Protest

1 Bild

Anwohner können aufatmen: Brunnengalerie im Blumenviertel wird nicht abgeschal

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | vor 7 Stunden, 16 Minuten | 11 mal gelesen

Berlin: Rathaus Neukölln | Rudow. Gute Nachricht für die Bewohner im Blumenviertel. Die SPD Neukölln teilte nach Redaktionsschluss mit, dass die Abschaltung der Brunnengalerie zum Ende des Jahres abgewendet werden konnte. Noch am 16. September - dem Tag der offenen Tür im Rathaus Neukölln - hatten viele Bewohner gegen die Senatspolitik demonstriert. Bisher gab es den Vorschlag, dass die Einwohner einen Verein oder Verband gründen, um die...

Informationen zur Unterkunft

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | vor 4 Tagen | 17 mal gelesen

Berlin: Paul-Gerhardt-Gemeinde | Falkenhagener Feld. Die neue Gemeinschaftsunterkunft an der Freudstraße 4 ist bezogen. Jetzt lädt das Bezirksamt erneut Anwohner zu einer Infoveranstaltung über das Haus ein und zwar am 4. Oktober. Auf dem Podium sitzen der Staatssekretär für Integration, Daniel Tietze (Linke), Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD), der Betreiber und Mitarbeiter aus dem Bezirksamt und beantworten Fragen. Los geht es um 17.30 Uhr in der...

Biergarten soll weg: Einwohnerversammlung zu "Ponte Rosa" geplant 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.08.2017 | 168 mal gelesen

Berlin: Kurhaus Ponte Rosa Berlin | Schöneberg. Wo immer ein freier Fleck bebaut werden soll, regt sich bisweilen lauter Widerspruch. Jüngstes Beispiel: das Vorhaben auf dem Areal des „Kurgartens Ponte Rosa“. Der Biergarten an der Kreuzbergstraße, auf einem schmalen Grünstreifen zwischen Gleisen und Böschung idyllisch gelegen, soll nun weg. Eine kleine Anwohnergruppe, die das Grundstück vor 17 Jahren erworben hat, will auf dem Areal ein dreigeschossiges...

2 Bilder

Barrierefreies Klo in der Arminiushalle noch in diesem Jahr

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.08.2017 | 100 mal gelesen

Berlin: Arminiusmarkthalle | Moabit. Da ist der Rollstuhlfahrer M., der seit zwei Jahrzehnten für festinstallierte Rampen im Café am Neuen See im Großen Tiergarten und anderswo im Kiez kämpft. Bisher streitet der „Streetworker“, wie er sich selbst nennt, vergeblich für sein Anliegen. In Moabit demonstrieren seit einigen Jahren Menschen im Rollstuhl für eine behindertengerechte Toilette in der Arminiusmarkthalle. Sie könnten ihr Ziel bis Jahresende...

1 Bild

Protest gegen die Einheitswippe: Initiative will jeden Abend am Kupfergraben stehen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 18.07.2017 | 479 mal gelesen

Mitte. Mindestens sieben Bürger wollen 77 Tage bis zur Bundestagswahl jeden Abend um 19 Uhr sieben Minuten lang gegen das geplante Einheitsdenkmal vor dem Schloss-Nachbau protestieren. Die Inititiative wurde von Annette Ahme, Vorsitzende des Verein Berliner Historische Mitte, und Sascha Breitung gestartet. Sie wollen das vom Bundestag beschlossene Freiheits- und Einheitsdenkmal vor dem Humboldt-Forum genannten Schlossnachbau...

2 Bilder

Für die Mieter des Wohnhauses an der Lützowstraße kommt ein Milieuschutz zu spät

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 13.07.2017 | 274 mal gelesen

Berlin: Wohnhaus Genthiner Straße | Tiergarten. „Beim Einzug hatte ich die Hoffnung, mit meiner Frau hier bis zum Ende meiner Tage leben zu können, ohne behelligt zu werden. Das war ein Trugschluss.“ Wolfgang Roth wohnt seit 40 Jahren in dem Haus an der Ecke Genthiner- und Lützowstraße. Nun hat der Eigentümer, eine ausländische Fondsgesellschaft, beschlossen, das Haus zu modernisieren und die Wohnungen zu verkaufen. Inzwischen werden diese auch auf einem...

1 Bild

Formen demokratischer Teilhabe: Moabiter Festival „Ortstermin“ mit Fokus auf Protest

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 28.06.2017 | 77 mal gelesen

Moabit. Es geht um Protest, um Formen demokratischer Teilhabe, um ein Thema von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Den Streit der vergangenen Monate über eine Beteiligung der Bürger an der Meinungsbildung hat das Moabiter Kunstfestival „Ortstermin“ beherzt aufgegriffen.Am Festivalwochenende vom 30. Juni bis 2. Juli beteiligen sich Künstler mit mehr als 150 Arbeiten zum Thema „Protest“ an 70 Ausstellungsorten. Gezeigt werden...

Initiative „MieterInnen Südwest“ wehrt sich gegen große Wohnungsunternehmen 1

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 04.06.2017 | 270 mal gelesen

Berlin: Kiezladen Onkel Toms Hütte | Zehlendorf. Gegen Mieterhöhung und Modernisierung wehren sich jetzt Bürger im vermeintlich reichen Zehlendorf. Eine neue Initiative hat eine „besorgniserregende Entwicklung“ ausgemacht.Rund 30 Gründungsmitglieder haben sich zu „MieterInnen Südwest“ zusammen geschlossen. Die Initiative trifft sich regelmäßig im Kiezladen in der Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte (Kontakt per E-Mail: mieterinnen.sw.berlin@gmail.com)....

3 Bilder

Drama Riga in drei Akten: Ein Bauprojekt zwischen Genehmigung und Protest

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 05.05.2017 | 547 mal gelesen

Berlin: Carré Sama-Riga | Friedrichshain. Das Bauvorhaben Carré Sama-Riga der CG-Gruppe an der Rigaer Straße 71-73 ist nicht mehr zu stoppen. Am 5. Mai wurde die Genehmigung offiziell erteilt.Zuvor war das Projekt innerhalb von 24 Stunden an drei verschiedenen Orten noch einmal Thema. Dabei ging es um rechtliche Fragen, Protest und politische Stellungskämpfe. Eine Art Drama Riga in drei Akten.1. Akt: 2. Mai, 19 Uhr, Konzertsaal der Musikschule an der...

3 Bilder

Ungeduld bei Eltern und Schülern wächst: Proteste gegen Raumnot und Forderung nach mehr Schulplätzen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 05.05.2017 | 124 mal gelesen

Lichtenberg. Rund 200 Schüler und Eltern protestierten am 27. April vor der Bezirksverordnetenversammlung für eine ausreichende Grundschulversorgung. „Wir werden aktiv, weil die Schülerzahlen stetig steigen und wir noch immer keine Lösung haben“, sagt Claudia Engelmann, Vorsitzende des Bezirkselternausschusses Lichtenberg. Gleich vier Gesamtelternvertretungen hatten unter dem Motto „Wir platzen 2.0“ am 27. April vor der...

Demo für mehr Schulplätze: Bürger kündigen Proteste vor BVV an

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 23.04.2017 | 35 mal gelesen

Berlin: Max-Taut-Aula | Lichtenberg. Am 27. April tagt ab 17 Uhr die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36. Im Vorfeld der Sitzung wollen Eltern gegen den Schulplatzmangel protestieren.Unter dem Ruf "Wir platzen 2.0" wollen Eltern und Schüler aus Rummelsburg und Friedrichsfelde ab 16 Uhr auf die fehlenden Grundschulplätze hinweisen. Veranstalter sind die Gesamtelternvertretungen der Grundschule an der...

4 Bilder

Bantelmann vorerst gerettet: Gekündigtes Traditionsgeschäft erhält Mietvertrag

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 09.03.2017 | 1010 mal gelesen

Berlin: Bantelmann | Kreuzberg. Beim Kampf um den Erhalt des Haushaltswarenladens Bantelmann in der Wrangelstraße 86 gibt es einen Teilerfolg.Sie habe heute eine Verlängerung des Mietvertrags um drei Jahre unterschrieben, erklärte Inhaberin Alexan-dra Lack am 9. März. Das sei zwar nicht die optimale Lösung, aber zumindest besser als das, was bisher drohte.Denn zuvor lag eine Kündigung für das Traditionsgeschäft zum 31. März auf dem Tisch....

1 Bild

Diesjähriges Moabiter Kunstfestival „Ortstermin“ widmet sich dem Protest

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.03.2017 | 100 mal gelesen

Berlin: Galerie Nord | Moabit. Angesichts Trump und AfD, der Flut von „Fake News“ und Online-Petitionen widmet sich das diesjährige Moabiter Kunstfestival „Ortstermin“ dem Thema Protest.Am 30. Juni wird es wieder so weit sein. Für drei Tage wird Moabit zum Zentrum künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Zeitgeschehen. „Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklung haben wir für 2017 das Thema Protest ausgewählt“, erläutern Christian Hamm, Julia...

1000 Unterschriften gegen Filialschließung: Politik will weiter kämpfen

Christian Schindler
Christian Schindler | Hakenfelde | am 03.03.2017 | 96 mal gelesen

Berlin: Postbank Hakenfelde | Hakenfelde. Wenn die Postbankfiliale an der Cautiusstraße 42 Ende Juni schließt, sollen in der Nähe weiter Postdienstleistungen angeboten und ein Automatenstandort eingerichtet werden. Den Bürgern und der Politik reicht dies jedoch nicht.Rund 130 Bürger waren am 28. Februar in den Saal der evangelischen Wichern-Kirchengemeinde gekommen, um mit der SPD-Abgeordneten Bettina Domer und dem SPD-Bundestagsabgeordeten Swen Schulz...

3 Bilder

"Das Filou muss bleiben": Der Kiez kämpft für seine Bäckerei

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 13.02.2017 | 108 mal gelesen

Berlin: Bäckerei Filou | Kreuzberg. Die Demonstration begann um fünf vor zwölf. Die Uhrzeit sollte die Situation verdeutlichen, in der sich die Bäckerei und das Café Filou an der Reichenberger Straße befinden.Dem Laden an der Ecke Glogauer Straße wurde zum 31. Juli gekündigt. Für die Eigentümer des Gebäudes passt er anscheinend nicht mehr ins Konzept. Was viele Bewohner im Kiez ganz anders sehen. Seit bekannt ist, dass das Filou verschwinden soll,...

1 Bild

Gewobag erhöht Mieten: Senatorin Lompscher will die Rücknahme der Ankündigung erreichen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 03.02.2017 | 323 mal gelesen

Schöneberg. Christine Scherzinger schwant Böses. Mietern von Gewobag-Wohnungen in Schöneberg drohen Mieterhöhungen von bis zu 15 Prozent; eine „weitere unzumutbare Verdrängungsspirale“, sagt die Bezirksverordnete der Linken.Mieter in mindestens 19 Häusern im Schöneberger Norden sind betroffen. Nur in einem Fall hat die Gewobag die Erhöhung zurückgenommen – vermutlich aus mietrechtlichen Gründen. Die Mieterhöhungsankündigungen...

1 Bild

Freiwillige Arbeit abschaffen? Neue Gewerkschaft fordert mehr staatliches Handeln

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Friedenau | am 01.02.2017 | 232 mal gelesen

Berlin. Die Gewerkschaft für Ehrenamt und Freiwillige Arbeit (GEFA) setzt sich kritisch mit bürgerschaftlichem Engagement auseinander. Der Sozialstaat soll wieder mehr Verantwortung übernehmen.Was ist die GEFA? Das Bündnis von ehrenamtlich Tätigen und freiwillig Engagierten mit Sitz in Berlin vertritt deren politische, soziale und kulturelle Interessen. Gegründet hat sich die Gewerkschaft vor dem Hintergrund des „Sommers der...

6 Bilder

„Vernachlässigt und verdreckt“: Anwohner protestieren gegen die Deutsche Wohnen

Berit Müller
Berit Müller | Falkenhagener Feld | am 30.01.2017 | 529 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Heizungsausfall, verdreckte Hausflure, freche Antworten bei Mängelanzeigen, dilettantische Reparaturen: Unter den Mietern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld herrscht erheblicher Unmut über die Verwaltungspraxis der Deutsche Wohnen. Sie protestieren mit Unterschriften.Rund 120 Anwohner kamen am 26. Januar zur zweiten Kiezversammlung des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes (AMV) ins...

1 Bild

Transparent sorgt für Ärger: AfD fordert "harte Strafen" 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 20.12.2016 | 299 mal gelesen

Lichtenberg. Erneut haben Menschen im Vorfeld und während der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gegen Rechtsextremismus und für ein tolerantes Miteinander demonstriert. Am 15. Dezember sorgte ein Transparent mit der Aufschrift "Stoppt die geistigen Brandstifter" für Tumulte. So mussten die Demonstranten dieses Transparent, das sie in der Max-Taut-Aula im Rücken der Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) aufgehängt...

Mieter sammeln Unterschriften 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Falkenhagener Feld | am 29.11.2016 | 98 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Falkenhagener Feld | Falkenhagener Feld. Bei Mietervereinen sammeln sich Beschwerden von Bewohnern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld. Sie beschweren sich über das Fehlen eines direkten Ansprechpartners, fehlende telefonische Erreichbarkeit des Hausmeisters, Hängen in der Warteschleife des internen Callcenters, stetig andere Ansprechpartner im Callcenter, schleppende Mängelbearbeitung und Verschmutzungen. Der Alternative Mieter- und...

Countdown für Mieterprotest im Falkenhagener Feld läuft ... 1

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 17.11.2016 | 239 mal gelesen

Unterschriftenaktion beginnt Die Unterschriftenaktion der Deutsche Wohnen/GSW-Mieter im Falkenhagener Feld bezüglich der Missstände in der Siedlung beginnt am 21.11.2016 und endet am 31.12.2016. Unterschriften können montags in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19:00 Uhr, mittwochs zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr, freitags zwischen 18.00 Uhr und 19:30 Uhr sowie samstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr beim AMV -...

5 Bilder

Die Form gewahrt: Am 27. Oktober konstituierte sich die Bezirksverordnetenversammlung 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 29.10.2016 | 261 mal gelesen

Lichtenberg. Mehr als hundert Menschen protestierten am Rande der Bezirksverordnetenversammlung gegen den Einzug der Partei Alternative für Deutschland. Am 27. Oktober konstituierte sich das Gremium für die achte Wahlperiode.Aufschriften wie "Mut zur Wahrheit – Ihr seid die Blaupause der NPD" waren im Vorfeld der Bezirksverordnetenversammlung im Gemeindesaal in der Schottstraße 6 auf Protestpappen der Besucher zu lesen. Mehr...

Ergebnisse des Protests

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 23.08.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Projektraum Alte Feuerwache | Friedrichshain. In einem Workshop haben sich Kinder und Jugendliche mit Formen des Protests in Friedrichshain-Kreuzberg beschäftigt und künstlerische Protestpositionen erarbeitet. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung gezeigt, die am Freitag, 2. September, um 16 Uhr im Projektraum der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, eröffnet wird. Sie ist vom 3. bis 9. September zu sehen: Dienstag bis Donnerstag 11-19 Uhr, Freitag...

Kritik an Verein "Unentdecktes Land"

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 18.08.2016 | 98 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Gegen eine geplante Aktion des Vereins "Unentdecktes Land" hat der Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, protestiert. Der Verein hatte für den 13. August zum "55. Jahrestag der Sicherung der Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik" auf dem Pariser Platz aufgerufen. "Es ist an Zynismus kaum zu überbieten, ausgerechnet dort und an diesem Tag die tödliche DDR-Grenze...

Gedenkort kann kommen: Bezirksamt und Stadtteilverein unterzeichnen Nutzungsvertrag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 12.08.2016 | 107 mal gelesen

Berlin: Lern- und Gedenkort Annedore und Julius Leber | Schöneberg. Am 1. September geht das Grundstück der berühmt gewordenen Kohlenhandlung des Widerstandskämpfers Julius Leber an den Stadtteilverein Schöneberg.Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD), Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) und die Vertreterinnen des Vereins, die Vorsitzende Martina Fiebelkorn und Geschäftsführerin Annette Maurer-Kartal, haben einen entsprechenden Nutzungsvertrag unterzeichnet. Nach den Worten...