Mieten

1 Bild

1500 Stimmen für Milieuschutz : Bezirksverordnete müssen über eine Erhaltungssatzung entscheiden

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 19.05.2017 | 142 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Unterschriftenkampagne am Ziel: Mit ihrem Einwohnerantrag will die Mieterwerkstadt Charlottenburg Baupolitiker in die Offensive zwingen. Sie fordert ein Milieuschutzgebiet, das über bisherige Pläne hinausgeht. Als ihm die Hausverwaltung die dritte Mieterhöhung binnen zwei Jahren zur Kenntnis gab, war für Alban Becker die Grenze erreicht. Er schloss sich jenen an, die möglichst schnell und so...

3 Bilder

Bauen, bauen und nochmals bauen

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 18.05.2017 | 132 mal gelesen

Nachlese zum 23. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 17.05.2017 - „Was muss die Politik tun, um steigende Mieten zu verhindern?" MdB Kai Wegner (CDU) setzt beim Thema „Miete und Wohnen“ auf Wohnungsneubau und auf Steigerung der Wohneigentumsquote. Am 17.05.2017 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau - Tanzsportzentrum - der 23. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war „Was muss die...

Was tun gegen steigende Mieten?

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 11.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Daniel Buchholz | Siemensstadt. Berlin wächst nicht nur an Einwohnern, auch die Mieten ziehen kräftig an. Wo ist Wohnraum noch bezahlbar, hilft das Wohngeld wirklich weiter und was tun eigentlich die Politiker gegen den Anstieg der Mieten? Diese und andere Fragen beantworten Jürgen Wilhelm vom Berliner Mieterverein und der Spandauer SPD-Abgeordnete und Mietexperte Daniel Buchholz am 19. Mai. Wegen der großen Nachfrage findet die...

1 Bild

Wohnungsneubau als bestes Mittel gegen steigende Mieten

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 10.05.2017 | 106 mal gelesen

MdB Kai Wegner zu Gast beim AMV Thema und Referent Der 23. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV findet am 17.05.2017 um 19:30 Uhr im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau, statt. MdB Kai Wegner (CDU) wird zu dem Thema „Was muss die Politik tun, um steigende Mieten zu verhindern?“ referieren und danach Fragen der anwesenden Verbraucherinnen und Verbraucher beantworten....

Debatte über Gentrifizierung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.05.2017 | 36 mal gelesen

Berlin: "Literaturhaus Berlin" | Charlottenburg. Welche Folgen Investorenpläne für alteingesessene Mieter haben können, wird zum Thema einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 11. Mai. Ab 16.30 Uhr sprechen im Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23, Politiker wie Katrin Lompscher, Tim Renner, Lisa Paus und Frank Jahnke in einer Runde mit dem Veranstalter Ralph Thomas Kappler über aktuelle Fälle von Gentrifizierung, die verstärkt die City West erfassen. Titel...

Wieviel Miete zahlst du?

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 03.05.2017 | 30 mal gelesen

Berlin: Haseltreff | Haselhorst. Die SPD-Abgeordneten Swen Schulz und Daniel Buchholz laden am Donnerstag, 11. Mai, zur nächsten großen Kiezversammlung. Diesmal geht es um Mieten, die Gewobag und die Stadtteilbibliothek. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Haseltreff am Haselhorster Damm 9. uk

1 Bild

Was macht das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen AG in Berlin?

Berlin: Taz Cafe | Das börsennotierte Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen kaufte in Berlin ordentlich ein. Hier gehören ihr mittlerweile 110.000 Wohnungen. Sie ist die größte Vermieterin im Großraum Berlin. In einer Unternehmensbeschreibung schreibt die Deutsche Wohnen über sich: "Mittelpunkt der operativen Geschäftstätigkeit ist die Bewirtschaftung und Entwicklung des Wohnimmobilienbestands". Diese "Geschäftstätigkeit" ist für ihre Aktionäre...

2 Bilder

Vereinbarung zwischen Senat und Wohnungsgesellschaften bremst Mietsteigerung 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 28.04.2017 | 131 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Senat tritt auf die Mietbremse. Zumindest bei den städtischen Wohnungsgesellschaften. Dazu schloss er mit ihnen eine Kooperationsvereinbarung ab, die rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres gilt.Die Vereinbarung schränkt die Möglichkeiten der kommunalen Wohnungsgesellschaften einerseits ein, Mieterhöhungen vorzunehmen. Gleichzeitig sichert sie ihnen zu, schneller und preiswerter an Grundstücke für den...

Steglitz-Zehlendorf steckt laut Wohnungsmarktbericht 2016 voller Besonderheiten

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 23.04.2017 | 233 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Zwei Besonderheiten kennzeichnen Steglitz-Zehlendorf im Berliner Vergleich ganz besonders: Der Anteil an Mietwohnungen ist am geringsten und die Wohnungen sind die größten. Rein rechnerisch hat jeder Steglitz-Zehlendorfer mehr als 44 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Die höchsten Angebotsmieten im Bezirk gab es in Dahlem und in Nikolassee. Sie lagen bei über elf Euro pro Quadratmeter. Lediglich beim...

Wohnen wird teurer: Mieten im Bezirk stiegen seit 2014 um fast zehn Prozent

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 17.04.2017 | 115 mal gelesen

Spandau. Die Mieten ziehen an. Für Spandauer wird es immer schwerer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Trotzdem wohnt es sich hier noch günstiger als anderswo.In Spandau sind die Mieten gestiegen. Wer 2016 hier eine Wohnung bezog, musste im Schnitt 7,35 Euro kalt pro Quadratmeter zahlen. Im Jahr zuvor waren es noch 6,99 Euro. Das ist einer Steigerung von mehr als fünf Prozent. Berlinweit stiegen die Mieten dagegen nur um gut...

1 Bild

Seniorenclub in der „Schlange“ droht das Aus

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 11.04.2017 | 126 mal gelesen

Berlin: DRK-Treff Schlange | Wilmersdorf. Null Euro Miete – diese Vorzugsbehandlung für die DRK-Seniorenbegegnungsstätte in der Schlangenbader Straße geht nun zu Ende. Es droht der Rauswurf. Und der Bezirk übt Kritik an einem Landesunternehmen, das auf Kosten einer Sozialeinrichtung verdienen will.Die Kündigung ist eingereicht, der Auszug nach jetzigem Stand nicht mehr zu vermeiden. Absender: die Degewo, Berlins größte kommunale Wohnungsgesellschaft. Der...

3 Bilder

Ausgabestelle von „Laib und Seele“ in der Schwarzburger Straße hat eine dauerhafte Perspektive 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 09.04.2017 | 248 mal gelesen

Berlin: Evangelisch-lutherische Missionsgemeinde Marzahn | Marzahn. Die Wohnungsgenossenschaft Felix und die Evangelisch-Lutherische Missionsgemeinde haben sich auf einen neuen Vertrag geeinigt. Auch die Zukunft der Ausgabestelle von „Laib und Seele“ in der Schwarzburger Straße ist damit gesichert. Der Vertrag umfasst die Anmietung von zusätzlichen rund 100 Quadratmetern im Erdgeschoss des Gebäudes. Hier richtete die Missionsgemeinde inzwischen ihren Spendenbasar ein. „Auf diese...

Wohnungsbau im Bezirk

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 08.04.2017 | 67 mal gelesen

Berlin: TSV Spandau 1860 Restaurant und Tanzsportzentrum | Spandau. Spandaus Wohnungsmarkt hat sich in den letzten zehn Jahren rasant verändert. Die Mieten steigen stärker als die Einkommen. Für Spandauer wird es immer schwieriger, eine günstige Wohnung zu finden. Im Gegenzug stehen im Bezirk viele Neubauprojekte an. Welche das sind und was sie bringen, erläutert Frank Bewig (CDU), Stadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit, beim 22. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV. Dazu...

Grüne wollen Leerstandsmelder 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 29.03.2017 | 33 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wenn Anwohner einen spekulativen Leerstand vermuten, sollen sie dies online melden können. Das beantragt nun die Fraktion der Grünen in den Bezirksverordnetenversammlung, um dem Abriss und der Zweckentfremdung von vorhandenem Wohnraum entgegenzuwirken. Das Bezirksamt soll prüfen, ob sich eine Funktion zum Melden des Leerstands auf seiner Internetseite einrichten lässt. tsc

Auf gute Nachbarschaft

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 18.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Klubhaus Westerwaldstraße | Falkenhagener Feld. Um gute Nachbarschaft im Kiez und ein intaktes Wohnumfeld dreht es sich bei einer Diskussionsrunde am 28. März im Klubhaus Westerwaldstraße. Dazu hat der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) diverse Gäste eingeladen. Auf dem Podium sitzen der wohnungs- und baupolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Groß, die Abgeordnete und Sprecherin für Quartiersmanagement und „Soziale...

Schutz vor Mietsteigerung

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 04.03.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: TSV Spandau 1860 Restaurant und Tanzsportzentrum | Spandau. Der 21. Mieter- und Verbraucherstammtisch des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes findet am Mittwoch, 15. März, um 19.30 Uhr im Restaurant des TSV Spandau 1860, Askanierring 150, statt. Es geht um die Frage, wie die Politik die Berliner vor steigenden Mieten schützen kann. Referentin ist die grüne Abgeordnete Katrin Schmidberger. Sie ist Sprecherin für Wohnen und Mieten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen...

Mieter in der Sprechstunde

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 02.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Daniel Buchholz | Siemensstadt. Die nächste Mieten-Sprechstunde im Bürgerbüro von Daniel Buchholz findet am 10. März um 15 Uhr statt. Am 28. März berät ein Experte wieder zu allen Fragen rund um die Rente. Die Beratung beginnt um 17 Uhr. Ort für beide Termine ist das Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten am Quellweg 10. Um Annmeldung mit vollem Namen und Adresse wird per E-Mail gebeten: info@daniel-buchholz.de. Informationen unter  92 35 92 80.uk

1 Bild

Bezirk informiert erstmals Bürger über den Milieuschutz in Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 28.02.2017 | 418 mal gelesen

Berlin: Heilandskirche | Moabit. Auf einer ersten Bürgerversammlung zum Milieuschutz haben Experten erläutert, was sich Anwohner der seit Mai 2016 bestehenden, sogenannten sozialen Erhaltungsgebiete „Waldstraße“ und „Birkenstraße“ erhoffen dürfen.Der Ausweisung als Milieuschutzgebiete vorausgegangen waren zweistufige, aufwendige Analysen (www.berlin.de/erhaltungsgebiete-mitte). „Es ist ein Eingriff in das Eigentumsrecht von Hausbesitzern“, erklärt...

1 Bild

Wie kann die Politik die Berliner Mieterinnen und Mieter vor steigenden Mieten schützen?

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 27.02.2017 | 144 mal gelesen

21. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV - Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V. am 15.03.2017 Thema und Referentin Der 21. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV findet am 15.03.2017 um 19:30 Uhr im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau, statt. Katrin Schmidberger, MdA, Bündnis 90/Die Grünen, direkt gewählte Abgeordnete aus Kreuzberg, wird zu dem...

SPD sorgt sich um Mieten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 13.02.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Wilmersdorfer Straße | Charlottenburg. Rund ums Thema Mieten diskutiert die SPD-Abteilung Kurfürstendamm mit Passanten am Sonnabend, 18. Februar. An der Ecke Wilmersdorfer Straße und Mommsenstraße, wo die Kostenbelastung laut einem neuen Report besonders hoch ausfällt, präsentiert sich von 11 bis 13 Uhr der Abgeordnete Daniel Buchholz als Ansprechpartner und klärt die Bürger über die Wirkung der Mietpreisbremse und des Mietspiegels auf. Jeder darf...

Arm und wohnungslos? Gespräch bei der Mietergemeinschaft

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.02.2017 | 29 mal gelesen

Berlin: Berliner Mietergemeinschaft | Neukölln. Im Norden Neuköllns leben viele Menschen, die wenig Geld haben. Eine deftige Mieterhöhung kann für sie schlimme Folgen haben. Über diese Problematik wird am Donnerstag, 16. Februar, bei der Berliner Mietergemeinschaft, Sonnenallee 101, gesprochen.„Und am Ende wohnungslos?" ist der Titel der Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt. Mit dabei ist Susanne Gerull, Armutsforscherin bei der Alice-Salomon-Hochschule. Sie...

Spitzenreiter Richardkiez: Preise bei Neuvermietungen steigen stark an / hoher Druck im Schillerquartier

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.02.2017 | 96 mal gelesen

Neukölln. Im berlinweiten Vergleich steigen die Mieten in Neukölln am stärksten. Das geht aus dem Wohnmarktreport hervor, den der Immobilienfinanzierer Berlin HYP und der Immobiliendienstleister CBRE gerade veröffentlicht haben.Während die Preise 2016 bei Neuvermietungen im Berliner Durchschnitt um 5,6 Prozent stiegen, sind es in Neukölln satte 17,1 Prozent. Vor allem in den Gebieten innerhalb des S-Bahnrings wird es immer...

3 Bilder

Neuer Marktreport: Wohnkosten verfestigen sich auf sehr hohem Niveau 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 02.02.2017 | 220 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im City-West-Bezirk wuchsen die Mieten 2016 zwar moderat auf knapp über 10 Euro nettokalt. Punktuell ist die Lage jedoch kritischer: Der Ludwigkirchplatz kommt nun unter die Top Drei Berlins. Und in der Sybelstraße gehen 40 Prozent des Einkommens an den Vermieter. Prenzlauer Berg ist teurer, Friedrichshain zog vorbei, ja selbst das Wohnen im Norden Neuköllns kostet inzwischen mehr als in einer...

Tiefer in die Tasche greifen: Anstieg der Preise bei Neuvermietungen setzt sich fort

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 01.02.2017 | 74 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk gehört immer noch zu den für Mieter preisgünstigsten Berliner Regionen. Die Mietpreise holen jedoch im Vergleich zu anderen Berliner Bezirken auf. Marzahn-Hellersdorf hatte im vergangenen Jahr den zweithöchsten Anstieg der Preise bei zur Neuvermietung angebotenen Wohnungen zu verzeichnen. Der Anstieg belief sich 2016 im mittleren Preissegment auf 10,2 Prozent. Damit liegt dieser nur noch hinter...

2 Bilder

„Die Leute wollen das“: Initiative für Milieuschutz setzt Baupolitiker unter Druck

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 23.01.2017 | 515 mal gelesen

Berlin: Klausenerplatz-Kiez | Charlottenburg-Wilmersdorf. Zwar steht eine Ausweisung von Milieuschutzgebieten auf der Agenda des Bezirks weit oben. Aber eine neue Initiative um die Mieterwerkstatt Charlottenburg macht jetzt zusätzlich Druck von der Straße. Sie will ein jahrelanges Versäumnis schnellstmöglich behoben sehen. Mit Buntstift sind Wohnblöcke, Bahntrassen und das Schloss Charlottenburg markiert. Handschriftlich eingetragen stehen dazwischen die...