Mario Czaja

Mario Czaja hat Sprechstunde

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 12.10.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Wahlkreisbüro Mario Czaja | Mahlsdorf. Der CDU-Kreisvorsitzende und Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja hat am Montag, 24. Oktober, von 16 bis 18 Uhr Bürgersprechstunde. Sie findet in seinem Wahlkreisbüro, Fritz-Reuter-Straße 11, statt. Czaja wurde bei den Berliner Wahlen am 18. September erneut in seinem Wahlkreis Mahlsdorf/Kaulsdorf direkt in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Einen Termin für die Sprechstunde gibt es nur nach Voranmeldung...

1 Bild

Keine Hoffnung fürs Krankenhaus: Senat und Vivantes bleiben bei ihrer Entscheidung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 12.10.2016 | 575 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Senat und Vivantes sind nicht bereit, ihre Entscheidung zur Schließung des Krankenhauses Prenzlauer Berg zurückzunehmen. Das teilten Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) und die Vivantes-Geschäftsführung dem Bezirksamt mit. Das Bezirksamt hatte im Sommer von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Auftrag erhalten, sich für den Erhalt des Krankenhauses in der Fröbelstraße 15 einzusetzen. Die...

Irritation um Motardstraße: Senator kündigt Aus für Erstaufnahmeeinrichtung an - Awo überrascht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 19.09.2016 | 154 mal gelesen

Spandau. Die abrissreife Erstaufnahme für Flüchtlinge an der Motardstraße soll offenbar schrittweise geschlossen werden. So kündigt es jedenfalls der Sozialsenator an. Die Awo als Betreiber allerdings weiß davon nichts.Die Schließungsabsichten der zentralen Erstaufnahmestelle an der Motardstraße 101a sind beinahe so alt wie die Container selbst. Draus geworden ist bis heute nichts. Nun kündigt die Senatsverwaltung erneut das...

2 Bilder

Kinderarztpraxis bleibt erhalten: Gesundheitssenator überbringt frohe Nachricht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 28.08.2016 | 606 mal gelesen

Spandau. Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) hat jetzt eine Kinderarztpraxis in Spandau besucht. Der Praxis drohte das Aus, weil beide Ärztinnen in den Ruhestand gehen.Im Wartezimmer der Kinderarztpraxis konnte Gesundheitssenator Mario Czaja die frohe Nachricht verkündigen: Die Praxis an der Moritzstraße 11 bleibt erhalten. Wegen des Überangebotes an Kinderarztpraxen hätte sie eigentlich geschlossen werden müssen. Denn beide...

4 Bilder

Einzug mit Verspätung: Gerhart-Hauptmann-Schule wurde Flüchtlingsunterkunft

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 23.08.2016 | 106 mal gelesen

Berlin: Gerhart-Hauptmann-Schule | Kreuzberg. Maryam (14) und ihre Familie gehörten zu den ersten neuen Bewohnern. Das Mädchen, seine Eltern und drei Geschwister zogen am 22. August in den Nordflügel der Gerhart-Hauptmann-Schule in der Ohlauer Straße.Endlich, denn die Aufnahme des Betriebs in der neuen Flüchtlingsunterkunft gestaltete sich in den vergangenen Monaten schwierig. Schon im Januar waren die Räume fertig renoviert und mit der Johanniter-Unfall-Hilfe...

1 Bild

Neuer Pflegestützpunkt am UKB ein Modellprojekt

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 02.08.2016 | 236 mal gelesen

Berlin: Gesundheitszentrum am UKB | Biesdorf. Im Gesundheitszentrum am Unfallkrankenhaus Berlin ist ein neuer Pflegestützpunkt eröffnet worden. Neu ist die Beratung zu unterschiedlichsten Pflegethemen unter einem Dach. Der Pflegestützpunkt ist ein gemeinsames Modellprojekt des Landes Berlin und der AOK Nordost in Kooperation mit dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf und der Albatros gGmbH. Es arbeiten nicht nur mehrere Träger von Pflegeleistungen zusammen unter einem...

Mehr Ärzte durch Umverteilung 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 30.07.2016 | 12 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk ist mit Ärzten gut versorgt. Nur an Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiatern mangelt es. Dies geht aus einer aktuellen Bilanz der Senatsgesundheitsverwaltung hervor. Vor vier Jahren trat in Berlin das sogenannte Versorgungsstrukturgesetz in Kraft. Der Gundgedanke war: Wenn Ärzte in Berlin umziehen oder eine Praxis neu eröffnen wollen, dann dort oder dorthin, wo Ärztemangel besteht....

2 Bilder

Spatenstich für Krankenhausneubau des Auguste-Viktoria-Klinikums

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.07.2016 | 211 mal gelesen

Berlin: Auguste-Viktoria-Klinikum | Schöneberg. Mit einem symbolischen Spatenstich hat der Berliner Gesundheitskonzern Vivantes den Baubeginn für einen Neubaukomplex entlang dem Grazer Damm gefeiert. Auf dem Gelände des Auguste-Viktoria-Klinikums (AVK) sind auf rund 250 Metern Länge bis 2035 fünf neue, vier- bis fünfgeschossige Gebäude für OP-Säle, Intensivstation, Bettenstationen, Radiologie und Technik geplant. Das Krankenhaus erhält am Grazer Damm seinen...

5 Bilder

Käufer will Haus der Gesundheit sanieren und zum Medizinzentrum entwickeln

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 24.06.2016 | 553 mal gelesen

Berlin: Haus der Gesundheit | Mitte. Die AOK Nordost als Eigentümerin hat das Haus der Gesundheit (HdG) in der Karl-Marx-Allee 3 an einen privaten Investor aus München verkauft. Ab 2017 soll das Haus saniert und zum modernen Medizinstandort ausgebaut werden. Weitere Ärzte sollen einziehen.Die Befürchtung, das für den Kiez so wichtige Ärztehaus in der Karl-Marx-Allee 3 könnte schließen, ist unbegründet. Das betonten die AOK Nordost als Eigentümerin der...

1 Bild

Gerhart-Hauptmann-Schule wird erst einmal keine Flüchtlingsunterkunft 1

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 24.06.2016 | 110 mal gelesen

Berlin: Gerhart-Hauptmann-Schule | Kreuzberg. Der Nordflügel der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule soll zu einer Herberge für mehr als 100 Flüchtlinge werden.Wann das passieren soll, ist aber erneut fraglich. Denn am 22. Juni hat der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von SPD und CDU eine Entscheidung bis zum September vertagt. Sie solle nicht kurzfristig über das Knie gebrochen werden, hieß es danach....

1 Bild

Vivantes Klinikum ist Sanierungsfall, nur woher das Geld nehmen?

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Buckow | am 28.04.2016 | 262 mal gelesen

Berlin: Vivantes Klinikum Neukölln | Buckow. Das Vivantes Klinikum Neukölln ist die erste Anlaufstelle für fast 600 000 Menschen. Dennoch ist das 30 Jahre alte Hauptgebäude marode und die völlig überlaufene Rettungsstelle muss dringend ausgebaut werden.Das Vivantes Klinikum Neukölln an der Rudower Straße ist ein Sanierungsfall. Immer wieder muss im Haupthaus das Dach repariert werden, weil es reinregnet. Die Rettungsstelle stehe aufgrund von Überlastung...

1 Bild

Flüchtlinge weichen Sportlern: Hallen am Olympiapark ab Mai frei

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 26.04.2016 | 50 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Bälle statt Betten, so heißt die Devise beim Leerzug der Großsporthallen an der Glockenturmstraße. Hier endet dank des gesunkenen Andrangs von Asylbewerbern die Unterbringung von zeitweise über 1000 Flüchtlingen. Dafür baut der Senat die Nutzung des ICC weiter aus. Monatelang hatten Sportler auf diese Nachricht gewartet. Und nun erhalten sie sogar schneller als erwartet wieder Zugang zu jenen...

Gesetzesänderung erwünscht: Unterschriftenaktion zum Erhalt der Turnhallen

Michael Nittel
Michael Nittel | Reinickendorf | am 25.04.2016 | 62 mal gelesen

Reinickendorf. Sieben Vereine aus dem Bezirk haben gemeinsam mit vier weiteren Sportklubs und -verbänden die „Initiative Integration durch Sport – Sporthallen für den Schul- und Vereinssport erhalten“ ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Unterschriftenaktion ist ein Volksbegehren gestartet worden, das eine Gesetzesänderung herbeiführen soll: Fortan soll die Beschlagnahmung von Sporthallen dann nur noch im Katastrophenfall...

1 Bild

Hilfe nach Schlaganfall: Partner im INDIKA-Projekt ziehen Bilanz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 19.04.2016 | 74 mal gelesen

Berlin: Rathaus Pankow | Pankow. Über 1000 Menschen erleiden jedes Jahr im Bezirk einen Schlaganfall. Wer ihn überlebt, steht nach dem Krankenhausaufenthalt vor der Frage: Wie geht es weiter? In einem Modellprojekt unterstützen seit drei Jahren Fachleute Betroffene und deren Angehörige.Dieses Projekt erhielt die Abkürzung INDIKA. Dahinter verbirgt sich der etwas sperrige Namen „Indikationsspezifische regional koordinierte nachstationäre...

Senator Mario Czaja beauftragt Charité mit Impfung der Asylsuchenden

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 29.03.2016 | 111 mal gelesen

Moabit. Bis vor Kurzem kamen rund 300 Patienten täglich in das Haus M der Zentralen Impfstelle für Asylsuchende in der Turmstraße 21. Am 30. Juni ist Schluss.Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin den Betrieb der Impfstelle in Moabit gekündigt. Eine entsprechende Vereinbarung war am 8. September vergangenen Jahres in Kraft getreten und auf eine Laufzeit bis 30. Juni...

Muschter wird Chef auf Zeit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 23.01.2016 | 45 mal gelesen

Berlin: LaGeSo | Moabit. Für rund ein Jahr wird Sebastian Muschter von der Beraterfirma McKinsey das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in der Turmstraße kommissarisch leiten. Sozialsenator Mario Czaja (CDU) hatte Muschter im Senat vorgeschlagen. Sebastian Muschter löst Franz Allert ab, der auf Druck des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) als Präsident zurücktreten musste. KEN

Flüchtlingsunterkunft in Haarlemer Straße wird erweitert

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 29.12.2015 | 134 mal gelesen

Britz. Lange Zeit war ungewiss, ob die zwei Flüchtlingsunterkünfte in der Haarlemer Straße nach Ablauf des Pachtvertrages abgerissen werden müssen (wir berichteten). Zu guter Letzt haben sich nun aber doch noch alle Beteiligten auf eine weitere Nutzung geeinigt – für zehn Jahre.Monatelang stand es auf der Kippe ob die beiden Gebäude, erst 2014 für 8,2 Millionen Euro erbaut, möglicherweise zum Jahresende 2015 abgerissen werden...

6 Bilder

Bahnhofsmission öffnet Hygienecenter für Obdachlose

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 10.12.2015 | 266 mal gelesen

Berlin: Bahnhofsmission Zoo | Charlottenburg. Strenger Geruch schließt aus. Aber wo sollte jemand duschen, der keine Wohnung mehr hat? Um dieses Dilemma zu beheben, nahm die Deutschen Bahn 300 000 Euro in die Hand – und errichtete am Bahnhof Zoo einen Ort zum Waschen, Wasserlassen und Frisieren.Wenn es im Becken plätschert, wenn die Klospülung rauscht, wenn Seife und Shampoo auf schmutziger Haut zu schäumen beginnen, dann ist das ein kleines...

Protestbrief mit Wirkung: Ersatz für Turnhalle und Trainingszeiten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 30.11.2015 | 59 mal gelesen

Moabit. Manchmal zeigt ein Protestbrief an Politiker doch rasch Wirkung.Kaum hatte der Moabiter Sportverein ASV Berlin nach der Beschlagnahme seiner Sportstätte in der Turmstraße 85b für die Belegung mit Flüchtlingen Sozialsenator Mario Czaja (CDU) und dem Bezirksamt Mitte ein „Straßenturnen“ in Aussicht gestellt, fanden Verein, Sportstadträtin Sabine Smentek (SPD) und Sportamt doch noch „weitgehend“ Ersatzhallen und...

Karower Sporthalle wird Notunterkunft: Bezirk befürchtet Beschlagnahme weiterer Hallen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 26.11.2015 | 614 mal gelesen

Karow. Nach vielem Hin und Her in den vergangenen Tagen hat der Landesweite Koordinierungsstab Flüchtlingsmanagement Fakten geschaffen: Die Sporthalle der Grundschule am Hohen Feld, Bedeweg 1, ist zur Notunterkunft für Flüchtlinge erklärt worden.Nachmittags wird diese Halle vom Sportverein Karower Dachse genutzt. Er ist mit 1800 Mitgliedern der größte Verein in der Region. Verein und Schule waren am 17. November vom Senat...

2 Bilder

Geplante Neubauten der WBM sorgen weiter für Kritik und Widerstand

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 20.11.2015 | 465 mal gelesen

Friedrichshain. Seit die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) vor einem Jahr ihre Neubaupläne für das westliche Friedrichshain öffentlich machte, gibt es Aufregung im Kiez. Auch manches Entgegenkommen sorgte bisher für wenig Beruhigung.Dabei hat die WBM die ursprüngliche Dimension ihrer Bauvorhaben inzwischen merklich eingedampft. Statt einst mehr als 30 soll es jetzt nur noch etwa 20 neue sogenannte Punkthochhäuser geben, wie...

Charité versorgt Flüchtlinge: Betreuung beim LAGeSo übernommen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 10.11.2015 | 124 mal gelesen

Berlin: LaGeSo | Moabit. Die Charité hat am 2. November die medizinische Versorgung der Flüchtlinge vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) übernommen.Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) und das LAGeSo hatten die Berliner Universitätsmedizin darum gebeten. Die Charité-Ärzte werden die Versorgung der Flüchtlinge in der Turmstraße hauptamtlich koordinieren. „Wir sind zuversichtlich, dass wir jetzt die medizinische Situation der...

Brillen für Flüchtlinge

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 30.10.2015 | 100 mal gelesen

Berlin: Traglufthalle Berliner Stadtmission | Moabit. Der Brillen-Discounter Apollo hat 10 000 individuell gefertigte Brillen für Flüchtlinge in ganz Deutschland zur Verfügung gestellt. 500 gehen nach Berlin. Am 22. Oktober übergab die Marketing-Direktorin von Apollo, Yvonne Schneider, gemeinsam mit Horst Olpe, dem Beauftragten für soziale Aktivitäten des Unternehmens, dafür Gutscheine an den Gesundheits- und Sozialsenator Marion Czaja (CDU). Die Übergabe fand in der...

Kommt die Notunterkunft? 1000 Flüchtlinge werden von Heiligensee auf die Stadt verteilt 2

Christian Schindler
Christian Schindler | Heiligensee | am 28.10.2015 | 1090 mal gelesen

Berlin: Tetrapak-Gelände | Heiligensee. Das ehemalige Tetrapak-Gelände an der Hennigsdorfer Straße 159 wird voraussichtlich ab der ersten Novemberhälfte als Notunterkunft für bis zu 1000 Flüchtlinge genutzt. Dies teilte Sozialsenator Mario Czaja (CDU) am 20. Oktober auf einer Einwohnerversammlung im Ernst-Reuter-Saal mit.Zu dieser Versammlung hatte das Bezirksamt Anwohner rund um das seit 2013 nicht mehr genutzte Fabrikgelände geladen, nachdem das...

1 Bild

Kompletter Haushalt im Eiltempo: In Notunterkunft normalisiert sich der Alltag 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Hakenfelde | am 26.10.2015 | 405 mal gelesen

Berlin: Notunterkunft Mertensstraße | Hakenfelde. 680 Flüchtlinge leben in der neuen Notunterkunft an der Mertensstraße. Nach der Nothilfe in den ersten Tagen normalisiert sich jetzt langsam der Alltag. Alles ist noch nicht optimal. Seit knapp zwei Wochen sind 680 Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und Pakistan in der großen Halle der ehemaligen BAT-Tabakfabrik an der Mertensstraße untergebracht. Anfangs standen lediglich Ikea-Doppelbetten im Raum. Rund 200...