Literatur & Musik

Schlossplatztheater
Schlossplatztheater | Köpenick | am 12.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Schlossplatztheater | Erich Mühsam zum Gedenken Der Autor von Gedichten, Dramen, Romanen, Satiren, der unbeugsame Anarchist, Kriegsgegner und Antifaschist, Agitator und Buchillustrator hinterließ der Nachwelt ein äußerst vielfältiges hochaktuelles Oeuvre. Orientiert an seinen Lebensdaten wird dem Publikum ein literarisch-musikalischer Abend präsentiert. Mit: Isabel Neuenfeldt (Akkordeon, Gesang) Susanne Misere und Peter...

Kurtisanen und Konkubinen: Lesung in der Helene-Nathan-Bibliothek

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Es geht um verwegene, wilde, wagemutige oder geniale Frauen: Am Donnerstag, 16. März, um 18.30 Uhr stellt Ingo Rose das Buch „Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen“ in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, vor.Das Cover spricht bereits für sich. Es zeigt die berühmte Fotografie von Christine Keeler, die, scheinbar nackt, verkehrt herum auf einem Stuhl sitzt. Das Londoner Model hatte in den frühen...

1 Bild

"Ich möcht´ in dieser Zeit nicht Herrgott sein!" Frauentagsmatinee

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 06.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Lieder und Gedichte von Mascha Kaléko Chanson und Literatur Wegen der großen Nachfrage wird die Veranstaltung wiederholt! Mascha Kaléko, geboren am 7. Juni 1907, gilt als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre ersten Erfolge hatte sie im Kreise der künstlerischen Avantgarde im Romanischen Café, im Berlin der „Goldenen Zwanziger“. Es dauerte nicht lange, bis ihr Werk zur unerwünschten Literatur...

4 Bilder

Die Lessingstadt Wolfenbüttel setzt sich vielseitig in Szene 1

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 01.03.2017 | 74 mal gelesen

Wolfenbüttel lädt Ausflügler dazu ein, Geschichte und Moderne, Kultur und Kulinarik mit allen Sinnen zu erleben. Die historische Welfenresidenz im Herzen Niedersachsens rückt den bekanntesten ihrer Bürger in den Mittelpunkt: Gotthold Ephraim Lessing.Lessing lebte hier von 1770 bis 1781. Als Bibliothekar im Dienst des Herzogs Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel wirkte er in der weltberühmten Herzog August Bibliothek. 1777...

1 Bild

Von Liebe, Detektiven und dem wilden Uff: „Rudow liest“ begrüßt am Wochenende dreizehn Autorinnen und Autoren

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | am 24.02.2017 | 72 mal gelesen

Rudow. Am Wochenende steht der Süden Neuköllns im Zeichen der Literatur: Vom 3. bis 5. März heißt es zum sechsten Mal „Rudow liest“. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, aber bei etlichen sind Reservierungen notwendig. Den Startschuss gibt Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD). Er eröffnet das Lesefestival am Freitag, 3. März, um 18 Uhr in der Stadtteilbibliothek, Bildhauerweg 9. Im Anschluss liest Tanja...

2 Bilder

ALEXANDER KULPOK (Culture & Politics) präsentiert: POSTFAKTISCH: KARL MAY ZUM 175.GEBURTSTAG

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 13.02.2017 | 40 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | ALEXANDER KULPOK (Culture & Politics) präsentiert: POSTFAKTISCH: KARL MAY ZUM 175.GEBURTSTAG Karl May war der wohl größte Phantast der deutschen Literaturgeschichte. In seinen Vorträgen und Werken behauptete er: „Ich bin wirklich Old Shatterhand!“. Postfaktisch würde das heutzutage heißen, obwohl es Erfindungen und Lügenmärchen schon immer gab. Mit dem Vorsitzenden der deutschen Karl- May-Gesellschaft, Dr....

2 Bilder

"Logbuch" Lesereihe in Spandau

Heike Puls
Heike Puls | Haselhorst | am 05.02.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Logbuch Lesereihe | Das gibt es doch nicht? Lesereihe auf dem Dampfer. Was tun, im Winter, mit einem Schiff, das nicht ablegt? Berliner Autorinnen lesen auf dem Schiff "MS-Heiterkeit" am Lindenufer in Berlin Spandau. Sie füllen Abende und Nachmittage mit feinsinnigem Tiefgang. Und das mitten auf der Havel, ohne die Leinen zu lösen. Diese mehrwöchige Lesereihe, initiiert von Schriftstellerinnen verschiedenen Genres sollten Sie sich nicht...

Neu in Neukölln – eine Lesung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.02.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Keine Angst, hier gibt’s auch Deutsche“ heißt das Buch von Thomas Lindemann. Darin erzählt er, wie er mit seiner Familie von Prenzlauer Berg nach Neukölln zieht. Aus seiner witzigen Stadtteilreportage liest Lindemann am Donnerstag, 9. Februar, um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Der Eintritt ist frei. Informationen gibt es unter  902 39 43 42. sus

2 Bilder

Caféhaus-Kultur im Atrium: Präsentationsbühne für junge Künstler

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 28.01.2017 | 80 mal gelesen

Berlin: Jugendkunstschule Atrium | Märkisches Viertel. Die Caféhaus-Kultur lebt wieder auf – im Kreativcafé der Jugendkunstschule Atrium, Senftenberger Ring 97. Eigentlich gibt es das Kreativcafé schon lange. Immer montags bis freitags von 15.30 bis 19 Uhr ist als Literaturcafé geöffnet. Zum Beinahe-Selbstkostenpreis gibt Kaffee und Kuchen und vieles, was gesund ist. Und ganz von selbst hat es sich in ein Kreativcafé verwandelt: „Hier kommen oft Eltern mit...

Lesung für Krimifreunde

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 28.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Ausgeleuchtet – Ein Krimi aus dem Berlin der Weimarer Zeit“ heißt das Buch von Gunnar Kunz, aus dem er Donnerstag, 2. Februar, liest. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Die Zuhörer folgen dem Autor ins Jahr 1926: Putschpläne und Fememorde erschüttern die junge Republik. Da wird im Deutschen Theater eine Schauspielerin ermordet. Schwappt der...

1 Bild

"Ich möcht´ in dieser Zeit nicht Herrgott sein!"

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 24.01.2017 | 28 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Lieder und Gedichte von Mascha Kaléko Mascha Kaléko, geboren am 7. Juni 1907, gilt als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre ersten Erfolge hatte sie im Kreise der künstlerischen Avantgarde im Romanischen Café, im Berlin der „Goldenen Zwanziger“. Es dauerte nicht lange, bis ihr Werk zur unerwünschten Literatur erklärt wurde. 1938 verließ sie zusammen mit ihrem zweiten Mann, Chemjo Vinaver, und...

Rüdi-Net sucht Schreiber

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 23.01.2017 | 6 mal gelesen

Wilmersdorf. Für eine Fortsetzungsgeschichte im Internet sucht das Rüdi-Net im Rheingau-Viertel weiterhin kreative Autoren. Dabei gilt es eine Erzählung an der Stelle fortzuführen, wo der Vorgänger seinen letzten Punkt setzte. Unter dem Titel „Eine unerhörte Begebenheit“ war bis Mitte Januar bereits ein Prolog und ein erstes Kapitel erschienen. Man findet diese Prosa online unter www.ruedi-net.net/fortsetzung-folgt/ und kann...

Schnodderig und genervt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 21.01.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Zurücklehnen und lauschen: Am Donnerstag, 26. Januar, um 18.30 Uhr liest der Schauspieler Gerald Koenig aus Richard Fords „Frank“. Held des Buches ist ein 66-Jähriger im Ruhestand, der genervt ist von seinem Heimatland, den USA. Frank zerlegt alles, woran seine Mitbürger so gerne glauben: Vaterland, Familie und Religion. Die Lesung findet statt in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Der...

1 Bild

Aus dem Leben der Mischpoke: Lesung in der Humboldt-Bibliothek

Berit Müller
Berit Müller | Tegel | am 16.01.2017 | 23 mal gelesen

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Tegel. Turbulente Familiensaga in der Humboldt-Bibliothek: Am Mittwoch, 25. Januar, um 19.30 Uhr liest Autorin Marcia Zuckermann aus ihrem neuen Roman „Mischpoke“.Mit Witz, Empathie, nicht ohne eine Spur Tragik erzählt Marcia Zuckermann in „Mischpoke“ von der Familie Kohanim – rund ums Familienoberhaupt Samuel, Gattin Mindel und ihre sieben Töchter. Den Familienroman in bester Tradition jüdischer Erzählkunst würzen die...

Literatur von Frauen aus Afrika

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 07.01.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Frauenladen Paula Weißensee | Weißensee. „Literatur von Frauen aus Afrika“ ist das Thema eines Vortrags, zu dem der Frauenladen Paula Weißensee einlädt. In der Langhansstraße 141 ist am 20. Januar um 19 Uhr Dr. Regina Wegner zu Gast. Sie wird darüber sprechen, wie die historische Entwicklung im Süden Afrikas Schriftsellerinnen vor besondere Herausforderungen stellte. Sie thematisierten die Benachteiligung von Frauen im Befreiungskampf und den...

Literatur am Fenster

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 14.12.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Dichter Tom Schulz ist Gast der Reihe „Literatur am Fenster“ am Mittwoch, 21. Dezember, um 19.30 Uhr im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Martin Jankowski vom Verein Berliner Literarische Aktion spricht mit dem Autor des Buchs „Das Wunder von Sadagora“. Schulz erzählt darin von seinen Reisen durch Polen und die Ukraine. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Infos unter  475 94 06 10. bm

1 Bild

Klub der Republik: Die vier Lesezeiten #Winter '16

Verlag duotincta
Verlag duotincta | Prenzlauer Berg | am 09.12.2016

Berlin: Klub der Republik | Autoren-Lesung im Klub Der Republik Im neuen Format Die Vier Lesezeiten treten jeweils zum Wechsel der Jahreszeiten Autoren der Gegenwartsliteratur im kdr auf. Neben unseren duotincta-Autoren wird im Winter Sven Heuchert aus der Bernstein-Verlagsbuchhandlung, Gebrüder Remmel [R²] mit von der Partie sein. Im Anschluss an die Lesung: casual kdr ... Zur Winterlesung treten an: Birgit Rabisch - Wir kennen uns...

Jugendbücher neu angeschafft

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 19.11.2016 | 5 mal gelesen

Wilmersdorf. Es ist seit Jahren gute Tradition: Buchspenden der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf sind inspiriert durch die Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse und machen die ausgezeichneten Werke allen Bürgern zugänglich. Diesmal wurde Klaus Kordon auf der Buchmesse der Sonderpreis 2016 für sein schriftstellerisches Gesamtwerk verliehen. Aus diesem Anlass beschaffte der Freundeskreis der Stadtbibliothek...

Hommage an Erika und Klaus Mann im Schwulen Museum

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 15.11.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Schwules Museum | Tiergarten. Sie nannten sich Zwillinge: 1905 und 1906 als älteste Kinder von Thomas und Katia Mann geboren, setzten sich Erika und Klaus nach bewegter Kindheit in München früh nach Berlin ab.Hier lebten sie ihre unorthodoxen Neigungen voll aus. Erika Mann, von einigen als „die verrückte Schwester eines homosexuellen Bruders“ bezeichnet, war Klaus Manns engste Weggefährtin und Mitautorin. Bereits zu Beginn der 1990-Jahre war...

Über Mord und Totschlag

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Die Neuköllner Krimiautorin Connie Roters liest am Donnerstag, 17. November, aus ihrem neuen Roman „Grab im Schnee“. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Kommissar Breschnow und sein Team ermitteln dieses Mal in einem Mordfall, der sie in die Welt des eitlen TV- und Filmbetriebs führt. Der Eintritt ist frei. Infos unter  902 39 43 42. sus

Ein Fest für Lesefreunde: Zwei Buchmessen im Estrel Hotel

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Estrel Berlin | Neukölln. Für alle, die gerne schmökern, gibt es am 19. und 20. November etwas Besonderes. Im Estrel Hotel, Sonnenallee 225, findet die „BuchBerlin“ statt. Es präsentieren sich etwa 180 unabhängige Verlage und Selbstverleger aus ganz Deutschland.Besucher können Literatur entdecken, die nicht in jeder Buchhandlung zu finden ist. Außerdem gibt es 60 Lesungen für Große und Kleine, und auch bekannte Autoren geben sich die...

„Hier gibt’s auch Deutsche“: Lesung mit Thomas Lindemann

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 09.11.2016 | 9 mal gelesen

Gropiusstadt. „„Keine Angst, hier gibt’s auch Deutsche“ heißt das Neukölln-Buch von Thomas Lindemann. Er kommt Mittwoch, 16. November, um 18.30 Uhr zur Lesung und zum Gespräch ins Stadtteilzentrum Süd, Lipschitzallee 80. Der Journalist und Sachbuchautor wagte sich an ein Porträt des Berliner „Problembezirks“ und war ein Jahr lang unterwegs, sprach mit Sozialarbeitern, Kneipenwirten, Senioren, Hipstern, Initiativen, Arabern,...

3 Bilder

Robinson Crusoe auf dem Teller: Literatur und Porzellan: Das Schloss Britz eröffnet seine neue Ausstellung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 06.11.2016 | 64 mal gelesen

Berlin: Schloss Britz | Britz. Zu einem kulturhistorischen Streifzug durch die vornehme Welt des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts lädt das Schloss Britz mit seiner neuen Ausstellung ein. Der Titel lautet: „Literatur auf Porzellan, Steingut und in anderem Kunsthandwerk“.Sie waren sagenhaft unpraktisch, die Pfeifen, die die Herren Studenten einst bei ihren Zusammenkünften zu rauchen pflegten. Auf große Holzgestelle wurden Porzellanköpfe gesteckt...

Liebe auf dem Hinterhof

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 06.11.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Eine skurrile Geschichte aus Neukölln präsentiert der Autor Aljoscha Brell am Donnerstag, 10. November, in der Stadtbibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Um 18.30 Uhr liest er aus seinem Debüt-Roman „Kress“. Erzählt wird von einem Eigenbrötler, der in einer winzigen Hinterhofwohnung lebt und philosophische Gespräche mit dem Tauberich Gieshübler führt, dem einzigen, der ihn versteht. Doch dann...