Patienten

Informationen und Kontakte: Verbund QVNIA organisiert Schlaganfall-Café

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 15.11.2016 | 16 mal gelesen

Pankow. Der Qualitätsverbund Netzwerk im Alter (QVNIA) veranstaltet am 13. Dezember ein Schlaganfall-Café für Betroffene und Angehörige. Die Veranstaltung findet von 15.30 bis 17 Uhr im Seniorenzentrum Haus am Park in der Schonensche Straße 26 statt. Der QVNIA ist ein gemeinnütziger Verein im Bezirk Pankow. Er engagiert sich seit 2000 für Bürger, die akut oder chronisch krank, pflege- oder rehabilitationsbedürftig sind sowie...

Die Rechte der Patienten stärken: Fürsprecher werden gesucht

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.11.2016 | 6 mal gelesen

Neukölln. Auch Menschen, die im Krankenhaus liegen, haben Rechte. Oft sind sie hilflos und fühlen sich alleingelassen. Deshalb werden dringend Patientenfürsprecher gesucht.Bis Ende November können sich Menschen melden, die sich ehrenamtlich für die kranken Menschen einsetzen wollen. Ihre Aufgabe ist es, Patientinnen und Patienten bei Beschwerden über die Versorgung in der Klinik zur Seite zu stehen. Sie sollen die Anliegen...

Bagatellfälle verstopfen Notaufnahme

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 15.09.2016 | 55 mal gelesen

Neukölln. Die Notaufnahmen in den Krankenhäusern sind völlig überlastet. Bis zu zwei Drittel aller Patienten in Notaufnahmen gehören dort nicht hin, erklärte Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU). Diese Patienten könnten auch ambulant behandelt werden. Das Ergebnis einer aktuellen Studie belegt, dass verstopfte Notaufnahmen und lange Wartezeiten oft durch Unkenntnis der Patienten ausgelöst werden. Die Auswirkungen sind in...

1 Bild

Ein Raum für Schwerstkranke eröffnet

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Buckow | am 04.08.2016 | 69 mal gelesen

Berlin: Hauptstadtpflege, Haus Ida-Wolff | Buckow. Zur Versorgung schwer und unheilbar erkrankter Menschen eröffnete die Vivantes Hauptstadtpflege einen speziellen Wohnbereich im Haus Ida-Wolff, die Regenbogenbrücke. Eine Brücke, die Himmel und Erde verbindet und in allen Farben des Regenbogens schimmert, ist Symbol und Namensgeber des neuen Wohnbereichs Regenbogenbrücke im Haus Ida-Wolff am Juchaczweg 21. Insgesamt 20 Pflegeplätze für schwer und unheilbar kranke...

Mehr Infos für Angehörige

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Buckow | am 10.05.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Vivantes Klinikum | Neukölln. Wenn ein Familienmitglied an einem seelischen Leiden erkrankt ist, trifft es auch die Angehörigen. Häufig haben auch sie unter dieser Situation zu leiden. Das Zusammenleben mit dem Kranken ist oft sehr schwierig und belastend. Angehörige von Patienten der Klinik für Psychiatrie treffen sich daher regelmäßig zu einem Gedankenaustausch. Unter der Leitung von Mitarbeitern der Klinik kommt die Angehörigengruppe alle...

Vivantes kehrt zurück zum Klinikum Kaulsdorf

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 06.01.2016 | 218 mal gelesen

Berlin: Vivantes Klinikum Kaulsdorf | Kaulsdorf. Das Krankenhaus an der Myslowitzer Straße heißt seit Anfang Januar Vivantes Klinikum Kaulsdorf. Damit hat der Gesundheitsstandort seinen alten Namen wieder. Das Klinikum in der Myslowitzer Straße 45 trug bereits bis Ende 1996 den Namen Klinikum Kaulsdorf. Anfang 1997 schloss es der Senat mit dem damaligen Wilhelm-Griesinger- Krankenhaus, Brebacher Weg 15, zusammen. Das neue Doppelkrankenhaus erhielt den Namen...

2 Bilder

UKB und Gesundheitszentrum arbeiten enger zusammen

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 19.07.2015 | 129 mal gelesen

Berlin: Gesundheitszentrum am UKB | Biesdorf. Das Unfallkrankenhaus und die AOK Nordost unterzeichneten einen Vertrag über die bessere Betreuung von Patienten. Ziele sind Wartezeiten zu verkürzen und eine punktgenaue Versorgung bei gesundheitlichen Problemen. Den Anstoß zu dieser Vereinbarung gab die Eröffnung des Gesundheitszentrums im Oktober 2014. Das UKB betreibt das Gesundheitszentrum, indem es 16 Arztpraxen gibt. Grundidee der Vereinbarung ist, die...

Über Tinnitus informieren

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 15.07.2015 | 25 mal gelesen

Berlin: Seniorenstiftung Prenzlauer Berg | Prenzlauer Berg. Die Deutsche Tinnitus-Liga (DTL) veranstaltet ein neues Patientenseminar zum Thema „Tinnitus – ein ungewollter Mitbewohner“. Die Veranstaltung findet am 16. Juli um 17 Uhr in der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg in der Gürtelstraße 33 statt. Ärzte referieren über unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Tinnitus. Therapeuten und Experten geben Betroffenen außerdem Tipps zum Umgang mit dem quälenden...

Patienten sollen Internetseiten testen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 26.01.2015 | 26 mal gelesen

Mitte. Die Berlin School of Public Health der Charité sucht Patienten für ein aktuelles Forschungsprojekt zum Thema Prostatakrebs.Betroffene sollen über einen Zeitraum von zwei Wochen eine noch nicht veröffentlichte Internetseite testen und einschätzen. Auf der Internetseite erzählen Betroffene von ihren Erfahrungen mit der Krankheit, beispielsweise von Veränderungen im privaten und beruflichen Umfeld, Therapieentscheidungen...

1 Bild

5000 Euro für das Ronald-McDonald-Haus

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Köpenick | am 09.10.2014 | 23 mal gelesen

Köpenick. Es ist schon Tradition, dass die Schüler der Merian-Oberschule für soziale Projekte sammeln. In diesem Jahr haben sie dem Ronald-McDonald-Haus in Wedding 5050 Euro gespendet.Sie arbeiten unentgeltlich in Betrieben, helfen zu Hause, organisieren Kuchenbasare. Schulleiter Thomas Mikolajski ist stolz auf die große Einsatzfreude der Mädchen und Jungen. "Beim Spendenlauf haben sie in diesem Jahr mehr als 1100 Kilometer...

Die meisten Patienten brauchen keine OP

Michael Uhde
Michael Uhde | Falkenhagener Feld | am 14.07.2014 | 19 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Für Patienten mit Hämorrhoiden, Analfisteln und anderen Darmerkrankungen bietet das Evangelische Waldkranhaus jetzt eine Sprechstunde an.Für die Diagnose stehen Chefarzt Professor Dr. Rudolf Ott und Dr. Thilo Schwalenberg, Facharzt der Urologie, zur Verfügung. Die Ärzte können das Krankheitsbild mit zahlreichen Verfahren wie etwa Druckmessung, Darmpassage-Zeitbestimmung, Ultraschall-Untersuchungen sowie...

KfH eröffnet Praxis an der Turmstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 07.07.2014 | 24 mal gelesen

Moabit. Das für die Versorgung von Nierenkranken seit drei Jahrzehnten genutzte Gebäude auf dem Gelände des Gesundheits- und Sozialzentrums Moabit an der Turmstraße war technisch so überaltert, dass es nicht mehr modernisiert werden konnte.Daher hatte sich der Träger des Dialyse- und Nierenzentrums, das gemeinnützige Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation (KfH), für einen Neubau in unmittelbarer Nachbarschaf, in der...

Ihre Pflege beginnt mit einem Lächeln

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Köpenick | am 04.06.2014

Es ist schon nicht einfach zu begreifen, dass man sein gewohntes Lebens doch nicht mehr ohne fremde Hilfe weiterführen kann. Schön ist es, wenn man Helfer in der Nähe findet, die nicht nur fachlich versiert sind, sondern sich auch Zeit für ihre Patienten nehmen. Daher sind ihre Wünsche und Bedürfnisse hier die Grundpfeiler einer liebevollen und kompetenten Versorgung. Da die Versorgung im privaten Bereich der Patienten...

Kostenfreie Informationen für Patienten

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 15.05.2014 | 6 mal gelesen

Lichterfelde. Ein Spezialisten-Team aus den Krebs-Fachkliniken der Charité, Campus Benjamin Franklin und Campus Virchow, lädt zu einer Informationsveranstaltung für Patienten ein.Das 1. Krebsforum findet am Sonnabend, 24. Mai, von 9 bis 13.30 Uhr im Hauptgebäude des Campus Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30, statt. Einlass ist ab 8.15 Uhr. In einem Vortrags- und Workshop-Programm wird über die verschiedenen Krebsformen und...

Bei der Kur Steuern sparen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 05.05.2014 | 71 mal gelesen

Früher war es üblich, dass Patienten regelmäßig in Kur gingen - auf Kassenkosten. Diese Zeiten sind lang vorbei, heute zahlen vier von fünf Kurgästen ihren Aufenthalt selbst. Das hat der Deutsche Heilbäderverband in Berlin ermittelt. Wer seiner Gesundheit zuliebe tief in die Tasche greift, kann einen Teil der Kosten unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuer absetzen.Vorher steht aber noch ein anderer Schritt: Zunächst...