Projekt

Zeitreise und Lichtblicke: Kinderkunst im Rathaus Lichtenberg

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | vor 2 Tagen | 8 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Eine neue Ausstellung ist jetzt in den Fluren des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße zu sehen. Sie heißt „Zeitreise“ und präsentiert Ergebnisse eines Kulturprojektes mit Kindern aus elf Ländern.Mitgemacht haben rund 100 Mädchen und Jungen aus Afghanistan, Albanien und Deutschland, aus dem Irak und dem Libanon, aus der Türkei, der Mongolei, aus Moldawien, Palästina, Russland und Syrien. Zwei Jahre...

Schulen stylen Stromkästen

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | vor 4 Tagen | 20 mal gelesen

Berlin. Für das Schulprojekt „Stromkastenstyling“ der Stromnetz Berlin GmbH können sich Schulklassen nun wieder bewerben. Bis 23. Juli 2017 haben Interessierte Zeit, sich per Mail unter stromkastenstyling@strommetz-berlin.de zu bewerben. Die teilnehmenden Schulen werden spätestens bis Ende des Jahres benachrichtigt. Künstlerisch tätig werden die Schüler dann von April bis Oktober 2018. Die Aktion richtet sich an Schüler ab...

6 Bilder

Erste Berliner Kinderbibel erschienen: Lichtenberger Grundschüler gestalteten sie mit

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 18.06.2017 | 68 mal gelesen

Lichtenberg. Verstehen Kinder die Bibel? Wie geht die Jugend von heute mit den Texten von damals um? Bisweilen verblüffende Antworten gibt die erste Berliner Kinderbibel. Mädchen und Jungen aus sechs Evangelischen Schulen haben Geschichten aus dem Buch der Bücher nacherzählt und selbst illustriert. Mit am Werk waren zwei Klassen aus Lichtenberg. Am fünften Tag dauerte es ein Weilchen, bis Gott endlich auf die Idee kam,...

2 Bilder

Mission Nachfüllbar: Klimawerkstatt wirbt für den Mehrwegbecher

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 18.06.2017 | 53 mal gelesen

Berlin: KlimaWerkstatt Spandau | Spandau. 460.000 Pappbecher werfen die Berliner täglich weg. Das produziert jede Menge Müll. Die KlimaWerkstatt Spandau hat dem Coffee-to-go-Becher den Kampf angesagt. Denn es gibt Alternativen.Gerade mal 15 Minuten beträgt die durchschnittliche Lebensdauer eines Einwegbechers. Damit liegt er noch vor der Papiertüte mit 25 Minuten. Ökologisch ein untragbarer Zustand – dachte sich die KlimaWerkstatt Spandau und will mit ihrem...

Gegen Rassismus und Gewalt

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | am 10.06.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf | Charlottenburg-Wilmersdorf. Für Projekte im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ können noch bis 27. Juni Anträge eingereicht werden. Damit soll eine vielfältige Kultur des Zusammenlebens gefördert und das Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus gestärkt werden. Auf der Internetseite der Koordinierungs- und Fachstelle der Stiftung SPI (demokratie.charlottenburg-wilmersdorf.de) stehen alle...

Betreuung außerhalb der Kita-Zeiten: Shia sucht weitere Helferinnen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 10.06.2017 | 46 mal gelesen

Berlin. Eines der wichtigsten Projekte des Vereins Selbsthilfeinitiative Alleinerziehender Shia kann erneut durchstarten.Der Verein kann wieder seine ergänzende Kinderbetreuung zur Unterstützung Alleinerziehender anbieten. Möglich wird das durch eine Förderung der BGAG-Stiftung Walter Hesselbach. Damit möglichst viele Eltern unterstützt werden können, sind allerdings weitere Betreuerinnen nötig. Diese sollten Erfahrungen im...

Fördergeld für Kiezprojekte

Manuela Frey
Manuela Frey | Gesundbrunnen | am 09.06.2017 | 4 mal gelesen

Gesundbrunnen. Bis zum 26. Juni können beim Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße Ideen für den Kiez eingereicht werden. Die vorgeschlagenen Projekte sollen kurzfristige und schnell sichtbare Maßnahmen sein. Ihr Ziel soll es sein, die nachbarschaftlichen Kontakte zu stärken, die Stadtteilkultur zu beleben, Bewohner, Bewohnerinnen und Gruppen in der Nachbarschaft zu aktivieren, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben oder...

Zuckerfest, Ostern und Chanukka: Religionsprojekt wird zehn Jahre alt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.06.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Regenbogen-Grundschule | Neukölln. Die Regenbogen-Schule an der Morusstraße 32 hat Grund zum Feiern: Seit genau zehn Jahren beschäftigen sich die Viertklässler mit unterschiedlichen Religionen, um Vorurteile abzubauen.Das Projekt zum interreligiösen und interkulturellen Lernen, kurz „PRiiL“, läuft immer ein Jahr lang. Die Schüler nehmen teil an Workshops zum Christentum, Islam, Judentum, aber auch zur humanistischen Weltanschauung. Die Mädchen und...

Sport macht Schule: Wirtschaft motiviert zu mehr Bewegung

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 21.05.2017 | 44 mal gelesen

Reinickendorf. Die Max-Beckmann-Schule in der Auguste-Viktoria-Allee wurde für die fünfte Runde des Projekts „Sport macht Schule“ ausgewählt. Die Aktionstage organisiert der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI).Seit 2013 haben mehr als 15.000 Berliner Kinder am Projekt teilgenommen, das sich besonders an Schulen richtet, die in sozial schwierigen Kiezen liegen. Beim Aktionstag „Sport macht Schule“ nutzen die...

Aufruf zur Woche der Sonne

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 17.05.2017 | 9 mal gelesen

Reinickendorf. Eine Woche lang dreht sich alles ums Thema Solarenergie: Vom 17. bis 25. Juni findet die bundesweite „Woche der Sonne“ statt. Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) ruft Vereine, Initiativen, Schulen und Unternehmen aus dem Bezirk zur Teilnahme auf – mit eigenen Veranstaltungen oder Projekten. „Die Aktionswoche zeigt, was mit erneuerbaren Energien erreichbar ist. Ich halte es für wichtig, sich über den...

6 Bilder

Auf den Spuren berühmter Brüder: Schüler erstellen interaktiven Humboldt-Parcours

Berit Müller
Berit Müller | Tegel | am 16.05.2017 | 126 mal gelesen

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Tegel. Ist von der Stadt Weimar die Rede, fallen oft in einem Atemzug die Namen Goethe und Schiller. Ähnliches soll in Zukunft für Tegel und sein berühmtestes Brüderpaar gelten – nicht zuletzt dank des interaktiven „Humboldt-Parcours“, den Schüler des gleichnamigen Gymnasiums aktuell entwickeln.Kick-off ist Neudeutsch, heißt in etwa Startschuss und bezeichnet heute die unterschiedlichsten Auftaktveranstaltungen. Der Kick-off...

Barnim-Schule ausgezeichnet

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Falkenberg | am 16.05.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Barnim Gymnasium | Falkenberg. Mit rund 50.000 Euro ist der Schulpreis der Cranach-Stiftung dotiert, den das Barnim-Gymnasium an der Ahrensfelder Chaussee 41 und der Förderverein für ihr gemeinsames Projekt „Leben in Deutschland – Brücken bauen“ zur Integration von Willkommensklassen am 11. Mai in Frankfurt am Main erhielten. Die Schule betreut insgesamt rund 200 Schüler aus geflüchteten Familien. Mit dem Geld kann die Schule nun Dolmetscher...

Tiere vor der Kamera

Berit Müller
Berit Müller | Tegel | am 11.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Medienkompetenzzentrum meredo | Tegel. Wer Tiere mag und gern fotografiert, ist in den Pfingstferien im Medienkompetenzzentrum meredo genau richtig. „Von Ameise bis Zebra – mit der Kamera unterwegs“ lautet dort das Motto einer Projektwoche für Mädchen und Jungen im Alter von acht bis elf Jahren. Tiere aufspüren, beobachten und im richtigen Moment fotografieren: Dank guter Tipps, Tricks und mit viel Üben soll das den Kindern am Ende der Woche gelingen. Mit...

Flohmarkt für Nostalgiker

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 08.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Tierpark Berlin | Friedrichsfelde. Die Räumung des alten Verwaltungsgebäudes im Tierpark Friedrichsfelde hat viele alte Kuriositäten und nostalgische Kostbarkeiten ans Tageslicht befördert. Am 28. Mai findet von 10 bis 16 Uhr der Nostalgie-Flohmarkt am Terrassencafé Kakadu statt, bei dem Tierparkbesucher die Chance haben, ein historisches Andenken an den Tierpark zu ergattern. Von den Einnahmen profitieren Artenschutzprojekte des Tierparks. KW

Prävention im Blick

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 06.05.2017 | 4 mal gelesen

Reinickendorf. Träger der Jugendarbeit im Bezirk, das Reinickendorfer Jugendamt und die Gesundheitsförderung beteiligen sich an einer bundesweiten Aufklärungskampagne mit dem Thema „Suchtgefahr durch Alkohol“. Ziel ist es, Jugendliche für bewussten Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Geplant ist ein Hindernisparcours, den die Jugendlichen mit so genannten Rauschbrillen absolvieren, die einen Wert von etwa 1,3 Promille...

Bessere Chancen für Jugendliche

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.05.2017 | 10 mal gelesen

Neukölln. Die gemeinnützige Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit (GSJ) hat das Spendensiegel des unabhängigen Analysehauses „Phineo“ bekommen – und zwar für die beiden Projekte „Neukölln-Aktiv“ und „Wild-Aktiv“. Mit dem Siegel wird die erfolgreiche Arbeit gewürdigt, jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Die GSJ bietet Lerngruppen an, Sportpädagogik und Praktika für Jugendliche, die in...

4 Bilder

Im Dorf der Möglichkeiten: Modellprojekt, um Flüchtlinge zu aktivieren und zu motivieren

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 01.05.2017 | 176 mal gelesen

Berlin: Flüchtlingsheim Karl-Marx-Straße | Neukölln. Neun Monate lang haben Mitglieder der Initiative Refugee Open Cities (ROC) intensiv mit Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft und Mitarbeitern des Heimbetreibers zusammengearbeitet, um ein bisher einmaliges Projekt zu realisieren. Es gab Flüchtlingen die Möglichkeit, ihre Talente zu testen und gleichzeitig Lebensräume für sich zu schaffen.Einer möglichen Arbeitsperspektive steht Flüchtlingen oft die Tatsache im...

3 Bilder

"Geschenkte Zeit": S-Bahn beauftragt Stadtmission für besondere Obdachlosenhilfe

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.04.2017 | 98 mal gelesen

Friedrichshain. Wer regelmäßig mit der S-Bahn unterwegs ist, wird häufig mit Menschen konfrontiert, die auf der Straße leben.Einige von ihnen verkaufen Obdachlosenzeitungen, andere betteln um Geld. Sie gehören inzwischen zum Inventar. Schwieriger wird es bei Mitfahrern, die oft einen mehr oder weniger apathischen Eindruck machen; deren Auftreten hohen Alkoholgehalt oder den Konsum anderer Drogen nahelegen, von denen eine...

Jugendliche recherchieren zur Verfolgung Homosexueller im Nationalsozialismus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 05.04.2017 | 144 mal gelesen

Berlin: Jugendmuseum Schöneberg | Schöneberg. Jugendliche aus Schöneberg und Tel Aviv recherchieren gemeinsam über ein dunkles Kapitel nationalsozialistischer Verfolgungspolitik. „Alle zusammen und niemand vergessen“ lautet die laufende Projektwoche im Jugendmuseum in Schöneberg. Dort und bei einem Gegenbesuch im Juli in Tel Aviv-Jaffa forschen Schüler des Robert-Blum-Gymnasiums und der Alterman Tichonet School zur homosexuellen Verfolgungsgeschichte in der...

Jugendpresse startet Projekt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 24.03.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Bundesbüro Jugendpresse Deutschland | Moabit. Das Büro der Jugendpresse Deutschland, der Verband der regionalen Jugendpresseverbände in den Bundesländern, will mit einem neuen Projekt junge Leute im Alter von 15 bis 27 Jahren für Medien und Journalismus begeistern. „What's up Kiez ?!“ spricht ausdrücklich Menschen, auch geflüchtete, an, die im Viertel wohnen. „Gemeinsam unternehmen wir Streifzüge durch den Kiez, führen Interviews und machen Medien“, so die...

1 Bild

Schön entspannt durch Hellersdorf!

AGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V.
AGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V. | Hellersdorf | am 01.03.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: JUgendeinrichtung Eastend | Kommt dir das irgendwie bekannt vor? Der Kinderwagen bleibt plötzlich in einer Ritze auf dem Bürgersteig hängen, mit dem Rollstuhl kann man nur unter größter Anstrengung die Straßenseite wechseln und der Fahrradständer sieht alles andere als vertrauenswürdig aus… Das wollen wir ändern und dafür benötigen wir deine Unterstützung. Wie wir uns das vorstellen, erläutern wir gerne zur Bekanntmachung unseres Vorhabens „Sicher...

Integration und Teilhabe

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 27.02.2017 | 20 mal gelesen

Moabit. „Demokratie in der Mitte“ ist ein Projekt des Bezirks im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Speziell für Moabit sind Träger, Vereine und Einrichtungen aufgerufen, bis zum 15. März Projektvorschläge für den Aktionsfonds im Fördergebiet Moabit einzureichen. Als Handlungsfelder wurden bestimmt: Umsetzungsmaßnahmen zur besseren Integration von Flüchtlingen im Stadtteil, Informationen für Jugendliche über ihre...

Start für „Mehr als willkommen“

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 19.02.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Teutoburger Platz | Prenzlauer Berg. Das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz und seine Partner haben das neue Projekt „Mehr als willkommen“ gestartet. Dieses richtet sich sowohl an Initiativen, die sich für Flüchtlinge engagieren, als auch an Migranten-Organisationen und Initiativen von geflüchteten Menschen. Ziel ist es unter anderem, Geflüchteten bei der Vermittlung in eigene Wohnungen, Bildungsangebote und Arbeit zu helfen. Weiterhin möchte...

1 Bild

Baufachfrauen informieren über die Wiederverwertung von Restholz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 11.02.2017 | 46 mal gelesen

Berlin: Kulturbrauerei | Prenzlauer Berg. Für alle, die sich für die Wiederverwertung von Restholz interessieren, organisiert der in Weißensee beheimatete Verein Baufachfrau eine informative Veranstaltung.Diese findet unter dem Motto „.hikk offensiv – Abfallvermeidung durch Wiederverwertung von Restholz“ am 20. Februar im Haus der Poesie in der Kulturbrauerei in der Knaackstraße 97 statt. Von 16 bis 20 Uhr erwartet die Teilnehmer eine Reihe von...

Stadtmission startet „Job-Navigation für Geflüchtete und Unternehmen“

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 04.02.2017 | 78 mal gelesen

Berlin: Job-Navigation für Geflüchtete und Unternehmen | Moabit. „Das mit den Papieren finde ich in Deutschland ziemlich schwierig“, erzählt Melih Al-Akel. Der junge Syrer, 2014 aus Damaskus nach Deutschland gekommen, ist einer der ersten Teilnehmer des neuen Hilfsprojekts der Berliner Stadtmission „Job-Navigation für Geflüchtete und Unternehmen der Berliner Wirtschaft“.Dass es für Al-Akel mit den leidigen Papieren am Ende funktioniert, dabei hilft Christina Böhrer, eine der vier...