Osloer Straße

1 Bild

Amateurtheater sucht Mitstreiter

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 03.11.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsetage der Fabrik | Gesundbrunnen. Das Amateur-Theater Rampenfieber sucht noch Mitstreiter, die als Darsteller auf die Bühne wollen oder die Theatergruppe als Souffleur, Techniker oder Stückeschreiber unterstützen möchten. Mitmachen kann jeder, von jung bis alt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Gruppe Rampenfieber trifft sich immer montags ab 19 Uhr in der Nachbarschaftsetage Fabrik Osloer Straße in der Osloer Straße 12 zum Proben....

Gegen Tram gelaufen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 01.09.2016 | 2 mal gelesen

Gesundbrunnen. Ein 16-jähriger Fußgänger wurde am 29. August von einer Tram angefahren und verletzt. Nach Zeugenaussagen wollte der Jugendliche über die Osloer Straße in Richtung Stockholmer Straße. Er nutzte nicht den Fußgängerüberweg und kollidierte mit der Bahn der Linie 50, die in Richtung Bornholmer Straße unterwegs war. DJ

In diesen Straßen gibt es die meisten Unfälle

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.02.2016 | 65 mal gelesen

Friedrichshain. Zwei Friedrichshainer Kreuzungen landeten im vergangenen Jahr unter den zehn gefährlichsten Unfallschwerpunkten in Berlin. An der Otto-Braun- und Mollstraße gab es 2015 insgesamt 18 Zusammenstöße, bei denen Beteiligte verletzt wurden. Am Frankfurter Tor passierte das 19 Mal. Spitzenreiter ist die Kreuzung Osloerallee und Prinzenallee in Wedding mit 33 solcher schweren Unfälle. tf

Tauschbörse in der Etage

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 01.10.2015 | 76 mal gelesen

Berlin: Fabrik Osloer Straße | Gesundbrunnen. Am 10. Oktober findet in der Nachbarschaftsetage der Fabrik Osloer Straße 12 (Aufgang B, 1. Etage) von 11 bis 14 Uhr wieder eine Kleidertauschbörse statt. Jeder kann gut erhaltene Sachen, die er nicht mehr braucht, vorbeibringen oder selbst in den Kleiderbergen stöbern. Getauscht werden auch Ketten, Tücher oder Hüte. Was übrig bleibt, wird an soziale Projekte gespendet. Der Eintritt zum Tausch-Rausch, wie die...

Wasserbetriebe sanieren Kanäle ohne Buddelei

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 30.04.2014 | 55 mal gelesen

Gesundbrunnen. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) setzen immer mehr auf Hightech bei der Sanierung von kaputten Kanäle. Mit sogenannten Inlinern werden die Rohre ausgekleidet, ohne die Straße aufzugraben.An der Kreuzung Osloer Straße/Prinzenstraße ist seit Wochen Megastaustress, weil die Wasserbetriebe eine neue Kanalisation bauen. Um die Rohre zu verlegen, muss die Straße aufgegraben werden. In der Prinzenallee geht das nur...