Online-Petition

1 Bild

Verwirrung um den Staatsanwalt: Gibt es den Sonderermittler für das RAW-Gelände?

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 20.10.2016 | 86 mal gelesen

Friedrichshain. Im Mai war von Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) der Einsatz eines Sonderstaatsanwalts für den Bereich rund um das RAW-Areal angekündigt worden.Ob jemand mit diesem Aufgabenbereich aber wirklich existiert, daran hatte zuletzt die Anwohnerinitiative "Die Anrainer" ihre Zweifel. Auf jeden Fall sei sie nicht einmal beim zuständigen Polizeiabschnitt bekannt, hatten sie erfahren. "Die Anrainer" hegten deshalb den...

Petition für MAN-Werk: Unterstützer hoffen auf Politiker und Unternehmen

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 19.10.2016 | 62 mal gelesen

Berlin: MAN Diesel & Turbo | Tegel. Gegen den befürchteten Stellenabbau beim MAN-Werk Tegel, Egellsstraße 22, regt sich Widerstand. Zu den Aktivitäten von Politikern kommt jetzt auch eine Online-Petition.In dem zum Volkswagen-Konzern gehörenden Tegeler Werk werden Kompressoren für Öl- und Gasverarbeitung sowie für die petrochemische Industrie hergestellt. Laut Industriegewerkschaft IG Metall arbeiten die 520 Mitarbeiter hoch profitabel. Nach Plänen der...

1 Bild

Chris Lopatta startet eine Online-Petition zur Vergrößerung des Volksparks Friedrichshain

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 15.10.2016 | 158 mal gelesen

Prenzlauer Berg. „Mehr Volkspark Friedrichshain – weniger Straße“. Unter diesem Motto hat Chris Lopatta eine Online-Petition gestartet.Was der Anwohner aus dem Bötzowviertel fordert, klingt erst einmal ein wenig verrückt. „Wenn der provisorische Rewe-Markt auf der Werneuchener Wiese wieder abgebaut worden ist, sollte die Wiese Bestandteil des Volksparks Friedrichshain werden“, meint Christ Lopatta. „Dazu müsste nur das...

Schweigen der Spandauer Grünen zur Asbestproblematik in Spandauer Wohnungen 8

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 13.05.2016 | 279 mal gelesen

Auf eine schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Otto (Grüne) vom 29.10.2015 teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 16.11.2015 mit, dass 8.319 Wohnungen bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften in Spandau unter Asbestverdacht stehen, und zwar 7.852 bei der GEWOBAG und 467 bei der WBM. Quelle: Drucksache 17/17 291 Als der AMV - Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V. am...

Schutz vor Asbest in Mietwohnungen

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 07.04.2016 | 135 mal gelesen

Obwohl Asbest als Baustoff in Deutschland seit 1993 verboten ist, wurde im November 2015 bekannt, dass in Berlin bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften bei 50.406 Wohnungen Asbestgefahr besteht. In Spandau stehen 8319 Wohnungen unter Asbestverdacht. Sie gehören den städtischen Wohnungsbaugesellschaften Gewobag und WBM. Dies teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 16.11.2015 auf eine schriftliche...

1 Bild

Mieter am Buckower Ring starten Petition zu Flüchtlingsheim 5

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 11.03.2016 | 658 mal gelesen

Biesdorf. Anwohner haben das Aufstellen einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) auf einem Grundstück am Buckower Ring zunächst verhindert. Sie vertrieben die Arbeiter einer Firma, die ohne Genehmigung Bäume fällen wollten. Zudem starteten sie eine Online-Petition, um das Vorhaben des Senats zu stoppen. „Die Baumfällungen haben nicht wir veranlasst“, sagt Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung. Seines...

Fischerinsel: Bäume gefällt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 19.02.2016 | 68 mal gelesen

Berlin: Fischerinsel | Mitte. Für das geplante Hochhaus der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) auf der Fischerinsel werden jetzt die Bäume gefällt. Insgesamt kommen für das WBM-Projekt knapp 80 Bäume unter die Säge. Anwohner hatten vergeblich eine Fällstopp gefordert. Die Baupläne sollten vorher mit den Bürgern diskutiert werden, so die Fischerinsel-Initiative. Sie hatte einen Protestbrief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), das...

Fans wollen Schöneberger Hauptstraße nach David Bowie benennen

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 26.01.2016 | 308 mal gelesen

Berlin. Per Online-Petition wollen Fans durchsetzen, dass in Schöneberg eine Straße nach David Bowie benannt wird. Die Chancen stehen allerdings schlecht, denn neue Straßen werden in Tempelhof-Schöneberg immer nach Frauen benannt.Das Haus in der Hauptstraße 155 in Schöneberg war zwischen 1976 und 1978 Wohnort von David Bowie. „Hauptstraßen gibt es viele in Berlin, aber noch keine David-Bowie-Straße“, heißt es in der...

1 Bild

Sonntagstraße soll nach Motörhead-Sänger heißen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.01.2016 | 454 mal gelesen

Berlin: Sonntagstraße | Friedrichshain. In Schöneberg trommeln seit dem Tod von David Bowie Fans dafür, dass die Hauptstraße den Namen ihres Idols bekommt. In Friedrichshain gibt es ähnliche Aktivitäten, um eine Rockgröße auf diese Weise zu würdigen.Hier geht es um Lemmy Kilmister, dem Sänger der Band Motörhead. Der 70-Jährige war am 28. Dezember gestorben. Für ein Gedenken an ihn macht sich die KiezApp Friedrichshain, ein Nachbarschafts-, Gewerbe-...

Das Bier zum Sonntag: Online-Petition fordert mehr Rechte für Spätverkaufsstellen

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 30.06.2015 | 340 mal gelesen

Berlin. Für viele Berliner gehört der Gang zum Spätverkauf zum Sonntag. Doch eigentlich dürfen Spätis an Sonntagen gar nicht öffnen – zumindest, wenn sie alkoholische Getränke im Angebot haben. Gegner des Ladenöffnungsgesetzes haben eine Online-Petition gestartet. Sie werfen der Berliner CDU vor, die Gesetzeslage verschärfen zu wollen. Das Gesetz sieht vor, dass an Sonn- und Feiertagen – außer an verkaufsoffenen Sonntagen –...

Bewohner am Hansa-Ufer haben Online-Petition gestartet

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 31.07.2014 | 25 mal gelesen

Moabit. Die vom Rauswurf bedrohten Senioren des Wohnhauses am Hansa-Ufer 5 geben nicht auf. Sie haben eine Online-Petition gestartet, mit der sie das Abgeordnetenhaus auf ihre Situation aufmerksam machen wollen.Die Hauseigentümerin, Akelius, plant eine "energetische Modernisierung" - mit einer Mieterhöhung von bis zu 60 Prozent. 750 bis 880 Euro für 42 Quadratmeter. Das würde für die meisten betagten Bewohner bedeuten, dass...