Litfaßsäule

1 Bild

67.000 "Denkmäler" für Ernst Litfaß

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 29.08.2016 | 21 mal gelesen

Das wilde Plakatieren im lebendigen Berlin der 1850er Jahre empfand Ernst Theodor Amandus Litfaß mehr als störend. So kam der 1816 in Berlin geborene und 1874 in Wiesbaden verstorbene Druckereibesitzer und Verleger auf die Idee einer Plakatsäule. Seine Erfindung, die nach ihm benannte Litfaßsäule, ist noch heute im Stadtbild zu sehen. Bekanntmachungen und Werbung für Orchesteraufführungen, Theatervorstellungen oder für...

Gegen Graffiti auf der Litfaßsäule

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 12.08.2016 | 10 mal gelesen

Wilmersdorf. Nachdem die Litfaßsäule am Rüdesheimer Platz in den vergangenen Jahren immer wieder von einem Graffitisprüher bemalt wurde, bittet das Netzwerk Rüdi-Net um Hilfe. Anwohner und Passanten, sind nun aufgefordert, wachsam zu sein und die Säule mit Informationen über den Platz im Auge behalten. Wenn sie an dem Objekt verdächtige Personen sichten, sollen sie sich per E-Mail melden unter mail@ruedi-net.de. tsc

1 Bild

Viel Neues auf der roten Säule

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 18.06.2016 | 56 mal gelesen

Friedrichsfelde. Die rote Litfaßsäule an der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde/ Am Tierpark hat eine neue Gestaltung bekommen.Tausende Autofahrer und Hunderte Fußgänger laufen jeden Tag an dem belebten Verkehrsknotenpunkt vorbei. Seit zwei Jahren gibt es an dieser Stelle bereits die rote Litfaßsäule, die als Gemeinschaftsprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität und des Bezirksamtes auf wichtige Themen im Bezirk...

2 Bilder

Info-Pylon "überflüssig": Anwohner kritisieren Allgemeinplätze

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 07.09.2015 | 221 mal gelesen

Berlin: Pylon Bahnhofstraße Lichtenrade | Lichtenrade. Am 4. September wurde in der Bahnhofstraße, Ecke Rehagener Straße ein Informations-Pylon der Öffentlichkeit übergeben. Im Grunde eine Art Litfaßsäule mit vier Ecken.Die nicht ganz neue Idee zu dieser aus bedruckten Metallplatten im rechten Winkel zusammen geschraubten Infomöglichkeit zum Fördergebiet „Aktive Zentren“ wurde Anfang des Jahres bei der Bürgerkonferenz geboren, von einem Expertenworkshop aufgegriffen...