Natur

1 Bild

Workshop "Wildkräuter gehackt, frittiert, gebraten"

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | vor 1 Tag | 9 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Wildkräuter kann man direkt in der Natur pflücken und knabbern. Man kann sie aber auch auf vielerlei Art lecker zubereiten. Genau das werden wir in diesem Workshop machen. Zunächst lernen wir die Pflanzen kennen, sammeln dann für unsere Zwecke. Dann probieren wir verschiedene Zubereitungsarten aus. Es gibt so schöne Dinge wie frittierte Kräuter, Kräuter-Frittata, ungewöhnliche Salatvarianten … immer je nach dem, was Wald...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | vor 1 Tag | 4 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | "Wie kann ich essbare und giftige Pflanzen sicher auseinander halten?“ Um diese Frage zu beantworten, werden wir uns die Wildkräuter ganz genau anschauen, den typischen Geruch und Geschmack probieren. Es reicht oft nicht, sich nur die Blüten oder nur die Blätter einer Pflanze anzuschauen. Wie fühlt sich der Stängel an? Ist er rau oder glatt? Hat er Kanten oder ist er ganz rund, vielleicht auf einer Seite eingekerbt? Ist...

1 Bild

Jahresfest im Naturschutzzentrum Ökowerk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 13.05.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Tiergeschichten, Märchenfiguren und Seilbahnfahrten: Das Ökowerk feiert am Sonntag, 21. Mai, eine Party für Waldbesucher jeden Alters.Greifvögel und Fabelwesen, Wasserwerktouren und Jagdbläserkonzerte – im Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 erleben Familien eine Flut von Sinnesreizen. Von 11 bis 18 Uhr dürfen sie das Festgelände erkunden oder sich von Naturrangern führen lassen. Man genießt waldtypische Speisen,...

Küken, Nachtigallen und leckerer Löwenzahn: Freilandlabor lädt zu drei Führungen ein

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 08.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Britzer Garten | Britz. Ob Kinder, Senioren oder Familien – im Britzer Garten gibt es Führungen für alle. In den nächsten Tagen stehen drei Veranstaltungen auf dem Programm. Am Sonntag, 14. Mai, um 10 Uhr sind Klein und Groß willkommen, wenn Bernd Steinbrecher sich aufmacht, um aus sicherem Abstand Vögel beim Füttern ihrer frischgeschlüpften Jungen zu beobachten. Der Treffpunkt ist am Eingang Buckower Damm.Ebenfalls am Sonntag erklärt Manuela...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 04.05.2017 | 11 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Wildkräuter erkennen. Wie geht das sicher? In der Führung schauen wir uns verschiedene Pflanzen an, die jetzt gerade Saison haben. Wir beschäftigen uns mit Geruch, Geschmack und anderen markanten Eingenschaften der Pflanzen. Manchmal gibt es interessante Geschichten zu den Pflanzen und immer Anregungen, wie man sie verwenden kann. Am Ende der Führung gibt es eine leckere, reichhaltige Kostprobe. Bitte melden Sie...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 04.05.2017 | 8 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Jetzt macht es besondere Freude durch die Natur zu wandern, denn viele Pflanzen blühen inzwischen. Das macht es oft auch leichter Wildkräuter sicher zu erkennen, weil wir nun ein weiteres Erkennungsmerkmal zur Verfügung haben. In der Führung schauen wir uns verschiedene Pflanzen an, die jetzt gerade Saison haben. Am Ende der Führung gibt es eine leckere, reichhaltige Kostprobe. Bitte melden Sie sich per Mail...

1 Bild

Workshop "Grüne Schnitzel"

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 04.05.2017 | 8 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Wildkräuter bieten ungewohnte Geschmackserlebnisse und auch viele Blüten, von denen man es nicht gedacht hätte, sind essbar. Wir werden zunächst die Pflanzen erkunden, wir schauen uns Erkennungsmerkmale an, probieren schon mal und schnuppern, ob man sie an einem charakteristischen Geruch erkennen kann. Wir sammeln, was wir für unsere anschließende Mahlzeit brauchen sammeln und bereiten daraus so spannende Gerichte wie zum...

8 Bilder

Im Naturschutzgebiet Murellenschlucht

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 24.04.2017 | 94 mal gelesen

Die Murellenschlucht, ein 30 Meter tiefer Talkessel, und der Murellenteich sind Teil der in der Eiszeit entstandenen Hügellandschaft in Ruhleben im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Gebiet befindet sich nordwestlich des Olympiageländes. Der größte Teil der Strauch-und Endmoränenlandschaft ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf den bis zu 62 Meter hohen Bergen und im Talkessel ist eine vielfältige und...

Konzert der Nachtigallen

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Westend | am 23.04.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Messe Süd | Westend. Nachtigall; schon ihr Name sagt es: Die kleinen Meistersänger trällern überwiegend des Nachts. Deshalb startet die kleine Tour des Naturschutzzentrums Ökowerk am 29. April um 19 Uhr. Bis 20.30 Uhr verrät Dr. Ernst Paul Dörfler einige Geheimnisse um den Vogel, der als der vielseitigste gefiederte Sänger in Mitteleuropa gilt. Er beherrscht zwischen 120 und 260 unterschiedliche Strophentypen, die meistens zwei bis vier...

Ökowerk säubert die Kalklinse

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 15.04.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Als Akt des gelebten Umweltschutzes versteht sich eine Aktion des Ökowerks, Teufelsseechaussee 22, am Sonnabend, 22. April. Dann startet vor Ort um 12 Uhr eine Gruppe, die das Biotop Kalklinse am Teufelssee von Müll und Unkraut befreien will. Bis 15 Uhr soll der Frühjahrsputz gehen. Wer teilnehmen will, sollte feste Schuhe und robuste Kleidung tragen. tsc

Führung durch den Schlosspark

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 14.04.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Schloss Charlottenburg | Charlottenburg. Maulbeerbäume neben Zypressen, Biber als Nachbar von Vögeln – der Schlosspark Charlottenburg hat nicht nur kulturelle Bedeutung, er ist auch ein Biotop. Einblicke in diesen Mikrokosmos gibt das Naturschutzzentrum Ökowerk bei einer Führung am Sonnabend, 22. April. Ab 15 Uhr geht es auf eine zweistündige Tour bis zur Louiseninsel und zum Mausoleum. Treffpunkt ist das Reiterstandbild "Großer Kurfürst" im...

1 Bild

Schwanenfamilie

Joachim Czygan
Joachim Czygan | Tempelhof | am 13.04.2017 | 19 mal gelesen

Strausberg: Straussee | Schnappschuss

1 Bild

Wildkräuter-Workshop&/Kochkurs "Hausmannskost von der Wiese"

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 11.04.2017 | 22 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | "Wie kann ich Wildkräuter alltagstauglich zubereiten?" Dieser Frage widmen wir uns heute besonders. Zunächst schauen wir uns die Pflanzen genau an, riechen, schmecken, bestimmen sie. Nachdem wir einige für unsere Zwecke gesammelt haben. bereiten wir alltaugliches wie z.B. Bratlinge, Kräuterkartoffelsalat oder pfiffige Aufstriche zu. Bitte melden Sie sich per Mail gaertnerin(at)essbarer-garten-kladow.de oder Telefon...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 11.04.2017 | 8 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Nun sind bereits so viele Wildkräuter gewachsen, dass wir kaum alle gleichzeitig bestimmen und verwenden können. Wir schauen uns die Pflanzen genau an, fühlen, riechen und probieren den Geschmack. Sie lernen Erkennungsmerkmale kennen, damit sie ihr neues Wissen auch allein beim nächsten Spaziergang anwenden können. Auch fortgeschrittene Wildpflanzenfans werden hier nicht zu kurz kommen. Am Ende der Führung gibt es...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 11.04.2017 | 2 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Gibt es Pflanzen, mit denen man die essbaren leicht verwechseln kann? Was hilft uns bei der Unterscheidung? Wie können wir die jetzt verfügbaren Wildkräuter verwenden und lecker zubereiten? Wir werden in einem Rundgang durch den Garten einige Wildkräuter genau unter die Lupe nehmen, uns in paradiesischer Umgebung und entspannter Atmosphäre darüber austauschen. Am Ende der Führung gibt es eine leckere,...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 11.04.2017 | 3 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Jetzt wird es leichter, die Kräuter zu erkennen, weil viele inzwischen Blüten bekommen haben. Nun haben wir ein weiteres Merkmal zur Verfügung, dass es uns leicht macht die Pflanzen zu bestimmen. Wir schauen uns die Pflanzen genau an, fühlen, riechen und probieren den Geschmack. Sie lernen Erkennungsmerkmale kennen, damit sie ihr neues Wissen auch allein beim nächsten Spaziergang anwenden können. Auch fortgeschrittene...

3 Bilder

Vorbote der IGA in Schöneberg

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 08.04.2017 | 63 mal gelesen

Berlin: Natur-Park Schöneberger Südgelände | Schöneberg. Mit einer nicht ganz ernst gemeinten Lektion in Gartenkunde der Berliner Shakespeare-Company wurde unlängst im Natur-Park Schöneberger Südgelände die Freilandausstellung „Bahnbrechende Natur“ eröffnet.Unweit des Wasserturms wird auf 30 Schwarz-Weiß- und Farbtafeln erläutert, wie das Gelände des früheren Rangierbahnhofs erst in Vergessenheit geriet, sich die Natur das Terrain zurückeroberte, wie das Südgelände...

4 Bilder

Wildkräuterküche: Brennessel

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Moabit | am 03.04.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Volkshochschule | Viele gehen ihr aus dem Weg, um nicht mit den Brennhaaren in Berührung zu kommen. Gewusst wie: wenn man weiß wie man sie anfässt ? überhaupt kein Problem. Viel Interessantes gibt es über die Brennessel zu erfahren. Erstaunlich, was man alles aus ihr machen kann. Wir werden einige Rezepte ausprobieren. Beispiele: Gefüllte Pfannkuchen, Bratlinge, grünes Kartoffelpüree, Brennessel-Apfel-Kuchen. Ort: VHS-Mitte, Turmstr....

1 Bild

Frühling 4 - Strand Warnemünde

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Reinickendorf | am 29.03.2017 | 30 mal gelesen

Schnappschuss

Frühling im Grunewald

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 18.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Den Frühling kann man nicht nur mit einem Lächeln begrüßen, sondern auch mit Händen und Füßen. Wie das funktionieren soll, erfahren Besucher des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 26. März. Von 13 bis 13.45 Uhr oder von 14.30 bis 15.15 Uhr leitet Dagmar Eichhorn Kinder und Erwachsene an. Was man mitbringen muss, sind zwei Euro und Freude an Liedern, Gedichten und Geschichten. tsc

1 Bild

Rosenfingrige Eos 1

Barbara Biemann
Barbara Biemann | Schöneberg | am 15.03.2017 | 48 mal gelesen

Schnappschuss

Forschung am Froschteich

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 13.03.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Welche Lebewesen die Gewässer des Grunewalds bewohnen, erfahren Teilnehmer eines Thementags im Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Am Sonntag, 19. März, gibt Uta Müller von 13 bis 16 Uhr Einblicke in die Welt der Wassertiere und hält mit den Besuchern Ausschau nach Fröschen und Fischen im Teich. Teilnahme 4 Euro als Erwachsener, 3 Euro als Kind und 10 Euro als Familie. tsc

1 Bild

Achtung Kinder!

Kerstin Blanck
Kerstin Blanck | Baumschulenweg | am 12.03.2017 | 13 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Ein lauschiger Irrtum: das über Jahre krampfhaft erstellte Buch „Natur entdecken“ in Pankow

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Französisch Buchholz | am 11.03.2017 | 159 mal gelesen

Berlin: Kirche Französisch Buchholz | Es ist keiner der freudvollen Spaziergänge durch Pankow, sondern ein in Kapitelüberschriften nach Ortsteilen gegliedertes Paperback. Viele Jahre sind bei der Erstellung dieses Buches vergangen. Das Ergebnis macht eher nicht mit dem neuesten Stand der Grün-Entwicklung vertraut und reizt auch nicht sich auf „Entdeckungen“ zu begeben, wie der Titel „Natur entdecken“ suggerieren will. Bricht man das als Taschenbuch gedruckte...

1 Bild

Ein irrer Duft im Plänterwald

Silvia Möller
Silvia Möller | Plänterwald | am 11.03.2017 | 37 mal gelesen

Berlin: Waldschule Plänterwald | Plänterwald. Im Plänterwald duftet es nach frischem Lauch, der vom grünen Frühlingsteppich des sogenannten Berliner Bärlauchs kommt. Das köstliche Wildkraut kann man am 21. März von 17 bis 19.30 Uhr ernten und in der Waldschule Plänterwald, Dammweg 1B, zu schmackhaften Speisen verarbeiten. Die Teilnahme kostet sechs Euro. Eine Anmeldung ist unter  53 00 09 70 erforderlich. sim