Peeling

2 Bilder

Rubbeln für den frischen Teint: Was Peelings bewirken

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 03.03.2016 | 19 mal gelesen

Die Haut macht einiges mit: Sie nimmt täglich Schmutz auf, ist UV-Licht ausgesetzt. Daher erneuert sich die Haut ständig, durchschnittlich alle 28 Tage.Während dieser Zeit durchwandern die einzelnen Zellen nach und nach die Haut, bis sie auf der Oberfläche haften bleiben: als mikroskopisch feine Schüppchen. Diese sorgen dann für ein fahles Aussehen der Haut. Hier hilft ein Peeling, das die Schüppchen abrubbelt und der Haut...

2 Bilder

Der Kampf gegen große Poren: Vitamin A und Lichttherapie helfen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.09.2015 | 286 mal gelesen

Jeder hat sie, aber keiner will sie: Poren. Die Kosmetikindustrie setzt alles daran, diese möglichst zu verkleinern. In den USA sind die Poren teilweise so ins Zentrum der Beauty-Bemühungen gerückt, dass dort von "Porexia" die Rede ist, der Angst vor vergrößerten Poren. Dabei braucht die Haut sie.Diese Art Luftlöcher in Form eines mikroskopisch kleinen Trichters bilden das sichtbare Ende der Talgdrüsen und sorgen dafür, dass...

Peeling darf nicht zu rau sein

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 19.12.2014 | 38 mal gelesen

Ein Peeling sollte nicht zu grobe Körner haben und nur alle zwei bis drei Tage angewendet werden. Sonst raut es die Haut zu sehr auf, erläutert Katharina Baur, Dozentin an der Berufsfachschule für Kosmetik Norkauer in München. Es gebe spezielle Peelings, die auch sanft genug für die Behandlung im Gesicht sind, etwa bei eingewachsenen Barthaaren von Männern. dpa-Magazin / mag

Schonend für Hände und Füße

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Wilmersdorf | am 28.07.2014

Im Durchschnitt läuft jeder Mensch im Laufe seines Lebens 160 000 km! Ein guter Grund, besonders achtsam mit seinen Füßen umzugehen und regelmäßig zu pflegen. Der vor wenigen Wochen eröffnete Salon "Miri" begeistert seine Kunden mit einer neuartigen Methode, bei der sowohl Füße als auch Hände verwöhnt werden. Die Hautpartien werden nicht mehr durch langes Eintauchen ins Wasser aufgeweicht und mit Messern oder anderen harten...

Anti-Aging auf hohem Niveau

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Wilmersdorf | am 26.05.2014

Um dem allseits gehegten Wunsch nach ewiger Jugend zu entsprechen, lässt sich die Rohstoffindustrie fortlaufend etwas Neues einfallen. Bereits 1986 erhielten Rita Levi Montalcini und Stanley Cohen für die Entdeckung der Wachstumsfaktoren (EGF) von Nerven und Haut den Nobelpreis für Medizin. Jetzt ist es der Biologietechnik gelungen EGF, den Vermehrungsbeschleuniger von Hautzellen, in der Kosmetik einzusetzen. In der Praxis...