Medikamente

Medikamente für Frauen

Steffi Bey
Steffi Bey | Adlershof | am 19.09.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Selbsthilfezentrum Eigeninitiative | Adlershof. Über die richtige Einnahme von Medikamenten, über Nebenwirkungen und die sogenannte Priscus-Liste wird am 26. September 18 bis 20 Uhr,im Selbsthilfezentrum Eigeninitiative, Genossenschaftsstraße 70, informiert. Im Mittelpunkt stehen Frauen 60 Plus. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird die Hälfte aller Medikamente unsachgemäß verordnet. Frauen sind besonders betroffen, sie nehmen häufiger Medikamente ein und...

Einnahme von Schmerzmitteln

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 15.03.2016 | 3 mal gelesen

Rezeptfreie Schmerzmittel eignen sich bei einer rheumatoiden Arthritis (RA) allenfalls, um die Zeit zu überbrücken, bis andere Medikamente voll wirken. Denn sie haben keinen Einfluss auf den Krankheitsverlauf. Daher sind sie in der Regel kein Ersatz für eine wirksame Basistherapie. Das erläutert die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker in Berlin. RA-Patienten sollten vor der Einnahme Rücksprache mit ihrem Arzt oder...

Grünes Rezept erstatten lassen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.02.2016 | 23 mal gelesen

Auf dem grünen Rezept fand sich bislang der Hinweis "Dieses Rezept können Sie nicht zur Erstattung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einreichen". Aber viele Kassen übernehmen die Kosten für bestimmte Medikamente trotzdem. Der Hinweis wird laut dem Deutschen Apothekerverband ersetzt durch den Satz "Dieses Rezept können Sie bei vielen gesetzl. Krankenkassen zur Voll- oder Teilererstattung als Satzungsleistung einreichen". Der...

Eine Expertin bei Ewa zu Gast

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 21.02.2016 | 23 mal gelesen

Berlin: Ewa Frauenzentrum | Prenzlauer Berg. In seiner Reihe „Expertinnen-Frühstück“ hat das Frauenzentrum Ewa am 26. Februar Inge Lünsmann zu Gast. Die Pharmakologin wird über das „Verfallsdatum auf Medikamentenverpackungen“ sprechen. Welche Medikamente kann man nach Ablauf des Verwendbarkeitsdatums problemlos weiter nehmen und welche auf keinen Fall? Das Expertinnen-Frühstück findet ab 11 Uhr im Ewa-Café in der Prenzlauer Allee 6 statt. Weitere...

Fahrtauglichkeit bei Erkältungen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.01.2016 | 26 mal gelesen

Wer Medikamente gegen Erkältung oder Grippe einnimmt, sollte unter Umständen aufs Autofahren verzichten. Die Mittel können die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen, wie der TÜV Süd mitteilt. Schwindel, Unruhe und Müdigkeit gehören zu den möglichen Symptomen, auch die Reaktionszeit kann sich verlängern, so Jürgen Brenner-Hartmann vom TÜV Süd. Autofahrer sollten in der Apotheke oder bei ihrem Arzt nachfragen, ob die Arznei die...

Packungen von Arzneimitteln

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.01.2016 | 21 mal gelesen

Wer den Beipackzettel eines Medikaments weggeworfen oder verloren hat, findet im Internet Hilfe. Unter www.patienteninfo-service.de gibt es Gebrauchsanweisungen zu fast allen in Deutschland erhältlichen Arzneimitteln. Nichtsdestotrotz sollte man Packungen und Beipackzettel nicht wegwerfen. Denn damit gehen wichtige Informationen etwa zu möglichen Nebenwirkungen oder der Art der Einnahme verloren, warnt der Bundesverband der...

1 Bild

Immer diese Kopfschmerzen: Medikamente maßvoll einsetzen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 04.01.2016 | 51 mal gelesen

Ohne Anweisung vom Arzt sollte man Schmerzmittel nicht häufiger als zehnmal im Monat nehmen. Die Einnahme sollte außerdem nicht länger als drei Tage am Stück dauern.Gleiches gilt auch für spezielle Medikamente gegen Migräne. Wer häufig Kopfschmerzen hat, sollte zum Facharzt gehen. Der kann die Art des Kopfschmerzes bestimmen und behandeln. Das rät der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) hin. Denn wer zu viel...

1 Bild

Wenn Angst krank macht: Der Nocebo-Effekt ist bekannt und nicht vermeidbar

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 04.01.2016 | 40 mal gelesen

Placebo bedeutet "Ich werde gefallen". Dieser Effekt tritt ein, wenn ein Mittel ohne Wirkstoff Schmerzen lindert. Der Nocebo-Effekt ist das negative Pendant und bedeutet "Ich werde schaden".Es handelt sich um negative Reaktionen des Körpers auf eine medizinische Behandlung – hervorgerufen durch negative Einstellungen, Angst oder frühere negative Erfahrungen, wie die Ärztin Christiane Roick vom AOK Bundesverband erläutert. Auf...

Einnahme von Medikamenten

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 03.11.2015 | 39 mal gelesen

Ein Medikamenten-Mix kann Müdigkeit, Verstopfung oder Benommenheit auslösen. Durch einen Check der eingenommenen Arzneimittel lassen sich gegebenenfalls Wechselwirkungen entschärfen oder Nebenwirkungen vermeiden. Darauf weist die Zeitschrift "Gute Pillen – Schlechte Pillen" hin. Gerade Senioren, die viele Medikamente nehmen, vereinbaren am besten mindestens einmal im Jahr einen Medikamenten-Check mit ihrem Hausarzt. Vor dem...

Arzneimittel kühl lagern

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 23.10.2015 | 31 mal gelesen

Nur wenige Medikamente werden überhaupt tiefgekühlt – im normalen Haushalt sollte das Gefrierfach für Arzneimittel tabu sein. Darauf weist der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hin. Allerdings müssen manche Arzneimittel gekühlt gelagert werden. Bei den dann empfohlenen zwei bis acht Grad gehören die Medikamente in den Kühlschrank. Die Angaben zur Lager-Temperatur finden sich normalerweise auf der Packung oder...

1 Bild

Nicht verrückt machen lassen: Nebenwirkungen im Beipackzettel

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 20.10.2015 | 167 mal gelesen

Studiert man den Beipackzettel eines bekannten Kopfschmerz-Mittels, kann einem angst und bange werden: Hirnblutungen, Übelkeit, Magen-Darm-Entzündungen sind nur einige mögliche Nebenwirkungen. Davon sollten sich Patienten nicht abschrecken lassen, rät Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Abda). Die Aufzählungen seien so lang, weil die Hersteller verpflichtet sind, jede bekannte Nebenwirkung...

Trick verringert Nebenwirkungen: Tropfen gegen Grünen Star

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.09.2015 | 89 mal gelesen

Wer Augentropfen gegen Grünen Star nimmt, sollte sein Augenlid nach dem Tropfen schließen und mit den Fingern 60 Sekunden lang leicht auf den inneren Augenwinkel neben der Nase drücken. So lasse sich vermeiden, dass die Arzneistoffe in den Blutkreislauf geraten und die Leber unnötig belasten, erläutert die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft. Augentropfen werden beim Grünen Star (Glaukom) eingesetzt, um einen erhöhten...

Unerlaubte Souvenirs: Was der Zoll einkassiert

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 18.09.2015 | 102 mal gelesen

Eine Krokodilstasche als Souvenir aus Asien? Besser nicht. Nicht alles, was in Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) verkauft wird, lässt sich ohne weiteres nach Deutschland einführen. Einige Güter dürfen nicht ins Land gebracht werden, für andere werden Abgaben fällig, erklärt das Hauptzollamt in Potsdam.Waffen, Kampfhunde, Rohdiamanten – mit solchen verbotenen Gütern kommen deutsche Urlauber wohl kaum in Berührung....

1 Bild

Partner bemerkt Hirn-Doping häufig als erster

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 13.05.2015 | 78 mal gelesen

Nehmen Berufstätige leistungssteigernde Mittel, bemerkt es der Partner häufig als erster. Ein Warnzeichen ist etwa, dass jemand auf einmal nervöser oder verschlossener ist als früher.Statt zu schweigen, sollte man den Partner darauf ansprechen, sagt Anette Wahl-Wachendorf. Sie ist Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte. In vielen Fällen sei jedoch das Gegenteil der Fall. Die Familie geht dem Gespräch häufig...

So schlafen Pflegende besser durch

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 13.05.2015 | 57 mal gelesen

Wer jeden Tag in die Pflege von Angehörigen eingespannt ist, braucht die Nacht zur Erholung. Um sich gut erholen zu können, sollten Helfer vor dem Schlafengehen nicht die ganze Zeit vor dem Fernseher sitzen.Das fordere sie körperlich zu wenig und mache sie nicht müde. Auch wer sich tagsüber häufig hinlegt, erreicht abends nicht die nötige Bettschwere. Darauf weist Michael Stimpel hin, Professor für Innere Medizin an der...

Medikamente gegen Sodbrennen: Einnahmeregeln genau einhalten

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 13.05.2015 | 80 mal gelesen

Bei manchen rezeptfreien Medikamenten gegen Sodbrennen gelten strenge Einnahmevorschriften. Sie verhindern laut Bundesapothekerkammer, dass sich Säure in der Magenwand bildet.Mittel aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer (PPI) und aus der Gruppe der H2-Rezeptor-Blocker beispielsweise dürfen nicht einfach nach Bedarf genommen werden. PPI-Medikamente werden einmal am Tag vor dem Frühstück angewendet. Sie sind einen Tag lang...

Medikamente bei Depression

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 07.04.2015 | 59 mal gelesen

Berlin: Günter-Zemla-Haus | Märkisches Viertel. Eine Veranstaltung zum Nutzen und Schaden von Medikamenten bei Depressionen gibt es im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf, dem Günter-Zemla-Haus am Eichhorster Weg 32, am 20. April ab 18 Uhr. Nach Aussagen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird die Hälfte aller Medikamente nicht richtig verschrieben. Die Veranstaltung soll zu einer besseren Einschätzung verhelfen, bei welcher Art von...

Antibiotika richtig einnehmen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 12.03.2015 | 73 mal gelesen

Milch ist zwar gesund, kann aber in Kombination mit Medikamenten zu Problemen führen: Schon ein kleiner Schluck kann die Wirkung stören.Grund dafür sei, dass das Kalzium aus der Milch im Magen-Darm-Trakt mit bestimmten Arzneimitteln schwer lösliche Verbindungen eingeht, die das Blut nicht aufnehmen kann, erläutert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Vorsichtshalber sollte der Patient nach der Einnahme...

1 Bild

Gentests zur Wirksamkeit von Medikamenten

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 19.12.2014 | 116 mal gelesen

Ob die Dosierung eines Medikaments zum Patienten passt, lässt sich auf mehreren Wegen feststellen. Zum einen kann die Medizin ganz einfach den Wirkstoffspiegel im Blut messen. Das ist unkompliziert und kostet den Patienten nichts. Zum anderen kommen immer mehr Gentests auf den Markt.Gentests sind aufwendiger, mit Kosten in dreistelliger Höhe verbunden und sollen helfen, die Wirksamkeit von Medikamenten und die...

1 Bild

Ihre Adresse für Ihre Gesundheit!

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Köpenick | am 27.11.2014

Im neuen Gesundheitsforum Köpenick sind wir jetzt schon für Sie da! Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund ums Arzneimittel. Ein breites Angebot an Kosmetik und Körperpflegeartikel, sowie Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel runden unser Angebot ab! Viele Geschenkideen finden Sie bei uns, in Ihrer Apotheke im Gesundheitsforum Köpenick in der Mahlsdorfer Straße 106 in 12555 Berlin. Unser freundliches Team um...

1 Bild

Mit integrierter Phytothek

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Borsigwalde | am 27.11.2014

Seit 1927 existiert die Annen-Apotheke Borsigwalde in der Ernststraße 62, die seit acht Jahren von Frau Dr. Heike Pipping geführt wird und alles für Ihre Gesundheit bietet. Hier legt man besonderen Wert auf kompetente Beratung. Die integrierte Phytothek bietet eine große Auswahl an pflanzlichen Arzneimitteln bei verschiedenen Beschwerden wie beispielsweise Erkältung, Blasenentzündung sowie innerer Unruhe und Schlafstörung....

Ihre Apotheken in Mitte

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Mitte | am 23.09.2014

Die Apotheke am Engelbecken mit ihrem Team hat nach Teilumbau und Zusammenlegung mit der Heinrich-Heine-Apotheke nun wieder uneingeschränkt für Sie geöffnet. Nach dem Wechsel aller Mitarbeiter der Heinrich-Heine-Apotheke in die Apotheke am Engelbecken hat diese im August noch einen neuen "Mitarbeiter" bekommen. Er heißt "Q" und ist ein Kommissionierautomat aus der Saalestadt Halle. Dieser hat eine theoretische Kapazität von...

Blasenschwäche oder verwirrt

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.09.2014 | 25 mal gelesen

Sie helfen gegen Blasenschwäche, machen aber verwirrt: Bestimmte Medikamente sollten Senioren meiden. Einige Präparate, sogenannte Anticholinergika, passieren die Blut-Hirn-Schranke und sorgen für demenzähnliche Symptome. Darauf weist die Deutsche Seniorenliga hin. Alternativ sollten sich Ältere von ihrem Arzt Mittel verordnen lassen, die nicht ins Gehirn gelangen. Beispiele dafür haben Wissenschaftler in der Priscus-Liste...

Sonnenlicht und manche Medikamente

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 10.07.2014 | 44 mal gelesen

Antibiotika und Entzündungshemmer können in Verbindung mit Sonneneinstrahlung der Haut zu schaffen machen.Solche Reaktionen können auch bei der Einnahme von Herz- und Kreislaufmitteln, Diuretika sowie manchen Psychopharmaka auftreten. Die Wirkstoffe können mit Licht reagieren und dazu führen, dass sich die Haut rötet, schuppt, Blasen oder Ödeme bildet, warnt die Apothekerkammer Niedersachsen. Möglich sind sowohl...

Sehbehinderung bei Senioren erkennen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 10.07.2014 | 131 mal gelesen

Schon mit kleinen Hilfen finden sich Senioren mit Sehbehinderung leichter im Alltag zurecht. Pflegende können dabei Unterstützung geben.Müssen sie regelmäßig Tabletten einnehmen, sind Sortiersysteme praktisch. Sie sollten je nach Tageszeit unterschiedlich gestaltet sein: Medikamente für mittags kommen beispielsweise in eine runde Dose, die für abends in eine eckige. Darauf weist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband...