Martin Luther

Busfahrt nach Wittenberg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | vor 2 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Fehrbelliner Platz | Wilmersdorf. An der Seite von Entertainer Norbert Wohlan begeben sich Reiselustige am Sonnabend, 10. Dezember, auf eine Fahrt in die Lutherstadt Wittenberg. Um 11 Uhr erfolgt die Abfahrt per Bus vor dem früheren Rathaus Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz. In Wittenberg angelangt, unternehmen die Teilnehmer eine Erkundung mit der Altstadtbahn und folgen Luthers Spuren. Der Preis inklusive Kaffee, Kuchen, Sektempfang und...

1 Bild

Martin Luther ist zurück: Umgebung der Marienkirche neu gestaltet

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Mitte | am 05.11.2016 | 33 mal gelesen

Berlin: St. Marienkirche | Mitte. Seit dem 31. Oktober steht das Denkmal von Martin Luther wieder an der Marienkirche.Nach 31 Monaten Bauzeit finden die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Umfeldes der St. Marienkirche ihren Abschluss. Das Berliner Lutherdenkmal wurde am historischen Standort wieder aufgestellt – allerdings zunächst nur provisorisch. Die Pläne für die Gestaltung des Platzes rund um das Denkmal müssen noch überarbeitet werden. Das an...

Gröhler würdigt Martin Luther

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.10.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Epiphanien Kirchengemeinde | Westend. Bald 500 Jahre ist es nun her, da Martin Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Und der Bundestagsabgeordnete Klaus-Dieter Gröhler (CDU) veranstaltet aus diesem Anlass eine Diskussion mit dem Prälaten Martin Dutzmann, dem Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Am Dienstag, 1. November, erlebt man die beiden ab 19 Uhr in der...

Buchlesung zur Reformation

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 19.10.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek | Steglitz. Zum Jubiläumsjahr der Reformation beleuchtet der Schriftsteller Tilman Röhrig in seinem Roman „Die Flügel der Freiheit“ Martin Luther als Mensch, mit all seinen Schwächen und Zweifeln. Am Montag, 31. Oktober, 19 Uhr ist der Autor in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, zu Gast. Er liest aus seinem spannendem historischen Roman, der Anfang Oktober erschienen ist. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung...

2 Bilder

Martin Luther und das Judentum: Ausstellung in der Matthäus-Kirche

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 06.10.2016 | 98 mal gelesen

Berlin: ev. Matthäus-Kirche | Steglitz. Das Verhältnis Martin Luthers zum Judentum steht im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Matthäus-Kirche in der Schloßstraße. Das jüdisch-evangelische Gemeinschaftsprojekt beleuchtet die Haltung der Kirche zum Judentum in den vergangenen Jahrhunderten bis heute. Martin Luther hat ein schwieriges Erbe hinterlassen. In der Anfangszeit der Reformation hat er noch dafür plädiert, die Juden menschlich zu behandeln....

Deutschland und die Reformation

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 12.04.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek | Steglitz. Das Jahr 1517 markiert eine historische Zäsur, die für Deutschland eine identitätsstiftende Bedeutung hat. Denn Luthers 95 Thesen über den Ablasshandel waren ein Signal, das neben der religiösen Erneuerungsbewegung einen gesellschaftlichen Wandel einleitete. Im Zuge der Reformation entstand eine protestantische Kultur, die bis heute starken Einfluss auf Staat, Wirtschaft, Familie und Bildung hat. Ausgehend von...

3 Bilder

Von Sängerkrieg und Tintenfleck: Auf der Wartburg trifft Legende auf Weltgeschichte

Michael Vogt
Michael Vogt | Prenzlauer Berg | am 26.01.2016 | 247 mal gelesen

Eisenach: Wartburg-Stiftung | Den sagenhaften Sängerkrieg hat es vermutlich nie gegeben. Und auch das Tintenfass, das Martin Luther einst auf den Teufel geworfen haben soll, zählt zu den Legenden. Derer gibt es viele auf der Wartburg in Eisenach.Sie machen den Besuch auf Deutschlands berühmtester Burg umso spannender. Ihr Begründer Ludwig der Springer war schon vor dem Bau im Jahre 1067 legendär, erlangte er seinen Beinamen doch scheinbar durch einen...

Kirchenkreis feiert Reformationstag

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 27.10.2014 | 6 mal gelesen

Neukölln. Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine Thesen an der Wittenberger Stadtkirche an, womit die Reformation ihren Anfang nahm. Im Kirchenkreis Neukölln wird der Tag mit Veranstaltungen begangen.Einen Gottesdienst mit anschließenden Gesprächen feiert die Magdalenenkirche, Karl-Marx-Straße 201, um 11 Uhr. Die Hephatha-Gemeinde, Fritz-Reuter-Allee 130-136, lädt von 10 bis 19 Uhr zu einem Projekttag Reformation ein....