Müll

5 Bilder

Innen sauber, außen...: Aufräumen im Parkhaus

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 05.12.2017 | 62 mal gelesen

Berlin: Franz-Klühs-Straße | Das ehemalige Parkhaus an der Franz-Klühs-Straße ist schon länger ein Ärgernis. Abgestellte Autos finden sich dort keine mehr. Mit Ausnahme eines fahruntüchtigen Pkw, der dort zuletzt einsam und verstaubt im Untergeschoss stand. Um ihn herum Unrat, der auch Ratten anzog. Darüber hinaus diente das Parkhaus als Quartier für Obdachlose. Die Zustände riefen Anwohner auf den Plan. Auch der Bezirk wurde nach den Protesten...

3 Bilder

Zwischen Ärger und Engagement: Am Mehringplatz wurde neuer Quartiersrat gewählt

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 05.12.2017 | 198 mal gelesen

Berlin: Mehringplatz | Margit Boé verkörpert die Opposition. Sie kandidiere für den Quartiersrat, weil sie wissen möchte, was mit den 4,2 Millionen Euro passiert sei, die es bisher für das Gebiet gegeben habe, sagte die Anwohnerin. Welchen Rückhalt Margot Boé bei anderen Nachbarn hat, war deshalb eine spannende Frage am Abend des 27. November in der Kiezstube am Mehringplatz. Sie war der Ort für die Abstimmung nicht nur über die...

2 Bilder

Jeder trägt Verantwortung: SPD-Abgeordneter gibt Anstoß für ein sauberes Berlin 3

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.12.2017 | 138 mal gelesen

Der Neuköllner SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrinck hat Grund zur Freude: Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass das Aktionsprogramm „Sauberes Berlin“ an den Start geht. Es wurde Ende November bei den Haushaltsberatungen vereinbart. Schon bald könnten „Waste Watcher“ auf den Straßen patrouillieren. Vorbild ist die Stadt Wien. Wie berichtet, war Langenbrinck im Sommer mit drei Parteifreunden in die österreichische...

2 Bilder

Beklebt und vermüllt !

Ralf Rohrlach
Ralf Rohrlach | Mitte | am 26.11.2017 | 51 mal gelesen

Das widerspricht dem Gedanken von Ernst Litfaß (1816-1874) völlig, der 1854 in Berlin die erste  gestaltete Reklamesäule aufstellte, gerade deshalb, weil die Werbung die Stadt verunstaltete die wucherte wie Pilze! Er fand einen Ort, seine Säule, wo Reklame nunmehr übersichtlich und gepflegt gut sichtbar war, aber auch ein ansehnliches Stadtbild darstellte.Damit ist es, besonders in Mitte, vorbei.... Hier wuchern seit...

Putzaktion am U-Bahnhof

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 20.11.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost | Hellersdorf. Der Verein „Mittendrin leben“ will das Umfeld am U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße säubern. Müll auf Wegen und in Büschen und Sträuchern soll entfernt werden. Die Putzaktion findet am Montag, 27. November, statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58. Müllbeutel und Handschuhe werden gestellt. Um Anmeldung unter  99 49 86 91 wird gebeten. hari

1 Bild

Für einen sauberen Kiez: Junge Unternehmer sammeln illegal abgelegte Matratzen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 31.10.2017 | 237 mal gelesen

Neukölln. Sie haben 40 Matratzen in zwei Wochen von der Straße aufgesammelt – dabei waren sie nur in der Mittagspause unterwegs. Am 25. Oktober übergaben die Gründer von „Snooze Project“, zu deutsch: Schlummer-Projekt, ihre Ausbeute an Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Die vier jungen Männer haben ihre Firma vor rund anderthalb Jahren an der Pflügerstraße 18 eröffnet. Sie lassen Kaltschaummatratzen fertigen und...

Sorge um den Cecilienplatz

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 27.10.2017 | 72 mal gelesen

Berlin: Cecilienplatz | Hellersdorf. Anwohner des Cecilienplatzes klagen über die Vermüllung des Platzes an den Wochenenden. Die Stadt und Land Wohnbauten GmbH und das Bezirksamt wollen das Problem jetzt gemeinsam angehen. Besonders nach den Nächten an Wochenenden ist der Cecilienplatz regelrecht vermüllt. „Auf und unter den Bänken liegen Essensreste, Verpackungen und leere Dosen oder Flaschen“, ärgert sich eine Anwohnerin. Auch Nachbarn seien...

1 Bild

Plastiktüten, Flaschen und Matratzen: Müllsammlung in der Weißen Siedlung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 23.10.2017 | 60 mal gelesen

Neukölln. Eine Woche lang wurde in der Weißen Siedlung an der südlichen Sonnenallee illegal entsorgter Müll gesammelt. Zusammen kamen sage und schreibe 8760 Liter Unrat. Die Aktion gestartet hatte das Quartiersmanagement gemeinsam mit dem Freilandlabor Britz. Nicht nur Erwachsene, auch viele Kinder beteiligten sich. Auf der Suche nach Abfall streiften sie durch ihren Kiez und wurden fündig. Eine Plastiktüte im Sandkasten,...

Mehr Sauberkeit auf Gehweg

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 11.10.2017 | 36 mal gelesen

Hellersdorf. Viele Bürger ärgern sich über Dreck und Müll am Auerbacher Ring. Er soll nun sauberer werden. Nach Beschwerden von Bürgern hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der Linksfraktion einen Beschluss gefasst. Danach soll das Bezirksamt die BSR und die Wohnungsbaugesellschaft Deutsche Wohnen AG auffordern, Mülleimer sowie Tütenspender für Hundekot auf dem Gehweg vom U-Bahnhof Cottbusser Platz zum...

13 Bilder

50 Jahre Müllheizkraftwerk Ruhleben: Effektive Nutzung des Berliner Abfalls

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 07.10.2017 | 93 mal gelesen

Berlin: Müllheizkraftwerk Ruhleben | Spandau. Schon im Februar wurde das Müllheizkraftwerk Ruhleben 50 Jahre alt. Gefeiert wurde erst jetzt. Für Tanja Wielgoß hat der 28. Oktober eine besondere persönliche Bedeutung. Er ist ihr Hochzeitstag. Allerdings nicht der 28. Oktober 1964, da war die Vorstandsvorsitzende der Berliner Stadtreinigung (BSR) noch gar nicht auf der Welt. Der 28. Oktober 1964 ist für sie beruflich wichtig, denn an jenem Tag legte der...

1 Bild

Kampf gegen illegale Kleidercontainer: Bezirk verhängt Räumungsanordnungen 1

Georg Wolf
Georg Wolf | Spandau | am 03.10.2017 | 264 mal gelesen

Spandau. Sie sprießen, meist über Nacht, wie Pilze aus der Erde. Gemeint sind illegal aufgestellte Altkleidersammelcontainer. Es ist der berühmte Kampf gegen die Windmühlen. Ein Container wird verschrottet, dafür wachsen zwei Neue nach. Das Bezirksamt tut sein Möglichstes um der Lage Herr zu werden. Doch eine genaue Zahl dieser Sammelboxen gibt es nicht. Stadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit, Frank Bewig (CDU) erklärt...

4 Bilder

Altstadthausmeister im Einsatz: Immobilien- und Standortgemeinschaft gegründet

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 30.09.2017 | 186 mal gelesen

Spandau. Ein „Altstadthausmeister“ ist seit Oktober in Spandaus Zentrum unterwegs. Möglich macht das Berlins erste „Immobilien- und Standortgemeinschaft“ – eine private Initiative von Eigentümern in der Altstadt. Schmuddelecken, Graffiti, Zigarettenkippen, zerfetzte Plakate, kaputte Gehwege, beschädigte Bänke, mangelnder Winterdienst, fehlende Straßenbeleuchtung und vermüllte Baumscheiben: Die Altstadt glänzt längst nicht...

3 Bilder

Coffee to go produziert viel Müll: KlimaWerkstatt Spandau setzt auf Mehrweg

Georg Wolf
Georg Wolf | Wilhelmstadt | am 22.09.2017 | 73 mal gelesen

Berlin: Spandau Arcaden | Spandau.Ohne Kaffee geht für die meisten Berliner gar nichts. Viele mögen sich nicht einmal unterwegs vom schwarzen Gebräu trennen und greifen deshalb zum Coffee to go. Am Ende bliebt viel Müll. Die KlimaWerkstatt Spandau möchte dem gerne entgegenwirken. Jeder vierte Kaffee wird inzwischen außer Haus konsumiert. Ein Einwegbecher kommt dabei etwa 15 Minuten zum Einsatz. Nicht länger. Ökologisch und nachhaltig ist das nicht....

3 Bilder

Performance gegen Müll: Besonderes Straßentheater

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 19.09.2017 | 97 mal gelesen

Berlin: Oranienstraße/Heinrichplatz | Kreuzberg. Die Truppe ist mit Besen ausgestattet. Sie fegt mehr oder weniger akkurat über die Gehwege. Allerdings ist sie nicht im typischen Orange der BSR bekleidet. Denn die sechs Personen sind keine professionellen Straßenkehrer, sondern Schauspieler. Sie nennen sich "Müll & the Gang" und wollen mit ihrer Vorstellung auf die Hinterlassenschaften im öffentlichen Raum aufmerksam machen. Das passiert nicht nur durch...

2 Bilder

Wohin mit den Obdachlosen?: Zeltlager am Wriezener Bahnhof sollen aufgelöst werden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 15.09.2017 | 194 mal gelesen

Berlin: Grünanlage Wriezener Bahnhof | Friedrichshain-Kreuzberg. Die Zeltlager auf und an der Grünfläche des einstigen Wriezener Bahnhofgeländes entlang der Helsingsforser Straße haben zuletzt für Aufregung gesorgt. Und es sind nicht nur Klagen mancher Anwohner oder Forderungen aus dem politischen Raum, etwa des CDU-Abgeordneten Kurt Wansner, die das Bezirksamt zum Handeln zwingen. Auf der Anlage gebe es inzwischen einen massiven Rattenbefall, sagt...

2 Bilder

Mitmachen beim Freiwilligentag

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 28.08.2017 | 40 mal gelesen

Berlin: Villa Mittelhof | Steglitz-Zehlendorf. Müll sammeln, Blumen pflanzen oder gemeinsam backen sind nur einige Projekte am Berliner Freiwilligentag am 8. und 9. September. Im Südwesten ruft allein das Stadtteilzentrum Villa Mittelhof zu acht Aktionen auf. So steht am 8. September der Herbstputz im Mehrgenerationenhaus Phoenix auf dem Programm. In der Wilma-Rudolph-Oberschule sollen Blumenzwiebeln in die Erde. In der Villa Mittelhof werden Nachbarn...

3 Bilder

Taucher reinigen Tegeler See: Mehr als 300 Kilogramm Müll herausgefischt

Georg Wolf
Georg Wolf | Tegel | am 25.08.2017 | 81 mal gelesen

Berlin: Kanonenplatz Greenwichpromenade | Tegel.Einmal im Jahr treffen sich Mitglieder der Tauchschule „Dive’n“ und begeisterte Taucher aus ganz Berlin an der Greenwichpromenade um den Tegeler See zu reinigen. Dies geschieht ehrenamtlich.Die gut 30 Taucher haben Pech mit dem Wetter. Der Wind sorgt für Wellen, die den Seeboden aufwühlen und somit für schlechte Sichtverhältnisse unter Wasser sorgen. Die Sichtweite liegt bei unter einem Meter. Roland Knuth, Leiter der...

2 Bilder

Baucontainer an der Urbanstraße wird zur Mülldeponie

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Friedrichshain | am 17.08.2017 | 89 mal gelesen

Kreuzberg. Es sieht alles andere als schön aus. Bei Hitze stinkt es fürchterlich und es lockt Ratten an. An der Urbanstraße steht seit Wochen ein, wie es scheint, herrenloser Baucontainer auf dem Parkstreifen. Dieser wird inzwischen zur illegalen Müllentsorgung genutzt. Abgestellt wurde er direkt vor dem Hauseingang Nummer 69. Ein Anwohner erzählt, dass sich dort bis vor einiger Zeit eine Bäckerei befand. Danach stand das...

2 Bilder

Nachfüllen für eine bessere Welt: In Berlin sprießen Ideen für Mehrwegsysteme

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 07.08.2017 | 142 mal gelesen

Berlin. Heute bekommt man fast jedes Getränk in der Stadt to go, zum Mitnehmen. Dabei fallen enorme Verpackungsmengen an. Es gibt viele, die das ändern wollen.2400 Tonnen Müll, 2580 Bäume und 85 Millionen Liter Wasser im Jahr. Das alles für eine durchschnittliche Gebrauchszeit von 15 Minuten: So liest sich die Umweltbilanz der 460 000 Einwegbecher, die täglich über die Berliner Ladentheken gehen. Längst fühlt sich die...

Grünflächenamt lehnt Aufstellen von Papierkörben am Habermannsee ab

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 01.08.2017 | 51 mal gelesen

Kaulsdorf. Baden im Habermannsee ist illegal, doch viele Bürger missachten das Verbot und hinterlassen sogar noch Müll. So entstehen dem Bezirksamt erhebliche Kosten für die Müllbeseitigung. Dennoch denkt das Grünflächenamt nicht daran, Papierkörbe aufzustellen. „Der Habermannsee ist kein offizielles Badegewässer. Aus diesem Grund wird das zuständige Revier auch in Zukunft nur Mülltüten zur Verfügung stellen und regelmäßig...

Kampf dem Einwegbecher: Bezirk will Müll verhindern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 31.07.2017 | 17 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Bei Festen auf Straßen und Plätzen im Kiez fallen für gewöhnlich Berge von Papp- und Plastikbechern an. Die Papierkörbe können sie nicht fassen. Sie landen auf dem Boden. Der Bezirk hat den Einwegbechern nun den Kampf angesagt. Nach ausführlichen Beratungen eines Antrags der Grünen im Umweltausschuss seit März und einem BVV-Beschluss im Juli werden verschiedene Maßnahmen greifen. So werden Standbetreiber...

5 Bilder

SPD-Abgeordneter fordert „Waste Watchers“, höhere Strafen und kostenlose Sperrmüllabholung 1

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 28.07.2017 | 181 mal gelesen

Neukölln. Dem Müll den Kampf ansagen will der Neuköllner SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrinck. Gemeinsam mit Parteifreunden hat er ein Maßnahmenpaket geschnürt, das er ins Berliner Parlament einbringen will.Schon lange ist nicht nur dem Bezirksamt, sondern auch Langenbrinck der Unrat auf den Straßen ein Dorn im Auge. „Uns Neuköllnern stinkt, dass manche Ecken aussehen wie Müllhalden. Wir wollen in sauberen Kiezen leben“, sagt...

13 Bilder

Waldemarbrücke und Luisenstädtischer Kanal

Jörg Simon
Jörg Simon | Mitte | am 22.07.2017 | 68 mal gelesen

Berlin: Waldemarbrücke | Ratten, Mäuse und Müll - die Ratten freut es, die Menschen verursachen es... Der Spielplatz an der Waldemarbrücke In den letzten Wochen und Monaten war der Spielplatz hinter der Waldemarbrücke im Luisenstädtischen Kanal eingezäunt. Rattenbekämpfung. Wie an so vielen Stellen in dieser Stadt. Dieser Spielplatz - nur am Rande erwähnt - erinnert mich immer an ein Megalithgrab aus Steinzeit (Neolithikum). Eigentlich eine...

2 Bilder

Mieter klagen über Gleichgültigkeit bei der Deutsche Wohnen 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 22.07.2017 | 393 mal gelesen

Hellersdorf. Immer wieder ärgern sich Mieter über unhaltbare Zustände auf ihren Müllstandsflächen. Dabei fällt häufig der Name der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen (DW). Brigitte Krüger ist Mieterin der Deutsche Wohnen AG. Sie wohnt seit 1995 an der Heidenauer Straße. Der Eigentümer der Häuser wechselte mehrfach. „Seitdem die Deutsche Wohnen die Häuser 2015 übernahm, geht es immer schneller bergab“, sagt sie. Exemplarisch...

5 Bilder

Alexanderplatz picobello: Prominente werben mit Aufräumaktion für mehr Umsicht

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Mitte | am 20.07.2017 | 116 mal gelesen

Berlin: Alexanderplatz | Mitte. Als Touristenmagnet ist der Alexanderplatz ein Aushängeschild der Stadt. Ein ganz schön schmutziges, findet der Verein wirBerlin. Und so setzten seine Mitglieder zusammen mit Mittes Bürgermeister, Gewerbetreibenden und Prominenz genau dort ein Zeichen für mehr Verantwortungsbewusstsein im Stadtraum.Unter dem Motto „Welcome Picobello“ zog am 17. Juli eine ungewöhnliche Reinigungstruppe über den Alexanderplatz. Neben dem...