psychische Erkrankungen

Austausch auf Augenhöhe: „Lichtenberger Trialoge“ gehen weiter

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 18.06.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Gespräche zwischen Betroffenen, Angehörigen und professionellen Helfern sind Inhalt der Reihe „Lichtenberger Trialoge“. Am 23. Juni geht es um das Thema Spielsucht.Die einen sind Experten durch eigene Erfahrung, die anderen sind es dank Ausbildung und Beruf. Anders als bei therapeutischen Gesprächen begegnen sich Menschen mit seelisch-psychischen Problemen, ihre Angehörigen und professionelle Helfer zum offenen...

Reisebüro-Kunde droht mit Messer

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 19.05.2017 | 6 mal gelesen

Neukölln. Ein 68-Jähriger hat am Dienstag, 16. Mai, den Angestellten eines Reisebüros an der Hermannstraße bedroht. Während eines Informationsgespräches war der Kunde immer aggressiver geworden, hatte ein Messer gezogen und in Richtung des Angestellten gestochen. Der konnte auf die Straße flüchten und um Hilfe rufen. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der benachbarten Postfiliale hielt er die Tür zum Reisebüro zu und sperrte so...

„Aline“ neu in der Nachbarschaft: Sozialcafé in Alt-Reinickendorf eröffnet

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 19.05.2017 | 32 mal gelesen

Berlin: Café Aline | Reinickendorf. Der Kiez ist um ein sozio-kulturelles Angebot reicher: Das Café „Aline“ in Alt Reinickendorf 29 soll ein Ort der Integration, Information und ein Treffpunkt für die Nachbarn werden.Träger des Kiezcafés „Aline“ ist die gemeinnützige GmbH „Der Steg“, die mit der neuen Begegnungsstätte soziales Engagement, Kunst, Kultur und Kulinarisches verknüpfen will. Geplant sind regelmäßige Lesungen, Ausstellungen und...

Seelische Gesundheit im Gespräch: „Lichtenberger Trialoge“ starten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 24.03.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Lichtenberg | Lichtenberg. Zum fünften Mal findet die Gesprächsreihe „Lichtenberger Trialoge“ statt, bei der es um Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit geht.Bei der Gesprächsreihe sollen Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer gleichermaßen zu Wort kommen. Diesem trialogischen Ansatz ist die Reihe verbunden, die Berührungsängste bezüglich psychischer Erkrankungen und anderer Themen zur seelischen Gesundheit...

Hilfe gegen die Sucht

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 18.02.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Centrum für psychische Gesundheit | Fennpfuhl. Eine wohnortnahe Anlaufstelle für Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen bietet seit kurzem das neu eröffnete "Centrum für psychische Gesundheit am Roederplatz" im City Point Center am Weißenseer Weg 111. Die Einrichtung besteht aus einem ambulanten und tagesklinischen Behandlungszentrum, das mit dem Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) in der Herzbergstraße 79 vernetzt...

2 Bilder

Filmreihe "Irrsinnig menschlich" hilft beim Umgang mit seelischen Krisen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 09.02.2017 | 44 mal gelesen

Berlin: Kino CineMotion | Neu-Hohenschönhausen.Eine Trennung oder der Tod können das Leben aus dem Takt bringen. Ab dem 15. Februar widmet sich die Filmreihe "Irrsinnig menschlich" den seelischen Erkrankungen. Bis November dieses Jahres gibt es einmal monatlich eine Vorstellung mit anschließender Diskussion im Kino "Cinemotion".Manchmal, das weiß der Psychiater Albert Diefenbacher, macht Menschen ihr Leid sprachlos. "Filme helfen den Betroffenen und...

Über Kinder von seelisch Kranken

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Wilmersdorf | am 06.10.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Bundesplatz Kino | Wilmersdorf. „Wo bist du?“ ist der Titel eines Films, der am Donnerstag, 13. Oktober, um 18 Uhr anlässlich der Woche der seelischen Gesundheit im Kino am Bundesplatz 14 gezeigt wird. Die Dokumentation gibt Kindern von psychisch kranken Eltern eine Stimme. Auch Therapeuten und Psychiater kommen zu Wort. Bei der Berlin-Premiere des Films werden die Regisseurin Andrea Rothenburg und Darsteller zu Gast sein. Der Eintritt beträgt...

Infozentrum „IdeM“ ist umgezogen

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | am 07.06.2016 | 5 mal gelesen

Mitte. Das mehrsprachige VdK-Projekt „IdeM“ (Informationszentrum für demenziell und psychisch erkrankte Migranten) ist umgezogen und jetzt im VdK-Haus in der Linienstraße 131 zu erreichen. „IdeM“ bietet allgemeine Auskünfte, spezielle Beratungen und individuelle Unterstützung für von Demenz und psychischen Erkrankungen betroffene Migranten in sechs Sprachen (deutsch, türkisch, arabisch, russisch, polnisch, serbokroatisch)....

Frauen in Frührente

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 12.01.2016 | 26 mal gelesen

Berlin: Selbsthilfezentrum Neukölln Nord | Neukölln. Im Selbsthilfezentrum Neukölln Nord (SHZ) in der Hertzbergstraße 22 gründet sich derzeit eine neue Selbsthilfegruppe. Ihr können sich Frauen anschließen, die eine psychische Erkrankung haben, deren unmittelbare Folgen zu einer dauerhaften Frühverrentung führten. Die betroffenen Frauen, oftmals ohne Aufgaben, ohne Partner und mit wenig sozialen Kontakten im Alltag, möchten sich gegenseitig austauschen, motivieren und...

Mutmacher am Hauptbahnhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 18.06.2015 | 47 mal gelesen

Berlin: Mutmacher am Bahnhof | Moabit. Die Deutsche Bahn-Stiftung, die Berliner Stadtmission und der katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit „In Via“ haben ein gemeinsames Projekt auf den Weg gebracht. Das Angebot „Mutmacher am Bahnhof“ richtet sich an Menschen in Not, die unter psychischen Problemen leiden. Am Berliner Hauptbahnhof helfen speziell ausgebildete Mitarbeiter unbürokratisch weiter, informieren und vermitteln die Betroffenen in...

Psychisch kranke Eltern

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Gropiusstadt | am 12.06.2015 | 44 mal gelesen

Berlin: Thessa e. V. | Gropiusstadt. Wenn Eltern psychisch erkranken, leiden nicht nur sie selbst, sondern oft auch die Kinder, Großeltern und andere Familienangehörige unter den Folgen. Hilfe für Betroffene bietet der Verein Thessa e. V. an. Der 1997 von freiberuflich in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe arbeitenden Sozialpädagogen, Pädagogen und Psychologen gegründete Verein ist ein gemeinnütziger, freier Träger der Jugendhilfe und...

BerlinBetreut

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Spandau | am 29.04.2015 | 48 mal gelesen

Berlin: BerlinBetreut | Am 1. Mai ging die Agentur BerlinBetreut an den Start. Das Team aus qualifizierten Betreuern unterstützt und aktiviert Menschen mit Demenz, Senioren und psychisch erkrankte Personen im Alltag. Das Angebot wird in Pflegeheimen sowie bei den Interessenten zuhause angeboten. Zum Leistungsspektrum gehören u.a. Erinnerungspflege, das kreative Gestalten, eine 24-Stunden-Begleitung, Spaziergänge und Ausflüge. BerlinBetreut,...

Diskussionsrunde mit Experten in der Freien Schule

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 28.11.2014 | 23 mal gelesen

Zehlendorf. "Erfolgsdruck Schule - Wenn Bildung krank macht" ist Thema einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 2. Dezember, in der Freien Schule Anne-Sophie Berlin.Es geht um Stress bei Schulkindern, die durchschnittlich 36 Unterrichtsstunden zu absolvieren haben. Hinzu kommen Hausaufgaben, Referate und Klausuren, die vorbereitet werden müssen. Insgesamt sind Schüler mit 50 bis 60 Stunden pro Woche in die Schule eingebunden. Für...

Sommerfest am 11. September

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Wilmersdorf | am 22.08.2014

Die FSD Lwerk Berlin Brandenburg gGmbH ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen und bietet u.a. eine anerkannte und zertifizierte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Sie bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen und anderen Behinderungen, die derzeit nicht aufdem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, berufliche Rehabilitationen in unterschiedlichen Handwerks- und Dienstleistungsbereichen an. Am 11....

Verdacht auf psychische Erkrankung

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 10.07.2014 | 34 mal gelesen

Je eher eine psychische Erkrankung erkannt und behandelt wird, desto besser sind die Heilungsaussichten.Anzeichen einer psychischen Veränderung kann sein, dass sich im Alltag Sorgen, Ängste oder Erschöpfung bemerkbar machen, für die es keine ausreichende Erklärung gibt. Betroffene sollten dann nicht lange zögern, einen Arzt aufzusuchen, rät die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und...