Marienkirche

Öffentlicher Expertenworkshop zur Mitte Berlins

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 12.01.2017 | 87 mal gelesen

Berlin: Rotes Rathaus | Mitte. Die Stadtdebatte „Alte Mitte – neue Liebe“ geht weiter. Bei einem öffentlichen Expertenworkshop am 19. Januar mit dem Titel „Woran sollte erinnert werden?“ geht es darum, wie man historische Spuren des historischen Zentrums sichtbar machen kann.Das Areal zwischen Fernsehturm und Spree sowie zwischen Rotem Rathaus und Marienkirche wird nicht auf altem Stadtgrundriss rekonstruiert. Das ist das Ergebnis der Stadtdebatte...

1 Bild

Martin Luther ist zurück: Umgebung der Marienkirche neu gestaltet

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Mitte | am 05.11.2016 | 70 mal gelesen

Berlin: St. Marienkirche | Mitte. Seit dem 31. Oktober steht das Denkmal von Martin Luther wieder an der Marienkirche.Nach 31 Monaten Bauzeit finden die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Umfeldes der St. Marienkirche ihren Abschluss. Das Berliner Lutherdenkmal wurde am historischen Standort wieder aufgestellt – allerdings zunächst nur provisorisch. Die Pläne für die Gestaltung des Platzes rund um das Denkmal müssen noch überarbeitet werden. Das an...

Rathausforum wird nicht bebaut: Senat stimmt für Bürgerleitlinien aus der Stadtdebatte / Wettbewerb vorbereitet

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 05.04.2016 | 115 mal gelesen

Berlin: Rathausforum | Mitte. In der Diskussion um die Zukunft der Flächen zwischen Fernsehturm und Spree hat der Senat jetzt den zehn Bürgerleitlinien zur Berliner Mitte zugestimmt. „Eine Privatisierung ist vom Tisch“, sagt Bausenator Andreas Geisel (SPD). Soll die historische Mitte zwischen Fernsehturm und Spree sowie zwischen Rotem Rathaus und Marienkirche auf altem Stadtgrundriss rekonstruiert werden? Nein, so das Ergebnis der Stadtdebatte...

Die Mitte bleibt frei: Rathausforum soll nicht bebaut werden

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 04.12.2015 | 274 mal gelesen

Berlin: Rathausforum | Mitte. Nach zehn Monaten Stadtdebatte zur zukünftigen Gestaltung des Areals zwischen Fernsehturm und Spree ist klar: Die Berliner Mitte soll ein „Ort für alle“ bleiben und nicht bebaut werden.Am Spreeufer relaxen, vor den Wasserkaskaden am Fernsehturm chillen, die Weite zwischen Fernsehturm und Humboldtforum genießen oder Konzerte und Kulturveranstaltungen besuchen: Das wünschen sich die Bürger für die historische Mitte. Dies...

1 Bild

Bronze-Kinder suchen Heimat: Skulptur soll jetzt an der Marienkirche aufgestellt werden

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 13.11.2015 | 248 mal gelesen

Berlin: Marienkirche | Mitte. Das Bezirksamt sucht einen Ort für den Fünf-Kinder-Tröpfelbrunnen, wie die Bildhauerin Evelyn Hartnick-Geismeier ihre Skulptur mit fünf lebensgroßen Kindern aus Bronze unter einem Regenschirm genannt hat. Das Kunstwerk hat sie bereits vor der Wende für den Bezirk Mitte geschaffen.Über zwei Jahrzehnte stand die Bronzeskulptur im Vorgarten des Hauses von Evelyn Hartnick-Geismeier in Niederschönhausen. Passanten...

Tour zu vier Ausgrabungen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Mitte | am 06.10.2015 | 82 mal gelesen

Berlin: Marienkirche | Mitte. Die Geschichtswerkstatt Tiergarten und die City-Volkshochschule haben sich zusammengetan, um im Herbstsemester einmal über den Moabiter Tellerrand hinauszuschauen in die Geschichte von Alt-Mitte. Bei einer Exkursion zu vier Ausgrabungen am 10. Oktober um 14 Uhr geht es um Fragen wie "Welche Bilder haben wir vom Mittelalter?" und "Was sagen uns alte Straßennamen?". Treffpunkt für die Veranstaltung „Von Berlin nach...

1 Bild

Hussiten, Hungerturm und Henkerhaus

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Mitte | am 16.10.2014 | 281 mal gelesen

Bernau: Tourist-Information | Dass Bernau bei Berlin liegt, wissen die meisten Berliner schon. Dass der Namenszusatz seit Kurzem auch auf den offiziellen Ortsschildern steht, verwundert schon etwas.Dabei ist die Benennung keine Folge der Nachwendezeit. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg hieß der Ort so, seit 1973 wurde stillschweigend nur noch Bernau verwendet. Inzwischen nutzt die Speckgürtelgemeinde den alten offiziellen Namen sogar für die...

1 Bild

Rostock ist seit 1218 im Besitz des Stadtrechts

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Mitte | am 15.11.2013 | 57 mal gelesen

Rostock: Rostock | Seit den Zeiten der Hanse ist Rostock maritim geprägt. Davon zeugen trotz aller Umbrüche der Wendezeit 1989/1990 noch heute der Überseehafen, das Kreuzfahrtterminal und die Warnow-Werft sowie Neptun-Werft.Der Stadtname geht auf den slawischen Stamm der Wilzen zurück, die vor rund 1400 Jahren am Ufer der Warnow siedelten. Sie nannten die Stelle, an der der Fluss auseinanderfließt, rastoku. Daraus wurde 1366 das heutige...