Martin Pallgen

1 Bild

Ex-Degewo-Sprecher wechselt zu Immobilien-PR-Agentur

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | vor 4 Tagen | 70 mal gelesen

Gesundbrunnen. Der von der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Degewo im September gefeuerte Pressesprecher Lutz Ackermann hat einen neuen Job. Der 37-Jährige ist jetzt Senior Kommunikationsberater und Mitglied der Geschäftsleitung von Rueckerconsult.Die PR-Agentur mit Sitz in der Wallstraße in Mitte gehört laut einer Umfrage des Fachmagazins „Immobilienmanager“ zu den drei führenden Beratungshäusern für...

1 Bild

Motoryachten vor dem Schloss: Bezirk will Bauhafen als Anlegestelle für Ausflugsdampfer 1

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 06.11.2016 | 215 mal gelesen

Berlin: Rathausbrücke | Mitte. Die Ausschreibungen sind raus, die Zeit drängt. Die BVG will ab Februar den für den U5-Bau errichteten Hafen für Transportschiffe an der Rathausbrücke wieder zurückbauen. Die U-Bahnröhren für die U5-Verlängerung unter der Spree bis zum Brandenburger Tor sind fertig, die Tunnelbohrmaschine Bärlinde demontiert und raus. Jetzt wird der Bauhafen am Nikolaiviertel nicht mehr benötigt. Er war 2012 errichtet worden, damit...

Nur noch E-Autos: Ab 2030 soll es keine neuen Diesel und Benziner geben 6

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 01.11.2016 | 267 mal gelesen

Berlin. Ab 2030 sollen nach den Plänen der Bundesländer nur noch Elektroautos neu zugelassen werden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt das Vorhaben. Der Bundesrat hat dazu bereits im September einen entsprechenden Beschluss gefasst. Ab 2030 sollen keine Autos mit Diesel- oder Benzinmotoren mehr neu zugelassen werden. Die Bundesländer haben in ihrem Beschluss dafür gestimmt, dass der Verkehr in...

1 Bild

Senat überwacht jetzt die Entsorgung der kontaminierten Erde an der Gartenstraße

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 31.10.2016 | 144 mal gelesen

Französisch Buchholz. Massenhaft illegal abgeladener Bodenaushub sorgt für Unruhe in der Gartenstraße. Er ist ganz offensichtlich kontaminiert. Deshalb fordern Anwohner den raschen Abtransport.Mitte August beobachteten Ursula Lübcke und Brigitte Beister viele Laster in ihrer Straße. Die Fahrzeuge luden Abraum auf das Grundstück in der Gartenstraße 32/33 ab. Dieser bestand nicht nur aus Erde, auch Betonstücke und alte Rohre...

2 Bilder

Neues Fahrradverleihsystem: Call a Bike geht, nextbike kommt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 22.10.2016 | 180 mal gelesen

Mitte. Bis zum 15. November muss die Bahntochter Call a Bike ihre Ausleihstationen vor S-und U-Bahneingängen abbauen und die rot-silbernen Fahrräder räumen.Damit endet das Leihsystem mit Mieträdern der Deutschen Bahn. In ihrem Newsletter informierte das Unternehmen jetzt seine Kunden „über die Veränderungen bei unserem Berliner Call a Bike-System“. Das Angebot könne „leider in der bisherigen Form nicht fortgeführt werden“,...

Privileg für Freiwillige? Landesjugendring fordert Sozialticket im Nahverkehr

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 13.09.2016 | 89 mal gelesen

Berlin. Wer ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) absolviert oder am Bundesfreiwilligendienst teilnimmt, muss in Berlin aus Sicht des Landesjugendrings zu viel für Bus und Bahn bezahlen.Ein monatliches Taschengeld von etwa 300 Euro bekommen Jugendliche, die in Berlin einen Freiwilligendienst leisten – etwa im Rahmen eines FSJ oder des Bundesfreiwilligendienstes. Derzeit müssen sie im Monat 57 Euro beziehungsweise 44,50 Euro...

1 Bild

Gebührenstreit nach Autorennen: Bezirk will 200 000 Euro / Veranstalter legt Widerspruch ein

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 21.07.2016 | 48 mal gelesen

Mitte. Die Veranstalter des Formel-E-Rennens am 21. Mai auf der Karl-Marx-Allee wehren sich gegen den Gebührenbescheid des Straßenamtes.Exakt 200.399,17 Euro Sondernutzungsgebühren will das Bezirksamt Mitte haben. Die Summe hat das Straßenamt für die Nutzung der Straße und Gehwege für den Zeitraum vom 2. bis 31. Mai berechnet. Die Veranstalter des ersten Formel-E-Rennens in der City haben in dieser Zeit für Auf- und Abbau das...

2 Bilder

Models ziehen nach Wedding: Fashion Week zum zweiten Mal im Erika-Heß-Stadion

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 09.06.2016 | 114 mal gelesen

Berlin: Erika-Heß-Eisstadion | Wedding. Bereits zum zweiten Mal muss der Modezirkus Fashion Week vom prestigeträchtigen Brandenburger Tor in den weniger glamourösen Wedding umziehen.Models auf dem Catwalk der Straße des 17. Juni, weiße Zelte vor dem Brandenburger Tor – die Stardesigner müssen auch in diesem Sommer darauf verzichten. Die Mercedes-Benz Fashion Week (28. Juni bis 1. Juli) darf ihre Frühjahr- und Sommerkollektionen 2017 nicht auf der...

1 Bild

Fehlende Unterlagen: VLB genehmigt Chausseestraßen-Sperrung nicht

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 20.05.2016 | 259 mal gelesen

Mitte. Am 18. April wollten Bautrupps im Auftrag der BVG die nördliche Chausseestraße aufreißen. Bis November sollte sie wegen der Tunnelsanierung der U6 Einbahnstraße sein. Doch bisher ist nichts passiert.Einen Parkplatz auf der Chausseestraße zu finden, ist für die Anwohner nicht so einfach. Und seit dem 18. April unmöglich – zumindest auf der gesamten Länge der riesigen BND-Baustelle zwischen Habersaath- und Wöhlertstraße....

Berlin grau statt grün? Naturschutzverbände fordern Schutz der Freiflächen 7

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 17.05.2016 | 562 mal gelesen

Berlin. Die Hauptstadt verliert durch den Wohnungsbau immer mehr Freiflächen. Ein Bündnis aus Naturschutzverbänden fordert nun, Grünflächen besser zu schützen.Berlin ist eine der grünsten Städte Europas. 40 Prozent ihres Areals sind Grün- und Freiflächen, die wichtig sind für Erholung, Stadtklima und Naturschutz. Mehrere Berliner Naturschutzverbände sehen jedoch genau das als gefährdet an, weil die Nachfrage nach Wohnraum...

Mitreden beim Autobahnbau: „Aktionsbündnis A 100 stoppen“ fordert Bürgerbeteiligung 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 10.05.2016 | 446 mal gelesen

Berlin. Der Ausbau der Stadtautobahn sorgt für Ärger. Das „Aktionsbündnis A 100 stoppen“ befürchtet, dass keine Bürgerbeteiligung mehr möglich ist.Die A 100 wird ausgebaut, derzeit zwischen Autobahndreieck Neukölln und Anschlussstelle am Treptower Park (16. Bauabschnitt). Im nächsten Schritt ist die Verlängerung bis zur Storkower Straße geplant (17. Abschnitt). So sieht es der Bundesverkehrswegeplan 2030 vor. Im kürzlich...

2 Bilder

Grünen-Politiker Daniel Gollasch will zweiten Schillerpark in Neukölln verhindern

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 25.04.2016 | 839 mal gelesen

Berlin: Schillerpark | Wedding. In Neukölln könnte ein neuer Park den Namen Schillerpark bekommen. Das behauptet zumindest Weddings Grünen-Direktkandidat für die Parlamentswahl im September, Daniel Gollasch.Erst hat er monatelang für den Erhalt des Cafés Leo auf dem Leopoldplatz gekämpft, jetzt will Gollasch bei den Weddingern erneut mit einem Kiezthema punkten. Nach seiner Protestkampagne „Café Leo muss bleiben!“ (erfolgreich beendet), macht er...

5 Bilder

Handbuch für den Gendarmenmarkt: Platzumbau soll 2017 beginnen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 25.04.2016 | 352 mal gelesen

Berlin: Gendarmenmarkt | Mitte. Acht Jahre nach Planungsbeginn und dem ersten Bürgerforum soll 2017 die Neugestaltung des Gedarmenmarktes starten. Was auf dem Platz danach noch möglich ist, regelt das „Handbuch Gendarmenmarkt“.Kaputte Granitplatten, marode Mosaikbeläge und mit Asphalt geflickte Löcher: Berlins schönster Platz ist in keinem guten Zustand. Seit 2009 wird die Komplettsanierung geplant. Anwohner Adolf Niggemeier war bei allen Bürgerforen...

2 Bilder

Bürgermeister wirbt für den Verbleib des Gaslaternenmuseums am S-Bahnhof Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 14.03.2016 | 127 mal gelesen

Berlin: Gaslaternen-Freilichtmuseum Berlin | Tiergarten. Seit 1978 gibt es das „Freilichtmuseum für Gaslaternen“ am Eingang des Tiergartens zwischen Zoo und Hansaviertel. Nun plant der Senat, die Laternen aus aller Welt auf das Gelände des Deutschen Technikmuseums in Kreuzberg zu verlagern.Dagegen wehrt sich Mittes Bürgermeister Christian Hanke (SPD). Der Rathauschef hat einen Brief an den zuständigen Senator Andreas Geisel geschrieben. Darin bittet Hanke seinen...

1 Bild

Streit um rollende Partytresen: Verboten oder nicht? Bierbikes rollen weiter, weil Senat nicht entscheidet

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 29.01.2016 | 145 mal gelesen

Mitte. Die rollenden Fahrradbars sorgen mal wieder für politischen Streit. Wie sich jetzt herausstellt, hat das Bezirksamt dem Betreiber der Bierbikes bereits am 7. Januar 2014 eine Sondernutzungserlaubnis erteilt; allerdings mit so vielen Einschränkungen, die ein de facto-Verbot bedeuten.„Der nächste Sommer kommt bestimmt - Bierbikes in Mitte auch?“ Diese kleine Anfrage hat der SPD-Verordnete Stefan Draeger jetzt an den...

Badstraße wird Fördergebiet: Senat pumpt Geld in den Gesundbrunnen-Kiez

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 30.12.2015 | 299 mal gelesen

Gesundbrunnen. Der Senat will das Wohnviertel rund um die Badstraße vor dem weiteren Absturz bewahren und erklärt den Kiez zum neuen Quartiersmanagementgebiet (QM) Badstraße.Die Gegend rund um die Badstraße gehört zu denen mit der höchsten Kriminalitätsrate in Berlin. Überdurchschnittlich viele Arbeitslose (bis 15 Prozent), große Kinderarmut (70 Prozent) sowie ein hoher Migrantenanteil (60 Prozent) charakterisieren das Gebiet...

Sechs Spuren sind zu viel: BUND fordert Änderung der Bebauungspläne für den Molkenmarkt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 23.12.2015 | 116 mal gelesen

Berlin: Molkenmarkt | Mitte. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs für den Molkenmarkt/Klosterviertel (1-14) ist abgeschlossen. Derzeit werden die Einwände in der Senatsbauverwaltung ausgewertet. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) protestiert gegen die Straßenpläne.Rote, schwarze, grüne oder blaue Autos und LKW fahren über den sechsspurigen Straßenzug Mühlendamm/Molkenmarkt/Grunerstraße. Auf einem Video ist die...

Shopping mit Grenzen: Senat will den Bau großer Einkaufszentren beschränken 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 08.12.2015 | 189 mal gelesen

Berlin. Berlin wird immer mehr zur Shopping-Stadt – sehr zur Freude der Touristen. Angeblich gibt es aber immer noch zu wenige Einzelhandelsflächen. Der Senat möchte die Ansiedlung großer Einkaufszentren allerdings begrenzen.Im bundesweiten Durchschnitt liegt die Verkaufsfläche pro Einwohner bei 1,45 Quadratmetern. In Berlin sind es dagegen laut einer Studie des Immobilienberatungsunternehmens CBRE, über die die Morgenpost...

Mieter ausgebremst? Neues Gesetz lässt zu viele Ausnahmen zu

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Zehlendorf | am 15.09.2015 | 678 mal gelesen

Berlin. Überteuerte Mieten sind eine große Belastung für viele Menschen in Berlin. Die Mietpreisbremse soll eigentlich Abhilfe schaffen, doch es gibt viele Ausnahmeregelungen. Seit Juni können sich Bewohner gegen eine unangemessene Miete wehren. Das "Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten" schreibt vor, dass die Miete bei einem neuen Vertrag nicht mehr als zehn Prozent über der ortsüblichen...

Bezirksverordneter bemängelt: Investitionsmittel seit 2013 nicht ausgenutzt

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 29.08.2015 | 137 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Über schleppende Straßenreparaturen hat sich jetzt Jens Kronhagel, Bezirksverordneter der CDU, beschwert. „90 Prozent der Straßensanierung bleiben von der Senatsbehörde unbearbeitet“, prangert er an. Sehr ärgerlich für die Bürger sei der Zustand vieler Straßen im Bezirk, erklärt Kronhagel. Besonders reparaturbedürftige Fahrbahnen gebe es auf Abschnitten beim Kronprinzessinnenweg, auf der Goerz- und auf...

Ist Berlin wirklich fahrradfreundlich? ADFC fordert bessere Bedingungen für Radfahrer 9

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Zehlendorf | am 28.07.2015 | 681 mal gelesen

Berlin. Immer mehr Menschen lassen das Auto stehen und schwingen sich aufs Rad. Das ist gut für die Umwelt. Doch es wird auch eng auf den Straßen. Seit 2004 trägt Berlin das Prädikat „fahrradfreundlich“. Der Radverkehr ist seitdem um 50 Prozent gestiegen. Das schafft Probleme. „Es gibt schon heute erhebliche Kapazitätsengpässe auf einzelnen Radrouten und an wichtigen Knotenpunkten im Zentrum“, stellt der Allgemeine Deutsche...

1 Bild

Millionen für die Karl-Marx-Allee

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 23.07.2015 | 328 mal gelesen

Berlin: Rathaus Mitte | Mitte. Der Senat pumpt in den kommenden zehn Jahren über 20 Millionen Euro in das Plattenbaugebiet rund um die Karl-Marx-Allee (KMA). Als „besonderes Zeugnis der Nachkriegsmoderne“ wird die Sanierungsoffensive aus dem Programm des Städtebaulichen Denkmalschutzes gefördert. Immer mehr Menschen ziehen in die DDR-Wohnhäuser des 69 Hektar großen Wohngebiets zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz sowie Mollstraße/Platz...

Nun also doch: Das ICC soll ab 2018 saniert werden 1

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Charlottenburg | am 14.07.2015 | 390 mal gelesen

Berlin: ICC Internationales Congress Centrum Berlin | Berlin. Der Berliner Senat hat die Sanierung des Internationalen Congress Centrums beschlossen. Beim Verein Berliner Kaufleute und Industrieller stoßen die Pläne auf Kritik. Seit mehr als einem Jahr steht das Internationale Congress Centrum (ICC) mittlerweile leer. Nun hat sich der Senat dazu durchgerungen, das Gebäude sanieren zu lassen. Doch von einer schnellen Lösung kann nicht die Rede sein. Erst 2018 sollen die...

Behördenstreit verzögert Umbau der Kreuzung Kamenzer und Malteserstraße

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 21.05.2015 | 94 mal gelesen

Steglitz. Der Umbau der Kreuzung Kamenzer Damm, Malteserstraße kommt nicht voran. Vor fast zwei Jahren wurde er Auftrag an die Baufirma erteilt. Passiert ist nichts.Unter anderem soll der Radstreifen verlegt und die Kreuzung umgebaut werden, um die Sicherheit von Radfahrern zu erhöhen. Seit 2012 steht die Planung, die Maßnahme wurde sogar schon von der Straßenverkehrsbehörde angeordnet. Am 1. Juli 2013 hat das Bezirksamt den...

Vorhaben Bachstraße: Bezirk weist Bedenken der Denkmalpflege zurück

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 18.05.2015 | 104 mal gelesen

Hansaviertel. Dieses Mal sind es nicht Anwohnerinitiativen, die das Wohnungsbauvorhaben ins Wanken bringen. Ganz im Gegenteil. In breiter Übereinstimmung haben Investor, Bürger, Bezirk und Senat für das Bauvorhaben auf dem früheren Areal des evangelischen Konsistoriums eine Lösung gefunden.Neben einem Reihenhaus zur Straße hin sollen drei Punktbauten mit bis zu 15 Stockwerken entstehen. Doch das Landesdenkmalamt funkt nun...