Platz

Die Mauern müssen weg

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | vor 4 Tagen | 159 mal gelesen

Berlin: Friedrich-Wilhelm-Platz | Friedenau. Unlängst gab es eine Demo der Bürgerinitiative Friedrich-Wilhelm-Platz. Ihre Forderung: der Abriss der Mauern an der Ostseite. Auslöser des Protests war die Sorge, die BVG könnte für den Bau eines Wegs zum geplanten Aufzug auf der Mittelinsel der Bundesallee die Mauern nun doch nicht entfernen. BI-Vorsitzender Michael Haarmann verweist dazu auf einen Bauplan, auf dem besagter Weg eine Zickzacklinie zeigt – um die...

Paracelsusplatz wird benannt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 18.10.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Paracelsusplatz | Pankow. Das Bezirksamt hat beschlossen, dass die bisher noch unbenannte Grünanlage an der Paracelsus-, Achtermann- und Prießnitzstraße den Namen Paracelsusplatz erhält. Die Anlieger der umliegenden Straßen hätten gemeinschaftlich den Antrag zu dieser Platzbenennung gestellt, so der Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) weiter. „Vor 110 Jahren wurde das weithin bekannte Krankenhaus Pankow...

1 Bild

Platz soll nach dem jüdischen Ehepaar Selma und Paul Latte benannt werden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 24.05.2016 | 176 mal gelesen

Niederschönhausen. Das Bezirksamt beabsichtigt, der platzartigen öffentlichen Fläche im Bereich Beuth-, Buchholzer und Charlottenstraße einen Namen zu geben. Mitglieder der Pankower Stolpersteingruppe hätten vorgeschlagen, sie nach Selma und Paul Latte zu benennen, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). Das jüdische Ehepaar engagierte sich in der NS-Zeit dafür, dass junge Juden eine...

2 Bilder

Nach der sozial engagierten Ärztin Minna Flake wurde jetzt ein Platz benannt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 28.12.2015 | 64 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Viele Jahre lang war der Platz an der Ecke Gudvanger und Erich-Weinert-Straße eine unansehnliche Fläche. In den zurückliegenden Monaten wurde er umgestaltet, und jetzt hat er sogar einen Namen.Auf Vorschlag des Pankower Frauenbeirats erhielt die Fläche den Namen Minna Flakes. „Mit dieser Namensgebung würdigen wir eine sozial engagierte Ärztin. Minna Flake war ab 1927 Stadtschulärztin im Gesundheitsamt...

Rattenplage in Fennpfuhl?

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 16.07.2015 | 35 mal gelesen

Berlin: Platz | Fennpfuhl. Laut Augenzeugen gibt es viele Ratten am Anton-Saefkow-Platz. Die CDU-Fraktion nimmt die Berichte ernst und hat den Antrag gestellt, die Schädlinge zu bekämpfen und auch für vorbeugende Maßnahmen zu sorgen. Die Bezirksverordneten beschlossen, sich mit dem Thema zunächst im Umweltausschuss am 8. September zu befassen.Die Tagung beginnt um 19 Uhr im Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6; sie ist öffentlich....

Neuer Platz „Am Hamburger Bahnhof“

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 12.06.2015 | 260 mal gelesen

Berlin: Hamburger Bahnhof | Moabit. Der nördlich der Invalidenstraße entstenden private Platz soll künftig „Am Hamburger Bahnhof“ heißen. Das hat das Bezirksamt von Mitte in seiner Juni-Sitzung beschlossen. RD

Es gibt immer mehr Kitaplätze, doch der Bedarf ist noch nicht gestillt

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 03.07.2014 | 168 mal gelesen

Lichtenberg. Der Zuzug und die steigende Geburtenzahl machen im Bezirk den weiteren Ausbau der Kitaplätze notwendig.Viel zu wenige Kitaplätze gibt es in der Region Rummelsburger Bucht, wie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft mitteilt. Doch auch in anderen Ortsteilen sind Wartelisten keine Ausnahme. So etwa in Karlshorst oder Friedrichsfelde. Ein Beispiel dafür ist die erst im Februar eröffnete Kita "Die...

1 Bild

Westerwaldstraße soll richtigen Platz bekommen

Christian Schindler
Christian Schindler | Falkenhagener Feld | am 02.06.2014 | 14 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Die SPD-Fraktion will in der nächsten Sitzung der BVV am 11. Juni das Bezirksamt beauftragen, sich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für eine Sperrung der Westerwaldstraße für den Durchgangsverkehr einzusetzen.Nach der Umgestaltung der Westerwaldstraße im Jahre 2012 zu einem Quartiersplatz im Bereich von Zufluchtskirchengemeinde, Klubhaus und Stadtbibliothek ist der Bereich zwischen...

Mitarbeiter im Bezirksamt sollen zusammenrücken

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.04.2014 | 15 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Laut Arbeitsstättenverordnung hat ein Beschäftigter in Deutschland Anspruch auf einen Arbeitsplatz in der Größe von mindestens 8,6 Quadratmetern. Das Bezirksamt liegt weit über dieser Vorgabe.Nimmt man hier die Quadratmeterzahl aller Dienstgebäude und teilt sie durch die Mitarbeiter, verfügt jeder im Schnitt über eine Fläche von ungefähr 24 Quadratmetern. Fairerweise müssen aus dieser Rechnung die...