Radwege

1 Bild

Im Bezirk soll die Situation für Radfahrer spürbar verbessert werden

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | vor 3 Tagen | 79 mal gelesen

Neukölln. Der Bezirk investiert bis 2021 sechs Millionen Euro in die Stärkung des Radverkehrs. Die Vorbereitungen für das erste Projekt, den Umbau der Innstraße zwischen Sonnenallee und Weigandufer, haben begonnen.Sobald diese beendet sind, starten die Straßenbauarbeiten in der Innstraße, voraussichtlich im Juni. Bis Ende des Jahres sollen sie dauern. Die Kopfsteinpflasterfahrbahn wird mit einem fünf bis sechs Meter breiten...

Bauarbeiten für Radweg im Gange

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 06.03.2017 | 11 mal gelesen

Grunewald. Bis Ende August muss man auf der Teplitzer Straße und an der Hubertusallee mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Hier lässt das Bezirksamt mit Fördergeld des Bundes einen Radweg einrichten, wobei dies zum Teil durch eine Markierung auf der Straße erfolgt, zum Teil durch bauliche Veränderungen. Bei dieser Gelegenheit lässt man auch schadhafte Straßenabschnitte in diesem Bereich neu asphaltieren. Die Buslinien 110 in...

2 Bilder

Bessere Sicht und neue Radwege: SPD fordert mehr Sicherheit auf Spandaus Straßen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 27.02.2017 | 113 mal gelesen

Spandau. Bessere Sicht, keine Lkw auf Busspuren und mehr Fahrradwege sollen Spandaus Straßen sicherer machen. Das fordert die SPD mit gleich mehreren Anträgen.Spandau ächzt vor allem im Berufsverkehr unter der Verkehrslast. Baustellen, zugeparkte Straßen, Lkw und viel zu enge Radwege behindern den Verkehr zusätzlich. Die Diskussion, wie Spandaus Straßen sicherer werden können, ist nicht neu. Vorschläge kommen immer wieder von...

1 Bild

Albrechtstraße und Steglitzer Damm gelten als sehr gefährlich für Radfahrer

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 24.02.2017 | 134 mal gelesen

Steglitz. Das Radfahren im Bezirk ist eine tägliche Herausforderung. Viele Radwege sind zu schmal oder die Straßen verfügen nicht einmal über solche geschützten Streifen. Das könnte sich in der Albrechtstraße und auf dem Steglitzer Damm bald ändern. In der Albrechtstraße zwischen Neue Filandastraße und Rathaus Steglitz gibt es weder Radwege noch Markierungen für Radfahrer. Zudem ist die Fahrbahn ziemlich schmal. In Richtung...

Die Radwege in der Altensteinstraße sollen repariert werden 1

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 16.02.2017 | 49 mal gelesen

Berlin: Altensteinstraße | Steglitz-Zehlendorf. In der Altensteinstraße macht das Fahrradfahren wenig Spaß. Die Radwege am Fahrbahnrand sind in einem desolaten Zustand. „Eine Rumpelpiste“, sagt die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV).„Es gibt fiese Kanten, Absenkungen und unebene Stellen, die durch Baumwurzeln verursacht wurden. Außerdem macht der Radweg scharfe Schlenker um die Bushaltestellen“, erklärt Daniel Egginger-Gonzalez....

1 Bild

Mehr Sicherheit für Radfahrer: Nach tödlichem Unfall fordert Volksentscheid Fahrrad zusätzliche Investitionen

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 02.12.2016 | 175 mal gelesen

Berlin: Buckower Damm | Britz. Nachdem erneut eine Radfahrerin tödlich verunglückte, fordert die Initiative Volksentscheid Fahrrad, dass mehr in die Verkehrssicherheit der Radfahrer investiert wird. Der Bezirk Neukölln hat bereits Baumaßnahmen für die nächsten fünf Jahre beschlossen.Eine Radfahrerin war am 28. November gegen 15.50 Uhr auf dem Radweg der Gutschmidtstraße unterwegs. Als ein Lkw-Fahrer rechts in den Buckower Damm abbog, übersah er die...

2 Bilder

Besser Rad fahren: Röntgentaler Weg ist fertig

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 09.10.2016 | 64 mal gelesen

Buch. Die im Juli begonnenen Bauarbeiten für den Ausbau des Rad- und Gehweges im Röntgentaler Weg sind abgeschlossen.Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (B’90/Grüne) eröffnete den ausgebauten Weg zwischen Pölnitzweg und Wiltbergstraße (Abzweig Radfernweg Berlin-Usedom) gemeinsam mit Vertretern der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie des ADFC. Der der 450 Meter lange Rad- und Gehweges wurde mit...

1 Bild

Volksentscheid Fahrrad: Eva-Maria Scheel vom ADFC fordert mehr Einsatz von der Politik 3

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Friedenau | am 05.10.2016 | 401 mal gelesen

Berlin. Eva-Maria Scheel ist die Landesvorsitzende des ADFC Berlin. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporterin Stefanie Roloff spricht sie sich klar für den Volksentscheid Fahrrad aus.Frau Scheel, die Initiative Volksentscheid (VE) Fahrrad setzt sich für ein Gesetz zur Förderung des Radverkehrs ein. Stimmt der ADFC dem zu?Eva-Maria Scheel: Auf unserer Mitgliederversammlung im März 2016 haben wir beschlossen, den...

1 Bild

Senat plant neuen Radweg

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 16.09.2016 | 152 mal gelesen

Berlin: Boelcketunnel | Tempelhof. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit, dass die ersten Planungsleistungen für die Herstellung einer Fahrradspur in der Neu-Tempelhofer Boelckestraße beauftragt wurden. Zunächst ist der nördliche Teil zwischen Werner-Voß-Damm und Katzbachstraße in Arbeit. Wesentlich komplizierter gestalten sich die Planungen für den südlichen Teil zwischen Werner-Voß-Damm und Boelcketunnel. Schließlich sollen in dem...

5 Bilder

Radweg-Durchstich in Mariendorf auf dem Prüfstand

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 22.08.2016 | 165 mal gelesen

Tempelhof. Alternative zur B 96 für Radfahrer gesucht. Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nun zunächst eine „Machbarkeitsstudie für Radweg-Durchstich in Mariendorf“ beschlossen.Die Bundesstraße 96 wird täglich von mehr als 50 000 Kraftfahrzeugen frequentiert und gilt mithin als eine der am stärksten belasteten Straßen Berlins. Das Problem: Auf dem Teilstück Tempelhofer und Mariendorfer...

Radwegbau geht weiter

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Kreuzberg | am 15.08.2016 | 43 mal gelesen

Berlin: Manteuffelstraße | Tempelhof. Das Radverkehrsbauvorhaben in der Manteuffelstraße geht weiter. Auf ganzer Länge und in beiden Fahrtrichtungen soll zwischen Berlinickeplatz und Attilaplatz ein Rad-Schutzstreifen (unterbrochene Linie) auf der Fahrbahn markiert, der alte Radweg zurückgebaut und die Pkw‑Parkplätze auf den früheren Radweg Bereich verlegt werden. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten. Der 1. Bauabschnitt befindet sich auf...

Nordufer: Radweg bleibt frei

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 08.08.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Pekinger Platz | Wedding. Der Fahrradweg Am Nordufer soll bei den jährlich etwa vier Veranstaltungen am Pekinger Platz, wie dem Wedding-Markt, nicht mehr umgeleitet werden. Bisher müssen Radler auf dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen, der in diesem Bereich auf der Tempo-30-Straße Am Nordufer verläuft, Umwege fahren. Wie Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) auf eine Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Susanne Fischer mitteilt, soll der Radverkehr bei...

Haushaltstitel für Radwege

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 26.07.2016 | 38 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) möchte im Nachtragshaushalt 2016/17 einen eigenen Titel für Radwege festschreiben. Die darin eingestellten Mittel sollen zur Reparatur, der Sanierung und Erweiterung von Radwegen im Bezirk genutzt werden. Ob dies möglich ist, soll das Bezirksamt klären. Einen entsprechenden Beschluss fasste die BVV auf ihrer jüngsten Sitzung auf Antrag von B’90/Grüne. Die...

Belag für den Röntgentaler Weg

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 05.07.2016 | 31 mal gelesen

Buch. Dieser Tage beginnen die Bauarbeiten für den Ausbau des Rad- und Gehwegs Röntgentaler Weg zwischen Pölnitzweg und Wiltbergstraße (Abzweig Radfernweg Berlin-Usedom). In drei Monaten Bauzeit soll der 450 Meter lange Abschnitt einen Bitumenbelag erhalten. Während der Bauzeit wird der Geh- und Radverkehr über den Schlosspark Buch umgeleitet. Die Baukosten betragen laut Planungsunterlagen circa 233 000 Euro und werden aus...

2 Bilder

Kein Platz für Radler

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 04.07.2016 | 69 mal gelesen

Berlin: NUSZ Laden | Tempelhof. Die Bundesstraße 96 wird täglich von mehr als 50 000 Kraftfahrzeugen frequentiert und gilt mithin als eine der am stärksten belasteten Straßen Berlins. Das Problem: Auf dem Teilstück Tempelhofer und Mariendorfer Damm gibt es so gut wie keine Radwege. Jedenfalls beklagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC), dass es – obwohl der Radverkehr in Berlin enorm anwächst – zwischen Alt-Tempelhof und Alt-Mariendorf...

1 Bild

Grüne fordern feste Summe für Bau von Radwegen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Biesdorf | am 02.07.2016 | 114 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Mitglieder der B'90/Grüne-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung haben am 23. Juni einen roten Teppich vor dem Freizeitforum Marzahn, Marzahner Promenade 55, ausgerollt. Damit wollten sie auf die schlechte Situation für Fahrradfahrer aufmerksam machen.Ein schneller Ausbau der Radwege würde zu mehr Sicherheit und weniger Konflikten führen, ist Grünen-Fraktionschef Nickel von Neumann überzeugt....

Keine Kürzungen bei Radwegebau

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 21.06.2016 | 16 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Kürzungen bei Sanierung oder Neubau von Radwegen in den zwölf Bezirken sind vorerst nicht geplant, teilt Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) mit. Das Berliner Abgeordnetenhaus hat für die Instandsetzung zwei Millionen Euro in den Haushalt eingestellt. Zusätzlich stehen jährlich 3,5 Millionen Euro zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur zur Verfügung. KEN

Das Umweltamt aktualisiert Online-Präsenz zum Klimaschutz

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 13.06.2016 | 13 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Die Koordinationsstelle Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Umwelt- und Naturschutzamt hat ihre Online-Präsenz zum Klimaschutz überarbeitet und aktualisiert. In übersichtlicher und verständlicher Form werden Informationen zum Klimaschutz im Bezirk bereitgestellt. Neben grundlegenden Daten und Bilanzen erfahren die Bürger auf www.klimaSZ.de, was das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf für den Klimaschutz tut und...

Grüne setzen sich für Radwege ein

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 31.05.2016 | 17 mal gelesen

Lichterfelde. Kürzlich sind Bäume an den Radwegen in der Königsberger Straße, Nähe Goerzallee, gefällt worden. Ihre Wurzeln sind noch vorhanden und machen das Befahren der Radwege weiter zur Qual. Die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat jetzt beantragt, dass die noch vorhandenen Wurzelaufwölbungen beseitigt werden. Der Antrag ist zunächst in die Ausschüsse für Haushalt sowie Umwelt, Naturschutz, Tiefbau...

Freie Radwege und Busspuren

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 26.05.2016 | 11 mal gelesen

Tiergarten. Noch bis 2. Juni dauert die dreitätige, bezirksübergreifende Aktion „Freie Radwege und Busspuren“ des Ordnungsamtes Mitte. Damit soll für mehr Verkehrssicherheit für Radfahrer gesorgt, aber auch für mehr Verständnis und ein Miteinander im Straßenverkehr geworben werden. In Mitte kontrollieren Ordnungsamt, Polizei und BVG schwerpunktmäßig Potsdamer Platz, Potsdamer Straße, Turmstraße und Prinzenallee. Hier ist es...

Senat saniert Radweg am Kanal

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 23.05.2016 | 48 mal gelesen

Steglitz. Die Sanierung eines Teilabschnitts der Paul-Schwarz-Promenade hat begonnen. Bis Mitte Juni wird der Weg auf Höhe des Charité Campus Benjamin Franklin bis zur Birkbuschstraße erneuert und teilweise asphaltiert. Radfahrern soll das Fahren entlang des Teltow-Kanal erleichtert werden. Die Baukosten trägt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt aus seinem Radwegesanierungsprogramm. KM

Ampel wird erneuert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 07.04.2016 | 16 mal gelesen

Friedenau. Am Friedrich-Wilhelm-Platz lässt die Senatsverwaltung die Ampel erneuern. Gleichzeitig modernisiert das bezirkliche Straßenbauamt mit Mitteln des „Radverkehrs-Infrastrukturprogramms“ des Landes die Radwege im Kreuzungsbereich. Künftig können Radfahrer und Fußgänger die Bundesallee im Bereich der Schmargendorfer Straße sicher überqueren. Die Bauerabeiten erfolgen in zehn kleinen Abschnitten und dauern...

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 08.02.2016 | 74 mal gelesen

Berlin: Hauptbahnhof | Moabit. Fahrradfahren vor dem Hauptbahnhof ist alles andere als sicher. Bis 21. April hat das Bezirksamt nun Zeit, sich bei der zuständigen Senatsverwaltung dafür einzusetzen, dass die Fahrradwege der Invalidenstraße auf Höhe des Bahnhofsvorplatzes „regelmäßig, gleichmäßig und eindeutig“ gekennzeichnet werden. Nach dem Willen der Bezirksverordneten soll Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) darüber hinaus noch weitere...

Steiler Radweg angepasst

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 21.01.2016 | 57 mal gelesen

Rummelsburg. Das steile Gefälle des Uferwegs am Paul-und-Paula-Ufer im Bereich des Pumpenhäuschens wurde den Bedürfnissen von Radfahrern und Fußgängern angepasst und eingeebnet. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage der Bezirksverordneten Henriette van der Wall (Bündnis 90/ Die Grüne) ans Bezirksamt hervor. Der Weg wies ein Gefälle von 13 Prozent auf. Das Berliner Straßengesetz über Geh- und Radwege schreibt jedoch ein...

Reinickendorf investierte sieben Millionen Euro ins Verkehrsnetz 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 15.01.2016 | 239 mal gelesen

Reinickendorf. Im Jahr 2015 sind im Bezirk gut sieben Millionen Euro für Straßenbaumaßnahmen ausgegeben worden. Dies teilte jetzt Baustadtrat Martin Lambert (CDU) mit. Allein aus den bezirklichen Unterhaltungsmitteln flossen rund 3,1 Millionen Euro in die Verkehrswege. Daraus wurden zwei kleinere Straßenabschnitte (Almazeile, Odilostraße), Gefahrenstellenbeseitigungen, Beschilderungen, Markierungen sowie Asphalt- und...