Radwege

Zweite Bauphasebeginnt 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 23.10.2017 | 43 mal gelesen

Staaken. Auf dem Seegefelder Weg haben die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt begonnen. Zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg erneuern die Berliner Wasserbetriebe die Regenwasserkanalisation und die Trinkwasserleitung und zwar fortgesetzt auf der Südseite der Straße. Dort beginnen dann auch die Arbeiten an Fahrbahn und Gehwegen. Mit der Nordseite geht es im Anschluss weiter. Nach Abschluss aller Bauarbeiten...

3 Bilder

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf will das Radfahren auf der Mühlenstraße verbessern 1

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 20.10.2017 | 205 mal gelesen

Berlin: Mühlenstraße | Zehlendorf. Die Zahl der Radfahrer nimmt immer weiter zu. Doch viele Radwege im Bezirk sind so schmal, dass sie den Namen nicht verdienen. Ein Beispiel dafür ist die Mühlenstraße. Die Fahrbahn der Mühlenstraße ist nur neun Meter breit. Links und rechts parken Autos, zudem verkehrt in der Straße eine Buslinie. Die Radwege verlaufen zwischen Bürgersteig und parkenden Autos. Wobei die Straße in zwei Hälften aufgeteilt werden...

Schnellere Nord-Süd-Strecke: Neue Abbiegespuren entstehen an zwei Kreuzungen

Christian Schindler
Christian Schindler | Frohnau | am 14.10.2017 | 180 mal gelesen

Frohnau/Hermsdorf. Das in den vergangenen Jahren erheblich gestiegene Verkehrsaufkommen auf der Bundesstraße 96 soll bis ins kommende Jahr mit dem Umbau zweier Kreuzungen zumindest im Bereich der Berliner Straße besser bewältigt werden. Im Auftrag des Bezirksamts wurde jetzt damit begonnen, die beiden Kreuzungen Berliner Straße und Hermsdorfer Damm sowie Berliner Straße/Burgfrauenstraße/Veltheimstraße zu erweitern. Die...

Bessere Radwege gefordert

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 05.10.2017 | 22 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Wer regelmäßig mit dem Rad unterwegs ist, kennt das Problem: Straßen mit Kopfsteinpflaster sind mit dem Fahrrad kaum befahrbar. Daher weichen Radler oft auf den Gehweg aus und gefährden dadurch Fußgänger. Die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert nun das Bezirksamt in einem Antrag auf, geeignete und kostengünstige Maßnahmen für fahrradfreundlichere Straßen zu entwickeln. Sie schlägt...

Erneuerung der Radwege

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Alt-Hohenschönhausen | am 03.10.2017 | 88 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Seit dem 2. Oktober ist in der Landsberger Allee stadteinwärts die rechte Spur wegen Bauarbeiten gesperrt. Dort werden auf dem Abschnitt zwischen dem östlichen Arendsweg und der Rhinstraße die Radwege erneuert. „Auf der Nordseite zwischen Landsberger Allee und Vulkanstraße wird ein zwei Meter breiter Radweg mit ergänzendem Grünstreifen gebaut, der dann in die vorhandenen Anschlüsse an den...

3 Bilder

Und noch'n Jedicht … üba'n Stück Bärlin, meen Rad und mich

Karin Müller
Karin Müller | Biesdorf | am 09.09.2017 | 119 mal gelesen

Ach, det hat so'n Spaß jemacht, Zu dichten üba'n Radl-Tach. D'rum klimperte ick inne Tasten Ohne Ruh' und ohne Rasten. So kann viel Neues ich berichten, Jibbet doch so viel – mitnichten! Könnte klar hier niedalejen, Dat Jute an den Wuhlewejen. Se sind jepflecht und stets in Schuss So looft man hier och jut zu Fuß. Ejal ob Radeln, Joggen, Wandern, Hier jrüßt der eine stets den ander'n. Ooch ist's Treten...

2 Bilder

Schlimme Zustände für Radfahrer in Spandau

Für-ein-fahrradfreundliches Berlin
Für-ein-fahrradfreundliches Berlin | Wilhelmstadt | am 07.09.2017 | 60 mal gelesen

Berlin: Freybrücke | Unterhalb zwei Fotos von der Radwegesituation an der Heerstraße vor und hinter der Freybrücke. Dort herrschen wirklich schlimme Zustände für Radfahrer. Die Zuständigen in Spandau interessieren sich nicht dafür. Lieber wird die Heestraße 5-spurig ausgebaut und Radfahrer haben nicht einmal 1 Weg der benutzbar ist. Einmal war der Weg so zugewachsen, dass mir abends im dunkeln (ich hatte Licht an) beim Radfahren ein Ast ins...

Durchstich beschlossen: Neue Radwegverbindung in Planung

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 05.09.2017 | 73 mal gelesen

Mariendorf. Radfahren soll in Mariendorf attraktiver werden. Zu diesem Zweck plant das Bezirksamt abseits des vielbefahrenen Mariendorfer Damms und der Rathausstraße zwei sogenannte Radweg-Durchstiche. Die Durchstiche sollen von der Markgrafenstraße zur Ullsteinstraße (in Verlängerung der Machonstraße) und von der Kolonie Wildwest zum Upstallweg umgesetzt werden. So hat es die Mehrheit der...

Zu eng auf Berlins Straßen: Immer mehr Radler – Aggression im Straßenverkehr wächst 7

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 05.09.2017 | 615 mal gelesen

Berlin. Autos, Radfahrer, Fußgänger: Der Platz auf Berlins Straßen ist knapp und umkämpft. Helfen soll das neue Mobilitätsgesetz, doch das ist umstritten. Mittlerweile typisch für Berlin: Wenn an einer Kreuzung die Ampel rot ist, stauen sich neben den Autos Radfahrer – nebeneinander und hintereinander. Schaltet die Ampel auf Grün um und alle wollen los, kommt es nicht selten zu Rangeleien, Radfahrer drängeln um die...

Offensive gegen Falschparker

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 31.08.2017 | 35 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Ordnungsamt hat angekündigt, konsequent gegen verkehrswidrig geparkte Fahrzeuge auf Gehwegen und Radstreifen vorzugehen. Hintergrund ist ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom Juni, der das gefordert hatte. Das entsprechende Überwachen und Ahnden stelle nunmehr einen Schwerpunkt dar, auch wenn das Umsetzen der Autos einen erheblichen Zeitaufwand bedeute, heißt es in einer...

4 Bilder

Meen Rad und ick am Wuhleweg - Een Bärlina Jedicht! 2

Karin Müller
Karin Müller | Biesdorf | am 30.08.2017 | 136 mal gelesen

Ach det Jefühl is wundabar: Ruff uff's Rad und Wind durch's Haar. Doch dieset is' stets jut jeschützt Mit der sich'ren Rad-Helm-Mütz'. Och wenn't noch früh am Morjen is, Juckt det nu weder's Rad noch mich. D'rum schwing ick ma jepflegt behende - Weg als Ziel: "Wuhletaljelände!" - … … uff meen Eselchen aus Draht, Wünsch' uns beeden: "Jute Fahrt!" Schon schnuppan wa det Wasser's Frische Nebst ander'n...

2 Bilder

Initiative gründet Rad-Netzwerk

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 29.07.2017 | 172 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro der Grünen | Steglitz. Mit neuen Ideen für Aktionen und Projekte will das neu gegründetes Netzwerk für einen fahrradfreundlichen Bezirk sorgen. Das Netzwerk trifft sich regelmäßig, um gemeinsam für einen sicheren Radverkehr und gut ausgebaute Infrastruktur für Radfahrer einsetzen. Steglitz kann man noch keinen Fahrradbezirk nennen, sagen die Akteure des Rad-Netzwerkes. Das beste Beispiel sei der Steglitzer Damm. Für Radfahrer ist das...

1 Bild

Radfahren für alle!!!

Karin Dähn
Karin Dähn | Hermsdorf | am 28.07.2017 | 137 mal gelesen

Sicheres Fahrradfahren für alle! Ich weiß, dass ich eine Träumerin bin, aber Träumen macht richtig viel Spaß! Ich meine mit alle: schnelle und langsame Fahrradfahrer, Fahrradboten und E-Bike-Fahrer, Hand-Bike-Fahrer und Dreiradfahrer, E-Rollstuhlfahrer und andere schnelle Rollstuhlfahrer. Ich wohne im Bezirk Reinickendorf, und deshalb habe ich meine Idee erst einmal nur für diesen Bezirk durchdacht. Sie ist aber auch auf...

1 Bild

Alle Wege führen nach Spandau: Erster Runder Tisch zum Thema Tourismus

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Haselhorst | am 27.07.2017 | 220 mal gelesen

Berlin: Spandauer Rathaus | Spandau. Zitadelle und Altstadt sind für viele die touristischen Attraktionen in Spandau. Aber der Bezirk hat viel mehr zu bieten. Mit dem Projekt „Spandau Tourismus" soll das deutlich gemacht werden. Zum Auftakt gab es dazu am 20. Juli einen ersten Runden Tisch unter dem Motto „Alle Wege führen nach … Spandau“.Eingeladen hatten der Leiter der Wirtschaftsförderung Patrick Sellerie und der Projektleiter Lothar Gröschel. Er...

Ausbau des Havel-Radwegs

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Kladow | am 29.06.2017 | 59 mal gelesen

Kladow. Auf der Imchenallee haben zwischen Mascha-Kaleko-Weg und dem Eingang zum Gutspark Neukladow die Arbeiten für den Ausbau des Havel-Radweges begonnen. Das Bauvorhaben endet in etwa drei Monaten. Fußgänger und Radfahrer müssen mit Einschränkungen rechnen, kommen sonst aber durch. Die Bauarbeiten in diesem 9. Abschnitt koordiniert die landeseigene Grün-Berlin-Stiftung. Informationen unter www.gruen-berlin.de. Der...

2 Bilder

Berlin, mein Rad und ich: Schreiben, fotografieren, Videos machen und gewinnen

Alexander Schultze
Alexander Schultze | Kreuzberg | am 27.06.2017 | 3266 mal gelesen

Berlin: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt | Berlin. Der Drahtesel wurde kürzlich 200 Jahre alt. Das allein reicht eigentlich schon, ihm große Aufmerksamkeit zu widmen. Damit nicht genug, plant die Politik in Berlin viel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten. Gute Gründe also, unsere 17.000 Leserreporter auf das Thema anzusetzen. Es geht fast alles!Sie grübeln, was Sie tun können? Na fast alles! Etwa so: Sie wollten schon immer mal von der malerischen Strecke...

Bilanz der Verkehrsaktion

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 24.06.2017 | 13 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Gegen verkehrswidriges Halten und Parken ist die Polizei gemeinsam mit Ordnungsämtern von 12. bis 16. Juni in einer Schwerpunktaktion vorgegangen. Zu den sechs Bezirken, die sich daran beteiligt haben, gehörte auch Friedrichshain-Kreuzberg. Dort wurden zum Beispiel 23 Falschparker auf Schutzstreifen für Radfahrer erwischt. Insgesamt lag ihre Zahl bei 783. 25 Mal wurde unerlaubtes Halten auf Busspuren...

Bezirk geht gegen Falschparker vor

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 22.06.2017 | 45 mal gelesen

Moabit. Kürzlich hat das Ordnungsamt Mitte gemeinsam mit der Polizei und den Berliner Verkehrsbetrieben eine Verkehrsaktion durchgeführt. Ziel des Einsatzes war es, gegen verkehrswidriges Halten und Parken auf Rad- und Busspuren vorzugehen. Für die Aktion setzte der Bezirk 17 Mitarbeiter ein. Zu den Einsatzschwerpunkten gehörten die Budapester Straße in Tiergarten und die Straße Alt-Moabit. Es wurden 116 Ordungswidrigkeiten...

Kampf den Schlaglöchern: Senat stellt wieder Geld für die Straßensanierung zur Verfügung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 18.05.2017 | 121 mal gelesen

Pankow. Im Volksmund heißt es zwar immer noch Schlaglochprogramm, aber offiziell nennt es der Senat jetzt „Straßeninstandsetzungsprogramm“.Auch in diesem Frühjahr verteilt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wieder Mittel an die Straßen- und Grünflächenämter der Bezirke, mit denen sie notwendige Instandsetzungen vornehmen können. In diesem Jahr sind es 25 Millionen Euro, die der Senat für die Reparatur...

1 Bild

Neue Fahrradinitiative gegründet

In Tempelhof-Schöneberg hat sich die neue Fahrradinitiative „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ gegründet. Aktivisten des Volksentscheid Fahrrad, Mitglieder der ADFC-Stadtteilgruppen Tempelhof und Schöneberg sowie weitere Teilnehmer trafen sich Ende April zur Gründungsversammlung. Ziel des neuen „Netzwerks Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ ist es, im Dialog mit Anwohnern, Unternehmen und...

Möllendorffstraße wird gesperrt: Tram-Haltestelle wird verbreitert

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 06.05.2017 | 815 mal gelesen

Lichtenberg. Noch bis Juli sollen die Straßenbauarbeiten in der Möllendorffstraße zwischen den Straßen Am Containerbahnhof und Frankfurter Allee andauern.Dabei soll halbseitig gebaut werden, womit ein Durchkommen für den Verkehr ermöglicht wird. Nachdem die Berliner Wasserbetriebe in diesem Abschnitt die Regenabläufe erneuert und die Arbeiten am Trinkwassernetz durchgeführt haben, soll die Straße neu asphaltiert werden.Dabei...

1 Bild

Vorfahrt für Fahrrad: Bezirk plant zahlreiche Radverkehrsprojekte

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 14.04.2017 | 199 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Der beschleunigten Ausbau von Fahrradstreifen und -spuren ist ein postuliertes Ziel des rot-rot-grünen Senats. Das grün-rot-rote Friedrichshain-Kreuzberg möchte hier nicht hinterherfahren, sondern sieht sich weiter als Fahrrad-Avantgarde. Unterstrichen wurde das vor kurzem im Ausschuss für Umwelt und Verkehr, dem das Tiefbauamt ein Dutzend Radverkehrsprojekte präsentierte. Einige sind bereits im...

Radwegebau kommt dank Finanzmittel des Senats in Fahrt

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 12.04.2017 | 55 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Berliner Senat macht mit seiner Fahrrad-Offensive auch am östlichen Stadtrand ernst. Es gibt Planstellen und frisches Geld. Mit dem Nachtragshaushalt 2017 bekommt Marzahn-Hellersdorf zwei neue Personalstellen für die Planung von Radverkehrswegen zur Verfügung gestellt. Außerdem erhält er insgesamt 760 000 Euro für drei Maßnahmen zum Ausbau des Fahrradnetzes. Der größte Teil der Summe, 400 000 Euro,...

Sicherheit am Teltower Damm

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 04.04.2017 | 28 mal gelesen

Berlin: Teltower Damm | Zehlendorf. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung möchte Busfahrgäste am Teltower Damm vor Radfahrern besser schützen. In einem Antrag fordert sie, dass die Haltestelle am S-Bahnhof Zehlendorf und die Haltestelle Zehlendorf Eiche den Aufdruck „Vorsicht Bushaltestelle“ erhalten. Hier sei die Gefahr, dass BVG-Kunden von Radfahrern angefahren werden, besonders groß, heißt es in der Begründung. In der...

1 Bild

Im Bezirk soll die Situation für Radfahrer spürbar verbessert werden

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 26.03.2017 | 186 mal gelesen

Neukölln. Der Bezirk investiert bis 2021 sechs Millionen Euro in die Stärkung des Radverkehrs. Die Vorbereitungen für das erste Projekt, den Umbau der Innstraße zwischen Sonnenallee und Weigandufer, haben begonnen.Sobald diese beendet sind, starten die Straßenbauarbeiten in der Innstraße, voraussichtlich im Juni. Bis Ende des Jahres sollen sie dauern. Die Kopfsteinpflasterfahrbahn wird mit einem fünf bis sechs Meter breiten...