Muslime

1 Bild

Warum radikalisieren sich Jugendliche?

Mariendorfer Moschee e.V.
Mariendorfer Moschee e.V. | Mariendorf | am 18.11.2016 | 178 mal gelesen

Berlin: Mariendorfer Moschee e.V. | Vortrag von Dr. Ali Özgür Özdil, Direktor des Islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstituts e. V. und Leiter des Präventionsprojektes „Al Wasat – Die Mitte“ Kaum ein Tag vergeht, in dem nicht von gewalttätigen Auseinandersetzungen berichtet wird. Nimmt die Gewalt unter den Jugendlichen immer mehr zu? Wenn ja, wie ist das zu erklären und welche Aspekte spielen hierbei eine Rolle? Wie können Muslime gegen Extremismus...

3 Bilder

Bestattet in Richtung Mekka: Auf dem Friedhof Ruhleben entsteht ein muslimisches Gräberfeld

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Haselhorst | am 08.08.2016 | 94 mal gelesen

Berlin: "Friedhof Ruhleben" | Charlottenburg-Wilmersdorf. Wo sie gelebt haben, sollen sie auch ihre letzte Ruhe finden: Für die besonderen Beerdigungsbräuche von Muslimen schuf das Bezirksamt nun eine dringend benötigte Fläche. Die ersten 1300 Quadratmetern stehen ab sofort für Bestattungen bereit – und ein zweiter Abschnitt soll folgen.Friedhofsfläche an sich gibt es in Berlin nicht zu knapp. Aber Grabfelder für Bürger muslimischen Glaubens? Sie sind...

Geschichten von Zuwanderinnen

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 26.09.2015 | 80 mal gelesen

Berlin: Rathaus Neukölln | Neukölln. Unter dem Titel „Hinter dem Schleier“ gibt es am 3. Oktober von 15 bis 17 Uhr eine "Frauentour" durch Nord-Neukölln. Claudia von Gélieu sowie Hanadi Mourat und Gülaynur Uzun, beide Muslima und ehemalige Stadtteilmütter, die nun als Integrationslotsin und im Mutter-Kind-Treff Sherhazad arbeiten, präsentieren auf dem Rundgang Geschichten von zugewanderten Neuköllnerinnen und ihren Alltag im Bezirk. Zu der „Frauentour“...

Rund um die Uhr erreichbar

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 17.07.2015 | 61 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Das Muslimische Seelsorge-Telefon MuTeS hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Vor wenigen Tagen meldete sich der 25 000. Anrufer, der um Hilfe in einer seelischen Notlage bat. Als der Anschluss des muslimischen Seelsorge-Telefons 2009 in einem Hinterhof in Prenzlauer Berg freigeschaltet wurde, wusste niemand, ob das Projekt überhaupt funktionieren würde. Muslime sind in Deutschland gut miteinander...

Die Sache mit dem Kopftuch: Schöttler verweist auf das Grundgesetz

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 25.06.2015 | 110 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg. Eine junge Muslimin mit Kopftuch wollte im Rathaus Neukölln als Referendarin arbeiten. Das Bezirksamt zögerte wegen des Neutralitätsgesetzes, stimmte dann aber zu. Der Fall hat viele Diskussionen ausgelöst. Wie geht Tempelhof-Schöneberg damit um? Es habe in den vergangenen Jahren im Bezirksamt mehrere Bewerbungen von Frauen gegeben, die Kopftuch tragen, so Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) auf...

Friedhof für Muslime

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 21.05.2015 | 26 mal gelesen

Schöneberg. Die evangelische Zwölf-Apostel-Gemeinde legt auf ihrem Kirchhof am Werdauer Weg ein Gräberfeld für Muslime an. Die neue Begräbnisstätte soll im Juni fertiggestellt sein. Dann können sich hier Muslime traditionsgemäß ohne Sarg bestatten lassen. Auf den muslimischen Friedhöfen am Columbiadamm und in Gatow sind Gräber schon seit längerer Zeit knapp. Karen Noetzel / KEN

Workshops gegen Muslimfeindlichkeit

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 20.05.2015 | 42 mal gelesen

Berlin: Club der polnischen Versager | Mitte. Im Club der Polnischen Versager, Ackerstraße 16 findet im Mai und Juni die zweite Workshopreihe "Keine Angst vor den Nachbarn" statt.Thema ist "Mit dem Islam Tür an Tür". Gemeinsam mit dem Verein AgitPOLSKA will der Club aufklären und für ein besseres Miteinander werben. Es gibt Vorträge und einen Radioworkshop für polnische Jugendliche. Sie sollen sich mit dem Thema beschäftigen und einen Radiobeitrag zum Islam...

Muslime laden zum Kiezfest

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 20.05.2015 | 37 mal gelesen

Spandau. Der Verein Islamische Gemeinde Spandau lädt vom 30. bis 31. Mai zum dritten Kiezfest in der Neustadt ein. Gefeiert wird jeweils von 11 bis 20 Uhr und zwar unter dem Motto "Gemeinsam mehr erleben". Besucher bekommen Einblick in die Gemeindearbeit und wie sie das Miteinander von Muslimen und Nichtmuslimen fördert. Für Kinder gibt es ein Karussell, Bungee Trampolin, Riesenrutsche und Water Walk. Familien können über...

Begegnung für Toleranz

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 25.08.2014 | 20 mal gelesen

Zehlendorf. Der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf lädt am Donnerstag, 4. September, zum Gespräch der Religionen ein.Juden, Christen und Muslime sollen für ein tolerantes Miteinander ins Gespräch kommen. Dabei steht vor allem die Ansprache junger Menschen im Mittelpunkt. Außerdem wird das Schulprojekt "meet2respect" - Begegnungen für Toleranz und Frieden, gegen Antisemitismus und Islamophobie vorgestellt. Auf dem...

Ramadanfest auf Alfred-Scholz-Platz

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 21.07.2014 | 47 mal gelesen

Neukölln. Für viele Neuköllner begann mit dem 28. Juni der Fastenmonat Ramadan. Um das Ende der vierwöchigen Fastenzeit zu feiern, findet am 30. und 31. Juli in den Nachmittags- und Abendstunden auf dem Alfred-Scholz-Platz das interkulturelle Ramadanfest statt.Während des Ramadan verzichten gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf jegliche Zunahme von Nahrung und Flüssigkeit. Mit dem Fest am 30. und 31. Juli...

Projekt für jüdische und muslimische Frauen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Charlottenburg | am 05.06.2014 | 41 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Online-Magazin für Frauen Aviva startet mit "Lokale Geschichte(n) Charlottenburg-Wilmersdorf" ein Projekt für jüdische und muslimische Frauen und sucht Teilnehmerinnen."Wir rufen dazu auf, sich auf die Suche nach spannenden Frauenbiografien zu machen", so Sharon Adler, Aviva-Herausgeberin. Dabei ist es zweitrangig, ob die Frauen berühmt oder unbekannt, noch leben oder schon lange verstorben...

1 Bild

FEZ zeigt Ausstellung über Muslime in Deutschland

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 10.04.2014 | 18 mal gelesen

Oberschöneweide. Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland bekennen sich zum Islam, 1,8 Millionen von ihnen sind deutsche Staatsbürger. Trotzdem sind die Moslems und ihr Glauben vielen Deutschen fremd.Eine Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung soll diese Informationslücken bei Kindern und Jugendlichen schließen. Mit den Porträts von 30 Jugendlichen, die sich als Muslime bekennen, beginnt die Ausstellung....