Radspur

1 Bild

Netzwerk fordert geschützte Radwege am Mariendorfer Damm

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Prenzlauer Berg | vor 4 Tagen | 34 mal gelesen

Berlin: Mariendorfer Damm | Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg setzt sich für eine Umgestaltung am Mariendorfer Damm ein. Er soll sicherer für Radfahrer werden. In einer Presserklärung verweist das Netzwerk auf einen schweren Unfall am 5. Dezember. Dabei war eine 77-jährige Radfahrerin so dicht überholt worden, dass sie vom Außenspiegel des Fahrzeugs getroffen und umgerissen wurde. Die Frau kam mit schweren Kopfverletzungen in ein...

3 Bilder

Eine Baustelle zuviel

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 27.07.2017 | 55 mal gelesen

Berlin: Skalitzer-/Gitschiner Straße | Kreuzberg. Die Bauarbeiten für die Radspur entlang der Gitschiner und Skalitzer Straße haben zuletzt gestockt. Warum, wollte ein Leser der Berliner Woche wissen. Die Antwort aus dem Straßen- und Grünflächenamt: Die Baustelle musste pausieren, weil es in den vergangenen Wochen Sanierungsarbeiten an der Hochbahntrasse gegeben hat. Deshalb war zwischen Halleschem und Schlesischem Tor der U-Bahnbetrieb unterbrochen. Das soll sich...

1 Bild

Testfall Frankfurter Allee: Eine Fahrspur soll zur Radspur werden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 26.02.2017 | 129 mal gelesen

Berlin: Frankfurter Allee | Friedrichshain. Für Autofahrer gibt es ab Sommer in der Frankfurter Allee weniger Platz. Zumindest auf einem Teilstück.Zwischen Niederbarnimstraße und Bahnhof Frankfurter Allee soll eine der drei Fahrspuren stadtauswärts zur Radspur werden. Das beabsichtigt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Bekannt wurde das Vorhaben durch Aussagen von Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Grüne)....

Neuer Belag am Mehringdamm

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 25.07.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Mehringdamm | Kreuzberg. Zwischen dem 25. Juli und 16. September bekommt der Mehringdamm in südlicher Richtung zwischen Kreuzberg- und Dudenstraße einen neuen, lärmmindernden Asphalt. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Radspur auf die Fahrbahn verlegt. Die Fahrzeuge parken künftig auf dem ehemaligen Radweg. Während der Baustelle gibt es dort nur eine Spur. Die Kosten für das rund einen halben Kilometer langen Teilstücks betragen etwa...

Keine Extrawurst für Radler

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 28.08.2015 | 61 mal gelesen

Berlin: Stellingdamm | Köpenick. Am Stellingdamm wird es weder Angebotsstreifen, noch eine asphaltierte Sonderspur für Radler geben. Bezirksverordnete hatten das im Oktober vorigen Jahres gefordert. Nun teilte der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) mit, dass in Tempo-30-Zonen wie auf dem Stellingdamm grundsätzlich keine separaten Spuren für Radfahrer angelegt werden. Auch der Einbau von Asphaltstreifen für den Radverkehr sei nur möglich, wenn...