Naturschutz

1 Bild

Lichtblicke am Hans-Carossa-Gymnasium am 23. März

Wolfgang Behrens
Wolfgang Behrens | Gatow | vor 5 Tagen | 18 mal gelesen

Berlin: Hans-Carossa-Gymnasium | Lichtblicke ist der Titel einer Veranstaltungsreihe zu bebilderten Themen rund um Reise und Natur. In der Zeit vom 2. März bis 23. März 2017 finden diese bereits zum dritten Mal jeweils Donnerstags um 19:30 Uhr in der Aula des Hans-Carossa-Gymnasiums, Am Landschaftpark Gatow 40, 14089 Berlin statt. Für die ca. 90minütigen Vorträge konnten wieder außergewöhnliche Natur- und Reisefotografen sowie Weltenbummler gewonnen...

Lichtblicke am Hans-Carossa-Gymnasium am 9. März

Wolfgang Behrens
Wolfgang Behrens | Gatow | vor 5 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Hans-Carossa-Gymnasium | Berlin: Hans-Carossa-Gymnasium | Lichtblicke ist der Titel einer Veranstaltungsreihe zu bebilderten Themen rund um Reise und Natur. In der Zeit vom 2. März bis 23. März 2017 finden diese bereits zum dritten Mal jeweils Donnerstags um 19:30 Uhr in der Aula des Hans-Carossa-Gymnasiums, Am Landschaftpark Gatow 40, 14089 Berlin statt. Für die ca. 90minütigen Vorträge konnten wieder außergewöhnliche Natur- und Reisefotografen...

1 Bild

Lichtblicke am Hans-Carossa-Gymnasium am 16. März

Wolfgang Behrens
Wolfgang Behrens | Gatow | vor 5 Tagen | 8 mal gelesen

Berlin: Hans-Carossa-Gymnasium | Lichtblicke ist der Titel einer Veranstaltungsreihe zu bebilderten Themen rund um Reise und Natur. In der Zeit vom 2. März bis 23. März 2017 finden diese bereits zum dritten Mal jeweils Donnerstags um 19:30 Uhr in der Aula des Hans-Carossa-Gymnasiums, Am Landschaftpark Gatow 40, 14089 Berlin statt. Für die ca. 90minütigen Vorträge konnten wieder außergewöhnliche Natur- und Reisefotografen sowie Weltenbummler gewonnen...

Naturschutzbund setzt die geschützten Kreuzkröten vom Pankower Güterbahnhof um

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 14.01.2017 | 109 mal gelesen

Berlin: Pankower Tor | Pankow. Die letzten Berliner Kreuzkröten, die auf dem Gelände des einstigen Güterbahnhofs Pankow leben, werden eine neue Heimat erhalten.Dafür sorgt der Nabu Naturschutzbund Berlin mit Unterstützung des Senats und des Flächeneigentümers. Auf dem Gelände will die Krieger Grundstücks GmbH einen neuen Stadtteil, das Pankower Tor, mit Wohnungen, Schulen, Möbelmärkten und einem Einkaufszentrum entstehen lassen. Allerdings leben...

1 Bild

Bebauungspläne für die Elisabethaue liegen erst einmal auf Eis

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 05.01.2017 | 294 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Blankenfelde. Für die Bürgerinitiative Elisabeth-Aue ist es ein Etappenerfolg. SPD, Linkspartei und Grüne schrieben in ihren Koalitionsvertrag fest: So lange sie gemeinsam regieren, werden die Bauabsichten für die Elisabethaue nicht weiter verfolgt.In den vergangenen zwei Jahre wollte der Senat die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Felder der Elisabethaue mit etwa 5000 Wohnungen bebaut werden, erklärt der Sprecher der...

Bäume bestimmen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Malchow | am 03.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Naturschutzstation Malchow | Malchow. Bäume anhand von Blättern zu bestimmen, ist einfach. Ihnen anhand von Knospen und Zweigen den richtigen Namen zu geben, braucht schon Expertenwissen. Am 29. Januar zeigt die Biologin Beate Kitzmann von 14 bis 17 Uhr in der Veranstaltung "Baumbestimmung im Winter", wie das geht. Im Naturhof Malchow in der Dorfstraße 35 führt sie in das Thema ein, um die Teilnehmer dann auf Wanderschaft rund um den Malchower See...

Jetzt bewerben für den Naturschutzpreis

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 29.12.2016 | 10 mal gelesen

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin vergibt wieder den Naturschutzpreis. In der Kategorie „Ehrenpreis" kann sowohl ein Lebenswerk als auch eine herausragende Einzelleistung engagierter Bürger oder Gruppen gewürdigt werden. Mit der Kategorie „Preis für Institutionen und Unternehmen" werden besondere Leistungen von Unternehmen sowie privaten und öffentlichen Einrichtungen, die nicht primär im Naturschutz tätig sind,...

200 Jahre alte Eiche im Schlosspark musste gefällt werden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 27.12.2016 | 74 mal gelesen

Berlin: Schlosspark Schönhausen | Niederschönhausen. Eine etwa 200 Jahre alte Eiche im Park am Schloss Schönhausen musste jetzt gefällt werden.Sie stand am Eingang, unmittelbar an der Straße Am Schlosspark. Gefällt werden musste sie vor wenigen Tagen aufgrund ausgeprägter Faulstellen an Stamm und Wurzeln. Die Entscheidung, die Eiche wegzunehmen, musste das Straßen- und Grünflächenamt nach einem Gutachten von Baumsachverständigen treffen. Der Baum wurde von...

Stunde der Wintervögel: Naturschutzbund ruft zur Zählung auf

Georg Wolf
Georg Wolf | Tiergarten | am 21.12.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Großer Tiergarten | Tiergarten. Es ist Mitte Dezember und die Gärten der Stadt sind leer. Kaum Vögel sind zu sehen. Aus Sicht des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) ein Grund mehr, bei der bundesweiten Aktion „Stunde der Wintervögel“ mitzumachen.Ziel das Nabu ist es, eine hohe Beteiligung seitens der Bevölkerung zu erreichen, um Hinweisen auf das eventuelle Fehlen der Tiere nachzugehen. Denn in letzter Zeit häufen sich Anrufe besorgter...

Biber wohnen jetzt in bester Citylage

Georg Wolf
Georg Wolf | Tiergarten | am 19.12.2016 | 27 mal gelesen

Berlin: Großer Tiergarten | Tiergarten. Berlins zentrale Grünanlage, der Tiergarten, hat seit geraumer Zeit neue Bewohner. Biber haben das weitläufige Areal zu ihrem neuen Revier auserkoren.Seit Frühjahr 2014 treiben dort die flotten Nager ihr „Unwesen“. Denn was große und kleine Spaziergänger häufig mit Freude entdecken, ist für die Ämter ein großes Ärgernis: die angenagten Bäume. 20 Stück wurden bereits beschädigt. Um den Nagern Einhalt zu gebieten,...

Neues aus dem Umweltladen

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Mitte | am 14.12.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Umweltladen Mitte | Mitte. Das Programm des Umweltladens Mitte für das erste Halbjahr 2017 liegt vor und ist in Bürgerämtern und Bibliotheken erhältlich. Es finden wieder Exkursionen, naturkundliche Vorträge und die Energieberatung statt. Drei Ausstellungen zum Thema Naturschutz sind im März und im April in der Berolina Galerie im Rathaus Mitte zu sehen. Weiterhin angeboten werden die Beratungen zum Umwelt- und Naturschutz. Sprechzeiten des...

1 Bild

Konikfreunde geben ihren ersten Kalender „Berliner Wildpferde“ heraus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 08.12.2016 | 110 mal gelesen

Buch. Einen Pferdekalender für 2017 haben Freunde der Wildpferde, die am nördlichen Rand des Bezirks leben, zusammengestellt.Auf den früheren Rieselfeldern und in Eichmischwäldern übernimmt eine Herde von Wildpferden Aufgaben der Landschaftspflege. Seit 2008 leben die Tiere dort. Es sind Koniks, eine osteuropäische Wildpferderasse. Angesiedelt wurden sie in einem Forschungsprojekt. Dieses wurde vom Bundesamt für Naturschutz,...

2 Bilder

Wassersportler lehnen Naturschutzkonzept für den Müggelsee ab 1

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Müggelheim | am 16.11.2016 | 186 mal gelesen

Berlin: Müggelsee | Rahnsdorf. Der Müggelsee ist mit 740 Hektar das größte Gewässer Berlins. Nun ist er auch zum größten Zankapfel zwischen Wassersportlern und Naturschützern geworden.Seit Jahren läuft bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz ein Unterschutzstellungsverfahren. Große Teile des Gewässers sollen Naturschutzgebiet werden. Damit drohen Einschränkungen für den Wassersport. So müsste für motorisierte Begleitboote...

Tatkräftig helfen bei Pflanzaktion

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Falkenberg | am 05.11.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Dorfkate Falkenberg | Falkenberg. Jedes Jahr kann mit der tatkräftigen Unterstützung von Freiwilligen das Landschaftsschutzgebiet Falkenberger Krugwiesen gepflegt werden. Dann werden alte Gehölze entfernt und neue gepflanzt. Am Sonnabend, 12. November, ruft der Arbeitskreis "Umwelt & Bildung" erneut zu einer öffentlichen Pflanzaktion auf. Von 9 bis 12 Uhr sollen mit den Mitarbeitern des Fördervereins "Landschaftspark Nordost" Wildpflaumen in Form...

Nachtwanderung im Grunewald

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 04.11.2016 | 5 mal gelesen

Grunewald. Selbst wenn die Natur dieser Tage in Dunkelheit und Kälte versinkt, ist das kein Grund, auf eine besondere Art von Kindergeburtstag zu verzichten: eine nächtliche Wanderung rund um das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 25. Und so begeben sich regelmäßig Gruppen auf eine Lichterreise durch den Grunewald. Geführte Wanderungen starten bei Sonnenuntergang und dauern zwei Stunden. Terminabsprachen:...

5 Bilder

Das Geheimnis der Sandgrube: Warum das kahle Biotop Im Jagen Hilfe braucht

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 24.10.2016 | 125 mal gelesen

Berlin: Sandgrube | Grunewald. Wüstengefühl mitten im Wald: Die Sandgrube am Naturschutzzentrum Ökowerk gehört zu den rätselhaftesten Orten im Bezirk. Und einmal im Jahr sorgen Freiwillige dafür, dass der Wald sie nicht frisst.Ein Vogel kreischt. Der Wald schweigt. Die Schuhsohlen versinken im Sand. Rings herum: alles kahl, alles gelb. Ist das noch Berlin? Wer in der Sandgrube südöstlich vom Ökowerk steht, wird umfangen von einer surrealen...

Thementag zum Stadtwald

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 24.10.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Warum hat der Mischwald eine bessere Ökobilanz als ein Nadelwald? Leben in einer Handvoll Erde wirklich mehr Organismen als Menschen auf der Erde? Können Bäume nicht nur von der Vergangenheit erzählen, sondern auch die Zukunft voraussagen? Solche Fragen diskutiert das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag 30. Oktober. Dieser Thementag zum Berliner Stadtwald hält von 11 bis 16 Uhr informative...

3 Bilder

Naturschutzhaus am Schleipfuhl betont zum Jubiläum seine Eigenständigkeit

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 15.10.2016 | 34 mal gelesen

Berlin: Naturschutzhaus Schleipfuhl | Hellersdorf. Das Naturschutzhaus Schleipfuhl ist ein wichtiger Ort der Umweltbildung in Marzahn-Hellersdorf. Ende Oktober wird sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Die Umweltarbeit begann bereits 1991. Engagierte Umweltschützer errichteten am Schleipfuhl die ersten Amphibienzäune. Bis heute ist das Betreuen und Erneuern der Zäune eine ihrer Hauptaufgaben. Über 10 000 Frösche, Kröten und Lurche konnten auf diese Weise vor dem...

Vogelkundliche Wanderung

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 06.10.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Dorfkirche Alt-Marienfelde | Marienfelde. Am 15. Oktober geht es von 9 bis 12 Uhr das letzte Mal in diesem Jahr mit dem Ornithologen Lothar Gelbicke auf den Spuren unserer heimischen Vögel. Die Tour geht vom Gutspark Marienfelde über den NaturschutzPark bis in die Feldmark. Treffpunkt ist um 9 Uhr vor der historischen Dorfkirche Alt-Marienfelde. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen unter  75 77 47 66. HDK

Klassenziel Juniorranger

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 28.09.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Naturwacht Marienfelde | Marienfelde. Vom 17. bis 21. Oktober täglich von 9 bis 15 Uhr bietet die Naturwacht in der Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 3-5, zum letzten Mal in diesem Jahr die Grüne Schule für insgesamt zehn Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an. Klassenziel ist die Ausbildung zum Juniorranger. Die Teilnahme inklusive Vollverpflegung und Arbeitsmaterialien kostet 100 Euro. Anmeldungen unter...

2 Bilder

Kritik an teurem Townhouse: Anwohner missbilligen Bauprojekt im Hofkomplex Krumme Straße

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.09.2016 | 160 mal gelesen

Berlin: Karree 33 | Charlottenburg. Nachverdichtung ist etwas, das Bestandsmieter vielerorts im Bezirk fürchten. Bald startet ein Bauprojekt im Hofbereich an der Krummen Straße. Und der Stadtrat kann das Vorhaben nicht stoppen – obwohl auch er teure Wohnungen an dieser Stelle ablehnt.Es war einmal eine Freifläche. Es wird der Boden für ein Townhouse im Preissegment, das sich in der Nachbarschaft kaum jemand leisten kann. Und es ist nicht zu...

Rallye im Ökowerk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 23.09.2016 | 2 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Wer die Attraktionen das Naturschutzzentrums Ökowerk verstehen will, kann dies im Rahmen einer Rallye versuchen. Sie findet am Sonnabend, 1. Oktober, vor Ort in der Teufelsseechaussee 22 statt und erlaubt es großen und kleinen Besuchern, das Gelände auf spielerische Art zu erkunden. Zwei Termine stehen zur Wahl: entweder von 13 bis 15 Uhr oder von 15.30 bis 17.30 Uhr. Erwachsene Teilnehmer zahlen vier Euro, Kinder...

Lektion über wilde Früchte

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 18.09.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Was an Büschen, Bäumen und auf Wiesen wächst, sieht nicht nur verlockend aus, sondern hat oft auch einen echten Nutzen. Deshalb erklärt das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechausse 22, am Sonntag, 25. September, Neugierigen, was es mit wilden Früchten auf sich hat. Von 12 bis 13.30 entdeckt man vitaminreiche Säfte, besondere Marmeladen oder einfache Hausmittel und zahlt dafür fünf Euro. tsc

Jagdliches Herbstfest

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 17.09.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Naturschutzstation Marienfelde | Marienfelde. Im Rahmen der Berliner Wertewochen zum Thema Landwirtschaft und Ernährung feiert die Naturschutzstation am Diedersdorfer Weg 3 am 24. September von 12 bis 18 Uhr ein „Jagdliches Herbstfest“. Unter anderem mit dabei sind Falkner, Jagdhornbläser und Imker mit Lehrbienenstand. Dazu gibt es allerlei Informationen zum Thema Jagd und Wild für die ganze Familie. Weitere Infos: www.naturwachtberlin.de. HDK

1 Bild

Friedrichshain-Kreuzberg gehört ein Eiland in Spandau und wird es nicht los

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.09.2016 | 536 mal gelesen

Berlin: Großer Wall | Friedrichshain-Kreuzberg. In der oberen Havel in Hakenfelde befindet sich die Flussinsel Großer Wall oder auch Helgoland genannt. Die Insel liegt zwar in Spandau, gehört aber dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, der diese "Kolonie" gerne loswerden möchte. Dass Friedrichshain-Kreuzberg Eigentümer dieses Eilands ist, geht auf die Jahre der Teilung der Stadt zurück. Mangels Alternativen im Umland mussten damals Angebote wie...