Namensgebung

1 Bild

Bezirk gibt neuen Straßen in der „Europacity“ einen Namen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 02.08.2016 | 208 mal gelesen

Moabit. Moabit erhält weitere neue Straßen. Sie werden nach Widerstandskämpferinnen und Naturwissenschaftlerinnen benannt.Die Bezirksverordneten haben entschieden, welche Namen sie vier weiteren Straßen und einem kleinen Platz geben wollen, die in der „Europacity“, dem Neubaugebiet an der Heidestraße, entstehen. Sie tragen künftig die Namen von Lisa Fittko, Clara von Simson, Clara Mleinek und Lydia Rabinowitsch.Lisa Fittko...

Wege erhalten Namen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Neu-Hohenschönhausen | am 17.07.2016 | 11 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. Im Herbst vergangenen Jahres rief das Umweltbüro Lichtenberg zusammen mit dem Bezirksamt Lichtenberg auf, Namen für bisher namenlose Wege in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark vorzuschlagen. Jetzt stehen die Namen fest: Vom Schnitterinnenweg über den Tümpelweg bis zum Max- und Herta-Naujocks-Weg; zehn Wege-Namen gehen auf die eingegangenen Bürgervorschläge zurück. Eine Karte mit den neu benannten...

Sommerfest Gustav-Meyer-Schule am 16. Juli 2016

Jürgen Blidschun
Jürgen Blidschun | Kreuzberg | am 07.07.2016 | 27 mal gelesen

Berlin: Gustav-Meyer-Schule | "Mitten im Kiez - Mitten im Leben" Feiern Sie mit uns unter diesem Motto am 16. Juli von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr das alljährliche Sommerfest und den 20. Jahrestag der Namensgebung. Unsere Samba-Band, die Tanz-AG, Schulchor und Schulband werden Sie/ Euch begeistern. Viele Spiele, Mitmachaktionen sowie Leckereien vom Grill, internationale Spezialitäten, Saft- und Cocktailbar laden zum Verweilen und Kennenlernen ein. Und...

1 Bild

Da ist noch Luft nach oben: Warum die Sportplatzbenennungsdebatte unnötig ist

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 09.05.2016 | 73 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gab es zuletzt Debatten über die vor allem von zahlreichen Vereinen gewünschte Benennung eines Sportplatzes nach dem im vergangenen September verstorbenen ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister Günter König.Die Fraktionen der Grünen und der CDU votierten in seltener Eintracht zunächst gegen diesen Vorschlag. Begründet wurde das von der Bündnispartei mit dem inzwischen bekannten Argument, dass...

Verwirrung um Namensgebung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 07.02.2016 | 69 mal gelesen

Berlin: Poststadion | Moabit. Ja, wie denn nun? Heißt es „Sportpark Poststadion“, „SportPark Poststadion“ oder "Sportpark Mitte“? Mehrfach ist in einer Anlage zur Stellungnahme des Bezirksamtes zum Bebauungsplan „Mittelbereich Lehrter Straße“ von einem „Sportpark Mitte“ die Rede, was Anwohnern beim Studium der Unterlagen auffiel und die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung zu einer kleinen Anfrage an Sportstadträtin Sabine Smentek...

2 Bilder

Edgar heißt der kleine Rüssel

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 22.01.2016 | 51 mal gelesen

Berlin: Tierpark Berlin | Friedrichsfelde. Der Tierpark Berlin und der Radiosender "Teddy" riefen auf, Namensvorschläge für den am 1. Januar geborenen Elefanten zu machen. Nun steht er fest. Erst vor ein paar Wochen ist der Nachwuchs der Elefantendame Kewa zur Welt gekommen. Doch mit tapsigen Schritten, schwingenden Ohren und seinem langen Rüssel hat er schon längst die Gunst der Tierpark-Besucher auf seiner Seite. Nur der Name fehlte noch.Auf den...

Günter-König-Sportzentrum?

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.11.2015 | 34 mal gelesen

Berlin: Sportplatz Blücherstraße | Kreuzberg. Nach dem im September verstorbenen ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister Günter König soll eine Sportanlage benannt werden. Für diese Idee macht sich Gerhard Worm, Vorsitzender des BSC Eintracht/Südring, stark und bat bei der Sportlerehrung am 16. November um Unterstützung. Günter König habe sich als langjähriger Stadtrat für Jugend und Sport ebenso wie als Bürgermeister in besonderer Weise für den Sport in...

Weg nach Peter Herzog benannt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 28.10.2015 | 69 mal gelesen

Berlin: Fort Hahneberg | Staaken. Der Zugangsweg direkt am Fort Hahneberg wird am 12. November den Namen Peter-Herzog-Weg erhalten. Damit ehrt der Bezirk das Wirken des langjährigen Vorsitzenden der Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg. Herzog war von 1997 bis 2003 erster Vorsitzender des 1993 gegründeten Vereins und hat bis zu seinem Tod in diesem Jahr maßgeblich am Erhalt und der Weiterentwicklung des Festungsbauwerks mitgewirkt. "Dank...

1 Bild

Namen für Wege gesucht

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Falkenberg | am 18.10.2015 | 85 mal gelesen

Lichtenberg. Jeder kann Vorschläge machen: Gesucht werden Namen für Wege rund um den Malchower See, in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark. Wegen der fehlenden Benennungen haben es gerade Ortsfremde schwer, sich zu orientieren. Das soll sich ändern. Noch bis zum 20. November nimmt das Umweltbüro Lichtenberg, Passower Straße 35, Vorschläge und Anregungen unter  92 90 18 66 oder per E-Mail unter...

2 Bilder

Buchholzer Sportplatz wird nach Helmut Faeder benannt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 28.08.2015 | 220 mal gelesen

Berlin: SV Buchholz | Französisch Buchholz. Der Sportplatz in der Chamissostraße 9-11 wird nach Helmut Faeder benannt. Die feierliche Namensgebung für die traditionsreiche Sportanlage findet am 5. September statt.An diesem Tag feiert der SV Buchholz ein Vereinsfest der besonderen Art. Der Fußballverein ist Hauptnutzer des Sportplatzes. Anlässlich der Namensgebung findet ein Tag voller sportlicher Aktionen statt. Diese werden von einem Team...

4 Bilder

Erinnerung an Ingeborg Hunzinger

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 24.07.2015 | 113 mal gelesen

Berlin: Straße nach Fichtenau | Rahnsdorf. Über ein halbes Jahrhundert hat Ingeborg Hunzinger (1915-2009) in Rahnsdorf als Bildhauerin gelebt und gearbeitet. Jetzt erinnert eine Straße an die bekannte Künstlerin. Die bisherige Straße nach Fichtenau, die die Fürstenwalder Allee mit dem S-Bahnhof Rahnsdorf verbindet, heißt nun Ingeborg-Hunzinger-Straße. Die Künstlerin hatte nur wenige Schritte von „ihrer“ Straße von 1953 bis zu ihrem Tod 2009 gelebt. „Wir...

Haltestelle soll umbenannt werden: Namensgeber ist die Blücher-Kaserne

Michael Uhde
Michael Uhde | Gatow | am 21.07.2015 | 323 mal gelesen

Berlin: Blücher-Kaserne | Kladow. Die Verordneten waren sich in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 8. Juli einig. Die Haltestelle der Buslinien X 34 und 134 vor der Blücher-Kaserne an der Sakrower Landstraße soll umbenannt werden. Damit folgten die Verordneten einstimmig einem Antrag der CDU-Fraktion. Die Christdemokraten wiesen darauf hin, dass die derzeitige BVG-Eigenbezeichnung „Kaserne Hottengrund" nicht mit der offiziellen...

Ehrung für Widerstandskämpferin

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.07.2015 | 76 mal gelesen

Berlin: Annedore-Leber-Park | Schöneberg. Die Grünfläche an der Torgauer Straße entlang der Ringbahn zwischen Cheruskerpark und Naumannstraße wird Annedore Leber gewidmet. Sie ist die Witwe des von den Nazis ermordeten SPD-Reichstagsabgeordneten und Widerstandskämpfers Julius Leber. Die Entscheidung fiel in der letzten Sitzung des Kulturausschusses vor der Sommerpause. Den Antrag hatte der SPD-Fraktionsvorsitzende Jan Rauchfuß eingebracht. Ihm schloss...

Sportplatz erhält einen Namen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 16.07.2015 | 56 mal gelesen

Berlin: SV Buchholz | Französisch Buchholz. Das Bezirksamt beschloss nach eingehender Beratung, dass der Sportplatz in der Chamissostraße 9-11 den Namen Helmut-Faeder-Sportplatz erhalten soll. Auf diesem Platz trainieren und spielen die Fußballer des SV Buchholz. Faeder war sowohl dem SV Buchholz als auch Hertha BSC viele Jahre lang eng verbunden. Seine ersten Erfolge als Fußballer feierte er Anfang der 50er-Jahre beim damaligen SSV Buchholz. Dann...

Neuer Platz „Am Hamburger Bahnhof“

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 12.06.2015 | 260 mal gelesen

Berlin: Hamburger Bahnhof | Moabit. Der nördlich der Invalidenstraße entstenden private Platz soll künftig „Am Hamburger Bahnhof“ heißen. Das hat das Bezirksamt von Mitte in seiner Juni-Sitzung beschlossen. RD

1 Bild

Umbenennung: Stadtrat schlägt Anwohnervotum zur Kretzerzeile vor

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 05.06.2015 | 64 mal gelesen

Staaken. Die Anlieger der Kretzerzeile sind verärgert. Die geplante Umbenennung ihrer Straße in "Maria-von-Maltzan-Weg" lehnen sie ab. Das Bezirksamt schlägt nun ein Anwohnervotum vor.Max Kretzer war ein deutscher Schriftsteller, der die soziale Not des Großstadtproletariats thematisierte. Einige seiner späten Werke weisen allerdings antisemitische Züge auf. Nach 1933 sympathisierte er gar offen mit den Nationalsozialisten....

S-Bahn-Zug mit Namen "Spandau" in Berlin unterwegs

Michael Uhde
Michael Uhde | Spandau | am 04.06.2015 | 128 mal gelesen

Spandau. Wenn am Havelufer das Stadtfest gefeiert wird, werden Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Peter Buchner, Geschäftsführer der S-Bahn Berlin, einen Zug der Stadtbahn am Nachmittag des 13. Juni auf den Namen "Spandau" taufen.Und wie könnte dies zünftiger geschehen, als mit Taufwasser aus der Havel. Kleebank und Buchner werden um 15 Uhr von der parallel zur Bahntrasse verlaufenden Fußgängerbrücke zwischen...

2 Bilder

Technologie- und Gründungszentrum: Endspurt bei der Namenssuche

Sabine Kalkus
Sabine Kalkus | Dahlem | am 01.06.2015 | 117 mal gelesen

Dahlem. Die ersten städtebaulichen Studien für den Ausbau des früheren US-Militärhospitals an der Fabeckstraße als Technologie- und Gründungszentrum liegen vor. Was fehlt ist ein Name für das Projekt."Tib", "Big" und "Chic" gibt es schon. Und vielleicht steckt noch ein bisschen mehr Kreativität in den Berlinerinnen und Berlinern? Noch bis zum 7. Juni können Bürgerinnen und Bürger sich am Namenswettbewerb für das neue Zentrum...

Kleingartenpionier gibt Weg seinen Namen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 27.05.2015 | 42 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Der 2011 gebaute Rad- und Wanderweg zwischen der Hansa- und der Feldtmannstraße soll nach dem französischen Pionier des Kleingartenwesens, Abbè Jules Auguste Lemire (1853-1928) benannt werden. Darauf hat sich die Bezirksverordnetenversammlung auf eine Empfehlung des Kulturausschusses geeinigt. Zu dieser Namensgebung hatte ursprünglich der Kleingärtnerverein Feldtmannsburg angeregt. Lemire war der...

Wettbewerb zur Namenssuche

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 21.05.2015 | 19 mal gelesen

Dahlem. Das frühere US-Militärhospital in der Fabeckstraße wird ab 2016 zum Technologie- und Gründungszentrum Berlin-Zehlendorf ausgebaut. Jetzt soll das Zentrum einen Namen bekommen. Er soll einprägsam sein und einen guten Klang haben. Der Projektentwickler, die Wista-Management GmbH, schreibt deshalb einen Wettbewerb aus. Der Gewinner erhält 1000 Euro, der Zweitplatzierte 500 Euro, der dritte bis fünfte Platz ist mit...

Aus Heiligensee wird Tegel

Michael Nittel
Michael Nittel | Tegel | am 18.05.2015 | 186 mal gelesen

Tegel. In einer Hauptversammlung am 13. Mai haben die Mitglieder vom FC Arminia Heiligensee mit einstimmiger Mehrheit eine Namensänderung beschlossen. Aus dem FC Arminia Heiligensee wird ab sofort FC Arminia Tegel 1977. Seit der Saison 2005/2006 trägt der Klub seine Heimspiele auf dem Sportplatz Borsigpark an der Berliner Straße in Tegel aus. Seit August 2012 hat der FC in der Berliner Straße 71 mit seinem Vereinshaus "Wir"...

Kinderwelt am Feld

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 18.05.2015 | 90 mal gelesen

Neukölln. Die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung, in der Oderstraße, die bisher "Tower" hieß, hat einen neuen Namen bekommen. Nach einer Abstimmung unter den Besuchern wurde sie "Kinderwelt am Feld" getauft. Seit dem 1. November 2014 wird das interkulturelle Kinder- und Elternzentrum im Rahmen einer Kooperation des Bezirksamtes und der Diakonie Jugend- und Familienhilfe Simeon betrieben. Diese Kooperation ermöglichte eine...

Ufer nach Vera Brittain benannt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 06.05.2015 | 138 mal gelesen

Mitte. Die Uferpromenade zwischen Anna-Louisa-Karsch-Straße und Karl-Liebknecht-Straße gegenüber vom Berliner Dom soll Vera-Brittain-Ufer heißen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung einstimmig beschlossen. Vera Brittain (29.12.1893 bis 29.03.1970) war eine englische Schriftstellerin, Feministin und Pazifistin. Im Ersten Weltkrieg verlor sie ihren Bruder, ihren Verlobten und zwei enge Freunde. Während des Zweiten...

Räume statt Straßen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 06.05.2015 | 110 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt soll prüfen, in welchen öffentlichen Gebäuden Räume nach Frauen und genderqueeren Persönlichkeiten, sprich trans- oder intersexuellen Menschen, benannt werden können. Diesen Antrag der Piraten hat die BVV bei ihrer jüngsten Sitzung gegen die Stimmen der CDU-Fraktion angenommen. Eigentlich ist es das Ziel der BVV-Mehrheit, Straßen und Plätze in Friedrichshain-Kreuzberg Namen von...

Wege in der Anlage Buchholz werden nach Blüten benannt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 09.04.2015 | 98 mal gelesen

Französisch Buchholz. Sieben Wege in der Anlage Buchholz erhalten demnächst offizielle Namen. Sie befinden sich im Bereich Cevennenstraße 33 und Schönhauser Straße 63.Die Benennung findet auf Antrag der Interessengemeinschaft von Eigentümern der Anlage statt. Sie sei dringend notwendig, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). "Kein Grundstücke hat eine eigene Gebäudeadresse." Bisher...