Protest

Mieter sammeln Unterschriften 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Falkenhagener Feld | am 29.11.2016 | 71 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Falkenhagener Feld | Falkenhagener Feld. Bei Mietervereinen sammeln sich Beschwerden von Bewohnern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld. Sie beschweren sich über das Fehlen eines direkten Ansprechpartners, fehlende telefonische Erreichbarkeit des Hausmeisters, Hängen in der Warteschleife des internen Callcenters, stetig andere Ansprechpartner im Callcenter, schleppende Mängelbearbeitung und Verschmutzungen. Der Alternative Mieter- und...

Countdown für Mieterprotest im Falkenhagener Feld läuft ... 1

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 17.11.2016 | 219 mal gelesen

Unterschriftenaktion beginnt Die Unterschriftenaktion der Deutsche Wohnen/GSW-Mieter im Falkenhagener Feld bezüglich der Missstände in der Siedlung beginnt am 21.11.2016 und endet am 31.12.2016. Unterschriften können montags in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19:00 Uhr, mittwochs zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr, freitags zwischen 18.00 Uhr und 19:30 Uhr sowie samstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr beim AMV -...

5 Bilder

Die Form gewahrt: Am 27. Oktober konstituierte sich die Bezirksverordnetenversammlung 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 29.10.2016 | 254 mal gelesen

Lichtenberg. Mehr als hundert Menschen protestierten am Rande der Bezirksverordnetenversammlung gegen den Einzug der Partei Alternative für Deutschland. Am 27. Oktober konstituierte sich das Gremium für die achte Wahlperiode.Aufschriften wie "Mut zur Wahrheit – Ihr seid die Blaupause der NPD" waren im Vorfeld der Bezirksverordnetenversammlung im Gemeindesaal in der Schottstraße 6 auf Protestpappen der Besucher zu lesen. Mehr...

Ergebnisse des Protests

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 23.08.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Projektraum Alte Feuerwache | Friedrichshain. In einem Workshop haben sich Kinder und Jugendliche mit Formen des Protests in Friedrichshain-Kreuzberg beschäftigt und künstlerische Protestpositionen erarbeitet. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung gezeigt, die am Freitag, 2. September, um 16 Uhr im Projektraum der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, eröffnet wird. Sie ist vom 3. bis 9. September zu sehen: Dienstag bis Donnerstag 11-19 Uhr, Freitag...

Kritik an Verein "Unentdecktes Land"

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 18.08.2016 | 80 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Gegen eine geplante Aktion des Vereins "Unentdecktes Land" hat der Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, protestiert. Der Verein hatte für den 13. August zum "55. Jahrestag der Sicherung der Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik" auf dem Pariser Platz aufgerufen. "Es ist an Zynismus kaum zu überbieten, ausgerechnet dort und an diesem Tag die tödliche DDR-Grenze...

Gedenkort kann kommen: Bezirksamt und Stadtteilverein unterzeichnen Nutzungsvertrag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 12.08.2016 | 105 mal gelesen

Berlin: Lern- und Gedenkort Annedore und Julius Leber | Schöneberg. Am 1. September geht das Grundstück der berühmt gewordenen Kohlenhandlung des Widerstandskämpfers Julius Leber an den Stadtteilverein Schöneberg.Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD), Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) und die Vertreterinnen des Vereins, die Vorsitzende Martina Fiebelkorn und Geschäftsführerin Annette Maurer-Kartal, haben einen entsprechenden Nutzungsvertrag unterzeichnet. Nach den Worten...

„Radfahrerhölle Oranienstraße“: Initiative "Volksentscheid Fahrrad" protestiert gegen Gefahr im Straßenverkehr

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 07.08.2016 | 201 mal gelesen

Kreuzberg. Die Initiative "Volksentscheid Fahrrad" will den Senat zwingen, schneller und tatkräftiger für sichere Radwege zu sorgen. Dazu hat die Initiative ein eigenes Radverkehrsgesetz entworfen. Mit Unterschriftensammlungen und Protestveranstaltungen wollen die Radfahrer auf Probleme im Straßenverkehr aufmerksam machen. So auch am 29. Juli in der Oranienstraße. „Seit dem Online-Dialog des Senats zur Radverkehrssicherheit...

Protest gegen HKW Klingenberg

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 15.07.2016 | 60 mal gelesen

Rummelsburg. Mit einer Bootstour protestierten Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg am 10. Juli für „das unverzügliche Abschalten des Braunkohlekraftwerks Klingenberg“, heißt es in einer Mitteilung des Kreisverbands. „Auch am Standort Klingenberg gibt es Alternativen für umweltfreundlichere Energiegewinnung“, so der Kreisvorsitzende Philipp Ahrens. Das Heizkraftwerk (HKW) stehe für die verfehlte Klimaschutzpolitik...

6 Bilder

Investor im Nahkampf: Szene in der Rigaer Straße macht gegen Wohnprojekt mobil

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.06.2016 | 778 mal gelesen

Berlin: Rigaer Straße 71-73 | Friedrichshain. Die Situation war für den Bezirk nicht ungewöhnlich. Höchstens vielleicht die Uhrzeit. Denn ein Sonnabendvormittag um 11 Uhr ist normalerweise nicht der Termin für große Protestaktionen.In diesem Fall waren viele Teilnehmer aber rechtzeitig aus dem Bett gekommen und am 11. Juni pünktlich in die Rigaer Straße 71-73 geeilt.Dort befindet sich ein Gewerbehof, der von Sozial- und Kultureinrichtungen genutzt wird....

Gloria-Palast soll erhalten bleiben

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.06.2016 | 19 mal gelesen

Charlottenburg. Beim Ringen um den Erhalt des abrissbedrohten Gloria-Palastes am Kurfürstendamm will das Bezirksamt den Eigentümer jetzt härter in die Pflicht nehmen. Nachdem Baustadtrat Marc Schulte (SPD) sich mit dem Landesdenkmalamt darauf verständigt hat, dass das derzeit leerstehende Gebäude mit dem legendären Kino erhalten bleiben muss, will er nun dem Eigentümer diese Haltung nachdrücklich mitteilen. Seit Bekanntwerden...

Sibyll Klotz lobt das Vorhaben in der Bautzener Straße 2

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 02.06.2016 | 264 mal gelesen

Berlin: Wohnbauvorhaben Bautzener Straße | Schöneberg. „Die Veranstaltung ist nicht gut gelaufen“, ärgert sich Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) über die Einwohnerversammlung Ende April zur Bebauung der „Bautzener Brache“. Das Bezirksamt habe zu wenig Redezeit erhalten, um die Bebauungspläne zu erläutern. Inzwischen ist die öffentliche Auslegung abgelaufen. „Es gab 31 Einwendungen aus der Bevölkerung“, stellt Klotz fest. Sie hat viele Gründe,...

5 Bilder

Ungemütlicher Start in die Brunnensaison 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 31.03.2016 | 144 mal gelesen

Schöneberg. Der Auftakt der diesjährigen Brunnensaison ist Angelika Schöttler (SPD) gründlich verhagelt worden. Auf dem Viktoria-Luise-Platz empfingen Wutbürger Tempelhof-Schönebergs Bezirksbürgermeisterin. Selten war das Interesse der Öffentlichkeit am Knopfdruck für eine Wasserfontäne so groß wie dieses Mal. Es galt weniger der „Eröffnung des Frühlings“, wie es der Vorstand des sponsernden Unternehmens Wall, Patrick Möller,...

Torte statt böse Worte

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 17.03.2016 | 11 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Zu Protesten kam es vor einem Hostel in der Genslerstraße am 13. März, wo die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland ihren Landesparteitag abhielt. Demonstranten haben vor dem Hostel Torten mit der Aufschrift "No AfD" verteilt. Die Polizei beschlagnahmte ein Tortenkatapult. Am Vorabend hatten laut Polizeibericht Unbekannte acht Fenster des Hostels mit Steinen eingeschmissen. Sie...

1 Bild

Mehrheit der Anwohner aus der Straße 46 wollen ihre "Nummer" behalten 1

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenburg | am 11.03.2016 | 53 mal gelesen

Berlin: Straße 46 | Blankenburg. Die meisten Anwohner sind gegen eine Benennung der Straße 46 nach Marie Grünberg. Sie reichten eine entsprechende Petition im Bezirksamt ein. Doch das sieht sämtliche Voraussetzungen für eine Straßenbenennung erfüllt.Am kommenden Donnerstag will Gerhard Greguletz das Gespräch mit dem Bezirksamt suchen. Er organisiert den Protest der Anwohner gegen die Straßenbenennung und meldete sich für die Sprechstunde bei...

1 Bild

Elisabethaue: Senat und Städteplaner laden zur ersten Bürgerwerkstatt ein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenfelde | am 07.03.2016 | 180 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Französisch Buchholz. Für die Elisabethaue und ihre Umgebung wird ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (Isek) erarbeitet. In Vorbereitung darauf gibt es nun die erste Bürgerwerkstatt.Die Elisabethaue ist eine große Feld- und Wiesenfläche zwischen Französisch Buchholz und Blankenfelde. Der Senat plant, dort von städtischen Wohnungsbaugesellschaften bis zu 5000 Wohnungen für circa 10.000 Einwohner zu bauen. Die...

Fischerinsel: Bäume gefällt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 19.02.2016 | 68 mal gelesen

Berlin: Fischerinsel | Mitte. Für das geplante Hochhaus der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) auf der Fischerinsel werden jetzt die Bäume gefällt. Insgesamt kommen für das WBM-Projekt knapp 80 Bäume unter die Säge. Anwohner hatten vergeblich eine Fällstopp gefordert. Die Baupläne sollten vorher mit den Bürgern diskutiert werden, so die Fischerinsel-Initiative. Sie hatte einen Protestbrief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), das...

6 Bilder

Oberschüler lesen Texte eines zum Tode verurteilten Schriftstellers

Berit Müller
Berit Müller | Borsigwalde | am 22.01.2016 | 152 mal gelesen

Berlin: Bertha-von-Suttner-Gymnasium | Reinickendorf. Mit einer Lesung in der Aula hat das Suttner-Gymnasium seine Solidarität mit dem inhaftierten Schriftsteller Ashraf Fayadh bekundet. Die besondere Feierstunde wurde von Deutschlandradio übertragen.Andere 18-Jährige wären vielleicht eine Spur aufgeregt. Die große Aula des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums ist schließlich bis auf den letzten Platz mit Oberschülern und Lehrern besetzt, alle schauen gespannt zur Bühne...

Anwohner wollen Flüchtlingsheim nicht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 29.10.2015 | 683 mal gelesen

Berlin: Wasserstadt | Haselhorst. Der Bezirk muss weitere Flüchtlinge unterbringen. Doch gegen eine geplante Unterkunft in der Wasserstadt formiert sich unter Anwohnern Widerstand. Auf einer landeseigenen Fläche in der Wasserstadt soll eine mobile Unterkunft für 250 bis 350 Flüchtlinge entstehen. Wie berichtet, hatte Spandaus Baustadtrat darüber kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss informiert. Um das Containerdorf zu errichten, will die...

1 Bild

Siedler machen ihrem Ärger Luft: Protest vor dem Rathaus 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 17.09.2015 | 580 mal gelesen

Spandau. Mit Plakaten und Trillerpfeifen machten jetzt mehr als 100 Siedler und Einzelmieter der Wohnsiedlung Hakenfelde ihrem Ärger öffentlich Luft.Kurz vor Beginn der Tagung der Bezirksverordnetenversammlung am 16. September im Rathaus protestierten sie vor der Ellipse Spandau am Altstädter Ring gegen „die Willkür des Bürgermeisters". Seit 2013 fordern die Wochenendsiedler und Einzelmieter von Bürgermeister Helmut Kleebank...

2 Bilder

Protestaktion gegen Verbot eines Märchenzelts 2

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 19.08.2015 | 269 mal gelesen

Berlin: Dorfteich Alt-Lichtenrade | Lichtenrade. Ein Bild wie aus den wilden 1960er Flower-Power-Jahren: Eine bunte, in die Jahre gekommene Horde Hippies lagert am Ufer des Alt-Lichtenrader Dorfteichs und pflanzt künstliche Blumen auf die vertrocknete Wiese. Sie will damit gegen einen Bezirksamtsbescheid protestieren.Der Grund: Die Veranstalter des vom 11. bis 13. September auf der Straße rund um den Dorfteich stattfindenden Wein- und Winzerfests wollten dort...

1 Bild

Rundgang durch die Elisabethaue

Hendrik Stein
Hendrik Stein | Französisch Buchholz | am 30.07.2015 | 152 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Blankenfelde. Landschaftsschutz oder Bebauung? Der Senat plant einen neuen Stadtteil mit etwa 5000 Wohnungen auf den Feldern der Elisabethaue zu errichten. Das Vorhaben wird seit Monaten im Bezirk heiß diskutiert. Die Bürgerinitiative Elisabeth-Aue will die Bebauung verhindern. Ihre Sprecher Landschaftsplaner Oskar Tschörner und Landwirt Micha Neuendorf laden am Sonntag, 9. August, zu einem Rundgang ein. Treffpunkt ist um 11...

"Hände weg von unserer Schule": Eltern protestieren gegen Vermietung von Räumen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 21.07.2015 | 144 mal gelesen

Berlin: Allegro-Grundschule | Tiergarten. „Hände weg von unserer Schule“ oder „Musik braucht Raum“ stand auf den Transparenten. Eltern der Allegro-Grundschule empfingen Schulstadträtin Sabine Smentek (SPD) und die Mitglieder des Schulausschusses am 9. Juli mit stillem Protest. Die Eltern wollen verhindern, dass das Bezirksamt eine Etage der Schule in der Lützowstraße für zehn Jahre an die Kita „Maulwurf“ der Arbeiterwohlfahrt vermietet. Für rund 500...

Protestpicknick im Mauerpark

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Prenzlauer Berg | am 10.07.2015 | 146 mal gelesen

Berlin: Jugendfarm Moritzhof | Gesundbrunnen. Die Mauerpark-Allianz – ein Zusammenschluss von Bürgern, Vereinen, Einrichtungen und Initiativen, die sich gegen das geplante Wohnviertel der Groth-Gruppe am Mauerpark wehren – lädt am 19. Juli ab 15 Uhr zu einem Protestpicknick am Bauzaun vor der Jugendfarm Moritzhof im nördlichen Mauerpark (Schwedter Straße Ecke Kopenhagener Straße). Hier im ehemaligen Todesstreifen zwischen Prenzlauer Berg und Wedding will...

2 Bilder

Bizim Bakkal kann wohl bleiben

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 07.07.2015 | 184 mal gelesen

Berlin: Bizim Bakkal | Kreuzberg. Der wochenlange Kampf um den Erhalt des Gemüseladens Bizim Bakkal in der Wrangelstraße 77 scheint erfolgreich gewesen zu sein. Nach Angaben des Eigentümeranwalts wurde die Kündigung für Ladenbesitzer Ahmet Caliskan inzwischen zurückgenommen. Grund dafür dürften vor allem die seit Mai anhaltenden Proteste gegen die Verdrängung des traditionsreichen Geschäfts gewesen sein. Wie berichtet, gab es seither jeden...

2 Bilder

Und immer wieder die Schulpolitik

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 03.07.2015 | 210 mal gelesen

Berlin: Hunsrück-Grundschule | Kreuzberg. Mit großen Anfragen Stadträte des anderen politischen Lagers zu traktieren, wird zu einem beliebten Spiel in der BVV. Auf den Riesenkatalog an Fragen der SPD zur Gerhart-Hauptmann-Schule folgten jetzt die Grünen mit einer ähnlichen Aktion. Sie wollten in der BVV-Sitzung am 24. Juni eine umfassende Auskunft zur Schulpolitk im Bezirk, aufgehängt an der Hunsrück-Grundschule. Wie mehrfach berichtet, wehrt man sich...