Natur

Frühling im Grunewald

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 18.03.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Den Frühling kann man nicht nur mit einem Lächeln begrüßen, sondern auch mit Händen und Füßen. Wie das funktionieren soll, erfahren Besucher des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 26. März. Von 13 bis 13.45 Uhr oder von 14.30 bis 15.15 Uhr leitet Dagmar Eichhorn Kinder und Erwachsene an. Was man mitbringen muss, sind zwei Euro und Freude an Liedern, Gedichten und Geschichten. tsc

1 Bild

Rosenfingrige Eos 1

Barbara Biemann
Barbara Biemann | Schöneberg | am 15.03.2017 | 38 mal gelesen

Schnappschuss

Forschung am Froschteich

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 13.03.2017 | 12 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Welche Lebewesen die Gewässer des Grunewalds bewohnen, erfahren Teilnehmer eines Thementags im Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Am Sonntag, 19. März, gibt Uta Müller von 13 bis 16 Uhr Einblicke in die Welt der Wassertiere und hält mit den Besuchern Ausschau nach Fröschen und Fischen im Teich. Teilnahme 4 Euro als Erwachsener, 3 Euro als Kind und 10 Euro als Familie. tsc

1 Bild

Achtung Kinder!

Kerstin Blanck
Kerstin Blanck | Baumschulenweg | am 12.03.2017 | 9 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Ein lauschiger Irrtum: das über Jahre krampfhaft erstellte Buch „Natur entdecken“ in Pankow

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Französisch Buchholz | am 11.03.2017 | 141 mal gelesen

Berlin: Kirche Französisch Buchholz | Es ist keiner der freudvollen Spaziergänge durch Pankow, sondern ein in Kapitelüberschriften nach Ortsteilen gegliedertes Paperback. Viele Jahre sind bei der Erstellung dieses Buches vergangen. Das Ergebnis macht eher nicht mit dem neuesten Stand der Grün-Entwicklung vertraut und reizt auch nicht sich auf „Entdeckungen“ zu begeben, wie der Titel „Natur entdecken“ suggerieren will. Bricht man das als Taschenbuch gedruckte...

1 Bild

Ein irrer Duft im Plänterwald

Silvia Möller
Silvia Möller | Plänterwald | am 11.03.2017 | 23 mal gelesen

Berlin: Waldschule Plänterwald | Plänterwald. Im Plänterwald duftet es nach frischem Lauch, der vom grünen Frühlingsteppich des sogenannten Berliner Bärlauchs kommt. Das köstliche Wildkraut kann man am 21. März von 17 bis 19.30 Uhr ernten und in der Waldschule Plänterwald, Dammweg 1B, zu schmackhaften Speisen verarbeiten. Die Teilnahme kostet sechs Euro. Eine Anmeldung ist unter  53 00 09 70 erforderlich. sim

Bionik zum Nachbasteln

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 07.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Samen, die an Fallschirmen landen. Pflanzen, die sich von selbst säubern. Insekten, die mit winzigen Flügeln Auftrieb gewinnen – das sind die Wunder der Bionik. Was dahinter steckt, erfahren am Sonntag, 12. März, Teilnehmer eines Workshops im Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Ab 11 Uhr können sie eigenhändig Experimente wagen, um das Wissen zu vertiefen. Dafür zahlen Kinder 3 Euro, Erwachsene 4...

Die Schönheit der Karibik

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Neu-Hohenschönhausen | am 06.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | Neu-Hohenschönhausen. Die Umweltaktivistin Cornelia Steinigen lernte während eines Freiwilligenjahrs die Schönheit der Dominikanischen Republik kennen. Am 15. März wird sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe "ReiseBilder" in der Anna-Seghers-Bibliothek im Linden-Center, Prerower Platz 2, von ihren Eindrücken berichten. Neben palmengesäumten Stränden gibt es in dem Land dichte Pinienwälder, Gebirgszüge mit Pico Duarte als den...

Dialog zwischen Kunst und Natur: Mies van der Rohe Haus stellt Buch vor

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 05.03.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Mies van der Rohe Haus | Alt-Hohenschönhausen. "Die Kunst in der Natur" heißt der zweite Band der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses. Er wird am 14. März um 19 Uhr von den Autoren vorgestellt.Seit jeher ließ sich der Mensch bei seinen Überlegungen zur Architektur von der Natur inspirieren. Der Bauhaus-Architekt Mies van der Rohe konzipierte seine Bauten im Dialog mit der Natur – so auch das Landhaus Lemke an der Oberseestraße 60, das heute...

1 Bild

Frühlingserwachen

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Reinickendorf | am 03.03.2017 | 31 mal gelesen

Lermoos (Österreich): Lermoos | Schnappschuss

1 Bild

Charlottenburger Fische sind quicklebendig

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.02.2017 | 75 mal gelesen

Berlin: Lietzenseepark | Charlottenburg. Barsche, Rotfedern, Hechte – im Lietzensee tummeln sich Fische in verblüffenden Mengen. Und wenn eine Eiskruste die Oberfläche überzieht, drohen die Tiere an Luftnot zu krepieren. In diesem Winter aber herrschte trotz klirrender Kälte keine Lebensgefahr.Den Fischen – soviel sei gleich gesagt – geht es in diesem Winter besser als besorgte Zeitgenossen auf der anderen Seite des Eises vermuten würden....

1 Bild

Frühlingsgruß

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Reinickendorf | am 19.02.2017 | 42 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Workshop "Wilde grüne Smoothies"

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 17.02.2017 | 15 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Ganz besonders jetzt, nach einem Winter ohne Grünes aus der Natur, können wir spüren, wie energiegelanden die jungen Wildkräuter sind und wie gut sie uns tun. Ein Workshop, der viele Fragen rund um grüne Smoothies beantwortet und zudem Lust darauf macht, diese köstlichen Getränke öfter zuzubereiten. ٠ Warum sind grüne Smoothies so gesund? ٠ Was kann ich alles hinein tun? ٠ Welche Wildkräuter passen gut in grüne...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 17.02.2017 | 2 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | "Wie kann ich essbare und giftige Pflanzen sicher auseinander halten?“ Um diese Frage zu beantworten, werden wir uns die Wildkräuter ganz genau anschauen, den typischen Geruch und Geschmack probieren. Es reicht oft nicht, sich nur die Blüten oder nur die Blätter einer Pflanze anzuschauen. Wie fühlt sich der Stängel an? Ist er rau oder glatt? Hat er Kanten oder ist er ganz rund, vielleicht auf einer Seite eingekerbt? Ist er...

Tierkunde im Ökowerk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 14.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Wo der Siebenschläfer schläft, ob der Dachs sich warm einpacken muss, wie Füchse sich gegen Frost wappnen – Antworten gibt das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 18. Februar. Von 11.30 bis 13.30 Uhr gibt es eine spätwinterliche Tierkunde für Familien. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 3 Euro und Familien 10 Euro. tsc

Ökowerk ändert Öffnungszeiten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 09.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Stammbesucher des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, werden es bemerkt haben: Seit Anfang Februar gelten neue Öffnungszeiten bei unverändertem Programm. Im Winterhalbjahr steht das Gelände wie folgt offen: Mittwoch bis Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 16 Uhr. Im Sommerhalbjahr genießt man länger Zugang: Von Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und...

1 Bild

Workshop "Wild und roh"

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 07.02.2017 | 22 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Die ersten Kräuter sind die besten. Warum? Weil wir nach dem Winter den größten Bedarf danach haben. Sie schmecken uns jetzt ganz besonders gut. Lange Zeit fielen mir zu dem Wort "Rohkost" nur solche Dinge wie geraspelte Möhren und Äpfel mit etwas Zitrone ein - eine schöne Kindsheiterinnerung - mehr nicht. Mittlerweile ist auch die Rohkostküche längst den Kinderschuhen entwachsen, raffiniert und schmackhaft...

1 Bild

Wildkräuterführung

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 07.02.2017 | 10 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Eine Fülle von verschiedenen Kräutern steht uns jetzt schon zur Verfügung. Wir schauen uns die Pflanzen genau an, fühlen, riechen und probieren den Geschmack. Sie lernen Erkennungsmerkmale kennen, damit sie ihr neues Wissen auch allein beim nächsten Spaziergang anwenden können. Auch fortgeschrittene Wildpflanzenfans werden hier nicht zu kurz kommen. Am Ende der Führung gibt es eine leckere, reichhaltige...

1 Bild

Wilde-Kräuter-Küche - Kochen mit wilden Kräutern und Gemüse

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Stadtrandsiedlung Malchow | am 07.02.2017 | 63 mal gelesen

Berlin: Volkshochschule Pankow am Antonplatz | Die Beliebtheit von wild wachsenden Kräutern und Gemüse und ihre Verwendung in der Gourmetküche nimmt seit Jahren stetig zu. Wie die Kräuter beschaffen und wo sie zu finden sind und wie man sie in gesunde und raffinierte Gerichte verwandelt, erfahren Sie in ganz unterschiedlichen Menüs. Schwerpunkte in Frühling und Sommer sind junge Triebe, Blätter und Blüten. Das Menü mit mehreren Gängen wird jeweils witterungsbedingt...

1 Bild

Wildkräuterführung - Wir begrüßen den Frühling

Katja Gurkasch
Katja Gurkasch | Kladow | am 07.02.2017 | 22 mal gelesen

Berlin-Kladow: Essbarer Garten Kladow | Die ersten Wildkräuter nach dem Winter sind jedes Jahr ein Hochgenuss. Es macht noch etwas mehr Mühe, genug zu sammeln aber wir werden reich belohnt. Man schmeckt es förmlich, wie gut uns die frischen grünen Triebe tun. Auch wenn es vielleicht noch kühl draußen ist, es lohnt sich. Die Kräuter sind schon da. Warm eingepackt werden wir in entspannter Atmosphäre über Frühjahrskräuter sprechen und sie mit allen Sinnen kennen...

Tierspuren suchen und Meisenkekse selber machen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 17.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Freilandlabor Britz | Britz. Ein Angebot für die ganze Familie: Am Sonnabend, 21. Januar, sind Groß und Klein eingeladen, mit Kathrin Scheurich vom Freilandlabor auf Spurensuche zu gehen. Aufgespürt werden Fußabdrücke, Fraßspuren und Federn der tierischen Parkbewohner. Danach geht’s an den Basteltisch: Meisenkekse zum Mitnehmen entstehen unter Anleitung. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Verwaltungsgebäude des Britzer Gartens am Sangershauser Weg 1....

Ausstellung im Mies van der Rohe Haus: Die Kunst in der Natur

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 15.01.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Mies van der Rohe Haus | Alt-Hohenschönhausen. Mit der Ausstellung "SAAT SEED" setzt das Mies van der Rohe Haus in der Oberseestraße 60 den Schlusspunkt der Ausstellungsserie zum Thema "Von der Natur der Kunst/ Die Kunst in der Natur". Ab dem 22. Januar zeigt Heidi Specker ihre Kunst: Sie setzte sich bildlich mit den Pflanzen im Garten des Rohe-Hauses auseinander und stellt in ihrem Werk Bezüge zu Motiven aus den 1920er- und 1930er-Jahren her. Die...

Winterferien im Ökowerk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 31.12.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Überleben in Eis und Schnee, diese Kunst erlernen Kinder und Jugendliche in den Winterferien im Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Zwischen Montag, 30. Januar, und Freitag, 3. Februar, begibt sich eine Gruppe täglich von 9 bis 15 Uhr auf Entdeckungsreise. Was hat sich seit dem Sommer im Wald verändert? Wie verbringen Pflanzen und Tiere den Winter? Welche Spuren gehören zu welchem Tier? Das Angebot...

Stunde der Wintervögel: Naturschutzbund ruft zur Zählung auf

Georg Wolf
Georg Wolf | Tiergarten | am 21.12.2016 | 17 mal gelesen

Berlin: Großer Tiergarten | Tiergarten. Es ist Mitte Dezember und die Gärten der Stadt sind leer. Kaum Vögel sind zu sehen. Aus Sicht des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) ein Grund mehr, bei der bundesweiten Aktion „Stunde der Wintervögel“ mitzumachen.Ziel das Nabu ist es, eine hohe Beteiligung seitens der Bevölkerung zu erreichen, um Hinweisen auf das eventuelle Fehlen der Tiere nachzugehen. Denn in letzter Zeit häufen sich Anrufe besorgter...

Biber wohnen jetzt in bester Citylage

Georg Wolf
Georg Wolf | Tiergarten | am 19.12.2016 | 33 mal gelesen

Berlin: Großer Tiergarten | Tiergarten. Berlins zentrale Grünanlage, der Tiergarten, hat seit geraumer Zeit neue Bewohner. Biber haben das weitläufige Areal zu ihrem neuen Revier auserkoren.Seit Frühjahr 2014 treiben dort die flotten Nager ihr „Unwesen“. Denn was große und kleine Spaziergänger häufig mit Freude entdecken, ist für die Ämter ein großes Ärgernis: die angenagten Bäume. 20 Stück wurden bereits beschädigt. Um den Nagern Einhalt zu gebieten,...