Notunterkünfte

Willkommensbündnis fordert Schließung der Turnhallen als Flüchtlingsunterkünfte

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | vor 2 Stunden, 31 Minuten | 4 mal gelesen

Steglitz. Seit mehr als einem Jahr müssen Geflüchtete in Turnhallen leben. Was als Provisorium gedacht war, ist inzwischen zu einem unhaltbaren Dauerzustand geworden. Das bezirkliche Willkommensbündnis für Flüchtlinge fordert deshalb die Schließung der Hallen und stattdessen die Einrichtung von Unterkünften in leerstehenden Gebäuden. Mit seinen Forderungen schließt sich das Bündnis einem offenen Brief an, den Berliner...

Genäht im Industriesalon

Steffi Bey
Steffi Bey | Oberschöneweide | am 16.09.2016 | 9 mal gelesen

Berlin: Industriesalon Schöneweide | Oberschöneweide. Ehrenamtlich Helfer für Näh- und Bastelnachmittage gesucht: Jeden zweiten Freitag im Monat bietet der Verein „Zusammengenäht“ im Industriesalon Schönweide, Reinbeckstraße 9, einen Näh- und Bastelnachmittag an. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr entsteht dann vor allem Babykleidung für die Notunterkünfte. Außerdem wird Schmuck aus ganz besonderem Material gebastelt: aus Resten der Schöneweider Industrieproduktion....

Nachbarn helfen Flüchtlingen

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Buckow | am 04.07.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Waschhaus-Café | Gropiusstadt. Im Rahmen des Willkommensbündnisses „Ankommen in Südneukölln“ lädt das waschhaus-café in der Eugen-Bolz-Kehre 12 am 11. Juli von 15 bis 17 Uhr erneut zur interkulturellen Dialogreihe „Aufeinander zugehen“ ein. An diesem Nachmittag wollen alte und neue Nachbarn in der Gropiusstadt im Nachbarschaftstreff darüber sprechen, wie den Geflüchteten in den Notunterkünften am Efeuweg und am Buckower Damm geholfen werden...

Im Bezirk bleiben drei Sporthallen mit Flüchtlingen belegt

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 11.06.2016 | 184 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die meisten Flüchtlingsherbergen in Berliner Turnhallen werden in den kommenden Wochen aufgegeben. Allerdings gilt das nur eingeschränkt für Friedrichshain-Kreuzberg. Dort bleiben für absehbare Zeit drei der insgesamt sechs bisherigen Hallen Notquartiere. Und das sorgt für Ärger im Bezirk. 63 Sportgebäude waren bisher in Berlin belegt. Sechs davon sind inzwischen geräumt. Bei 47 weiteren ist das bis...

Turnhallen wieder freigegeben

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 04.06.2016 | 96 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Zwei der mit Flüchtlingen belegten Turnhallen im Bezirk sind leergeräumt. Wann sie wieder für den Sport genutzt werden können, steht noch nicht fest. Die Hallen an der Straße Am Baltenring und an der Carola-Neher-Straße hatte der Bezirk an den Senat als Notunterkünfte für Flüchtlinge abgegeben. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat sie inzwischen an den Bezirk zurückgegeben. Die Hallen...

1 Bild

Rien ne va plus - wir spielen aber nicht Roulett, sondern wir müssen Menschen helfen!

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Französisch Buchholz | am 31.05.2016 | 176 mal gelesen

Hier geht es um zu uns geflüchtete Menschen. Rien ne va plus heißt es aber in Berlin in der ganz praktischen Lebenswirklichkeit, vor allem der Wohnungsvermieter. Ich suche als Unterstützerin - wie viele andere HelferInnen auch - seit mehreren Wochen eine normal angemessene Wohnung für eine kinderreiche, trotz vieler Fluchtumstände harmonisch mit sich befaßte afghanische Familie. Demnächst wird diese Familie ein weiteres Kind...

1 Bild

Mehr als eine Million für Sportanlagen: Es gibt einen großen Sanierungsbedarf

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 12.04.2016 | 42 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Exakt 1,093 Millionen Euro kann der Bezirk in diesem Jahr für Arbeiten im Bereich des Fachvermögens Sport investieren.Das ist eine nicht unerhebliche Summe. Ihr gegenüber steht allerdings ein mehrfach höherer Sanierungsstau. Nach Angaben des zuständigen Stadtrats Dr. Peter Beckers (SPD) beläuft sich diese Summe bis 2020 auf geschätzte 5,5 Millionen. Das bedeutet, es wird jedes Jahr ein Betrag in...

Ärztin aus Libyen: Sprechstunde für Flüchtlingskinder

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Lichtenberg | am 04.02.2016 | 77 mal gelesen

Lichtenberg. In den DRK Notunterkünften (NUK) Köpenicker Allee in Karlshorst und in der Ruschestraße gibt es ab sofort eine Kinderarztsprechstunde. Das vereinbarte das Sana Klinikum Lichtenberg mit dem DRK als Betreiber der Notunterkünfte. „2300 Flüchtlinge leben derzeit in beiden Notunterkünften, darunter 800 bis 900 Kinder und Jugendliche“, betonte Dr. med. Sebastian Buttenberg, Oberarzt der Klinik für Kinder- und...

Sporthallen bleiben weiter Notunterkünfte

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 28.01.2016 | 193 mal gelesen

Steglitz. Zwei Turnhallen im Kiez zwischen Albrecht- und Bergstraße dienen seit Ende vergangenen Jahres als Flüchtlingsunterkünfte Auf einer Einwohnerversammlung beschrieben Anwohner, Sportvereine und Schulen, wie sie mit der neuen Situation umgehen.Die Anwohner leben mit den neuen Nachbarn. Viele von ihnen haben sich gleich zu Beginn für die geflüchteten Menschen ehrenamtlich engagiert. Auch bei den Sportvereinen und der...

Spandau fordert Senat heraus: Bezirk verweigert weiter Schulsporthallen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 23.12.2015 | 132 mal gelesen

Spandau. Der Bezirk weigert sich strikt, dem Senat Schulsporthallen als Notunterkünfte anzubieten. Stattdessen werden Alternativen gefordert. Das Signal hätte deutlicher nicht sein können. Alle fünf Stadträte haben sich per Bezirksamtsbeschluss darauf geeinigt, dem Senat keine Schulsporthallen als Flüchtlingsunterkünfte anzubieten. „Es werden keine gemeldet, angeboten oder herausgegeben", stellte Bürgermeister Helmut Kleebank...

Blumenhalle für Flüchtlinge

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Tempelhof | am 08.12.2015 | 104 mal gelesen

Tempelhof. Am Flugfeld Tempelhof wird nun eine Halle aufgestellt. Das hat der Senat am Freitag beschlossen. Eigentlich ist sie für die IGA 2017 in Marzahn gedacht. Nun wird sie aber schon früher für die Betreuung von Flüchtligen benötig. Die Halle kommt auf das Vorfeld am Tempelhofer Damm, dient allerdings nicht als Notunterkunft. Wie der Senator für Stadtentwicklung, Andreas Geisel (SPD), erklärt, sollen dort Kinder...

2 Bilder

Helfer, Herausforderungen und Hindernisse: Eine Bestandsaufnahme zur Flüchtlingssituation im Bezirk

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 02.12.2015 | 217 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Sechs Sporthallen im Bezirk sind zu Notunterkünften geworden. Rund 1000 Flüchtlinge leben dort. Dass ihre Betreuung einigermaßen klappt, ist vor allem vielen Freiwilligen zu verdanken. Eine Bestandsaufnahme: Unterkünfte: Untergebracht sind die Flüchtlinge in den Sporthallen der Bürgermeister-Herz- und der Hausburg-Grundschule, der Hector-Petersen-Oberschule, des OSZ Handel sowie in der Gürtel- und...

1 Bild

Mitte weigert sich, dem Senat weitere Sporthallen für Notunterkünfte zu melden

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 27.11.2015 | 277 mal gelesen

Berlin: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus | Mitte. Der Bezirk Mitte will keine Turnhallen mehr für Flüchtlings-Notunterkünfte zur Verfügung stellen. Das habe das Bezirksamt beschlossen, sagte Bürgermeister Christian Hanke (SPD) im rbb.Jeder Bezirk sollte dem Senat vier Sporthallen als mögliche Notquartiere melden. Mitte weigert sich jetzt. Hanke halte den Weg für falsch, weil Schulen und Vereine leiden, wenn sie ihre Sportstätten abgeben müssen. Christian Hanke fordert...

Ehemaliger Flughafen wird riesiges Flüchtlingslager

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 16.11.2015 | 170 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tempelhof | Tempelhof. Aufgrund des anhaltenden Flüchtlingsstroms werden jetzt alle sieben Hangars sowie die freien Räume und Flächen im Tempelhofer Flughafengebäude zu Notunterkünften mit Doppelstockbetten umfunktioniert. „Es ist davon auszugehen, dass alle Hallen auf dem Flughafengelände belegt werden müssen“, erklärte Regina Kneiding, Sprecherin von Senator Mario Czaja (CDU) am 11. November. Bei Redaktionsschluss waren schon drei...

Informationsdefizite bei Flüchtlingsunterkünften: Bürgermeisterin kritisiert Lageso

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 23.10.2015 | 310 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab. In den Bezirken müssen weitere Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen werden. Das Bezirksamt will betroffene Anwohner informieren. Man sei bemüht, die Bürger „rechtzeitig, umfassend und inhaltlich richtig“ über die Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften in ihrer Nachbarschaft in Kenntnis zu setzen, so Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) in der Beantwortung...

Flüchtlinge leben jetzt in Turnhallen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 16.10.2015 | 213 mal gelesen

Zehlendorf. Drei Sporthallen im Bezirk werden seit vergangener Woche als Notunterkünfte für Flüchtlinge genutzt.„Das Bezirksamt hat sich bisher dafür eingesetzt, die Unterbringung in Turnhallen zu vermeiden“, sagt Bürgermeister Nobert Kopp (CDU). Die jetzige Notsituation hätte aber dazu geführt, dass die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Hallen herrichten musste. In der Sporthalle in der Onkel-Tom-Straße sind am...

Flüchtlinge sollen zur Not in Turnhallen

Michael Kahle
Michael Kahle | Mitte | am 10.09.2015 | 174 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales hat die Bezirke aufgefordert, weitere geeignete Objekte zur Unterbringung von Flüchtlingen zu benennen. Dabei wurden die Bezirke gebeten, auch Turnhallen zu benennen.Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf hat sich bisher dafür eingesetzt, die Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen zu vermeiden. Aufgrund der aktuellen Notsituation benannte der Bezirk...