Nachrichten

3 Bilder

TRUMP – TÜRKEI – EU –ERDOGAN TALK ZU AKTUELLEN KRISEN UND KONFLIKTEN

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 16.03.2017 | 68 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Selten wurde in der Weltpolitik so deutlich wie heute, dass alles mit allem zusammenhängt. Die Weltmacht USA mit ihren hohen moralischen Werten und einem neuen exzentrischen Präsidenten Trump, der zunächst mit umstrittenen Dekreten regiert. Die Türkei als traditioneller NATO-Schützling der USA mit einem Staatsoberhaupt Erdogan, der seine Macht und seine Herrschaft am 16.April mit einem Referendum jenseits der...

3 Bilder

Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert: TRUMP – TÜRKEI – EU –ERDOGAN TALK ZU AKTUELLEN KRISEN UND KONFLIKTEN

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 16.03.2017 | 53 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert: TRUMP – TÜRKEI – EU –ERDOGAN TALK ZU AKTUELLEN KRISEN UND KONFLIKTEN mit Erol Özkaraca deutsch-türkischer Politiker und Türkei-Insider und Marcus Pindur USA-Korrespondent von DeutschlandRadio Moderation: Alexander Kulpok Am Mittwoch, 22. März 2017, 19.00 Uhr, im...

1 Bild

MEHR DEMOKRATIE WAGEN: SPD-REINICKENDORF WAGT ERSTMALS URWAHL

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Reinickendorf | am 06.03.2017 | 49 mal gelesen

Außer Alexander Kulpok bewerben sich noch Aleksander Dzembritzki, Thorsten Karge und Bernd Krüger um eine Kandidatur.

1 Bild

SAT.1 "akte" sendet mit neuem Moderator aus Friedrichshain!

Marcel Adler
Marcel Adler | Friedrichshain | am 30.12.2016 | 220 mal gelesen

Hallo neuer Mitbewohner! Im Sendezentrum von Meta Production an der Stralauer Allee 8 zieht ab dem 10. Januar 2017 der Journalist Claus Strunz ein und übernimmt das SAT.1 Magazin "akte 2017". Abschied für Uli Meyer nach 22 Jahren Nach über 22 Jahren und insgesamt 1070 Sendungen hat der Berliner Journalist Ulrich Meyer das einst Vorzeigemagazin "akte" in SAT.1 verlassen. Zuletzt schaffte es der 60-jährige Meyer nicht...

Wie funktioniert das Internet?

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 15.08.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Ladestraße Deutsches Technikmuseum | Kreuzberg. Das Deutsche Technikmuseum bietet am Sonnabend, 20. August, 15.30 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema: „Komm, wir gehen ins Netz“ an. Dabei geht es um Nachrichten versenden und Informationen im Netzwerk. Familien mit Kindern ab fünf Jahren können sich darüber informieren, wie das Internet funktioniert. Treffpunkt: Foyer der Ladestraße (Eingang Möckernstraße), weitere Informationen: www.sdtb.de. KT

2 Bilder

Liken – folgen – kommentieren: Auf berliner-woche.de sind Sie nie alleine

Hendrik Stein
Hendrik Stein | Kreuzberg | am 02.05.2016 | 41 mal gelesen

Berlin: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt | Beiträge liken oder kommentieren, anderen Autoren folgen und ihnen Nachrichten senden – diese Funktionalitäten stehen Ihnen natürlich auch in der Community von berliner-woche.de zur Verfügung. Sie haben gerade einen besonders interessanten Beitrag gelesen? Geben Sie dem Autor einfach Feedback und liken Sie seinen Artikel, indem Sie auf den Gefällt-mir-Button am Ende des Artikels klicken. Selbstverständlich können Sie den...

Tagesaktuell und leicht bedienbar: Lokalpolitiker entwickelt Bürger-App

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 06.02.2016 | 127 mal gelesen

Spandau. Ein Jahr hat es gedauert. Jetzt ist sie da, die Spandauer Bürger-App. Entwickelt hat sie der Lokalpolitiker Emilio Paolini. Spandauer und ihre Besucher, die mit ihrem Smartphone Informationen über den Bezirk aufrufen wollten, standen bisher vor einem Problem: Den verwirrend vielen Quellen. Für die schnelle Info, mag das noch akzeptabel sein. „Wer jedoch fortlaufend gut informiert sein will, hat es schwer“, sagt...

Umzug zu neuer E-Mail-Adresse

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 14.08.2014 | 40 mal gelesen

Beim Umzug zu einer neuen E-Mail-Adresse sollen in den meisten Fällen auch die alten Nachrichten mitkommen. Mit dem sogenannte IMAP-Protokoll geht das am leichtesten - sofern beide Provider es unterstützen, berichtet die Zeitschrift "PC Welt".Über IMAP können Nutzer beide Konten in Thunderbird oder Outlook einrichten und ihre E-Mails dann per Mausklick einfach vom alten E-Mail-Konto ins neue herüberziehen. Auch wer sonst...