Rassismus

1 Bild

Preis für zwei Frauen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.11.2016 | 16 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Ute Bella Donner (links) und Irmela Mensah-Schramm wurden am 24. November mit dem erstmals vom Bezirk verliehenen Silvio-Meier-Preis ausgezeichnet. Er erinnert an den 1992 von Neonazis ermordeten Silvio Meier und soll Personen, Gruppen oder Initiativen würdigen, die sich gegen Rechtsextremismus oder Diskriminierung einsetzen. Die Künstlerin Ute Bella Donner widmet ihre Arbeiten den Themen Ausgrenzung...

Gewappnet gegen rechte Parolen

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | am 26.11.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Flotte Lotte | Märkisches Viertel. In der Bahn, auf dem Sportplatz, bisweilen sogar im Bekanntenkreis – überall sind sie zu hören: fremdenfeindliche, rassistische Sprüche. Nicht jeder ist schlagfertig oder auch mutig genug, sofort eine passende Reaktion entgegenzuhalten. Ein Argumentationstraining gegen flüchtlingsfeindliche und rechte Parolen bietet die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) am Donnerstag, 14. Dezember, von...

Erster Silvio-Meier-Preis

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.11.2016 | 40 mal gelesen

Berlin: Jugendwiderstandsmuseum | Friedrichshain-Kreuzberg. Am Donnerstag, 24. November, findet im Jugendwiderstandsmuseum, Rigaer Straße 9-10, die erstmalige Verleihung des Silvio-Meier-Preises statt. Mit der Auszeichnung ehrt und unterstützt der Bezirk Menschen, Vereine und Initiativen, die sich in herausragender Weise gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung einsetzen. Der Preis erinnert an Silvio Meier, der 1992 nach einem...

Schule ohne Rassismus

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Rudow | am 14.10.2016 | 20 mal gelesen

Berlin: Hannah-Arendt-Gymnasium | Rudow. Mit dem Hannah-Arendt-Gymnasium hat der Bezirk eine weitere Schule, die sich im Rahmen des Projekts „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ aktiv mit dem Thema Rassismus auseinandersetzt. Der Titel wurde der Schule am 12. Oktober im Rahmen eines Schulfestes verliehen. Das Projekt des Vereins Aktion Courage von und für Schüler bietet viele Möglichkeiten, das Klima an Schulen mitzugestalten und bürgerschaftliches...

1 Bild

Gegen Mobbing und Gewalt: Heinz-Brandt-Schule macht bei bundesweitem Netzwerk mit

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 19.09.2016 | 81 mal gelesen

Berlin: Heinz-Brandt-Schule | Weißensee. Mit einem neuen Titel ist die Heinz-Brandt-Oberschule in der Langhansstraße 120 ins Schuljahr gestartet. Ihr wurde der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Die Schule hatte sich um diesen Titel beworben. Im zurückliegenden Schuljahr gab es dazu zahlreiche Projekte, in denen sich Schüler aller Jahrgangsstufen zu Weltoffenheit bekannten und gegen Rassismus und Diskriminierung jeder Art...

1 Bild

Druck auf Rechte erhöhen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 31.08.2016 | 268 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk ist eine Hochburg der Rechten in Berlin und hat hinsichtlich der Zahl rassistischer Übergriffe regelmäßig einen Spitzenplatz.Für Aufsehen sorgte zuletzt ein Schweinskopf, der auf das Gelände der Notunterkunft für Flüchtlinge am Glambecker Ring geworfen wurde. Es ging hier vermutlich um die Einschüchterung muslimischer Asylbewerber, denen Schweinefleisch als „unrein“ gilt. Nicht nur zur...

Postkolonialer Rundgang

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 21.08.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Arikanische Straße | Wedding. Der Verein Antirassistisch-Interkulturelles Informationszentrum (ARiC Berlin e.V.) lädt am 27. August zu einem „performativen postkolonialen Rundgang“ mit dem Titel „Penduka – Wake Up! Auf dem Weg zum Manga-Bell-Platz”. Die Führung machen Marie Biloa Onana und Stefanie-Lahya Aukongo. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Hier und jetzt! Kolonialismus und Kolonialrassismus im Schulunterricht“ von ARiC Berlin, dem...

4 Bilder

Rainer Opolka warnt mit seinen "Wolfsmenschen" vor dem sich ausbreitenden Rechtsextremismus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 11.08.2016 | 133 mal gelesen

Berlin: Die Wölfe kommen | Moabit. Rainer Opolka hat 66 lebensgroße, aggressiv wirkende Wolfsskulpturen vor dem Berliner Hauptbahnhof auf dem Washingtonplatz aufgestellt. Das Rudel soll Neo-Nazis, Pedigisten und AfDler symbolisieren.Mit „Die Wölfe sind zurück?“ verweist der Taschenlampenmillionär, der gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Harald jetzt in Kunst macht, auf den zunehmenden Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft und...

OSZ für Recht ausgezeichnet

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 18.07.2016 | 12 mal gelesen

Charlottenburg. Den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt das Oberstufenzentrum (OSZ) für Recht und Wirtschaft nicht von ungefähr. Die 1300 Jugendliche der Hans-Litten-Schule in der Danckelmannstraße 25 beweisen den Sinn dieser Auszeichnung jeden Tag und feierten nun die Auszeichnung mit ihrem Paten – dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD). Weshalb der Titel verdient ist, bringt Projektleiterin...

Mini-EM auf dem Boseplatz

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 05.07.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Sporthalle Bosestraße | Tempelhof. Einen Tag vor dem Finale der Fußballeuropameisterschaft findet am 9. Juli auf dem Fußballplatz Bosestraße 21 der „AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz: Integration durch Sport“ statt. Botschaftsangehörige aus Jemen, Guinea, Kuba, Spanien, Türkei, Pakistan, Australien, Kosovo und vielen weiteren Nationen treffen aufeinander. Gemeinsam wollen sie für die integrative Kraft des Fußballs einstehen und ein Zeichen...

Lesung aus "Kinder der Befreiung"

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.06.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: W. Michael Blumenthal Akademie | Kreuzberg. Den Biografien von Menschen, die nach 1945 aus Beziehungen zwischen farbigen US-Soldaten und deutschen Frauen stammen, widmet sich das Buch "Kinder der Befreiung". Es wird am Mittwoch, 6. Juli, bei einer Lesung in der W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums am Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz vorgestellt. Erzählt werden die Geschichten und Erlebnisse dieser Vertreter der Nachkriegsgeneration und...

1 Bild

Propaganda, braune Politabende: Register des Bezirks bewertet Machenschaften der Rechten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 18.05.2016 | 202 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Rassismus, Antisemitismus, extremistische Attacken – überwunden geglaubte Übel, die wieder auf dem Vormarsch sind. Wie schlimm es um den Bezirk steht, erklärt nun das örtliche Register in seinem neuen Bericht. Und seine Sprecherin gibt Tipps zum Umgang mit der AfD.„Wir schaffen das“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Da ging es mit den Übergriffen richtig los. In dem Moment, als die...

Fausthiebe und Beleidigungen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 03.05.2016 | 4 mal gelesen

Fennpfuhl. Zu einer gewalttätigen, womöglich rassistischen Auseinandersetzung kam es am 29. April am Weißenseer Weg. Die Polizisten wurden gegen 23 Uhr von Passanten gerufen. Die Beamten trafen vor Ort auf zwei Männer, von denen einer verletzt war. Der Verletzte gab an, dass ihm der 52-jährige Tatverdächtige zuerst die Flasche auf den Hinterkopf geschlagen und ihm anschließend einen Kopfstoß und einen Fausthieb versetzt...

Register Spandau dokumentiert 39 Fälle von Alltagsrassismus

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 13.04.2016 | 95 mal gelesen

Spandau. Eine rassistische Beleidigung, ein Hetzaufkleber, ein antisemitischer Anschlag oder ein gestohlener Stolperstein: All das dokumentiert die Registerstelle Spandau. 2015 gab es deutlich mehr solcher Taten. Über das Register Spandau werden bezirksweit jedes Jahr alle bekannten Vorfälle mit rassistischem, rechtsextremem, antisemitischem oder homophobem Hintergrund veröffentlicht. Für das Jahr 2015 weist die Chronik eine...

1 Bild

Extremisten auf dem Vormarsch: Register warnt vor Attacken und "braunen" Konferenzen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 14.03.2016 | 261 mal gelesen

Charlottenburg. Rassismus, Antisemitismus und Homophobie – Phänomene, die laut Bericht des Berliner Registers und der Opferberatungsstelle „ReachOut“ wieder salonfähig werden. Und das auf buchstäbliche Weise. Denn im Bezirk tagen Extremisten frei von Scheu an exponierten Orten.Gerade die Alltagsplätze bergen die größten Gefahren, plötzlich zum Opfer zu werden. Und auch abseits der Hotspots und Bahnhöfe des Bezirks stieg im...

Mahnwache gegen Rassismus

Silvia Möller
Silvia Möller | Köpenick | am 10.03.2016 | 10 mal gelesen

Köpenick. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz lädt zu einer antirassistischen Mahnwache am 17. März 18 Uhr in der Glienicker Straße ein. Es geht darum, im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Solidarität mit Geflüchteten zu zeigen. Seit Eröffnung der Notunterkunft in der Glienicker Straße finden dort wöchentlich donnerstags rassistische Mahnwachen statt, die sich gegen Geflüchtete und Asylsuchende richten und...

3 Bilder

Kompromissloser Künstler: Boris Lurie im Jüdischen Museum

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 09.03.2016 | 30 mal gelesen

Berlin: Jüdisches Museum | Kreuzberg. Boris Lurie starb 2008 im Alter von 83 Jahren in New York. In einer großen Retrospektive sind jetzt im Jüdischen Museum mehr als 200 Collagen, Gemälde und Zeichnungen dieses unangepassten Künstlers zu sehen.Der Titel der Schau lautet: "Keine Kompromisse". Denn Lurie stellte sich Zeit seines Lebens gegen den kommerzialisierten Kunstbetrieb und auch gegen manche gesellschaftlichen und ästhetischen Konventionen.Das...

Wie lässt sich Vielfalt leben?

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Mitte | am 09.02.2016 | 54 mal gelesen

Berlin. Wie kann Völkerverständigung funktionieren? Wie lässt sich ein Zeichen gegen Rassismus in der Gesellschaft setzen? Antworten auf diese Fragen suchen der Paritätische Wohlfahrtsverband und der Union Versicherungsdienst mit ihrem Ideenwettbewerb unter dem Motto "Vielfalt leben!". Teilnehmen können alle, die sich für andere Menschen einsetzen wollen. Bereits begonnene Aktionen sind nicht zugelassen. Zu gewinnen gibt es...

Rechte Pöbler im Bus

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 01.02.2016 | 28 mal gelesen

Charlottenburg. Als am 23. Januar ein Fahrgast der Buslinie M49 versuchte, zwei Männer vom Biertrinken und Rauchen im Fahrzeug abzuhalten, bekam er Beleidigungen zu hören. Laut Polizei handelte es sich um Rufe mit rassistischem und volksverhetzendem Inhalt. Auch Schläge mit der Bierflasche habe man dem 20-Jährigen und seiner Begleiterin angedroht. Schließlich verließen die Pöbler den Bus an der Kantstraße/Ecke...

Beleidigt und geschlagen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 13.01.2016 | 28 mal gelesen

Friedrichshain. Eine Frau zeigte am Abend des 8. Januar einen Angriff bei der Polizei an, der sich gegen 14 Uhr in der Hausburgstraße ereignet haben soll. Nach ihren Angaben sei sie dort zunächst aus einem Auto heraus von einem Mann rassistisch beleidigt worden. Anschließend sei der Fahrer ausgestiegen und habe sie geschlagen und getreten. Während dessen Attacken habe sich auch noch eine Frau eingemischt und ihr ebenfalls...

Register gegen Alltagsrassismus: Bezirksamt arbeitet mit Verdi-Bildungsstätte zusammen

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 16.12.2015 | 123 mal gelesen

Reinickendorf. Das Bezirksamt hat die ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V. damit betraut, das Register für rechtsextrem motivierte und diskriminierende Vorfälle für den Bezirk aufzubauen und zu betreuen. Dazu wird ein Netzwerk von Anlaufstellen aufgebaut, die rechtsextrem motivierte und diskriminierende Vorfälle aufnehmen und an die Registerstelle weiterleiten. Diese dokumentiert die Vorfälle öffentlich und...

Rassistische Äußerungen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.12.2015 | 22 mal gelesen

Äußern sich Mitarbeiter rassistisch auf privaten Accounts in sozialen Netzwerken, kann der Arbeitgeber das häufig nicht ahnden. "Es gilt erst einmal der Grundsatz: privat ist privat", erklärt Prof. Jobst-Hubertus Bauer, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Aber auch hier gibt es Grenzen: "Wenn sich ein Arbeitnehmer im Netz rassistisch äußert und führt das zu Unfrieden im Betrieb, kann das zu einer fristlosen Kündigung führen", sagt...

3 Bilder

Gemeinsam singen gegen Fremdenhass im Berliner Hauptbahnhof

Michael Kahle
Michael Kahle | Hansaviertel | am 07.12.2015 | 97 mal gelesen

Berlin: Hauptbahnhof | Moabit. Gänsehautfeeling im Berliner Hauptbahnhof: Hunderte Menschen sangen am 28. November zum Abschluss eines Chorflashmobs das Lied „Schrei nach Liebe“ von der Band „Die Ärzte“.Bereits 1993 prangerten die „Ärzte“ mit dem Song Fremdenhass an. Das Lied ist angesichts dumpfer Parolen von rechts und brennender Asylunterkünfte aktueller denn je. Um ein Zeichen zu setzen gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit, hatten sich...

Für ein friedliches Zusamenleben: Mete-Ekşi-Preis an Jugendgruppen verliehen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Charlottenburg | am 16.11.2015 | 56 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zum 24. Mal wurde am 14. November 2015 der Mete-Ekşi-Preis zur Förderung eines friedlichen Zusammenlebens von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft verliehen.Der Preis erinnert an den 19-jährigen Mete-Ekşi, der in eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen auf dem Adenauerplatz geraten war und an den Folgen am 13. November 1991 gestorben war. Ein Jahr später wurde der...

3 Bilder

Rechte Szene bekommt Gegenwind: Kompetenzzentrum für demokratische Kultur in der Sewanstraße eröffnet

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 08.11.2015 | 241 mal gelesen

Berlin: Kompetenzzentrum gegen Rechts Lichtenberg | Friedrichsfelde. Vereint gegen Rassismus und Gewalt: In Lichtenberg hat sich jetzt ein "Kompetenzentrum" gegen Rechts gebildet. Seinen Sitz hat es in der KultSchule in der Sewanstraße 43.Die Zahl der rechtsextremen und rassistischen Übergriffe im Bezirk steigt. "In diesem Jahr haben wir schon mehr als 100 Vorfälle gezählt, 65 davon mit rassistischem Hintergrund. Schon jetzt übersteigt die Zahl der Vorfälle jene des gesamten...