Niederlausitz

Tagesfahrt für Trauernde

Christian Schindler
Christian Schindler | Staaken | am 18.11.2016 | 4 mal gelesen

Staaken. Das Trauercafé Staaken bietet am Sonnabend, 10. Dezember, eine Tagesfahrt für Trauernde in die Niederlausitz an. In der Advents- und Weihnachtszeit fühlen sich Trauernde oft ausgeschlossen. Ein gemeinsames Essen, der Besuch einer Dorfkirche in Kolkwitz, Chormusik und eine Lichterfahrt über den Kurfürstendamm sollen ein kleines Licht in diese Zeit bringen und Kontakt zu anderen Trauernden knüpfen. Die Kosten betragen...

2 Bilder

Wenn die Heide blüht: Ein Streifzug durch die Niederlausitzer Heidelandschaft

Michael Vogt
Michael Vogt | Prenzlauer Berg | am 28.08.2015 | 336 mal gelesen

Bad Liebenwerda: Besucherzentrum NLHL | Es leuchtet purpurn, zartrosa, dunkelviolett. Wenn ab Mitte August in der Lausitz die Heide blüht, explodieren die Farben, erleben Spaziergänger im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft einen wahren Augenschmaus.Zu Fuß, per Rad oder mit einer Kremserfahrt lässt sich der Naturpark am besten erkunden. Blühende Heide, Moore, Wälder voller Blaubeeren, Streuobstwiesen, Weiden und Äcker – kaum zu glauben, dass vieles davon der...

1 Bild

Mit dem Park Branitz schuf Fürst Pückler ein Kleinod der Gartenbaukunst

Michael Vogt
Michael Vogt | Mitte | am 07.08.2014 | 122 mal gelesen

Cottbus: Park und Schloss Branitz | Ein Garten, damit verbindet man eigentlich Struktur, Ordnung, geometrische Strenge. Der Park Branitz bei Cottbus, obgleich künstlich durch und durch, vermittelt dem staunenden Besucher das Gegenteil."Der Park soll nur den Charakter der freien Natur und Landschaft haben, die Hand des Menschen also wenig sichtbar sein." Das war ein Ziel von Fürst Hermann von Pückler-Muskau, als er ab 1845 begann, den Park nach seinen...

1 Bild

Aus der Tagebauwüste entsteht das Lausitzer Seenland

Michael Vogt
Michael Vogt | Mitte | am 14.03.2014 | 278 mal gelesen

Grossräschen: IBA-Terrassen | Einst fraßen sich dort riesige Braunkohlebagger durch den Boden. Doch was zunächst wie eine Mondlandschaft anmutete, wandelt sich heute zur abwechslungsreichen Urlaubsregion.Die Flutung der früheren Tagebaue in der südlichen Niederlausitz im Dreieck zwischen Senftenberg, Hoyerswerda und Spremberg lässt das größte von Menschenhand geschaffene Seengebiet in Europa entstehen. Auf einer Fläche von rund 1300 Quadratkilometern...

2 Bilder

Das Kloster Neuzelle steht für sakrale Pracht - und leckeres Bier

Michael Vogt
Michael Vogt | Mitte | am 23.12.2013 | 108 mal gelesen

Neuzelle: Stift Neuzelle | Das Staunen steht zumeist am Anfang eines Besuchs im Kloster Neuzelle. Denn so weit nördlich hätte man eine solche Pracht süddeutschen und böhmischen Barocks eigentlich kaum erwartet.Es war der Meißener Markgraf Heinrich der Erlauchte, der 1268 die Klosteranlage am Ufer der Oder gründete, die heute als eine der wenigen vollständig erhaltenen in Europa gilt. Die Zugehörigkeit des Klosters zu Böhmen und Sachsen führte im 17....